Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Post Mortem - Tränen aus Blut / Post Mortem Reihe Bd. 1

Thriller

Post Mortem Band 1

Sie heißt Emilia Ness und arbeitet bei Interpol. Er heißt Avram Kuyper und ist Profikiller. Gemeinsam jagen sie einen bestialischen Mörder. Jeder auf seine Weise.
›Post Mortem - Tränen aus Blut‹ ist der erste Band des großen Zweiteilers von Mark Roderick: schockierend, aufwühlend und mega-spannend.
Der Profikiller Avram Kuyper und die Interpol-Ermittlerin Emilia Ness verfolgen die Fährte eines Mannes, der keine Grenzen und kein Gewissen kennt: machthungrig, erfolgs-verwöhnt und unberechenbar aggressiv.

Ein Blick in die Hölle…
Eine Familie verschwindet spurlos. Ein Mann stirbt durch zwei Schüsse. Er war Reporter, einer großen Sache auf der Spur. Kurz vor seinem Tod sendet er noch zwei Nachrichten: eine an seinen Bruder Avram Kuyper, einen skrupellosen Profi-Killer, und eine an Emilia Ness, eine unbestechliche Interpol-Agentin. Avram soll ihn und seine Familie rächen, Emilia den Fall vor Gericht bringen. Beide sehen das Horror-Video, das ihnen jemand zuspielt. Beide blicken direkt in den Schlund der Hölle. Wer ist diese Bestie, die kein Gewissen und keine Grenzen kennt? Können Avram und Emilia ihn gemeinsam zu Fall bringen?

Im zweiten Band ›Post Mortem - Zeit der Asche‹ erfahren Sie, wie es weitergeht…
Rezension
Roderick liefert, was Leser und vor allem Leserinnen wünschen: Gewalt, Gefühl und einen kompromisslosen Helden. Sabine Schmidt Börsenblatt 20160128
Portrait
Mark Roderick ist ein Pseudonym. Seine extrem spannenden Thriller entstehen in den frühen Morgenstunden, wenn nichts und niemand ihn vom Schreiben ablenken kann. Mark Roderick lebt mit seiner Familie in der Nähe von Stuttgart.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 512
Erscheinungsdatum 25.02.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-03142-9
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 20,5/13,6/3,7 cm
Gewicht 541 g
Auflage 1. Auflage
Verkaufsrang 47738
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,00
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Post Mortem

  • Band 1

    44066599
    Post Mortem - Tränen aus Blut / Post Mortem Reihe Bd. 1
    von Mark Roderick
    (23)
    Buch
    12,00
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    44066600
    Post Mortem - Zeit der Asche / Post Mortem Reihe Bd. 2
    von Mark Roderick
    (12)
    Buch
    12,00
  • Band 3

    46378223
    Post Mortem - Tage des Zorns / Post Mortem Reihe Bd. 3
    von Mark Roderick
    (10)
    Buch
    12,00
  • Band 4

    83642090
    Post Mortem - Spur der Angst / Post Mortem Reihe Bd. 4
    von Mark Roderick
    (8)
    Buch
    12,00
  • Band 5

    140315552
    Post Mortem- Herzen aus Wut
    von Mark Roderick
    (5)
    Buch
    12,00

Buchhändler-Empfehlungen

Band 1....Mir fehlen die Worte...LESEN LESEN LESEN

Sina Hufnagel, Thalia-Buchhandlung Baden-Baden

Diese Reihe steigt bei mir in die oberste Liga der besten Thriller auf, die ich je gelesen habe!!!!!!!!!!! Unbedingt zugreifen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
16 Bewertungen
Übersicht
5
4
5
2
0

Gegenpolige Hauptprotagonisten
von Hortensia13 am 14.09.2018

Avram Kuyper erhält eine Nachricht von seinem Bruder Goran, dass dessen Familie in Gefahr sei. Als er auf dem Hof eintrifft, sind alle verschwunden und Avram befürchtet das Schlimmste. Er macht sich auf die Suche und ahnt dabei nicht, dass die Interpolagentin Emilia Ness schon ihre Ermittlunfen aufgenommen hat. Doch Emilia weiss... Avram Kuyper erhält eine Nachricht von seinem Bruder Goran, dass dessen Familie in Gefahr sei. Als er auf dem Hof eintrifft, sind alle verschwunden und Avram befürchtet das Schlimmste. Er macht sich auf die Suche und ahnt dabei nicht, dass die Interpolagentin Emilia Ness schon ihre Ermittlunfen aufgenommen hat. Doch Emilia weiss ein Geheimnis nicht: Avram ist ein Profikiller. Ich fand den Auftakt dieser Reihe rund um Emilia und Avram spannend und kurzweilig. Besonders interessant fand ich als und wie die Erzählungen von den beiden Hauptprotagonisten zusammentreffen. Einziger Kritikpunkt ist für mich, dass der Autor immer wieder Fakten wiederholen muss. Das wäre nicht nötig gewesen. Trotzdem ist es für mich ein packender Thriller, der Lust auf die Fortsetzung macht.

Tränen aus Blut
von Mel aus Hiddenhausen am 02.06.2018

Tränen aus Blut ist der erste Band der Post Mortem Reihe um die Interpol-Agentin Emilia Ness und den mysteriösen Avram Kuyper. Der Klappentext hat dessen Beruf zwar schon verraten, in dem Buch selber wird seine Arbeit aber weitestgehend offen gelassen. Natürlich werden hier und da schon ein paar Andeutungen eingeworfen, in welch... Tränen aus Blut ist der erste Band der Post Mortem Reihe um die Interpol-Agentin Emilia Ness und den mysteriösen Avram Kuyper. Der Klappentext hat dessen Beruf zwar schon verraten, in dem Buch selber wird seine Arbeit aber weitestgehend offen gelassen. Natürlich werden hier und da schon ein paar Andeutungen eingeworfen, in welcher Richtung Herr Kuyper denn sein Brot verdient, bis zum Ende wirft aber seine Identität Fragen auf, die wohl in den Folgebänden aufgeklärt werden. Leider muss ich sagen, dass ich den ersten Band eher mittelmäßig fand.  Für einen Spannungsroman zwischendurch, wobei das zwischendurch mit 500 Seiten dann auch eher wohlwollend klingt) war er mir einfach stellenweise zu lang gezogen. Viele Begebenheiten wurden wiederholt und Situationen erneut besprochen, sodass dem Leser das Ermittelte nochmals aufgetischt wurde. Die Charaktere waren interessant, die Geschichte um den nebulösen Avram Kuyper natürlich besonders. Dennoch hätte dem Buch mehr Spannung und ein paar überraschende Wendungen ganz gut getan. Mein Fazit Interessante Charaktere in langatmigen Ermittlungen.

Cover und Klappentext versprechen mehr, als das Buch hält.
von Michèle Schmidt aus Duisburg am 25.04.2017

Emilia Ness arbeitet bei Interpol. Avram Kuyper ist Profikiller. Sie jagen beide einen bestialischen Mörder. Jeder auf seine Weise. Dabei blicken beide in die Abgründe der Hölle… „Tränen aus Blut“ ist der erste Teil eines Zweiteilers und auch der Auftakt für die Post Mortem Reihe. Das gesamte Buch wird abwechselnd aus der Si... Emilia Ness arbeitet bei Interpol. Avram Kuyper ist Profikiller. Sie jagen beide einen bestialischen Mörder. Jeder auf seine Weise. Dabei blicken beide in die Abgründe der Hölle… „Tränen aus Blut“ ist der erste Teil eines Zweiteilers und auch der Auftakt für die Post Mortem Reihe. Das gesamte Buch wird abwechselnd aus der Sicht von Emilia Ness und Avram Kuyper erzählt. Wobei der Wechsel immer Kapitelweise abläuft. Die Kapital an sich sind eher kurz gehalten und durch kleine Cliffhanger bei jedem Kapitel wird Dynamik und Spannung aufgebaut. Sprachlich war das Buch für mich recht flüssig und zügig zu lesen. Das kann ich von der Handlung leider nicht so sagen. Sie zieht sich teilweise sehr und lässt manchmal einen packenden Spannungsbogen vermissen. Zwar fragt man sich immer, ob Avram seine Familie retten kann. Aber da seine Nachforschungen sehr oft im Sande verlaufen, kam bei mir nicht wirklich Thriller-Feeling auf. Auch die Figur der Emilia Ness blieb nicht zu klischeehaft. Sie stellt keine selbstbewusste, clevere Ermittlern dar, sondern eher ein unsicheres Mädchen, dass mehr ihre eigenen Probleme und ihr Liebesleben (Gott sei dank mit mit Avram Kuyper) in Kopf hat, als den Fall. Sie ging mir mit der Zeit immer mehr auf die Nerven. Ihre Ermittlungsarbeit basiert im Wesentlichen auf Recherchen ihrer Kollegen, die sie per Telefon oder E-Mail abfragt. Und auch eine Kooperation mit dem Profikiller Kuyper findet leider nicht statt. Insgesamt ist das Buch eher ein durchschnittlicher Thriller. Einzig der Charakter Avram Kuyper macht ihn besonders. Allerdings wäre auch da noch Luft nach oben gewesen.