Der Pfau

Ungekürzte Lesung

Isabel Bogdan

(114)
Hörbuch (CD)
Hörbuch (CD)
16,19
bisher 19,99
Sie sparen : 19  %
16,19
bisher 19,99

Sie sparen:  19 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

10,00 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

18,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch

ab 8,39 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

15,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Eine subtile Komödie in den schottischen Highlands

Ein verrückter Pfau auf einem schottischen Landgut, eine Gruppe gestresster Manager beim Teambuilding, eine junge Psychologin mit viel Ambition und wenig Erfahrung und Lord und Lady McIntosh, die das alles unter einen Hut bringen müssen …
Isabel Bogdan erzählt in ihrem ersten Roman auf feine englische Art von einem Wochenende, das ganz anders läuft als geplant: Chefbankerin Liz und ihre Abteilung wollen in der ländlichen Abgeschiedenheit ihre Zusammenarbeit verbessern, werden aber durch das spartanische Ambiente und einen verrückt gewordenen Pfau aus dem Konzept gebracht. Die pragmatische Problemlösung durch Lord McIntosh setzt ein urkomisches Geschehen in Gang, welches am Ende keiner der Beteiligten mehr durchschaut, das aber alle an ihre Grenzen führt.

Christoph Maria Herbst ist der wohl erfolgreichste deutschen Hörbuchsprecher überhaupt. Wer schon mal mit ihm am Ohr gelacht, geheult und gestaunt hat, weiß warum. Er ist eine Traumbesetzung für diesen herrlich unterhaltsamen Roman.

Produktdetails

Verkaufsrang 2714
Medium CD
Sprecher Christoph Maria Herbst
Spieldauer 316 Minuten
Erscheinungsdatum 18.02.2016
Verlag Argon
Fassung ungekürzt
Hörtyp Lesung
Sprache Deutsch
EAN 9783839814581

Buchhändler-Empfehlungen

Nele Grote, Thalia-Buchhandlung Lübeck

Die Geschichte plätschert ein wenig vor sich hin, weder langweilig, noch sonderlich unterhaltsam. Für Bücher dieser Art wurde wohl das Wort "nett" erfunden.

Michaela Höhne, Thalia-Buchhandlung Ludwigsburg

Skurrile Geschichte um einen Pfau - wunderbar gelesen von Christoph Maria Herbst! Ich habe herrliche Stunden in Schottland verbracht.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
114 Bewertungen
Übersicht
92
17
5
0
0

Pfauen in den schottischen Highlands!
von einer Kundin/einem Kunden aus Büren am 22.04.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Eine Truppe Londoner Investmentbanker begibt sich auf einen Landsitz in den schottischen Highlands, um dort eine Teambuilding-Maßnahme durchzuführen. Währenddessen durchleben sie eine Turbulenzen, an denen ein Pfau nicht ganz unschuldig ist! Der Schreibstil ist stets in indirekter Rede und die Sprecher wechseln mehrfach pro S... Eine Truppe Londoner Investmentbanker begibt sich auf einen Landsitz in den schottischen Highlands, um dort eine Teambuilding-Maßnahme durchzuführen. Währenddessen durchleben sie eine Turbulenzen, an denen ein Pfau nicht ganz unschuldig ist! Der Schreibstil ist stets in indirekter Rede und die Sprecher wechseln mehrfach pro Seite, sodass man die Geschichte aus vielen verschiedenen Perspektiven betrachten kann. Die Teambuilding-Maßnahmen vereinnahmen einen Großteil der Story, wobei es recht witzig ist Investmentbanker aus London eine Hütte im Wald bauen zu lassen. Dabei lernen alle mehr oder weniger unbewusst die Stärken, Schwächen und Wesenszüge der anderen besser kennen. Kaum zu glauben, dass eine ganze Abteilung kaum an den Arbeitskollegen interessiert ist. Am Ende hat die Geschichte einen Twist, so als ob das letzte fehlende Teil im Puzzle an seinen Platz rückt. Leider habe ich persönlich aber nicht so viel britischen Humor erkannt bis auf ein paar vereinzelte Stellen.

Irrungen, Wirrungen und ein durchgeknallter Pfau
von einer Kundin/einem Kunden am 06.03.2021
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Lord und Lady MacIntosh sehen sich aus Geldnöten gezwungen, Cottages und Teile ihres Herrenhauses in den schottischen Highlands zu vermieten. Eine Gruppe von Bänkern auf Teambuilding-Trip ist übers Wochenende zu Gast. Als die Truppe mit dem durchgenkallten Pfau Bekanntschaft macht, passieren die lustigsten, schwarzhumorigsten Di... Lord und Lady MacIntosh sehen sich aus Geldnöten gezwungen, Cottages und Teile ihres Herrenhauses in den schottischen Highlands zu vermieten. Eine Gruppe von Bänkern auf Teambuilding-Trip ist übers Wochenende zu Gast. Als die Truppe mit dem durchgenkallten Pfau Bekanntschaft macht, passieren die lustigsten, schwarzhumorigsten Dinge, die man sich nur vorstellen kann! Eines der wenigen Bücher, bei dem ich lauthals lachen musste!! Top!

Akzeptabel
von Marlene aus Starnberg am 22.12.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Die McIntosh vermieten den Westflügel des heruntergekommenen Landsitzes in den schottischen Highlands an Bankkaufleute. Blöd nur, dass ihr Pfau bei blau nur noch rotsieht und für manchen Ärger sorgt. Während der Teambuildingsmaßnahme passiert allerlei. Der Vogel verschwindet, und nicht nur einer der Anwesenden des Anwesens ist ... Die McIntosh vermieten den Westflügel des heruntergekommenen Landsitzes in den schottischen Highlands an Bankkaufleute. Blöd nur, dass ihr Pfau bei blau nur noch rotsieht und für manchen Ärger sorgt. Während der Teambuildingsmaßnahme passiert allerlei. Der Vogel verschwindet, und nicht nur einer der Anwesenden des Anwesens ist in das Malheur verwickelt ... Der Roman besticht durch seinen fließenden Ton und die Wortgewandtheit. Manch schillernde Gestalt mag unterhalten, andere wiederum gehen unter in der Menge des zusammengewürfelten Haufens. Isabel Bogdan schreibt wortgewandt und sehr detailreich, was dem Roman leider nicht immer zugute kommt, weil manche Dinge unnötig in die Länge gezogen werden. Neben gelegentlichen Ausschweifungen neigt der Roman zu Wiederholungen und zum "tell, don't show", was wirklich ermüdet. Wörtliche Rede fehlt auch. Die Charaktergestaltung bleibt irgendwie auf der Strecke. Die erste Hälfte über hat man Probleme, die Charaktere auseinanderzuhalten. Aber auch später wird es nicht wesentlich besser. Dafür wird dem Pfau und dem Hund beispielsweise ausreichend Charakter eingeflöst, wodurch der Roman an Herz gewinnt. Das Ende ist doch recht vorhersehbar, was aber nicht schlimm ist. Fazit: Man kann den Roman lesen, aber es macht nichts, wenn man es nicht tut.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Der Pfau

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
  • Der Pfau

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • Der Pfau
    1. Der Pfau
  • Der Pfau

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
  • Der Pfau

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
  • Der Pfau

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward