Warenkorb
 

Storm – Die Auserwählte

Thriller

(8)
Das Ende der Welt – in der Hand eines einzigen Mädchens

Drei Monate nach dem ersten tödlichen Regen macht Ruby eine erschreckende Entdeckung: Um ein Heilmittel gegen das tödliche Virus zu finden, werden Experimente an Menschen durchgeführt! Als Ruby herausfindet, dass auch ihre Freunde unter den Gefangenen sind, startet sie eine dramatische Rettungsaktion. Dabei stellt sich heraus, dass Ruby gegen das Virus immun ist. Doch das darf niemand erfahren, denn die Wissenschaftler haben ganz andere Pläne – und Ruby muss wieder fliehen.

In einer Welt, in der Geld und Profit wichtiger als Menschenleben sind, kämpft Ruby ums Überleben – doch der Ausgang ist ungewiss.

Die packende Fortsetzung von ›RAIN – Das tödliche Element‹
Portrait
Virginia Bergin wuchs in Abingdon in der Grafschaft Oxfordshire, England, auf und studierte zunächst in Oxford Psychologie. Nach Ausflügen in die bildende Kunst und an die Londoner Hochschule für Kunst und Design entdeckte Virginia Bergin das Kreative Schreiben für sich. Seitdem schreibt sie vor allem Drehbücher.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 432
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 22.03.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7373-5156-0
Verlag S. Fischer
Maße (L/B/H) 22,2/15,4/4,2 cm
Gewicht 709 g
Originaltitel The Storm
Auflage 1
Übersetzer Sabine Reinhardus
Buch (gebundene Ausgabe)
16,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Rebecca Klimm, Thalia-Buchhandlung Baunatal

Nicht ganz so überzeugend wie der erste Teil weist Storm ein paar Längen auf, gerade am Anfang. Die Handlung nimmt jedoch schnell Fahrt auf und das Ende lässt kaum Fragen offen. Nicht ganz so überzeugend wie der erste Teil weist Storm ein paar Längen auf, gerade am Anfang. Die Handlung nimmt jedoch schnell Fahrt auf und das Ende lässt kaum Fragen offen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
1
4
2
1
0

Vom Regen in die Traufe
von NiWa aus Euratsfeld am 16.08.2018

Der tödliche Regen hat Ruby nicht kleingekriegt und mitten im Weltuntergang entdeckt sie enrneut Furchtbares: Das Militär sucht fieberhaft nach einem Gegenmittel, dazu führt es Experimente an Menschen durch! Sie wähnt außerdem ihre Freunde in Gefahr und startet eine rubymäßige Rettungsaktion durch. "Storm. Die Auserwählte" ist der Folgeband von "Rain.... Der tödliche Regen hat Ruby nicht kleingekriegt und mitten im Weltuntergang entdeckt sie enrneut Furchtbares: Das Militär sucht fieberhaft nach einem Gegenmittel, dazu führt es Experimente an Menschen durch! Sie wähnt außerdem ihre Freunde in Gefahr und startet eine rubymäßige Rettungsaktion durch. "Storm. Die Auserwählte" ist der Folgeband von "Rain. Das tödliche Element" und setzt kurze Zeit nach dem Vorgänger an. Ruby hat sich nach den schrecklichen Ereignissen im ersten Band in ihrem Haus verbarrikadiert und hofft, dass sie ihr Vater abholen wird. Ihre Tage verbringt sie mit absolut desorganisiertem Verhalten, sie verliert sich in Selbstmitleid, sie hat Angst, und wagt nicht, auf die Suche nach anderen Menschen zu gehen. Zur Erinnerung: Die Menschheit ist so gut wie ausgerottet, weil im Regen ein tödlicher Virus ist, der eine sehr grausige Wirkung hat. Bisher hat sich Ruby mit ihrer jugendlichen Ignoranz selbst vor dem Schlimmsten bewahrt, obwohl der Großteil ihrer Familie oben im Schlafzimmer verwest. Als plötzlich die Glocken klingen - ja, eine unheimliche Vorstellung, wenn es ansonsten immer still gewesen ist - fasst sich Ruby ein Herz und geht der Ursache auf den Grund. Bis sie einer alten Schulfreundin gegenüber steht. Und dann verliert sich die Handlung leider in den Ereignissen. Ich hatte mich sehr auf diese Fortsetzung gefreut, weil ich Rubys flapsigen Ton, ihre Umgangsformen und das Teenie-Gehabe an vorderster Front beim Weltuntergang unterhaltsam gefunden habe. Diesmal färbt ihr Wesen allerdings zu sehr auf die Handlung ab, weil die genauso chaotisch wie Ruby auf mich wirkt. Ruby fährt hier hin und dorthin, dann kommt sie kurz an, trifft jemanden, und ist wieder dahin, und kämpft nebenher gegen das Militär und den Virus an. Die Ereignisse haben auf mich desorganisiert, chaotisch und ohne Handlungsverlauf gewirkt. Dabei blieb die Spannung auf der Strecke, es wurde mit der Zeit uninteressant und hat daher auch wenig glaubwürdig gewirkt. Zumindest bleibt Ruby ihre schnodderige Art erhalten, die mir unheimlich gut gefällt. Sie ist ein normaler Teenager, der mit der Situation total überfordert ist. So steht sie zwischen dem fürchterlichen Weltuntergang und Glitzer-Make-up, während sie versucht, einen Plan zu fassen, worin sie wahrscheinlich auch früher nicht gut gewesen ist. Ich weiß von anderen Meinungen, dass sich manche Leser mit Ruby nicht anfreunden können, und sie als unsympathisch empfinden. Dennoch wirkt sie auf mich durchaus real, weil viele Teenager schon damit überfordert sind, ohne fremde Hilfe am Morgen aufzustehen, da kann man am Ende der Welt ebenso wenig Helden erwarten. Ich finde es schade, dass die Handlung der soliden Idee und Rubys Wesen nicht gerecht geworden ist. Zwar war ich gerne ein weiteres Mal mit ihr unterwegs, doch diese Fortsetzung ist leider hinter meinen Erwartungen geblieben. Allerdings habe ich das Ende als tröstlich empfunden, ich mochte die Vorstellung, wie Ruby auf ihre Weise die Kurve kriegt, und bin schlussendlich froh, dass ich die Dilogie vollständig gelesen habe. Wer unbedingt wissen möchte, wie es Ruby letztendlich ergeht, sollte sich erneut mit dem Glitzergirl in den Regen wagen. Auch wenn es nicht ganz den Erwartungen entspricht, darf man sich zumindest einen interessanten Ausgang versprechen. Die Dilogie: 1) Rain. Das tödliche Element 2) Storm. Die Auserwählte

Leider bleibt Band 2 deutlich hinter Band 1 zurück!
von einer Kundin/einem Kunden am 05.06.2016

Band 1 hat mir extrem gut gefallen! Ich habe ?Rain? als Hörbuch gehört und war danach vollkommen geflasht! So war klar, dass ich auch Band 2 lesen oder hören würde! Leider jedoch wurde ich sehr enttäuscht. Ich hatte schon am Anfang des Buches Probleme, in die Geschichte wieder hineinzukommen. Irgendwie war... Band 1 hat mir extrem gut gefallen! Ich habe ?Rain? als Hörbuch gehört und war danach vollkommen geflasht! So war klar, dass ich auch Band 2 lesen oder hören würde! Leider jedoch wurde ich sehr enttäuscht. Ich hatte schon am Anfang des Buches Probleme, in die Geschichte wieder hineinzukommen. Irgendwie war alles zu wirr und Ruby machte einen sehr verwahrlosten Eindruck! Der Bericht über ?ihr? Haus, wie sie wohnt und wie es darin aussieht, war mehr als ekelhaft! Klar, vielleicht wird man so, wann man alles verloren hat und nicht weiß, wie es weitergehen soll. Ich kann mir jedoch nicht vorstellen, dass man als jugendliches Mädchen so leben will! Band 1 hat mich schier umgebracht ? vor lauter Spannung konnte ich an nichts anderes mehr denken, als daran, wann ich das Hörbuch endlich wieder weiterhören kann. Hier in Band 2 habe ich diese Spannung sehr vermisst. Ich habe eigentlich keine richtige Spannung wahrgenommen. Ein Ereignis reiht sich an das nächste, aber mitreißen konnte mich die Geschichte nicht! Eine Sache, die ich hier nicht benennen kann, hat mich zudem fürchterlich aufgeregt! Da fiel mir wirklich nichts mehr ein! Leider konnte mich auch die Geschichte rund um das Heilmittel nicht wirklich packen, vor allem, da die Inhaltsangabe leider schon sehr viel preis gibt! Das Ende fand ich dagegen sehr gut, passend und realistisch! Damit konnte ich mich gut anfreunden! Der Stil gefiel mir wieder außerordentlich gut! Sehr modern und jugendlich ? frei nach Schnauze! *********************** Fazit: ?Storm? sollte nach ?Rain? wieder ein Highlight werden. Vielleicht sollte ich dem Buch als Hörbuch nochmal eine Chance geben, vielleicht schafft es die Sprecherin mehr Spannung aufzubauen als ich beim Lesen! Insgesamt bin ich sehr enttäuscht! Band 1 hat mich geflasht, ich habe pausenlos über dieses Buch nachgedacht. Da kann Band 2 bei weitem nicht mithalten! Sehr schade! 3 Stars (3 / 5)

Ein temporeicher und spannender Abschluss
von einer Kundin/einem Kunden aus Thum am 16.05.2016

Inhalt: Seit dem ersten tödlichen Regen sind nun drei Monate ins Land gezogen und Ruby macht eine beängstigende Entdeckung: Um ein Heilmittel zu finden welches gegen das tödliche Virus volle Wirkung entfalten kann, werden an unschuldigen Kindern Experimente durchgeführt! Allein der Gedanke daran ist schon erschütternd, doch als sie dann... Inhalt: Seit dem ersten tödlichen Regen sind nun drei Monate ins Land gezogen und Ruby macht eine beängstigende Entdeckung: Um ein Heilmittel zu finden welches gegen das tödliche Virus volle Wirkung entfalten kann, werden an unschuldigen Kindern Experimente durchgeführt! Allein der Gedanke daran ist schon erschütternd, doch als sie dann herausfindet, dass auch noch ihre engsten Freunde sich unter den Gefangenen befinden, ist ihr klar, dass sie schnellst möglich etwas dagegen unternehmen muss. Ruby begibt sich auf eine gefährliche und sehr dramatische Rettungsaktion und findet dabei heraus, dass sie allein anscheinend völlig immun gegen das tödliche Virus ist. Niemand darf von ihrer Immunität erfahren, denn die Wissenschaftler haben ganz andere Pläne im Visier! Erneut befindet sich Ruby auf der Flucht in einer Welt, in der Geld und Profit wichtiger als Menschenleben sind, kämpft Ruby ums Überleben, doch der Ausgang ist ungewiss… Meine Meinung: „Storm – Die Auserwählte“ ist der Nachfolger des bekannten Endzeit-Thrillers „Rain – Das tödliche Element“ aus der Feder der Autorin Virginia Bergin. Gehen die Meinungen in sehr unterschiedliche Richtungen, so konnte mich dieses Buch trotz aller Kritiken total in seinen Bann ziehen. Spannend, voller Action und Wendungen erschafft die Autorin eine Welt die voller Gefahren, Machenschaften und einem tödlichen Virus besteht, aus der es kein Entkommen zu geben scheint. Eigentlich ist es schwer vorstellbar, dass so etwas wirklich einmal geschehen könnte, doch ich muss gestehen, ganz so abwegig empfand ich es nicht. Die Fortschritte von Forschung und Wissenschaft ist jeden Tag enorm und manch Auswirkungen kann man auch beobachten. Wieso sollte da auch nicht einmal was schief gehen und in einem Ausmaß enden, das man sich nie wünschen will. Genau mit diesem Gedanken lies ich mich an der Seite der Protagonistin Ruby durch die Handlung geleiten und habe mit ihr ihre Geschichte erlebt, als würde ich sie persönlich und in Echtzeit erleben. Es war nicht nur ein erschreckendes Erlebnis, dass mich nicht mehr so schnell los lies, sondern regte es mich auch zum Nachdenken, grübeln und verzweifeln an. Wenn eine Welt am Rande des Verderbens steht, welchen Ausweg daraus kann man finden und wo ist die Lösung aus all dem Übel versteckt? Ruby hat gegenüber von Band 1 ein enormes Wachstum durchgemacht. Sie erscheint nicht mehr unsicher und verängstigt, sondern ist eine erwachsene, selbstsichere und sehr zweifelnde Protagonisten geworden. Sie überdenkt jeden Schritt, wägt sämtliche Schritte genauestens ab und trotzdem weiß sie, dass sie der Gefahr immer wieder aufs Neue ins Auge sehen muss. Sie war mir sehr sympathisch und ich bin gerne an ihrer Seite durch die Handlung geschritten. Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm. Flüssig, spannend und gefühlvoll schildert er die Geschichte um Ruby und ihrer Flucht aus den Fängen der Habgier und dem Ungewissen. Es macht riesen Spaß ihren Worten zu folgen und sich durch sie durch die Handlung führen zu lassen. Fazit: Eine spannende und fesselnde Fortsetzung. Sehr realistisch geschildert und absolut vorstellbar, dass es im Laufe der Jahrzehnte vielleicht auch einmal in unserer Welt zu einem tödlichen Virusregen kommen könnte. Eine sehr empfehlenswerte Dilogie mit Ecken und Kanten, und dennoch authentisch und lesenswert!