Warenkorb
 

A Silent Voice 01

(13)
„Hallo, mein Name ist Shoko Nishimiya und ich bin taub. Es freut mich, euch kennenzulernen.“ steht in großen Lettern auf einem Blatt Papier geschrieben, welches Shoko in die Höhe hält.
Trotz anfänglicher Toleranz ist ihr Handicap für ihre Mitschüler ein Problem und das lassen sie Shoko spüren. Besonders der vorlaute Ishida ist ganz vorne mit dabei und zusammen machen sie ihr das Leben schwer.
Viele Jahre später sucht Ishida Shoko erneut auf, um sich für Vergangenes zu entschuldigen. Aber wie soll er ihr, nach allem was geschehen ist, je wieder unter die Augen treten?
Portrait
Von Yoshitoki Ooima
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 192
Erscheinungsdatum 01.07.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7704-8996-1
Verlag Egmont Manga
Maße (L/B/H) 18/11,3/2 cm
Gewicht 151 g
Originaltitel Koe no Katachi
Auflage 5
Übersetzer Christine Steinle
Verkaufsrang 7.093
Buch (Taschenbuch)
7,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Manuela Schütt, Thalia-Buchhandlung Cottbus

Ein wunderschön trauriger Manga, mit einer tollen Botschaft. Ausdrucksstark gezeichnet.
Ein echtes Highlight.
Ein wunderschön trauriger Manga, mit einer tollen Botschaft. Ausdrucksstark gezeichnet.
Ein echtes Highlight.

Friederike Gärtner, Thalia-Buchhandlung Wildau

Ishida ist ein Schulrabauke, der die taube Shoko regelmäßig ärgert. Doch sein Gewissen rächt sich und er sucht ihre Vergebung. Wundervolle Romance-Serie zu einem spannenden Thema. Ishida ist ein Schulrabauke, der die taube Shoko regelmäßig ärgert. Doch sein Gewissen rächt sich und er sucht ihre Vergebung. Wundervolle Romance-Serie zu einem spannenden Thema.

Andrea Helmstädt, Thalia-Buchhandlung Meißen

Ein sehr tief gehender Manga der mehr als nur von Mobbing handelt.
Den Hauptcharakteren stehen große Veränderungen vor.
Aber lest selbst die Geschichte von Shoko und Ishida.
Ein sehr tief gehender Manga der mehr als nur von Mobbing handelt.
Den Hauptcharakteren stehen große Veränderungen vor.
Aber lest selbst die Geschichte von Shoko und Ishida.

Selina Thiel, Thalia-Buchhandlung Saarbrücken

Der gelungene Auftakt einer spannenden, bewegenden und sehr emotionalen Reihe, in der es um viel mehr geht als Mobbing.
Ernste Themen, wunderschön erzählt. Unbedingt lesen!
Der gelungene Auftakt einer spannenden, bewegenden und sehr emotionalen Reihe, in der es um viel mehr geht als Mobbing.
Ernste Themen, wunderschön erzählt. Unbedingt lesen!

„Ein emotionales Meisterwerk“

Matthias Schänzer, Thalia-Buchhandlung Dortmund

Ein unglaublich fesselnder, aufwühlender und zum Denken anregender Manga, der so viel mehr ist, als es sein Label „Romance“ vermuten lässt. Die Geschichte des Raufbolden Ishida, der jeden Tag eine neue Mutprobe durchführen will und auf seine neue Klassenkameradin Shoko trifft. Sie ist gehörlos, was Ishida für Hänseleien und Mobbing ausnutzt. Im Klassenverbund fühlt er sich bestätigt, bis die Taten immer heftiger werden und Konsequenzen mit sich tragen. Sechs Jahre später trifft er sie wieder und viel hat sich verändert. Extrem detaillierte Zeichnungen, mit sehr realistischen Zügen machen die Handlung noch viel greifbarer, was zur Emotionalität des gesamten Manga beiträgt. Ein unglaublich fesselnder, aufwühlender und zum Denken anregender Manga, der so viel mehr ist, als es sein Label „Romance“ vermuten lässt. Die Geschichte des Raufbolden Ishida, der jeden Tag eine neue Mutprobe durchführen will und auf seine neue Klassenkameradin Shoko trifft. Sie ist gehörlos, was Ishida für Hänseleien und Mobbing ausnutzt. Im Klassenverbund fühlt er sich bestätigt, bis die Taten immer heftiger werden und Konsequenzen mit sich tragen. Sechs Jahre später trifft er sie wieder und viel hat sich verändert. Extrem detaillierte Zeichnungen, mit sehr realistischen Zügen machen die Handlung noch viel greifbarer, was zur Emotionalität des gesamten Manga beiträgt.

„Mobbing aus alles Perspektiven. “

Jasmin Gegenheimer, Thalia-Buchhandlung Heidenheim

Ein wundervoller Manga, eine schöne und spannende Geschichte mit einer großartigen Charakterentwicklung. Man liebt und hasst manche Persönlichkeiten.
Kein Band reicht. Nächster!
Ein wundervoller Manga, eine schöne und spannende Geschichte mit einer großartigen Charakterentwicklung. Man liebt und hasst manche Persönlichkeiten.
Kein Band reicht. Nächster!

„Lesegenuss mit Tiefgang“

Kezia Kriegler

Dieser Manga hat mich tief berührt und zum Nachdenken angeregt! Über sieben Bände lang behandelt er ein Thema, das leider viel zu selten angesprochen wird. Der Zeichenstil gefiel mir am Anfang nicht ganz so gut, aber die Mangaka steigerte sich im Laufe der Zeit und man gewinnt die Hauptcharaktere wirklich sehr lieb. Vor allem Ishida, der eine ganz besondere (schmerzhafte) Entwicklung macht... Dieser Manga hat mich tief berührt und zum Nachdenken angeregt! Über sieben Bände lang behandelt er ein Thema, das leider viel zu selten angesprochen wird. Der Zeichenstil gefiel mir am Anfang nicht ganz so gut, aber die Mangaka steigerte sich im Laufe der Zeit und man gewinnt die Hauptcharaktere wirklich sehr lieb. Vor allem Ishida, der eine ganz besondere (schmerzhafte) Entwicklung macht...

„Wenn man auf taube Ohren trifft...“

Susanna Wanke, Thalia-Buchhandlung Erlangen (Arcaden)

Nachdem der Junge Shoya die gehörlose Shoko aus der Klasse gemobbt hat, wird er selbst zum Opfer von Mobbingattacken. Endlich beginnt es im Oberstübchen zu rattern und Shoya versucht seine Fehler wieder gutzumachen. Aber nicht nur er und Shoko haben an der Vergangenheit zu knabbern...
In den bisher erschienenen sechs Teilen sehen wir ein eindrucksvolles Abbild einer komplizierten Gesellschaft, in der Anderssein zum Problem wird. Ich bin gespannt auf den abschließenden 7. Teil und die Auflösung der Geschichte.
Nachdem der Junge Shoya die gehörlose Shoko aus der Klasse gemobbt hat, wird er selbst zum Opfer von Mobbingattacken. Endlich beginnt es im Oberstübchen zu rattern und Shoya versucht seine Fehler wieder gutzumachen. Aber nicht nur er und Shoko haben an der Vergangenheit zu knabbern...
In den bisher erschienenen sechs Teilen sehen wir ein eindrucksvolles Abbild einer komplizierten Gesellschaft, in der Anderssein zum Problem wird. Ich bin gespannt auf den abschließenden 7. Teil und die Auflösung der Geschichte.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
12
1
0
0
0

Ein großes Werk
von einer Kundin/einem Kunden aus Münster am 21.07.2018

Einen Kulturpreis hat dieser Manga (Band 1 bis 7) nicht nur in Japan verdient. Für mich ist "A Silent Voice" ohne Übertreibung ein Beweis dafür, dass heute wie damals noch große Werke entstehen. Während auch hierzulande Themen wie Gleichberechtigung, "Inklusion" oder allgemein das Zusammenleben unterschiedlichster Menschen oft vorschreibend, moralin-gesäuert... Einen Kulturpreis hat dieser Manga (Band 1 bis 7) nicht nur in Japan verdient. Für mich ist "A Silent Voice" ohne Übertreibung ein Beweis dafür, dass heute wie damals noch große Werke entstehen. Während auch hierzulande Themen wie Gleichberechtigung, "Inklusion" oder allgemein das Zusammenleben unterschiedlichster Menschen oft vorschreibend, moralin-gesäuert und emotional überhitzt diskutiert werden, versucht "A Silent Voice" mit Erfolg einen Einblick in die hinter diesen Themen stehende Menschlichkeit zu geben, ohne sich dabei in einem intellektuell überheblichen Zynismus zu verfangen. Vielmehr zeigt die Erzählung mögliche Wege auf, wie man sich gegenseitig verständigen und verzeihen kann, wie man Lösungen finden kann. --- "A Silent Voice" steht dabei hinsichtlich Einfühlungsvermögen, Humor und konstruktiver Gesellschaftskritik m.E. selbst ausgezeichneten Romanen in nichts nach: Eine ähnliche Erfahrung hatte ich zuletzt bei Hermann Hesses "Steppenwolf", "Demian" und "Narziß und Goldmund". Selbst wenn ein solcher Vergleich anmaßend erscheinen sollte, das ist m.E. die Ebene, auf der dieser Manga spielt: (zeitlos) aktuell, relevant, menschlich, persönlich und hilfreich - solche Beiträge findet man meiner Erfahrung nach (leider) nur sehr selten.

Aufrüttelnder Manga über die Thematik Mobbing
von einer Kundin/einem Kunden aus Fahrni am 13.07.2017

Mein Leseeindruck subjektiv, aber spoilerfrei ;) Ich mag bei Mangas die etwas besonderen Geschichten und bin deshalb auch über diesen hier gestolpert, da er im deutschsprachigen Raum gerade recht gehypt wird..... Den Zeichenstil finde ich ganz o.k. , gerade die Darstellung von Shoya hat mir aber überhaupt nicht gefallen, vielleicht ist... Mein Leseeindruck subjektiv, aber spoilerfrei ;) Ich mag bei Mangas die etwas besonderen Geschichten und bin deshalb auch über diesen hier gestolpert, da er im deutschsprachigen Raum gerade recht gehypt wird..... Den Zeichenstil finde ich ganz o.k. , gerade die Darstellung von Shoya hat mir aber überhaupt nicht gefallen, vielleicht ist dies von der Mangaka aber auch so gewollt wer weiss..... Der Verlauf ist unkompliziert und problemlos verfolgbar so dass sich dieser Manga hier sicher auch perfekt für Einsteiger eignet. Shoya mochte ich überhaupt nicht, was ja kein Wunder ist bei seinem Verhalten, welches ich auch überhaupt nicht nachvollziehen konnte. Ein bisschen Sticheleien hie und da ist ja noch verschmerzbar aber was dieser Junge da abzieht ist schon krass! Bis zum Schluss hat sich für mich auch nicht herauskristallisiert wieso er so eine wahnsinnige Wut auf Shoko hatte. Ansonsten waren seine Gedankengänge und Emotionen aber transparent beschrieben oder " gezeichnet" Über Shoko selber erfahren wir hier in diesem Band nur sehr wenig bis gar nichts da wünsche ich mir in den Folgebänden dann eine Vertiefung. Hier kommt sie halt als das schüchterne, gutmütige Mädchen rüber. Auf weitere Charaktere wie zum Beispiel die Freunde von Shoya wird nicht gross eingegangen sie sind eher Statisten. Übrigens empfand ich die Darstellung oder besser gesagt die Reaktionen der Mütter von Shoya und Shoko als teilweise ganz furchtbar und nicht gerade vorbildlich!! Wie gesagt hat mich vor allem die Thematik Mobbing sehr interessiert und angesprochen und diese wird schon krass und erschreckend präsentiert! Dieser Manga bietet also sehr viel Gesprächsstoff und würde sich bestens eignen um in der Schule darüber zu diskutieren. Ich persönlich werde die Reihe auf alle Fälle weiterverfolgen da ich neugierig bin in welche Richtung sich das Ganze noch entwickelt... Ich vergebe gute vier Sterne Autor: Yoshitoki Oima

OMG
von einer Kundin/einem Kunden aus Brühl am 03.01.2017

ok leute OMG in letzter zeit interessiere ich mich so gar nicht mehr für manga und finde die meinsten einfach nur noch schlecht und kann sie nicht lesen ohne das ich einfach mega genervt werde. ABER DAS omg. als ich begonnen habe mit dem lesen ist mir schon aufgefallen... ok leute OMG in letzter zeit interessiere ich mich so gar nicht mehr für manga und finde die meinsten einfach nur noch schlecht und kann sie nicht lesen ohne das ich einfach mega genervt werde. ABER DAS omg. als ich begonnen habe mit dem lesen ist mir schon aufgefallen das der zeichenstil wunderschön und sehr einzigartig ist. das hat mir schonmal sehr gefallen. aber die story und die charaktere OMG ich muss das erstmal alles verarbeiten. ich habe die letzten minuten so geweint meine augen tuen weh!!! die story ist einfach so traurig und schön zugleich und das sage ich obwohl ich mangas in letzter zeit gar nicht leiden kann besonders mit heterosexueller romanze da ich es nach all dem yaoi welches ich gelesen habe nicht mehr richtig finde hahaah. aber die story und die charaktere haben mich so mitgenommen ich bin so glücklich das ich den noch gekauft habe DEFINITIV SEHR empfehlenswert