Meine Filiale

Politische Bildung - Jugendarbeit: Motivationsproblem und Interesse-Weckung

Zum Zustand des Interesses der Jugend für politische Bildung bzw. Jugendarbeit - und Ansätze einer bedürfnisorientierten Motivierung

Heidelberger Studien zur Erziehungswissenschaft Band 32

Fritz Kohls

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
75,95
75,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar innerhalb von 3 Wochen Versandkostenfrei
Lieferbar innerhalb von 3 Wochen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Wie interessiert sind unsere Jugendlichen an Politik, politischer Bildung, politischer Jugendarbeit? Wie kann man sie interessieren?

Eine Situationsanalyse verdeutlicht - unter Einbeziehung aller relevanten Umfrageergebnisse der letzten 13 Jahre - das (geringe) Ausmaß der Interessiertheit. Dann wird der «Soll-Zustand» einer politischen Motiviertheit aus demokratietheoretischen Positionen heraus - begriffsanalytisch, erörternd - abgeleitet.

Nach einer umfassenden Klärung der Begriffssysteme «Motivation», «Interesse» und «Bedürfnis» zeigt das Modell einer Motivierungsstrategie und anwendungsbezogener Motivierungsansätze konkrete Möglichkeiten der Interesse-Weckung auf.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 370
Erscheinungsdatum 01.06.1991
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-631-43724-7
Verlag Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften
Maße (L/B/H) 21,1/15,1/2,1 cm
Gewicht 490 g

Weitere Bände von Heidelberger Studien zur Erziehungswissenschaft

mehr

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0
  • Aus dem Inhalt: Grundmerkmale und (demokratie-) theoretische Ansätze politischer Bildung und Jugendarbeit - Politisch pädagogische Motivations-Postulate - Motivationsermittelnde repräsentative Umfrageergebnisse - Motivations- und Bedürfnistheorien - Motivierungdidaktische Strategie und konkrete Motivierungsansätze.