Meine Filiale

Der Friedensbegriff aus der Sicht von Schülern

Eine hermeneutisch-empirische Studie über naive Friedensauffassungen von Schülern

Heidelberger Studien zur Erziehungswissenschaft Band 35

Gerhard W. Schnaitmann

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
47,95
47,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar innerhalb von 3 Wochen Versandkostenfrei
Lieferbar innerhalb von 3 Wochen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Frieden und Friedenserziehung sind Begriffe, die häufig noch emotional verstanden und ausgelegt werden. In der vorliegenden hermeneutisch-empirischen Untersuchung werden bei Schülern aller Schularten und aus verschiedenen Kulturen die naiven Friedensauffassungen mit Hilfe eines inhaltsanalytischen Verfahrens untersucht und interpretiert. Die Schlußfolgerungen für eine Friedenserziehung berücksichtigt nicht nur die intellektuelle Ebene der moralischen Entwicklung, sondern bezieht auch die motivationalen und konativen Komponenten von konkreten Einstellungssystemen ein. Die qualitative Auswertung geschieht auf der Grundlage eines konzeptionellen Kategoriensystems, das bei den deutschen SchülerInnen die Vielschichtigkeit des Friedensbegriffes aufzeigt. Der hermeneutisch-empirische Ansatz gewährt unter anthropologischer und sozialpsychologischer Sichtweise eine konsistente Aussage über die Friedenserwartungen und -auslegungen von SchülerInnen, die für die Friedenserziehung von großer Bedeutung ist.

Der Autor: Gerhard W. Schnaitmann wurde 1947 in Stuttgart geboren. Er studierte Mathematik, Evangelische Theologie und Pädagogische Psychologie für das Lehramt an Grund-, Haupt- und Realschulen. 1982 legte er die Magisterprüfung in Erziehungswissenschaften, Psychologie und Evangelischer Theologie an der Universität Heidelberg ab. Seit der Promotion 1991 an der Universität Heidelberg arbeitet er als Lehrbeauftragter für Evangelische Theologie/Religionspädagogik und als Wissenschaftlicher Mitarbeiter für Unterrichtsforschung an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 401
Erscheinungsdatum 01.02.1992
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-631-44196-1
Verlag Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften
Maße (L/B/H) 20,8/14,6/2,5 cm
Gewicht 542 g

Weitere Bände von Heidelberger Studien zur Erziehungswissenschaft

mehr

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0
  • Aus dem Inhalt: Naive Auffassungen von Friedensassoziationen vs. theoretisches Konstrukt des Friedensbegriffs - Die modifizierte «antecedent-consequent-Methode» nach Triandis - Interpretative Verfahren in den Text- und Sozialwissenschaften - Die hermeneutisch-empirische Vorgehensweise - Neue Ansätze in der Friedenspädagogik - Methodik der quantitativen und qualitativen Auswertung bei textanalytischen Verfahren.