The Playlist. Erotischer Roman

The Playlist Band 1

Lea Petersen

(13)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
3,99
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

Von Kerlen hat Maxine erst mal genug, als sie das Jobangebot aus ihrer Traumstadt New York annimmt. Doch kaum in den USA angekommen, schlittert sie in eine heiße Affäre mit keinem Geringeren als Devon Devereaux, dem begehrtesten Junggesellen der East Coast! Devon ist hin und weg von der üppigen Brünetten mit den heißen Kurven. Die beiden verbringen leidenschaftliche Stunden miteinander, der harte Sex bringt Maxine zu ungeahnten Höhepunkten... Der attraktive Milliardär besteht auf strengster Geheimhaltung und macht Maxine deutlich klar: Mehr als Sex ist nicht drin! Doch dann entwickelt Devon zum ersten Mal in seinem Leben tiefere Gefühle für eine Frau, aber wenn er eine richtige Beziehung mit ihr will, muss er Maxine sein dunkelstes Geheimnis verraten, und daran würde alles zerbrechen...

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 200 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 05.11.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783955733346
Verlag Klarant
Dateigröße 463 KB
Verkaufsrang 46426

Weitere Bände von The Playlist

Kundenbewertungen

Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
10
0
2
0
1

Eines der langweiligsten Bücher.
von SusiSorglos am 11.03.2021

Ich weiß nicht was ich schreiben soll. Die Geschichte überzeugt überhaupt nicht. Sehr langatmig. Die Story an sich, wurde auch schon 100x geschrieben. Ich habe das Buch irgendwann abgebrochen,da sich viele Sachen so oft wiederholt haben und es einfach nicht spannender wurde.

Leas zweiter Streich: Devon - Mr.-down-low
von Sunny am 12.01.2016

Maxine ist eine (willens-)starke, offene und schlagfertige Frau, die nicht so schnell aufgibt. Sie weiß ihre Reize einzusetzen auch wenn sie nicht Größe 0 hat. Devon ist ein erfolgreicher und öffentlichkeitsscheuer Geschäftsmann, der sein Privatleben sehr schützt. Er ist dominant und gibt nicht gerne die Zügel aus der Hand. ... Maxine ist eine (willens-)starke, offene und schlagfertige Frau, die nicht so schnell aufgibt. Sie weiß ihre Reize einzusetzen auch wenn sie nicht Größe 0 hat. Devon ist ein erfolgreicher und öffentlichkeitsscheuer Geschäftsmann, der sein Privatleben sehr schützt. Er ist dominant und gibt nicht gerne die Zügel aus der Hand. Maxine kommt nach einer privaten Enttäuschung nach Manhattan und trifft zufällig Devon. Beide können von Anfang an spüren, dass da was zwischen ihnen ist - eine sexuelle Anziehung. Doch bis sie es zusammen ausleben können müssen sie erst einige Hürden nehmen. Auch später wird es nicht leichter da Devon Maxine nicht wirklich an sich ran lässt aus Angst, sie könnte nach Enthüllung seines Geheimnisses für immer aus seinem Leben verschwinden. Neben den schön beschriebenen Stunden der Leidenschaft kommen die anderen Gefühle wie Unsicherheit, Ärger etc. auch nicht zu kurz. Man fühlt, lacht und weint mit ihnen mit. Wie der Titel schon verrät spielt eine Playlist eine Rolle. Wir bekommen einen teil dieser zu „hören“ - es lohnt wirklich die Titel zu suchen wenn man sie nicht kennt. Die Autorin hat es geschafft wirklich tolle herauszusuchen und sie perfekt in die Geschichte zu integrieren. Ich kann auf Anhieb niemand Anderen nennen, der überhaupt so viele Musiktitel in einen Buch benutzt wie Lea Petersen. Wer ihre andere Reihe kennt darf sich auch jetzt wieder auf die richtig tollen Gedanken von den beiden Protagonisten freuen. Man kann sie wirklich gut auseinanderhalten und sie sind sehr interessant und teilweise echt witzig. Was einem vielleicht auch auffällt ist, besonders bei männlichen Charakteren, die Ähnlichkeit des Vor- und Nachnamens. Dies, ihr besonders toller Schreibstil und die anderen oben beschriebenen Sachen kann man jetzt schon als Leas Markenzeichen bezeichnen. Ich kann nur eine absolute Leseempfehlung geben und freuen mich schon drauf mehr von ihr zu lesen.

Ok
von Eva am 10.01.2016

Das Buch ist ganz ok. Habe aber schon bessere, spannendere Bücher gelesen. Irgendwie fehlt da das gewisse Etwas. Man kann es schnell durchlesen oder aber ebenso gut auch aus der Hand legen. Der Suchtfaktor ist nicht ganz so hoch wie bei anderen Büchern. Habe trotzdem den 2. Teil gelesen.


  • Artikelbild-0