Der rote Himmel

Roman

Die Auswanderer-Saga Band 4

Iny Lorentz

(6)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

10,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

9,29 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

7,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Es ist das Jahr 1860. Die Situation im Süden der USA ist bis zum Äußersten angespannt. Der Riss, der durch das Land geht, macht auch vor Walther Fitchners Familie nicht halt: Sein Sohn Waldemar ist wie sein Vater ein entschiedener Anhänger der Union, während sein älterer Bruder Joseph sich mehr als Texaner fühlt, auch wenn er persönlich die Sklaverei ablehnt. Walther Fitchner wird mit seinen fast 60 Jahren von einem weitaus jüngeren politischen Gegner zum Duell gefordert - und geht als Sieger daraus hervor. Doch er muss die Stadt verlassen, bis sich die Wogen wieder geglättet haben. Kurz darauf will man seinen Besitz enteignen, daher bleibt ihm nichts anderes übrig, als den Eid auf die neugegründeten Konföderierten Staaten von Amerika abzulegen. Doch damit ist die Gefahr für Walther und seine Familie noch nicht gebannt ...

"Ab der ersten Seite von 'Der rote Himmel' ist man mitten im Geschehen. Selbst ein Hollywoodfilm wie 'Fackeln im Sturm' reicht an solch ein Leseerlebnis nur schwer heran."
literaturmarkt.info, 08.08.2016

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 656 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 17.03.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783426437759
Verlag Droemer Knaur Verlag
Dateigröße 1070 KB
Verkaufsrang 4131

Buchhändler-Empfehlungen

Das Finale der großen Saga

Anett Nestler, Thalia-Buchhandlung Peine

Im vorliegenden Abschlussband der spannungsgeladenen Auswanderersaga dürfen wir noch einmal mit der charismatischen Hauptfigur Walther leiden, kämpfen, siegen. Eigebettet in die historische Kulisse des Sezessionskrieges ist diese Familiengeschichte ertklassige Unterhaltung.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
5
0
0
1
0

Sehr gut recherchierter historischer Roman
von Leseratte aus Mannheim am 18.07.2021

Ich interessiere mich sehr für die amerikanische Geschichte. Ich habe auch bereits sehr viele Orte, die diese Geschichte widerspiegeln besucht. "Der Rote Himmel" beschreibt den Sezessionskrieg sehr umfangreich und von einer nicht unbedingt der breite Masse bekannten Seite. Ich habe aus diesem Buch - ebenso wie aus den vorausgega... Ich interessiere mich sehr für die amerikanische Geschichte. Ich habe auch bereits sehr viele Orte, die diese Geschichte widerspiegeln besucht. "Der Rote Himmel" beschreibt den Sezessionskrieg sehr umfangreich und von einer nicht unbedingt der breite Masse bekannten Seite. Ich habe aus diesem Buch - ebenso wie aus den vorausgegangenen Episoden dieser Saga - vieles über das Land der "unbegrenzten Möglichkeiten" gelernt. Ich kann die komplette Saga wärmstens weiter empfehlen an alle Fans von Iny Lorentz sowie an alle, die an der Geschichte der Vereinigten Staaten von Amerika interessiert sind.

Enttäuschend
von einer Kundin/einem Kunden aus Timmendorfer Strand am 23.12.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich finde die Charaktere eindimensional und ohne Tiefe. Die Handlung ist vorher sehbar ohne Überraschungen. Ich werde bin sehr enttäuscht, werde nicht bis zum Ende lesen und kein weiteres Buch der Autoren kaufen.

Für Liebhaber von historischen Romanen ein Muss!
von einer Kundin/einem Kunden aus Weimar am 21.11.2017

Das Ende des 19. Jahrhunderts war eine turbulente Zeit für die jungen Vereinigten Staaten - im Süden bildete sich die Konföderation, die Frage der Sklavenhaltung spaltete das Land. Dieser tiefe Riss machte auch vor eigentlich harmonischen Familien nicht halt... Gewohnt flüssig zu lesen mit fundiertem Hintergrundwissen und Figur... Das Ende des 19. Jahrhunderts war eine turbulente Zeit für die jungen Vereinigten Staaten - im Süden bildete sich die Konföderation, die Frage der Sklavenhaltung spaltete das Land. Dieser tiefe Riss machte auch vor eigentlich harmonischen Familien nicht halt... Gewohnt flüssig zu lesen mit fundiertem Hintergrundwissen und Figuren, die man von der ersten Seite an ins Herz schließt und anderen Schicksal man gern Anteil nimmt.

  • Artikelbild-0