// objekt für GTM window.object = { mandantId: 2, livesystem: '', protocol: 'https', // URL-Protokoll ("http" oder "https") provid: '', // Prov-ID prodid: [], // Artikel-ID prodid_underscore: [], // Artikel-ID (Liste der IDs mit Unterstrich getrennt) pagetype: '', // Seitentyp ('searchresults' => Suchergebnisseite, 'product' => Artikeldetailseite, 'category' => Kategorieseite, 'start' => Startseite, 'cart' => Warenkorbseite, 'purchase' => Bestellbestätigungsseite) pcat: [], // Shop-Label (Buch, DVD, Musik, etc.) prodcat: '', // Kategorie (buch, ebooks, special0(ereader), hoerbuch, musik, film, spielwaren, spiele, special02 (Papeterie) pname: [], // Artikel-Titel age: '', // Kundenalter (in Jahren) conversionId: '', // Auftragsnummer pageTitle: '', // HTML-Title discount: '', // Gutschein eingesetzt discountvalueDE: '', // Gutscheinwert (Kommanotation) discountvalueUS: '', // Gutscheinwert (Punktnotation) g: '', // Anrede ("m" oder "w") price: [], // Artikelpreis (Kommanotation) priceUS: [], // Artikelpreis (Punktnotation) conversionValue: '', // Gesamtsumme (Kommanotation) value: '', // Gesamtsumme (Punktnotation) quantity: 0, // Anzahl der Produkte conversionCurrency: '', // Conversion Währung conversionType: '', // Intelliad - Conversion Typ (sale -> "sa", lead -> "le", signup -> "si", pageview -> "pa", download -> "do") plz: '', // Intelliad - Rechnungsanschrift - PLZ ort: '', // Intelliad - Rechnungsanschrift - Ort artikelAnzahl: '', // Intelliad - Artikelanzahl intelliadRandom: '', // Intelliad - Zufallszahl sociomantics: '', // Sociomantics - Liste der Produkte im WK oder Checkout affilinet_products: [], criteoItems: '', // Criteo - Liste der Produkte im WK oder Checkout criteo: {}, // Criteo - Sponsored Products tdUid: '', // Trade Doubler - tdUid tdProductIds: [], // Trade Doubler - Pipe-separierte Liste von Artikel-IDs tdProductNames: [], // Trade Doubler - Pipe-separierte Liste von Artikel-Titeln tdProductGroups: [], // Trade Doubler - Pipe-separierte Liste von Tradedouble Group IDs tdProductValues: [], // Trade Doubler - Pipe-separierte Liste von Artikel-Preisen tdProductQuantities: [], // Trade Doubler - Pipe-separierte Liste von Artikel-Anzahlen xPlosion_event_id: '', // xPlosion - Event ID xPlosion_shop_trackingproducts: [], // xPlosion - kommaseparierte Liste von EANs der ersten 6 Produkte auf der Seite xPlosion_shop_id: '', // xPlosion - Kategorie xPlosion_product_id: '', // xPlosion - EAN xPlosion_product_onsale: '', // xPlosion - 1, wenn Preisnachlass, 0 sonst xPlosion_product_price: '', // xPlosion - Artikelpreis (Punktnotation) xPlosion_order_article: [], // xPlosion - kommaseparierte Liste von EANs xPlosion_order_products_quantity: [], // xPlosion - kommaseparierte Liste der Anzahl der Produkte xPlosion_order_revenue: [], // xPlosion - kommaseparierte Liste der Preise der Produkte xPlosion_order_total: '', // xPlosion - Artikelsumme(Punktnotation) xPlosion_order_id: '', // xPlosion - Auftragsnummer xPlosion_customer_gender: '', // xPlosion - Geschlecht: 1 für männlich, 2 für weiblich xPlosion_customer_zip: '', // xPlosion - PLZ der Auftragsrechnungsanschrift xPlosion_customer_agerange: '', // xPlosion - Kundenalter order_payment_method: '', // Zahlungsart: 4 für Filialabholung, Zahlung vor Ort, 19 für Vorkasse, 9 für Rechnung, 10 für Bankeinzug, 1 für Kreditkarte, 21 - Geschenkkarte, 22 - Postfinance (Schweiz) order_in_store_pickup: '', // Filialabholung ja = 1/nein = 0 category_path: [], // Breadcrumbs / Artikel-Kategorie-Pfad recommendationsSessionId: '' // Empfehlungen-Session-ID };     object.livesystem = 1;      object.pageTitle = $('title').text(); object.criteo.items = []; object.shop_mandanten_id = 2; object.kunde = { }; object.recommendationsSessionId = "SIDXi9pbpnnXw08pUxgJ1Jl6QAAAKk"; /* Kein GTM definiert */ window.dataLayer = [object]; if(trackData) { trackData.startGtm('GTM-3TL3') } else { (function(w,d,s,l,i){w[l]=w[l]||[];w[l].push({'gtm.start':new Date().getTime(),event:'gtm.js'});var f=d.getElementsByTagName(s)[0],j=d.createElement(s),dl=l!='dataLayer'?'&l='+l:'';j.async=true;j.src='//www.googletagmanager.com/gtm.js?id='+i+dl;f.parentNode.insertBefore(j,f);})(window,document,'script','dataLayer','GTM-3TL3'); } Update Schlafmedizin von Hans-Günter Weess - Buch | Thalia
Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Update Schlafmedizin

Das vorliegende Buch beschreibt die aktuellen wissenschaftlichen und klinischen Trends auf dem Gebiet der Schlafmedizin. Nahezu alle Beiträge wurden von führenden Experten des jeweiligen Themengebietes erstellt.
Sie widmen sich u.a. aktuellen Erkenntnissen bei der pharmakologischen und verhaltenstherapeutischen Therapie der Insomnien. Der Schichtarbeit und ihren Auswirkungen auf Gesundheit und Schlaf widmen sich gleich mehrere Beiträge. Darüber hinaus werden neue verhaltenstherapeutische Ansätze zur Therapie von Schlafstörungen bei Schichtarbeit beschrieben.
Auf dem Gebiet der schlafbezogenen Atmungsstörungen werden neben deren Ätiologie und klinischer Symptomatik alle therapeutischen Optionen mittels PAP-Geräten, chirurgischen Verfahren incl. N.hypoglossus Stimulation und unterkiefervorverlagernden Schienen ausführlich dargestellt. Neueste Daten zum Herz-Kreislauf- und Schlaganfall-Risiko bei SBAS werden ebenfalls diskutiert. In einem besonderen Beitrag wird auf Faktoren, welche die Therapietreue bei Schlafbezogenen Atmungsstörungen bedingen ausführlich eingegangen.
Besondere Aufmerksamkeit wird den Auswirkungen der Tagesschläfrigkeit auf das Arbeitsleben und der Verkehrssicherheit gewidmet, als auch deren diagnostische Erfassung ausführlich behandelt.
Portrait
Hans-Günter Weeß, Dr. phil., Dipl.-Psych., Psychologischer Psychotherapeut, Somnologe, Leiter der Schlafmedizinischen Abteilung des Pfalzklinikums Klingenmünster, seit 2009 Dozent am Weiterbildungsstudiengang in psychologischer Psychotherapie der Universität Koblenz-Landau (WIPP), seit 2008 Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin, im wissenschaftlichen Beirat verschiedener Fachzeitschriften und Autor zahlreicher Fachpublikationen.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • 1. Die Entwicklung der Schlafmedizin – international, national, lokal
    (R. Steinberg) 22
    1.1. Historie 22
    1.2. Internationale Entwicklung 24
    1.3. Nationale Entwicklung 27
    1.4. Lokale Entwicklung 28
    1.5. Hypnotika 29
    2. Schlaf in unserer Leistungsgesellschaft – Notwendigkeit oder
    Zeitverschwendung? (J. Zulley) 33
    2.1. Leben heißt Rhythmus 33
    2.2. Die Innere Uhr 34
    2.3. Die Entwicklung der Chronobiologie 34
    2.3.1. Sonderfälle 38
    2.4. Störungen des Schlafes 40
    3. Diagnostische Methoden zur Erfassung der Tagesschläfrigkeit und der
    Verkehrstauglichkeit (H.-G. Weeß) 46
    3.1. Anamnese von Schläfrigkeit, Müdigkeit und Leistungsvermögen am Tage 46
    3.2. Definitionen und Randbedingungen bei der apparativen Untersuchung 47
    3.3. Diagnostische Verfahren zur Erfassung der Tagesschläfrigkeit 49
    3.3.1. Randbedingungen der Untersuchungssituation 51
    3.3.2. Diagnostische Verfahren zur zentralnervöse Aktivierung 51
    3.3.3. Diagnostische Verfahren zur Erfassung 0der Vigilanz 56
    3.3.4. Diagnostische Verfahren zur Erfassung der selektiven Aufmerksamkeit 57
    3.3.5. Diagnostische Verfahren zur Erfassung der geteilten Aufmerksamkeit 57
    3.3.6. Subjektive diagnostische Verfahren zur Beurteilung schläfrigkeitsbezogener Einschränkungen 57
    3.4. Untersuchung der Verkehrstüchtigkeit nach den Empfehlungen der Bundesanstalt für
    Straßenwesen (BASt) 59
    3.5. Die Verantwortlichkeit des Therapeuten und des Patienten als Kraftfahrers bei
    Tagesschläfrigkeit 61
    4. Sekundenschlaf, Verkehrstauglichkeit, Arbeitsfähigkeit (M. Orth) 64
    4.1. Sekundenschlaf 64
    4.2. Verkehrstauglichkeit 64
    4.3. Arbeitsfähigkeit 66
    5. Insomnien und Parasomnien im Kindes- und Jugendalter
    (M. Brünger, C. Zbick-Schmitt) 69
    5.1. Leitlinien zur Diagnostik und Therapie 70
    5.2. Klassifikation von Schlafstörungen 71
    5.3. Epidemiologie der Insomnien und Parasomnien 72
    5.4. Diagnostik bei Insomnien und Parasomnien 73
    5.4.1. Exploration/Schlafspezifische Anamnese 73
    5.4.2. Schlafprotokolle 73
    5.4.3. Fragebogenverfahren 74
    5.4.4. Weiterführende Diagnostik 74
    5.5. Insomnie 75
    5.5.1. Erklärungsansätze zur Entstehung und Aufrechterhaltung der primären Insomnie 75
    5.5.2. Relevante Insomnieformen im Kindes- und Jugendalter 77
    5.6. Parasomnien 77
    5.6.1. Non-REM-Schlaf-assoziierte Parasomnien 78
    5.6.2. REM-Schlaf-assoziierten Schlafstörungen 79
    5.6.3. Andere Parasomnien 79
    5.7. Prävention und Therapie von Insomnien und Parasomnien im Kindes- und Jugendalter 79
    5.7.1. Prävention von Schlafstörungen im Kindes- und Jugendalter 79
    5.7.2. Therapie der Insomnien und Parasomnien 79
    5.7.2.1. Psychoedukation und Schlafhygiene 79
    5.7.2.2. Psychotherapeutische Therapieverfahren bei der Behandlung von Insomnien 82
    5.7.2.3. Psychotherapeutische Therapieverfahren bei der Behandlung von Parasomnien 82
    5.7.3. Spezielle Therapieprogramme 83
    5.7.3.1. Schlafstörungen im Kindes- und Jugendalter – Ein Therapiemanual für die Praxis 83
    5.7.3.2. Mini-KiSS, KiSS und JuST 83
    5.7.3.3. Mini-KiSS-online 84
    5.7.4. Medikamentöse Behandlung von Schlafstörungen im Kindes- und Jugendalter 84
    5.8. Schlafstörungen bei kinder- und jugendpsychiatrischen Störungsbildern 84
    6. Therapie von Schlafstörungen im Kindes- und Jugendalter (A. Schlarb) 87
    6.1. Schlafedukation und Schlafhygiene 87
    6.2. Stimuluskontrolle und strukturierte Bettroutine 87
    6.3. Extinktion 87
    6.4. Entspannungstechniken 88
    6.5. Kognitive Umstrukturierung 88
    6.6. Imaginative Verfahren / moderne Hypnotherapie 88
    6.7. Schlafrestriktion 88
    6.8. Chronotherapie 89
    6.9. Allgemeine Vorgehensweisen: Verhaltensvertrag und Belohnungssystem 89
    6.10. Therapie von Schlafstörungen im frühen Kindesalter 89
    6.11. Therapie von Schlafstörungen bei Kindern 91
    6.12. Jugendliche 92
    6.13. Allgemeine Effizienz 93
    7. Hypersomnien und schlafbezogene Atmungsstörungen bei Kindern
    (P.E. Brockmann, M.S. Urschitz) 101
    7.1. Tagesschläfrigkeit bei Kindern – ein unterschätztes Problem 101
    7.2. Besonderheiten der Tagesschläfrigkeit bei Kindern 101
    7.3. Ursachen und Mechanismen 102
    7.4. Krankheitsbilder 102
    7.4.1. Verhaltensinduziertes Schlafmangelsyndrom 102
    7.4.2. Narkolepsie 103
    7.4.3. Schlafbezogene Atmungsstörungen 104
    7.5. Diagnostik der Tagesschläfrigkeit 105
    7.5.1. Anamnese 105
    7.5.2. Visuelle Analogskala 105
    7.5.3. Fragebögen 105
    7.5.4. Multipler Schlaflatenztest 106
    7.5.5. Pupillographischer Schläfrigkeitstest 106
    8. Organische Ursachen von Insomnien (A. Rodenbeck) 109
    8.1. Ursachen von Schlafstörungen 109
    8.2. Komorbiditäten 110
    8.3. Organische Schlafstörungen bei Insomnien 110
    8.4. Cortisol-Spiegel bei Schlafgestörten mit und ohne begleitende psychische und/oder
    organische Schlafstörung 111
    8.5. Psychische Störungen bei organischen Schlafstörungen 112
    8.6. Therapeutische Konsequenzen 112
    9. Schlaf und Schlafstörungen im höheren Lebensalter (H. Frohnhofen) 114
    9.1. Normale altersassoziierte Veränderungen des Schlafes 114
    9.2. Schlafanamnese bei älteren Menschen 115
    9.3. Insomnie beim alten Menschen 116
    9.4. Tagesschläfrigkeit beim alten Menschen 117
    10. Insomnie und Depression (D. Riemann, C. Baglioni) 121
    10.1. Epidemiologische Befunde 123
    10.1.1. Wechselwirkung zwischen Depression und Insomnie 123
    10.1.2. Insomnie und Suizidalität 124
    10.2. Neurobiologische Befunde und Insomnie 124
    10.2.1. Psychophysiologisches Hyperarousal 124
    10.2.2. Emotionalität 125
    10.2.3. REM-Schlaf-Instabilität: ein neues Insomnie-Modell? 126
    10.3. Die transdiagnostische Hypothese der Insomnie 126
    10.4. Daten zur Therapie 127
    10.5. Schlussfolgerungen 127
    11. Schlafstörungen und Gesundheitsbeeinträchtigungen bei Schichtarbeit
    (C.J. Lauer) 131
    11.1. Einleitung 131
    11.1.1. Häufigkeit von Schichtarbeit 131
    11.1.2. Grundformen der Schichtarbeit 131
    11.1.3. Synchronisierung unserer inneren Uhren mit unserer Umwelt 132
    11.2. Gesundheitsbeeinträchtigungen bei Schichtarbeit 133
    11.3. Das Schichtarbeiter-Syndrom 136
    11.4. Therapeutische Möglichkeiten 137
    11.4.1. Allgemeine Maßnahmen 137
    11.4.2. Optimierung des Schichtplans 138
    11.4.3. Lichtexposition 138
    11.4.4. Veränderung zeitlicher Schlafgewohnheiten 138
    11.4.5. Pharmakologische Möglichkeiten 139
    11.5. Zusammenfassung und Ausblick 140
    12. Die Effekte einer verhaltenstherapeutischen Kurzzeitintervention bei
    Schichtarbeitern mit Insomnie (K. Buchalik, A. Wendel, H.-G. Weeß) 143
    12.1. Theoretischer Hintergrund 143
    12.2. Studie 1: Psychodynamische Ursachen von Schlafstörungen bei Schichtarbeit 143
    12.2.1. Fragestellung 143
    12.2.2. Methode 143
    12.2.3. Ergebnisse 144
    12.2.4. Diskussion 145
    12.3. Studie 2: Verhaltenstherapeutische Kurzzeitintervention bei Schichtarbeitern mit
    Insomnie 146
    12.3.1. Fragestellung 146
    12.3.2. Methode 146
    12.3.3. Ergebnisse 146
    12.3.4. Diskussion 148
    13. Verhaltenstherapeutische Kurzzeitintervention bei primären Insomnien
    (R.R. Binder) 150
    13.1. Primäre Insomnie 150
    13.2. Epidemiologie 150
    13.3. Ätiopathogenese: Erklärungsansätze zur Entstehung und Aufrechterhaltung der
    primären Insomnie 150
    13.3.1. Persönlichkeitsfaktoren 151
    13.3.2. Das Stresskonzept 151
    13.3.3. Lerntheoretische Ansätze 152
    13.3.4. Hyperarousaltheorien 152
    13.3.5. Integrative Ansätze 153
    13.4. Therapiemodule 154
    13.4.1. Psychoeduktation und Schlafhygiene 155
    13.4.2. Schlafhygiene 155
    13.4.3. Stimuluskontrolle 155
    13.4.4. Schlafrestriktion 156
    13.4.5. Paradoxe Intention 156
    13.4.6. Kognitive Therapie 156
    13.4.7. Entspannungsverfahren 157
    13.4.8. Stressbewältigung 157
    13.5. Formale Struktur und Ablauf des Therapieprogramms 157
    13.6. Wirksamkeitsstudie 159
    13.6.1. Stichprobe 159
    13.6.2. Auswahl der Teilnehmer und Messinstrumente 159
    13.6.3. Verfahren 160
    13.6.4. Ergebnisse 160
    13.6.5. Schlussfolgerung 161
    14. Stationäre verhaltenstherapeutische Gruppentherapie bei chronischen
    und schweren Formen der Insomnie (T. Crönlein) 163
    14.1. Entstehungsmodell der primären Insomnie und aufrechterhaltende Mechanismen 163
    14.2. Wie wirkt die Verhaltenstherapie bei der psychophysiologischen Insomnie? 164
    14.3. Versorgungssituation der primären Insomnie im ambulanten Bereich 164
    14.4. Grenzen der ambulanten KVT-I 164
    14.5. Ein neues standardisiertes stationäres KVT-I Gruppenprogramm für Insomnien 165
    14.6. Was sind die besonderen Wirkmechanismen einer stationären Therapie? 166
    14.6.1. Prinzip der letzten Instanz 166
    14.6.2. Kontrollierte Durchführung 167
    14.6.3. Einübung in Reinform 167
    14.6.4. Sichtbare Verbesserung des Schlafes 168
    14.6.5. Intensivierte Gruppendynamik 169
    14.6.6. Kürze der Therapie 169
    14.7. Zusammenfassung und Schlussfolgerung 169
    15. Behandlungsstrategien bei Insomnien im Alter (G. Stoppe) 172
    15.1. Physiologische Veränderungen des Schlafs im Alter und besondere Problemstellungen 172
    15.2. Psychische Erkrankungen, Erkennung und Screening 172
    15.2.1. Depression 172
    15.2.2. Angststörungen 173
    15.2.3. Abhängigkeit 173
    15.2.4. Delir 173
    15.2.5. Demenz 173
    15.3. Exkurs: Schlafstörungen bei Demenz 173
    15.4. Nicht-medikamentöse Interventionen 174
    15.4.1. Kognitiv-behaviorale Therapien 174
    15.4.2. Körperliche Bewegung und Training 174
    15.4.3. Lichttherapie 174
    15.5. Zusammenfassung und Schlussfolgerungen 174
    16. Pharmakotherapie der Insomnie (S. Cohrs) 177
    16.1. Symptome und Definition 177
    16.2. Epidemiologie 177
    16.3. Ätiologie und Pathogenese 177
    16.4. Assoziierte Gesundheitsaspekte und Folgeprobleme gestörten Schlafes 178
    16.5. Differentialdiagnose 178
    16.6. Therapie der Insomnie 179
    16.6.1. Nicht-medikamentöse Therapieverfahren 179
    16.6.2. Medikamentöse Therapie 179
    16.6.2.1. Benzodiazepine 181
    16.6.2.2. Neuere Schlafmittel 182
    16.6.2.2.1. Melatonin 183
    16.7. Antidepressiva 184
    16.8. Antihistaminika 184
    16.9. Antipsychotika/Neuroleptika 185
    16.10. Fazit 189
    17. Alpträume: Ursachen und Umgang (M. Schredl) 194
    17.1. Definition, Prävalenz und Ätiologie von Alpträumen 194
    17.2. Umgang mit Alpträumen 196
    17.3. Therapie von Alpträumen 197
    17.4. Fallbeispiele und praktische Vorgehensweise 197
    17.5. Praktisches Vorgehen bei Alpträumen im Schnelldurchlauf 199
    17.6. Fazit und Ausblick 199
    18. Schlafstörungen bei Suchterkrankungen (R. Steinberg) 202
    18.1. ICD-10 F10.1(-9)-Schlafstörung bei Alkoholabhängigkeit 203
    18.2. ICD-10 F10.2 Insomnien bei Alkoholabhängigkeit (bei chronischem Gebrauch oder
    Entzug einer Substanz) 204
    18.3. ICD-10 F13.182 Missbrauch von Sedativa, Hypnotika, Anxiolytika 207
    18.4. Modell des Suchtgedächtnisses 209
    18.5. Modell der Gewöhnung/Sucht 211
    18.6. ICD-10 F11.1 Opiatmissbrauch 211
    18.7. ICD-10 F14.182 Kokainmissbrauch 212
    18.8. F15.182 Missbrauch andere Stimulanzien (Amphetamin, Koffein) … 212
    18.9. F16.188 Missbrauch von Halluzinogenen (Ecstasy, PCP, Phencyclidin, LSD) 212
    18.10. F17.218 Abhängigkeit von Nikotin 212
    18.11. Zusammenfassung 212
    19. Die obstruktive Schlafapnoe – von der Diagnostik bis zur
    Therapiekontrolle (I. Fietze) 215
    19.1. Differentialdiagnostik Schlafapnoe 217
    19.1.1. Anamnese/Fragebögen 217
    19.1.2. Klinische Untersuchung und die klinischen Funktionstests 217
    19.1.3. Apparative Diagnostik 217
    19.2. Therapie 218
    20. Neueste Daten zum Herz-Kreislauf-Risiko bei schlafbezogenen
    Atmungsstörungen (R. Schulz) 226
    20.1. Epidemiologie 227
    20.2. Pathophysiologie 227
    20.3. Klinik 227
    20.4. Cheyne-Stokes-Atmung 228
    20.5. Schlussfolgerung 228
    21. Schlafbezogene Atmungsstörungen und Schlaganfall (M. Boentert, P. Young) 230
    21.1. Physiologie und Pathophysiologie 230
    21.2. CPAP als Frühintervention nach Schlaganfall 233
    21.3. Diagnostische Empfehlungen 234
    21.4. Therapeutische Empfehlungen 234
    21.5. Zusammenfassung 234
    22. Nächtliche Ventilationstherapie – Gerätevielfalt mit spezifischen
    Indikationen? (M. Konermann) 238
    23. Psychiatrische Komorbidität bei schlafbezogenen Atmungsstörungen
    und deren Einfluss auf die Therapiecompliance (R. Pribbernow) 243
    23.1. Methodik 244
    23.2. Ergebnisse 245
    23.3. Diskussion 247
    24. Positionspapier zur Diagnostik und Therapie schlafbezogener
    Atmungsstörungen bei Erwachsenen (W.J. Randerath) 249
    24.1. Relevanz schlafbezogener Atmungsstörungen 249
    24.2. Sektorübergreifende Versorgung 249
    24.3. Diagnostischer Algorithmus nach Vortestwahrscheinlichkeit 250
    24.4. Therapie, Versorgung und Nachkontrolle 251
    24.5. Ärztliche Aufgaben und Delegation 252
    24.6. Austausch und Umversorgung von Therapiegeräten 253
    24.7. Verträge und Ausschreibungen 253
    25. Aktueller Stand der chirurgischen Therapie zur Behandlung der
    obstruktiven Schlafapnoe (J.T. Maurer) 254
    25.1. Nasenchirurgie 254
    25.2. Minimal invasive Chirurgie 254
    25.3. Invasive Chirurgie 255
    25.4. Auswirkungen chirurgischer Interventionen auf Tag- und Nacht-Symptomatik,
    Lebensqualität und Entzündungsparameter 257
    25.5. Neurostimulation als funktioneller Therapieansatz 258
    25.6. Zusammenfassung 261
    26. Therapiecompliance beim obstruktiven Schlafapnoe-Syndrom
    (W.J. Randerath) 268
    26.1. Was ist die optimale Nutzungsdauer? 268
    26.2. Welche Maßnahmen können zur Unterstützung und Verbesserung der Compliance
    angeboten werden? 272
    26.3. Schlussfolgerung 275
    27. Lebensqualität und Funktionsniveau am Tage bei Therapie
    schlafbezogener Atmungsstörungen im Alter (G. Nilius, K.-H. Rühle) 277
    27.1. Epidemiologie 277
    27.2. Pathophysiologie 277
    27.3. Therapie 278
    27.3.1. Druckniveau von CPAP im Alter 278
    27.3.2. Schläfrigkeit 278
    27.3.3. Lebensqualität 279
    27.3.4. Kognition und Funktionsniveau im Alter 279
    27.3.5. Therapie-Adhärenz und Schulung 281
    27.4. Schlussfolgerungen und Ausblick 282
    28. Schnarchen (B.A. Stuck) 284
    28.1. Nosologie und Definitionen 284
    28.2. Ätiologie und Pathophysiologie 285
    28.3. Epidemiologie des Schnarchens 285
    28.4. Klinisches Bild und gesundheitliche Folgen 286
    28.5. Diagnostische Maßnahmen 286
    28.6. Therapeutische Maßnahmen 287
    29. REM-Schlaf bezogene Verhaltensstörung und Neurodegeneration
    (M. Boentert) 291
    29.1. Definition und diagnostische Kriterien der REM-Schlaf-bezogenen Verhaltensstörung
    und des REM-Schlafs ohne Atonie 291
    29.2. Epidemiologie 291
    29.3. Krankheitsbild 291
    29.4. Diagnostik (Screening – Fragebögen und PSG, erweiterte EMG-Montage) 292
    29.5. Unterformen des RBD 292
    29.6. RBD bei neurodegenerativen Erkrankungen 292
    29.7. Pathophysiologie des RBD 293
    29.8. Risikoabschätzung bei Patienten mit iRBD oder RSWA 293
    29.9. RBD bei immunvermittelten und anderen Erkrankungen des ZNS 294
    29.10. Therapie des RBD 294
    30. Differentialdiagnose der Epilepsien und Parasomnien (R. Landwehr) 297
    30.1. Zusammenfassung 303
    31. Narkolepsie (G. Mayer) 304
    31.1. Die Symptome 304
    31.1.1. Assoziierte Symptome 305
    31.1.2. Symptomatische Narkolepsie 305
    31.2. Erstmanifestation 305
    31.3. Genetik und Pathophysiologie 306
    31.4. Komorbide Erkrankungen 307
    31.5. Komplikationen 307
    31.6. Psychosoziale Bedeutung 307
    31.7. Diagnostik 307
    31.8. Therapie 308
    31.8.1. Nicht-medikamentöse Therapie 308
    31.8.2. Medikamentöse Therapie 308
    31.9. Zusammenfassung 309
    32. Restless-Legs-Syndrom und psychiatrische Komorbiditäten (M. Schweitzer) 311
    32.1. Restless-Legs-Syndrom 311
    32.1.1. RLS-Definition 311
    32.2. RLS und psychische Erkrankungen 312
    32.2.1. Psychosoziale Folgen 312
    32.2.2. Psychiatrische Komorbiditäten 312
    32.3. Therapie des RLS 313
    32.3.1. Therapie des RLS bei psychiatrischen Komorbiditäten 314
    32.4. Zusammenfassung 315
    Index 317
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 320
Erscheinungsdatum 01.10.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8374-1498-1
Reihe UNI-MED Science
Verlag Uni-Med
Maße (L/B/H) 24,6/18/2,2 cm
Gewicht 741 g
Abbildungen mit Abbildungen
Auflage 3. Auflage
Verkaufsrang 41392
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
39,80
39,80
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.