Die Kuppel

Thriller

(7)

Der junge Militärpolizist Vincent Höfler wird im Winter des Jahres 2035 wird von seinen Vorgesetzten auf eine mysteriöse Mission in den deutschen Osten geschickt. Auf einem streng bewachten ehemaligen Flughafen ist die Leiche eines erfrorenen alten Mannes gefunden worden. Es scheint, als hätte der Alte ganz in der Nähe in einem luxuriösen Wellness-Resort für Senioren, einem gigantischen Kuppelbau, gelebt. Aber wie kam er von dort auf das hoch gesicherte Militärgelände? Bei seinen Nachforschungen stößt Vincent auf dubiose Machenschaften der europäischen Regierung. Schon bald merkt er, dass es lebensgefährlich ist, zu viel zu wissen ...

Portrait
Markus Stromiedel schrieb als Journalist für "Die Zeit" und die "Frankfurter Rundschau", bevor er in die Filmbranche wechselte. Er war Chefdramaturg bei der Bavaria Film, Creative-Producer für Columbia TriStar und Writing-Producer für Studio Hamburg. Seit 1999 schreibt er als freier Autor Drehbücher. Seither entstanden die Bücher für viele erfolgreiche Krimis und Fernsehfilme (u.a. "Tatort", "Der Staatsanwalt", "Stubbe: Von Fall zu Fall").
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 400
Erscheinungsdatum 01.08.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-30520-1
Verlag Droemer Taschenbuch
Maße (L/B/H) 19/12,3/3,2 cm
Gewicht 395 g
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Die Kuppel

Die Kuppel

von Markus Stromiedel
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=
Zone 5

Zone 5

von Markus Stromiedel
(3)
Buch (Paperback)
14,99
+
=

für

24,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

Ein spannender Science-Fiction-Thriller, der im Jahre 2035 spielt und ein erschreckendes Bild der Zukunft zeigt. Beängstigend realistisch. Ein spannender Science-Fiction-Thriller, der im Jahre 2035 spielt und ein erschreckendes Bild der Zukunft zeigt. Beängstigend realistisch.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
4
3
0
0
0

Eiskalt!
von Florian Tebbe aus Bad Oeynhausen am 24.06.2012
Bewertet: Paperback

Im Europa des Jahres 2035 geht nichts mehr ohne Überwachung. Die Einwohner sind mit sogenannten Taggern ausgerüstet die es der Regierung ermöglicht sie vollkommen zu überwachen. Einer dieser Menschen ist der Militärpolizist Vincent Höfler, der im Zuge eines mysteriösen Vorfalls auf Dinge stößt die lieber nie jemand erfahren hätte.... Im Europa des Jahres 2035 geht nichts mehr ohne Überwachung. Die Einwohner sind mit sogenannten Taggern ausgerüstet die es der Regierung ermöglicht sie vollkommen zu überwachen. Einer dieser Menschen ist der Militärpolizist Vincent Höfler, der im Zuge eines mysteriösen Vorfalls auf Dinge stößt die lieber nie jemand erfahren hätte. Denn zu viel zu wissen kann lebensgefährlich sein! Ein atmosphärischer Thriller der einem einen eiskalten Schauer über den Rücken jagt! Wirklich eine erschreckende Zukunftsvision die hier gezeichnet wird aber ein Thriller der extraklasse!

Genialer Thriller
von einer Kundin/einem Kunden aus München am 07.06.2012
Bewertet: Paperback

Stromiedel steigert sich von Buch zu Buch. In diesem Thriller versteht er es, durchgängig in eine plausible Story immer wieder neue Wendungen einzubauen, die es fast unmöglich machen das Buch aus der Hand zu legen. Unheimlich in der Vision, unprätentiös gerade in der Sprache, faszinierende Charaktere. Kurzweiliges Lesevergnügen.

Unsere Zukunft im vereinten Europa 2035?
von Silke Anemüller-Bock aus Saalfeld /Saale am 05.06.2012
Bewertet: Paperback

Zu viel zu wissen ist lebensgefährlich, diese Erfahrung macht Vincent Höfer, ein junger Militärpolizist, in diesem grandiosen Thriller. Wird es in naher Zukunft diese ganz andere aber nicht unwahrscheinliche Welt geben? Diese Frage beschäftigt mich nun total und läßt mich nicht los. Einen Tagger am Arm, welcher das Leben so wunderbar... Zu viel zu wissen ist lebensgefährlich, diese Erfahrung macht Vincent Höfer, ein junger Militärpolizist, in diesem grandiosen Thriller. Wird es in naher Zukunft diese ganz andere aber nicht unwahrscheinliche Welt geben? Diese Frage beschäftigt mich nun total und läßt mich nicht los. Einen Tagger am Arm, welcher das Leben so wunderbar erleichtert und so praktisch ist. Tagger ersetzen Bargeld, Bankkarte, Personalausweis, Führerschein, Schlüssel und Computer. Nichts geht mehr ohne diesen Tagger, kein Einkauf, kein Arztbesuch, kein E-Kontakt in seinen vielfältigen Facetten, das gesamte Leben fließt auf diesem kleinen Gerät zusammen. Manche ließen sich einen Taggerchip direkt in den Arm einpflanzen... Alle Daten des Taggers aber laufen über einen zentralen Server, daran dachte kaum jemand! Wer an dieser Schnittstelle sitzt, der weiß alles! Stromiedel zeigt uns ein autoritäres Überwachungssystem im vereinten Europa mit dem Regierungssitz in Brüssel. Außerdem geht es um den Verfall der Städte und die Überalterung der Gesellschaft. Wohin mit all den Alten? Wie die Pflege finanzieren? Eiskalte Kosten-Nutzungsrechnung!?! So entstehen in diesem Thiller gigantische, luxuriöse Seniorenresidenzen mit künstlicher Atmosphäre. Dieses Buch ist bedrückend, nachdenklich stimmend, beängstigend, rasant, spannend, atmosphärisch, überzeugend, ernüchternd. Es ist erschreckend, was alles im Bereich des Möglichen liegt. Unbedingt lesen!!!!!