Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Eisenberg

Kriminalroman

(31)
Er weiß, wovon er schreibt: Andreas Föhr, Jahrgang 1958, hat Jura studiert und in München promoviert. Jahrelang war er als Anwalt tätig, bevor er sich mit dem Schreiben von Drehbüchern einen Namen machte. Jetzt hat der SPIEGEL-Bestsellerautor eine Figur geschaffen, die nicht nur sein juristisches Fachwissen teilt, sondern auch seinen Glauben daran, dass jeder, ob schuldig oder nicht, einen Verteidiger verdient, der ganz auf seiner Seite steht: Dr. Rachel Eisenberg. Rachel ist Mitinhaberin einer angesehenen Münchner Kanzlei, frisch getrennt und Mutter einer 13-jährigen Tochter. Ihr neuer Fall soll eigentlich nur ein bisschen Medienpräsenz bringen – ein Obdachloser, der eines äußerst gewalttätigen Mordes verdächtigt wird –, doch als sie ihrem Mandanten zum ersten Mal gegenübersitzt, ist Rachel sprachlos: Sie kennt den Mann – oder glaubte das zumindest …
Portrait
Andreas Föhr, Jahrgang 1958, gelernter Jurist, arbeitete einige Jahre bei der Rundfunkaufsicht und als Anwalt. Seit 1991 verfasst er erfolgreich Drehbücher für das Fernsehen, mit Schwerpunkt im Bereich Krimi. Zusammen mit Thomas Letocha schrieb er u.a für 'SOKO 5113', 'Ein Fall für zwei' und 'Der Bulle von Tölz'. Für seinen Debütroman 'Der Prinzessinnenmörder' ist Andreas Föhr mit dem begehrten Friedrich-Glauser-Preis ausgezeichnet worden. Mit 'Schwarze Piste' stand Föhr monatelang unter den Top 10 der Spiegel-Bestsellerliste. Andreas Föhr lebt bei Wasserburg.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Klappenbroschur
Seitenzahl 512
Erscheinungsdatum 01.06.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-65396-8
Verlag Knaur HC
Maße (L/B/H) 20,5/12,9/3,8 cm
Gewicht 427 g
Buch (Klappenbroschur)
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Kristina Urban, Thalia-Buchhandlung Berlin

Dieser Thriller steckt voller Wendungen und Überraschungen und die dadurch entstehende Dauerspannung sorgt für aufregende und kurzweilige Lesestunden! Ein echter Hammer... Dieser Thriller steckt voller Wendungen und Überraschungen und die dadurch entstehende Dauerspannung sorgt für aufregende und kurzweilige Lesestunden! Ein echter Hammer...

Anja Werner, Thalia-Buchhandlung Leverkusen

Andreas Föhr begeistert mit einer neuen Krimi Reihe um die erfolgreiche und souveräne Anwältin Rachel Eisenberg. Föhrs eigene Erfahrungen als Anwalt bieten das gewisse Extra. Top! Andreas Föhr begeistert mit einer neuen Krimi Reihe um die erfolgreiche und souveräne Anwältin Rachel Eisenberg. Föhrs eigene Erfahrungen als Anwalt bieten das gewisse Extra. Top!

Lisa Viniol, Thalia-Buchhandlung Marburg

Ein toller,spannender Anwaltskrimi. Die Protagonistin Rachel Eisenberg ist überraschend anders, ohne die Charakter-Klischees, die man aus anderen Krimis kennt, zu bedienen! Ein toller,spannender Anwaltskrimi. Die Protagonistin Rachel Eisenberg ist überraschend anders, ohne die Charakter-Klischees, die man aus anderen Krimis kennt, zu bedienen!

Alexandra Gerhard, Thalia-Buchhandlung Köln

Wer wie ich E. Hermanns Krimis rund um den Juristen Joachim Vernau liebt, wird auch hier hellauf begeistert sein! Vor Allem die weibliche Hauptfigur Rachel Eisenberg ist großartig! Wer wie ich E. Hermanns Krimis rund um den Juristen Joachim Vernau liebt, wird auch hier hellauf begeistert sein! Vor Allem die weibliche Hauptfigur Rachel Eisenberg ist großartig!

Nina Frank, Thalia-Buchhandlung Hagen

Man gewährt uns einen guten Einblick in die deutsche Justiz (leicht verständlich geschrieben) & Münchener "Schicki Micki", mit einem Hauch Humor und viel Spannung! Man gewährt uns einen guten Einblick in die deutsche Justiz (leicht verständlich geschrieben) & Münchener "Schicki Micki", mit einem Hauch Humor und viel Spannung!

„Münchner Anwaltskrimi mit Zugkraft“

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Rachel Eisenberg heißt Andreas Maurers neue taffe Hauptfigur: eine vermögende Anwältin für Strafrecht mit Noch-Ehemann zusammen in einer gutgehendenKanzlei und manchmal genervter Teenagertochter.
Als ein ehemaliger Freund von ihr, mittlerweile obdachlos und eines Mordes verdächtig, wieder in ihr Leben tritt, bekommt die versierte Fachfrau gänzlich neue Probleme.
Geschickt vermengt der Autor zwei Zeitebenen und schickt uns Leser auf falsche(?) Fährten, verdächtig sind einige Leute -wie aber tatsächlich alles zusammenhängt, wird schlüssig aufgedröselt und ist spannend -
was will der Krimileser mehr ? :-) In diesem Falle wohl den folgenden Band dieser neuen Reihe("Eifersucht"): schaun mer mal, ob er genauso flott gestrickt ist...
Rachel Eisenberg heißt Andreas Maurers neue taffe Hauptfigur: eine vermögende Anwältin für Strafrecht mit Noch-Ehemann zusammen in einer gutgehendenKanzlei und manchmal genervter Teenagertochter.
Als ein ehemaliger Freund von ihr, mittlerweile obdachlos und eines Mordes verdächtig, wieder in ihr Leben tritt, bekommt die versierte Fachfrau gänzlich neue Probleme.
Geschickt vermengt der Autor zwei Zeitebenen und schickt uns Leser auf falsche(?) Fährten, verdächtig sind einige Leute -wie aber tatsächlich alles zusammenhängt, wird schlüssig aufgedröselt und ist spannend -
was will der Krimileser mehr ? :-) In diesem Falle wohl den folgenden Band dieser neuen Reihe("Eifersucht"): schaun mer mal, ob er genauso flott gestrickt ist...

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Viel besser, als ich gedacht hätte! Wer gerne Geschichten im rechtswissenschaftlichen Milieu liest, der wird dieses Buch lieben und auch sonst ist es sehr spannend und unterhaltsam Viel besser, als ich gedacht hätte! Wer gerne Geschichten im rechtswissenschaftlichen Milieu liest, der wird dieses Buch lieben und auch sonst ist es sehr spannend und unterhaltsam

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Limburg

Dieses Buch hat mich echt total positiv überrascht. Es war von Beginn an sehr spannend und das Ende war echt noch mal der Hammer! Ich freue mich schon auf den nächsten Band! Dieses Buch hat mich echt total positiv überrascht. Es war von Beginn an sehr spannend und das Ende war echt noch mal der Hammer! Ich freue mich schon auf den nächsten Band!

Valesca Wolfgramm, Thalia-Buchhandlung Köln

Überraschende Wendungen in diesem Rechtsanwaltskrimi. Weniger überraschend sind die Lebensumstände der erfolgreichen Anwältin, ein wenig mehr Kreativität wäre schön gewesen. Überraschende Wendungen in diesem Rechtsanwaltskrimi. Weniger überraschend sind die Lebensumstände der erfolgreichen Anwältin, ein wenig mehr Kreativität wäre schön gewesen.

Rebecca Felicitas Zimmer, Thalia-Buchhandlung Velbert

Richtig guter Krimi , der sensationell recherchiert wurde und sehr realitätsnah ist! Für alle Fans von Gerichtskrimis. Richtig guter Krimi , der sensationell recherchiert wurde und sehr realitätsnah ist! Für alle Fans von Gerichtskrimis.

Petra Kurbach, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Klassischer Anwaltskrimi. Spannend bis zum Schluss und mit vielen überraschenden Wendungen. Rachel Eisenberg ist eine sympathische und unkonventionelle Ermittlerin. Klassischer Anwaltskrimi. Spannend bis zum Schluss und mit vielen überraschenden Wendungen. Rachel Eisenberg ist eine sympathische und unkonventionelle Ermittlerin.

„Wie juristisch korrekt um die Wahrheit ringend ist das denn“

Gerhard Scheibel, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Eine Schicki-Trulla aus München ist nahe dran, Beweismittel zu vernichten und die Justiz zu behindern. Polizeilicher Funkspruch: Däder flüchtich. Und obwohl ausgeschlafene Cops vom Lande lächeln, ist die Deutung konkludenter Willenserklärungen nicht immer einfach. Behauptung: Die Polizei ist nur halb so dumm, wie man landläufig glaubt. Vermeintliches Allheilmittel: Gasgeben. Eine Schicki-Trulla aus München ist nahe dran, Beweismittel zu vernichten und die Justiz zu behindern. Polizeilicher Funkspruch: Däder flüchtich. Und obwohl ausgeschlafene Cops vom Lande lächeln, ist die Deutung konkludenter Willenserklärungen nicht immer einfach. Behauptung: Die Polizei ist nur halb so dumm, wie man landläufig glaubt. Vermeintliches Allheilmittel: Gasgeben.

„Gerichtskrimi - spannend wie nie!“

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Eine forsche und intelligente Rechtsanwältin, unkonventionelle Ermittlungsmethoden, ein dramatischer Beginn, viele viele absolut unvorhersehbare Wendungen bis zur letzten Seite, ein überzeugend raffinierter Plot, atemlose Spannnung, ein grandioses Ende – mehr braucht ein perfekter hochspannender Krimi nicht.
Ein großartiger Auftakt zu einer neuen Krimiserie.
Eigentlich scheint der Fall unnächst glasklar. Doch dann kommen immer wieder Zweifel auf, einige Personen benehmen sich merkwürdig verdächtig. Genau diese Stimmung gibt Andreas Föhr an den Krimileser geschickt weiter. Der Leser folgt dem rasanten Geschehen aufgeregt. Unverhoffte Wendungen führen immer wieder auf die falsche Spur. Die letzte dramatische Wendung bringt die resolute Anwältin selbst in Gefahr. Am Ende bleiben noch einige Fragen offen, die sicher im zweiten Band beantwortet werden. Darauf freue ich mich schon jetzt!
Eine forsche und intelligente Rechtsanwältin, unkonventionelle Ermittlungsmethoden, ein dramatischer Beginn, viele viele absolut unvorhersehbare Wendungen bis zur letzten Seite, ein überzeugend raffinierter Plot, atemlose Spannnung, ein grandioses Ende – mehr braucht ein perfekter hochspannender Krimi nicht.
Ein großartiger Auftakt zu einer neuen Krimiserie.
Eigentlich scheint der Fall unnächst glasklar. Doch dann kommen immer wieder Zweifel auf, einige Personen benehmen sich merkwürdig verdächtig. Genau diese Stimmung gibt Andreas Föhr an den Krimileser geschickt weiter. Der Leser folgt dem rasanten Geschehen aufgeregt. Unverhoffte Wendungen führen immer wieder auf die falsche Spur. Die letzte dramatische Wendung bringt die resolute Anwältin selbst in Gefahr. Am Ende bleiben noch einige Fragen offen, die sicher im zweiten Band beantwortet werden. Darauf freue ich mich schon jetzt!

„Schatten der Vergangenheit“

Ulrike Hildebrandt, Thalia-Buchhandlung Essen

Eine Staranwältin, eine Obdachlose und ein brutaler Killer, wie passt das zusammen?

Rahel Eisenberg übernimmt einen aussichtslosen Fall als Pflichtverteidigerin, recherchiert und ermittelt eigenständig und bringt neue Fakten ans Tageslicht.

Aber nicht jedem gefällt, was sie tut und nicht nur ihre Zeugen geraten in Lebensgefahr. Rasant und fesselnd bis zur letzten Seite.
Eine Staranwältin, eine Obdachlose und ein brutaler Killer, wie passt das zusammen?

Rahel Eisenberg übernimmt einen aussichtslosen Fall als Pflichtverteidigerin, recherchiert und ermittelt eigenständig und bringt neue Fakten ans Tageslicht.

Aber nicht jedem gefällt, was sie tut und nicht nur ihre Zeugen geraten in Lebensgefahr. Rasant und fesselnd bis zur letzten Seite.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
31 Bewertungen
Übersicht
21
7
2
0
1

Ganz schön verzwickt!
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 05.11.2018

Ich hatte bisher noch kein Buch von Andreas Föhr gelesen, für mich war er eine überraschend positive Neuentdeckung! ?Eisenberg? ist der erste Krimi einer neuen Reihe um die Rechtsanwältin Dr. Rachel Eisenberg, die in München lebt und arbeitet. Eine junge Studentin wird ermordet (Hinweis für ?Zartbesaitete?: ich fand den Mord nicht... Ich hatte bisher noch kein Buch von Andreas Föhr gelesen, für mich war er eine überraschend positive Neuentdeckung! ?Eisenberg? ist der erste Krimi einer neuen Reihe um die Rechtsanwältin Dr. Rachel Eisenberg, die in München lebt und arbeitet. Eine junge Studentin wird ermordet (Hinweis für ?Zartbesaitete?: ich fand den Mord nicht besonders blutrünstig geschildert). Die Polizei findet schnell einen mutmaßlichen Täter: ein Obdachloser, der nach einem persönlichen Schicksalsschlag auf der Straße lebt. Rachel stellt fest, dass sie ihn persönlich kennt, sie sogar mal eine Liebesbeziehung hatten. Sie hat erhebliche Zweifel an der Täterschaft, zumal sie auch bald feststellt, dass sich die Polizei und die Staatsanwaltschaft schnell auf Heiko Gerlach ? eben diesen Obdachlosen - ?eingeschossen? haben, ohne andere Spuren zu verfolgen... Und nun beginnt für uns Leser ein glänzend gelungenes Verwirrspiel, so dass wir immer etwas orientierungslos den neuesten Entwicklungen hinterherhecheln... Und bitte, was haben Leonora und ihre Tochter Valentina denn mit dieser ganzen Angelegenheit zu schaffen? Andreas Föhr hat es geschafft, den Spannungsbogen konsequent aufrechtzuerhalten und die ganze Geschichte logisch ? bis hin zum vollkommen überraschenden Ende ? zu erzählen... Alle losen Enden werden fein säuberlich verknüpft! Durch gute und passende Kapitelüberschriften sind wir als Leser immer perfekt im Bild, in welchem Handlungsstrang wir uns gerade befinden. Rachel ist sicherlich eine talentierte Rechtsanwältin, die ich bestimmt gern beauftragen würde, wenn ich mal in Not geriete... Aber so ganz konnte ich einige ihrer Entscheidungen und Handlungen ? sowohl beruflich als auch privat ? nicht nachvollziehen, manchmal habe ich mich direkt über sie geärgert (na ja, wo steht eigentlich, dass wir die Protagonisten lieben müssen?). Einige Episoden über ihr Familienleben fand ich dagegen so gelungen, dass ich darüber schmunzeln musste, besonders die Kommunikation mit ihrer Tochter Sarah gefiel mir ausgesprochen gut ? diese pubertierenden Mädchen...! Alles in allem: ein gelungener Auftakt einer Reihe, der mir wunderbare Lesestunden beschert hat! Ich werde den weiteren Weg von Dr. Rachel Eisenberg mit Neugierde verfolgen und freue mich bereits jetzt schon auf die Lektüre des zweiten Bandes!

Toller Reichenauftakt mit Anwältin Rachel Eisenberg
von Buchwurm05 am 12.07.2018

Ein Obdachloser wird verdächtigt eine junge Frau ermordet zu haben. Da Oberstaatsanwalt Schwind reges Interesse daran zeigt, wittert Anwältin Rachel Eisenberg einen spektakulären Fall für ihre Kanzlei und übernimmt die Pflichtverteidigung. Die Beweise der Staatsanwaltschaft sind erdrückend. Aber genau das erweckt den Ehrgeiz in Rachel. Sie staunt nicht schlecht... Ein Obdachloser wird verdächtigt eine junge Frau ermordet zu haben. Da Oberstaatsanwalt Schwind reges Interesse daran zeigt, wittert Anwältin Rachel Eisenberg einen spektakulären Fall für ihre Kanzlei und übernimmt die Pflichtverteidigung. Die Beweise der Staatsanwaltschaft sind erdrückend. Aber genau das erweckt den Ehrgeiz in Rachel. Sie staunt nicht schlecht als sie in dem Obdachlosen ihren früheren Freund Professor Heiko Opitz, jetzt Gerlach erkennt... Andreas Föhr hat einen sehr flüssigen Schreibstil, gespickt mit trockenem Humor. Mit der Anwältin Rachel Eisenberg hat er einen super Charakter erfunden. Auf der einen Seite zeigt sie was sie sich leisten kann und ist stolz darauf. Natürlich fährt sie einen mittleren Mercedes für Mandantenbesuche (man möchte ja nicht ganz so hochgestochen daher kommen) und ein rotes BMW Cabrio wenn sie keine Außentermine hat. Dann wiederum leistet sie sich Aktionen, die so gar nicht dazu passen. Einfach klasse. Ich habe Tränen gelacht. Auch der Fall an sich war sehr spannend. Es gibt 2 Erzählstränge bei denen man sich fragt wie diese zusammenhängen. Was natürlich am Schluss aufgeklärt wird und es noch einmal dramatisch wird. Öfter habe ich mich gefragt: hat der Obdachlose die Tat begangen? Oder doch nicht? Ich hätte nie gedacht, dass mir ein Justizkrimi so gut gefällt. Von mir eine klare Leseempfehlung.

Hätte der Kunde mal weitergelesen
von einer Kundin/einem Kunden am 13.01.2017
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Spannend von der ersten Seite an! Rachel Eisenberg ist die neue Figur von Andreas Föhr und sie gefällt mir außerordentlich gut! Sie hat Persönlichkeit und ein Privatleben ist schlau und hat Biss. Der so verwirrende Anfang, wie er in der ein Stern Bewertung verteufelt wird. erklärt nur, wie das... Spannend von der ersten Seite an! Rachel Eisenberg ist die neue Figur von Andreas Föhr und sie gefällt mir außerordentlich gut! Sie hat Persönlichkeit und ein Privatleben ist schlau und hat Biss. Der so verwirrende Anfang, wie er in der ein Stern Bewertung verteufelt wird. erklärt nur, wie das Verbrechen seinen Anfang genommen hat. Ähnlich einer Rückblende. Dann geht es auch schon los und das ziemlich rasant. Immer wenn man denkt das war es jetz, kommt eine Überraschung. Durchdacht und spannend, ich konmte es nicht mehr weg legen und habe die Nacht durchgelesen Ich freue mich schon auf die nächste Begegnung mit Rachel!