Meine Filiale

Ein Häusle in Cornwall

Roman

Elisabeth Kabatek

(4)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

9,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

15,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Sie ist Schwäbin und ein Arbeitstier. Er ist Engländer und Lebenskünstler. Als Emma kurz vor dem Burn-out steht, begegnet sie Nicholas. Genauer gesagt: Sir Nicholas Reginald Fox-Fortescue. Der trägt außer einem bescheuerten Namen die falschen Klamotten (ausgebeulte Cordhosen und Gummistiefel), spricht die falsche Sprache (Englisch statt Schwäbisch) und wohnt auf einer Insel voller Bekloppter: Großbritannien. Dorthin lädt er Emma ein, auf seinen frisch geerbten Landsitz. Klingt schick, aber leider ist Fox Hall eine wacklige Bruchbude, die Nicholas möglichst schnell loswerden will. Emma dagegen würde er gerne behalten. Emma wiederum wittert das große Geschäft und würde gerne den Landsitz behalten, den Baronet dagegen will sie schnell wieder loswerden, weil das Allerletzte, was sie jetzt gebrauchen kann, ist das, was Nicholas »Liebe« und sie »emotionale Komplikationen« nennt ...

"Elisabeth Kabatek schreibt sehr erfolgreich Romane über tollpatschige Heldinnen, die herzallerliebst durch die Männer- und Berufswelt stolpern. Sehr amüsant!" (freundinDONNA, 15.01.2014)

Elisabeth Kabatek, gebürtige Schwäbin, lebt als Autorin, Kolumnistin und Übersetzerin in Stuttgart. Ihre Romane »Laugenweckle zum Frühstück«, »Brezeltango«, »Spätzleblues«, »Ein Häusle in Cornwall« und »Zur Sache, Schätzle!« wurden auf Anhieb zu Bestsellern. »Schätzle allein zu Haus« und "Chaos in Cornwall" sind ihre jüngsten Romane.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 352
Erscheinungsdatum 02.05.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-51488-7
Verlag Knaur Taschenbuch
Maße (L/B/H) 19/12,6/2,8 cm
Gewicht 308 g
Auflage 2. Auflage
Verkaufsrang 106243

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
0
3
1
0
0

Etwas unentschlossen
von Tausendbücher aus Baden-Württemberg am 03.07.2016

Etwas unentschlossen lässt mich der Roman zurück. Die Idee ist richtig gut, die Charaktere gefallen mir, ich konnte das Buch kaum aus der Hsnd legen. Aber: das Ende überzeugt mich leider nicht. Fast sieht es so aus, als wären der Autorin die Ideen ausgegangen, was ihre Protagonisten möchten und tun. Schade, somit mein Fazit: net... Etwas unentschlossen lässt mich der Roman zurück. Die Idee ist richtig gut, die Charaktere gefallen mir, ich konnte das Buch kaum aus der Hsnd legen. Aber: das Ende überzeugt mich leider nicht. Fast sieht es so aus, als wären der Autorin die Ideen ausgegangen, was ihre Protagonisten möchten und tun. Schade, somit mein Fazit: nette Unterhaltung, aber kein bleibend positiver Eindruck.

Emma bei Rosamunde Pilcher in Cornwell
von claudi-1963 aus Schwaben am 13.11.2015

Wer bei diesem Roman eine Lektüre über England erwartet wird sicher enttäuscht sein. Viel mehr ist es ein lustiger Unterhaltungsroman über Emma die nach einem Burnout mit Nicholas einem Adeligen in spe nach Cornwell reist. Dort angekommen erweist sich das Häusle als ein wunderbar heruntergekommenes altes Herrenhaus, das Nicholas... Wer bei diesem Roman eine Lektüre über England erwartet wird sicher enttäuscht sein. Viel mehr ist es ein lustiger Unterhaltungsroman über Emma die nach einem Burnout mit Nicholas einem Adeligen in spe nach Cornwell reist. Dort angekommen erweist sich das Häusle als ein wunderbar heruntergekommenes altes Herrenhaus, das Nicholas geerbt hat. Emma die eigentlich nur 2 Tage in Cornwell verbringen möchte da sie in der Firma z. Zt. an einem Projekt arbeitet wo sie dringend erforderlich ist. Jedoch erlebt und erholt sie sich in Cornwell so gut das sie ihren Aufenthalt immer wieder verschiebt. Da lernt sie Nicholas verflossene Felicity kennen und stellt fest das sich beide nicht ausstehen können. Sie flirtet mit Jonathan der sich später als Halbbruder Nicholas herausstellt und lernt dann auch noch der Geist von Nicholas Vorfahren Sir Humphrey kennen. Wer Elisabeth Kabathek kennt der weiß das bei ihr immer Humor eine große Rolle spielt. Anderseits spielt dieser Roman nicht im schwäbischen wie ihre vorherigen Romane, was vielleicht den einen oder anderen enttäuscht. Mich allerdings hat der Roman nicht enttäuscht, auch wenn er wirklich teilweise etwas langatmig war so ist es doch ein Buch für unterhaltsame Urlaubstage wo man nicht viel nachdenken muss. Von daher gebe ich ihm 4 von 5 Sternen.

Sehr viel Klischee, aber sehr witzig
von einer Kundin/einem Kunden aus Iffezheim am 16.06.2015
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

"Ein Häusle in Cornwall" bedient alle Klischees, die man den Schwaben und den Engländern so nachsagt. Trotzdem ist das Buch absolut lesenswert und sehr witzig. Emma sagt "nein", meint aber "ja". Das muss ein Mann doch schließlich wissen! Nicolas ist ein überaus wohlerzogener und höflicher Brite und nimmt Emma beim Wort. Wenn ... "Ein Häusle in Cornwall" bedient alle Klischees, die man den Schwaben und den Engländern so nachsagt. Trotzdem ist das Buch absolut lesenswert und sehr witzig. Emma sagt "nein", meint aber "ja". Das muss ein Mann doch schließlich wissen! Nicolas ist ein überaus wohlerzogener und höflicher Brite und nimmt Emma beim Wort. Wenn sie "nein" sagt, muss man das akzeptieren. Emmas direkte Art und die Tatsache, dass Nicolas lieber etwas zwischen den Zeilen versteckt, sorgt für jede Menge Verwirrung auf beiden Seiten. Es geht um Flirts, Liebe, verflossene Liebe,Geld, Schulden, Intriegen und jede Menge Missverständnisse . Prima Urlaubslektüre, auch wenn man nicht im schönen Cornwall weilt.


  • Artikelbild-0