Meine Filiale

Rabenfrauen (6 CDs)

Lesung

Anja Jonuleit

(22)
Hörbuch (CD)
Hörbuch (CD)
22,99
22,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

10,95 €

Accordion öffnen
  • Rabenfrauen

    dtv

    Sofort lieferbar

    10,95 €

    dtv

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen
  • Rabenfrauen

    ePUB (dtv)

    Sofort per Download lieferbar

    9,99 €

    ePUB (dtv)

Hörbuch (CD)

22,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

13,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Sommer 1959. Die Freundinnen Ruth und Christa verlieben sich in den jungen Freikirchler Erich. Als dieser nach Chile geht, um beim Aufbau einer christlichen Gemeinschaft, der Colonia Dignidad, zu helfen, folgt ihm die lebenshungrige Christa, während Ruth zurückbleibt. Was als Abenteuer beginnt, wird bald zum Albtraum. Noch Jahrzehnte später plagt Ruth das Schuldgefühl, die beiden nicht aufgehalten zu haben. Eine berührende und erschütternde Geschichte über zwei außergewöhnliche Frauenschicksale und die zerstörerische Kraft der Colonia Dignidad.

Lesung mit Marion Martienzen, Marie Gruber und Birte Schnöink
6 CDs | ca. 7 h 54 min

ANJA JONULEIT, geboren in Bonn, wuchs am Bodensee auf und lebte einige Jahre im Ausland. Mit ihrem Roman »Der Apfelsammler« feierte sie zuletzt einen großen Erfolg. Sie hat vier Kinder und lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Friedrichshafen.

Die Sprecherin MARION MARTIENZEN wurde 1953 in Berlin geboren. Neben ihrer Arbeit als Schauspielerin steht sie als Sängerin auf der Bühne und ist als Synchron- und Hörbuchsprecherin aktiv. Für DAV hat sie zuletzt »Der Apfelsammler« von Anja Jonuleit eingelesen.

Produktdetails

Medium CD
Sprecher Marie Gruber, Marion Martienzen, Birte Schnöink
Spieldauer 504 Minuten
Erscheinungsdatum 27.05.2016
Verlag Der Audio Verlag
Hörtyp Lesung
Sprache Deutsch
EAN 9783862316625

Buchhändler-Empfehlungen

Albtraum Colonia Dignidad

Meike Westermann (Mayersche Kamen), Thalia-Buchhandlung Kamen

1959: Sommer in Grösitz. Ruth und Christa sind beste Freundinnen. Abends, nach der Arbeit auf dem Feld, genießen sie die Erfrischung im nahe gelegenen Bach. Unweit der Badestelle schlägt eines Tages eine Jugendfreizeit ihre Zelte auf. Eine willkommene Abwechslung für die Mädchen, die sich alsbald in den attraktiven Erich verlieben. Christa, blind vor Liebe, verbringt fortan viel Zeit in dem Zeltlager, hinter dem sich eine radikal christliche Gemeinschaft um einen gewissen Paul Schäfer verbirgt. Ruth hingegen zieht sich immer mehr zurück. Schließlich fasst Christa den Plan, mit "Onkel Paul" und Erich nach Chile auszuwandern. Ein folgenschwerer Entschluss. Am Beispiel der Freundinnen Christa und Ruth erhält man Einblicke in die "Colonia Dignidad" und in die Hilflosigkeit der zurückgelassenen Familien. Eine berührende und fesselnde Geschichte; gleichzeitig aber auch sehr beklemmend bei dem Gedanken, über wie viele Jahre diese schreckliche Sekte existierte und wie viele Menschen sie in dieser Zeit ins Unglück stürzte oder sogar in den Tod.

R. Braun, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Ein Buch der ruhigen Töne was das Buch umso beklemmender macht. Eine sehr emotionale Geschichte, die mich wirklich überzeugt hat.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
22 Bewertungen
Übersicht
16
6
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden aus Braunschweig am 21.11.2016
Bewertet: anderes Format

Unfassbar, berührend und traurig ist dieser Roman über die Colonia Dignidad. Eine tolle Erzählweise lässt einen in die tragische Geschichte zweier Frauen eintauchen. Lesenswert.

Bemerkenswert
von Lesemaus am 18.10.2016
Bewertet: Taschenbuch

Wahnsinn! Ich bin fassungslos. Was ich hier gelesen habe raubt einem den Atem. Eine wunderschöner, trauriger, erschütternder Roman. Ich habe noch viel über dieses Thema "colonia dignidad" gelesen und bin fassungslos wie Menschen so etwas tun können, aber auch mit sich machen lassen. Der Roman wird auf verschiedenen Zeitebenen v... Wahnsinn! Ich bin fassungslos. Was ich hier gelesen habe raubt einem den Atem. Eine wunderschöner, trauriger, erschütternder Roman. Ich habe noch viel über dieses Thema "colonia dignidad" gelesen und bin fassungslos wie Menschen so etwas tun können, aber auch mit sich machen lassen. Der Roman wird auf verschiedenen Zeitebenen von Ruth und Anna erzählt und in Ich-Form von Christa. Ein Buch, welches einen nicht los lässt.

Rabenfrauen
von einer Kundin/einem Kunden aus Staufenberg am 01.09.2016
Bewertet: Taschenbuch

Ein sehr bewegendes und authentisches Buch. Spannend von der ersten bis zur letzten Seite. Erschreckend ist nur, dass es sich um wahre Begebenheiten handelt.

  • Artikelbild-0
  • Rabenfrauen (6 CDs)

    1. Rabenfrauen (6 CDs)