Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Die uns lieben

Roman

Weitere Formate

Das Geheimnis meiner Väter

Fünfzig Jahre lang hat Trudys Mutter kein Wort über ihre Vergangenheit verloren. Doch es gibt ein verstörendes Souvenir, tief vergraben in der Wäscheschublade: ein Familienporträt, auf dem sie und ihre kleine Tochter gemeinsam mit einem Nazi-Offizier zu sehen sind, einem Obersturmführer von Buchenwald.
Jenna Blums universelle Geschichte von Schuld, Liebe und Vergebung war ein Bestseller in zahlreichen Ländern.

»Ein ebenso einfühlsamer wie mitreißender Roman über den langen Arm der deutschen Geschichte, über Schuld, Verantwortung und die Frage, wie weit man gehen darf, um die eigene Familie zu schützen.« Buchjournal

»Packend und literarisch eindrucksvoll.« Ruhr Nachrichten
Portrait
Jenna Blum, geboren 1970, unterrichtet kreatives Schreiben und ist Mitarbeiterin verschiedener Zeitschriften. Ihre deutschen und jüdischen Wurzeln brachten sie auf die Frage, wie sie selbst sich zu Zeiten des Nazi-Regimes verhalten hätte. So entstand, nach jahrelangen Recherchen und zahllosen Interviews, die sie im Auftrag von Steven Spielbergs Survivors of the Shoah Foundation führte, ihr beeindruckendes Debüt „Die uns lieben“.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 518
Erscheinungsdatum 17.06.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7466-3223-0
Verlag Aufbau TB
Maße (L/B/H) 18,9/11,6/4 cm
Gewicht 433 g
Originaltitel Those who save us
Auflage 2. Auflage
Übersetzer Yasemin Dinçer
Verkaufsrang 60199
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,99
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Monica Bödecker-Mertin, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Durch die fehlende Kennzeichnung der wörtlichen Rede wirkte das Buch auf mich seltsam reserviert. Die bewegende Story weiß aber zu fesseln . Gut, aber gewöhnungsbedürftig.

Antje Roschlau, Thalia-Buchhandlung Hagen

Ein düsteres Buch, das kein Blatt vor den Mund nimmt und einen in das Weimar des Zweiten Weltkriegs mitnimmt. Sehr lesenswert!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
30 Bewertungen
Übersicht
14
11
5
0
0

Die uns lieben
von Gelinde am 13.01.2019

Die uns lieben, von Jenna Blum Cover: In dem Kind ist eine tiefe Unsicherheit zu spüren. Inhalt: Trudy ist Geschichtsprofessorin in Amerika mit deutschen Wurzeln. Ihre Mutter Anna, verheiratet mit Jack, verliert kein Wort über die Vergangenheit im Nazi-Deutschland. Doch es gibt ein verstörendes, geheimes Souvenir: ein... Die uns lieben, von Jenna Blum Cover: In dem Kind ist eine tiefe Unsicherheit zu spüren. Inhalt: Trudy ist Geschichtsprofessorin in Amerika mit deutschen Wurzeln. Ihre Mutter Anna, verheiratet mit Jack, verliert kein Wort über die Vergangenheit im Nazi-Deutschland. Doch es gibt ein verstörendes, geheimes Souvenir: ein Familienporträt, auf dem Anna und ihre kleine Tochter gemeinsam mit einem Nazi-Offizier zu sehen sind. Meine Meinung: Ein tief ergreifender Roman, in dem u.a. die Situation im Krieg aus der Sicht einer jungen Frau, die sich alleine um ihr Kind sorgen muss erzählt wird. Der ganze Irrsinn dieses Krieges, das ganze Leid, egal auf welcher Seite, egal wer Opfer oder Täter ist, kommt zum Vorschein. Auch warum mancher Menschen weggeschaut haben, oder wer wann und warum zum Täter wurde. Auch die unterschiedlichen Arten wie mit der Schuld umgegangen wurde, wird beschrieben. Ich habe mich mehr als einmal gefragt, wie hätte ich mich verhalten, wie viel hätte ich ertragen? Nicht so gut klar gekommen bin ich mit dem Schreibstil und teilweise der Wortwahl. Ich empfand es als holprig, etwas altbacken und zu gewollt, oft zu pathetisch, was ich dann völlig fehl am Platz fand. Es wurde viel in der 3. Person erzählt: hat gesagt, ist gegangen, das brachte mir zu viel Distanz und Kälte in die Geschichte. (Vielleicht war das ja auch gezielt so gewollt.) Es gibt auch einige Situationen die irgendwie einfach nicht erklärt werden und plötzlich ist eben etwas so. Auf jedenfall eine etwas andere Sicht auf diese Zeit. Autorin: Jenna Blum, geboren 1970, unterrichtet kreatives Schreiben und ist Mitarbeiterin verschiedener Zeitschriften. Ihre deutschen und jüdischen Wurzeln brachten sie auf die Frage, wie sie selbst sich zu Zeiten des Nazi-Regimes verhalten hätte. So entstand ihr beeindruckendes Debüt „Die uns lieben“. Mein Fazit: Eine interessante Geschichte, die bestimmt teilweise so gewesen sein könnte. Der Schreibstil hat mir allerdings das Lesevergnügen etwas genommen. Deshalb gute 3 Sterne.

von einer Kundin/einem Kunden aus Münster am 04.11.2016
Bewertet: anderes Format

Toller Roman über ein Thema, das nie in Vergessenheit geraten darf.

Einfach nur toll
von einer Kundin/einem Kunden am 30.10.2016

Mitreißend und spannend zugleich zu lesen! Das Schicksal der zwei Hauptpersonen fesselt, so das man nicht aufhören kann zu lesen! Ich würde es uneingeschränkt empfehlen