Ein Baby und zwei Opas

Roman

(12)
Gut gebrüllt, ist halb gewonnen

Wilhelm (73) ist total überfordert, das sieht Finn (1 1/4) sofort. Weder wusste sein Opa, dass er einen Enkel hat, noch scheint ihn die Aussicht, auf ein Baby aufpassen zu müssen, sonderlich zu freuen. Finn dagegen findet´s prima. Als dann noch der andere Opa, Alt-Hippie Gunnar, anreist und bei der Kinderbetreuung helfen will, ist das Chaos vorprogrammiert und der Wettstreit eröffnet: preußisch-korrekt gegen bio, Stadt gegen Land, Frühförderung gegen Selbstverwirklichung. Doch dann machen Finns Eltern Ärger, und plötzlich müssen alle zusammenhalten. Ob das gut geht?

Finn und wie er die Welt sieht – hochkomisch, schonungslos und garantiert kleckerfrei!

Mit 10 Pflegetipps für Opas.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 304
Erscheinungsdatum 16.05.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7466-3230-8
Verlag Aufbau
Maße (L/B/H) 19,2/12,1/3,2 cm
Gewicht 245 g
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Ein Baby und zwei Opas

Ein Baby und zwei Opas

von Angela Ochel
(12)
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=
Das Geheimnis der Gesundheit

Das Geheimnis der Gesundheit

von Ulrich Strunz
(8)
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

Ursula Schirmer, Thalia-Buchhandlung Hamm

Witzig-spritzige Komödie aus Babysicht. Nettes Geschenk für werdende Großeltern mit Humor. Witzig-spritzige Komödie aus Babysicht. Nettes Geschenk für werdende Großeltern mit Humor.

C. Gäbke, Thalia-Buchhandlung Heidenheim an der Brenz

Ich habe Tränen gelacht. Das Buch ist richtig lustig geschrieben und sehr kurzweilig. Unbedingt lesen! Ich habe Tränen gelacht. Das Buch ist richtig lustig geschrieben und sehr kurzweilig. Unbedingt lesen!

Dr. Andreas Schmidt, Thalia-Buchhandlung Gießen

Ein Buch mit viel Klamauk. Ein verbitterter alter Mann wird durch ein Baby wieder menschlich. Mit viel Situationskomik wird aus der Sicht des Babys erzählt. Ein Buch mit viel Klamauk. Ein verbitterter alter Mann wird durch ein Baby wieder menschlich. Mit viel Situationskomik wird aus der Sicht des Babys erzählt.

„Opa werden ist nicht schwer – Opa sein … auch nicht“

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

… seit es Finn gibt! Der kleine Finn hat viele viele Tipps und Tricks auf Lager, um seine Opas 'wider Willen' um den kleinen Finger zu wickeln. Mit seinem einfallsreichen und urkomischen Repertoire gelingt ihm das mühelos, zum großen Vergnügen seiner Leser. Nicht immer realititätsnah – zugegegeben – aber immer charmant, witzig, schräg, warmherzig. Urkomische skurrile Situationen -mit hohem Wiedererkennungswert- erwarten Sie. Humor wird groß geschrieben, dennoch fehlen die leisen Töne des Alltags nicht.
Ein amüsantes, spaßiges Gute-Laune-Buch, für alle Großeltern.
Zur Vertiefung gibt es am Ende nützliche 'Tipps zur richtigen Nutzung und Pflege von Opas' exklusiv von Finn. Ein amüsantes Lesevergnügen!

Fortsetzung folgt.
… seit es Finn gibt! Der kleine Finn hat viele viele Tipps und Tricks auf Lager, um seine Opas 'wider Willen' um den kleinen Finger zu wickeln. Mit seinem einfallsreichen und urkomischen Repertoire gelingt ihm das mühelos, zum großen Vergnügen seiner Leser. Nicht immer realititätsnah – zugegegeben – aber immer charmant, witzig, schräg, warmherzig. Urkomische skurrile Situationen -mit hohem Wiedererkennungswert- erwarten Sie. Humor wird groß geschrieben, dennoch fehlen die leisen Töne des Alltags nicht.
Ein amüsantes, spaßiges Gute-Laune-Buch, für alle Großeltern.
Zur Vertiefung gibt es am Ende nützliche 'Tipps zur richtigen Nutzung und Pflege von Opas' exklusiv von Finn. Ein amüsantes Lesevergnügen!

Fortsetzung folgt.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
6
4
2
0
0

von einer Kundin/einem Kunden aus Münster am 05.02.2017
Bewertet: anderes Format

Toller Titel mit ganz fantastischen Charakteren. Hat echt Spaß gemacht zu lesen, vor allem, wenn man selbst Kinder hat.

Mein Leseeindruck
von Diana Jacoby aus Bretten am 29.11.2016

Schon das Cover fand ich total witzig gestaltet. Die beiden älteren, aber doch sehr flott und modern wirkenden Herren, mit Milchflasche und Kinderwagen. Schon der Anblick dieses Cover zaubert doch jedem ein Grinsen ins Gesicht. ? Wir lernen den 1jährigen Finn kennen, da die Autorin aus seiner Sicht erzählt. Schnell... Schon das Cover fand ich total witzig gestaltet. Die beiden älteren, aber doch sehr flott und modern wirkenden Herren, mit Milchflasche und Kinderwagen. Schon der Anblick dieses Cover zaubert doch jedem ein Grinsen ins Gesicht. ? Wir lernen den 1jährigen Finn kennen, da die Autorin aus seiner Sicht erzählt. Schnell hat man sich an die kindliche Denkweise gewöhnt und betrachtet während den Lesens die Welt mit anderen Augen. Den Kinderaugen. So manches, was für uns Erwachsene selbstverständlich ist, ist für ein Kleinkind spannend, neu und herausfordernd. Aber auch für die Erwachsenen ist der Umgang mit Kleinkindern immer etwas besonderes. Sei es, weil die Kleinen noch so unbefangen daher plappern? Oder da doch in jedem noch eine Portion Kind steckt? Oder gar, weil man sich dann an früher erinnert, als die Welt "noch in Ordnung" war? In diesem Roman lässt die Autorin die Augen der Leser glänzen. Sei es aus Sentimentalität, Rührung oder einfach weil die Geschichte so witzig ist. Fazit Die Autorin hat auf ca. 300 Seiten geschafft, was sonst viele vergeblich versuchen. Sie hat Alt und Jung mit diesem Buch zusammen geführt. Dieses Buch sollte in Altenheimen zur Grundausstattung der Bibliothek gehören. Wo erhält man schon für 9,99 € soviel Lebensfreude? Nur in diesem Roman. Ich freue mich schon auf die Fortsetzung.

Sehr lustig
von MsChili am 14.08.2016

"Ein Baby und zwei Opas" ist das Debüt der Autorin Angela Ochel und 2016 im Aufbau Verlag erschienen. Opa Wilhelm ist überrascht als seine Tochter vor der Tür steht, mitsamt seines Enkels Finn und dessen Vater. Denn er wusste nicht, dass er einen Enkel hat und will ihn auch gar... "Ein Baby und zwei Opas" ist das Debüt der Autorin Angela Ochel und 2016 im Aufbau Verlag erschienen. Opa Wilhelm ist überrascht als seine Tochter vor der Tür steht, mitsamt seines Enkels Finn und dessen Vater. Denn er wusste nicht, dass er einen Enkel hat und will ihn auch gar nicht haben. Aber Finns's Eltern sind bei Ärzte ohne Grenzen und lassen Finn bei Wilhelm. Und in dem ganzen Chaos taucht dann auch noch der andere Opa auf, Opar Gunnar, Bio-Bauer vom Land mit einer ganz anderen Weltanschauung. Da prallen zwei Welten aufeinander und jeder will nur das Beste für Finn. Und der ist da mitten drin und muss das alles managen, vor allem machen dann auch noch seine Eltern Ärger. Die ganze Geschichte wir aus Finn's Sicht erzählt und ich muss sagen mir hat es von Anfang an echt gut gefallen! Es wird alles mit viel Witz dargestellt, wenn auch teils etwas unglaubwürdig bzw. überspitzt. Doch gerade das macht den Charme dieses Buches aus. Die Interpretationen des kleinen Kindes und wie er auf viele Situationen reagiert, haben mich oft zum Lachen gebracht und mich gut unterhalten. Und dann dieser Konkurrenzkampf zwischen den Opas, einfach zum Schreien komisch. Für mich hat das alles gepasst und ich konnte es mir schon gut vorstellen. Einzig die 10 Tipps am Ende hätte ich nicht unbedingt gebraucht. Alles in allem ein schönes und wirklich lustiges Buch, dass ich empfehlen kann.