Meine Filiale

Denn mir entkommst du nicht / Schneidmann & Käfer Bd.4

Kriminalroman

Schneidmann & Käfer Band 4

Christine Drews

(10)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 5 - 7 Tagen Versandkostenfrei
Lieferbar in 5 - 7 Tagen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

9,99 €

Accordion öffnen
  • Denn mir entkommst du nicht / Schneidmann & Käfer Bd.4

    Lübbe

    Lieferbar in 5 - 7 Tagen

    9,99 €

    Lübbe

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen
  • Denn mir entkommst du nicht

    ePUB (Lübbe)

    Sofort per Download lieferbar

    8,99 €

    ePUB (Lübbe)

Hörbuch-Download

16,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Am beliebten Aasee in Münster wird eine Frauenleiche gefunden. Die Tote wurde regelrecht ausgeweidet, ihre Weiblichkeit verhöhnt - ein zutiefst gestörter Sexualmörder? Erste Spuren scheinen das zu bestätigen, sie führen die Kommissare Schneidmann und Käfer in das Rotlichtmilieu der Bischofsstadt. Doch ein Detail lässt besonders Charlotte Schneidmann nicht los: Die Frau war kurz vor ihrem Tod schwanger. Geht es hier wirklich um einen klassischen Prostituiertenmord? Oder steckt etwas ganz anderes dahinter ...

"Der Cliffhanger am Ende steigert die Spannung und Vorfreude auf Band Nummer fünf." Westfälische Nachrichten, 17.05.2016 "Spannend und bewegend!" SUPERillu, 23.06.2016 "Ein lesenswerter Krimi" Ruhr Nachrichten, 15.08.2016


Schon während ihres Studiums arbeitete Christine Drews für diverse TV-Produktionen. Mittlerweile schreibt sie Drehbücher oder wirkt als Autorin bei Showformaten mit. Mit ihren Romanen um das Münsteraner Ermittlerduo Charlotte Schneidmann und Peter Käfer begeistert sie etliche Krimifreunde im In- und Ausland. Zusammen mit ihrer Familie lebt Christine Drews in Köln.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 320
Altersempfehlung 16 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 13.05.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-404-17355-6
Verlag Lübbe
Maße (L/B/H) 18,7/12,6/3,5 cm
Gewicht 314 g
Auflage 2. Auflage
Verkaufsrang 140204

Weitere Bände von Schneidmann & Käfer

Buchhändler-Empfehlungen

„Bitte nicht stören!“ - Bin auf Mörderjagd in Münster

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Ein Krimi-Highlight im Sommer 2016! Dieser Krimi gehört auf die Bestseller-Liste! Eine atmosphärisch dichte, facettenreiche, temporeiche Handlung, ein durchgeknallter zu brutalem, hinterlistigem Mord fähiger Täter, großartige Charaktere – damit ist Christine Drews spätestens mit diesem 4. Fall bei den „Großen“ Krimischriftstellern angekommen. Sollten Sie noch nichts von ihr gelesen haben, so wird es allerhöchste Zeit. Nervenkitzel und Hochspannung von Beginn an! Voller unerwarteter Wendungen! Der 4. Fall ist äußerst raffiniert: Ein perfider, psychisch kranker Täter tötet im beschaulichen Münster junge Frauen auf brutale und hinterhältige Weise. Dann drapiert er die Leichen auf für die Personen besonders bedeutsamen Plätzen. Die erste Leiche entstammt dem Drogen- und Prostitutionsmilieu. War es die Tat eines Sexualmörders in der katholischen Bischofstadt? Die zweite Leiche entstammt hingegen dem gutbürgerlichen Milieu. Gibt es einen Zusammenhang zwischen den Taten? Die Spuren führen das Ermittlerduo Charlotte Schneidmann und Peter Käfer zunächst in ganz unterschiedliche Richtungen und lassen den Leser lange Zeit im Dunkeln. Doch dann stößt die sympathische Ermittlerin Charlotte Schneidmann auf einen längst vergessenen Fall der Vergangenheit. Sie verfolgt diese Spur und bringt sich selbst damit in große Gefahr. Dieser Krimi ist so rasant und fesselnd, dass Sie sich ein „Bitte nicht stören!“- Schild an die Tür hängen sollten. Die Story ist akribisch fein ausgeklügelt und gibt tiefe Einblicke in die Abgründe der menschlichen Seele. Gegen Ende wird die Handlung noch spannender und steuert auf eine atemraubende dramatische Auflösung hin. Sie endet mit einem Cliffhanger, der es in sich hat und nach Fortsetzung ruft. Warten wir gespannt auf den 5. Fall! Wer noch keinen Krimi aus dieser Reihe gelesen hat, kann sich die Wartezeit mit drei vorangegangenen Krimis um Charlotte Schneidmann verkürzen (Schattenfreundin -2013, Phönixkinder -2014, Tod nach Schulschluss -2015).

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
8
2
0
0
0

Genialer Showdown
von einer Kundin/einem Kunden aus Gronau am 07.08.2019

Fee zum Buchinhalt: Ein Münsterkrimi. Kommissarin Charlotte Schneidmann darf einen Mordfall aufklären. Ein ehemaliger Krimineller wird bei seiner Joggingrunde mit seinem Milieunamen gerufen und macht sich auf die Suche. Da prescht jemand mit einer Taschenlampe aus dem Gebüsch, so dass Antonio nichts sieht. Später findet er die ... Fee zum Buchinhalt: Ein Münsterkrimi. Kommissarin Charlotte Schneidmann darf einen Mordfall aufklären. Ein ehemaliger Krimineller wird bei seiner Joggingrunde mit seinem Milieunamen gerufen und macht sich auf die Suche. Da prescht jemand mit einer Taschenlampe aus dem Gebüsch, so dass Antonio nichts sieht. Später findet er die Leiche einer Person, mit der er mal befreundet war. Charlotte ermittelt im Alleingang, weil ihr Kollege Käfer einer anderen Spur folgt und es wird sehr gefährlich. Fees Meinung: Ein wahnsinnig toller Krimi, den ich in 5 Stunden gelesen habe. Das habe ich schon seit Jahren nicht mehr geschafft. Die 318 Seiten sind aber so spannend und der Showdown war so was von spannend, dass ich erst mal geguckt hab, ob die Serie mit Kommissarin Charlotte Schneidmann weitergeht. Ach ja, hab ich schon gesagt, dass ich Münster bzw. –landkrimis eigentlich nicht so mag?! Dieser Krimi hat mich vom absoluten Gegenteil überzeugt. Die Charaktere sind super beschrieben und ich konnte sie mir sehr gut vorstellen. Mein Lieblingscharakter ist natürlich Charlotte und ihre Familie. Antonio und seine Familie mag ich auch. Der Krimi war sehr spannend und der Showdown war grandios! Mehr möchte ich dazu nicht verraten. Der Lokalkolorit hätte etwas mehr sein können, aber es gab ihn. Irgendwie hab ich den Bremer Platz (gleich hinter dem Bahnhof) doch viiiiiiiiiiiiiel harmloser in Erinnerung, da werde ich nächstes Mal genau gucken, was da an schriftstellerischer Fantasie entsprungen ist. Das Cover passt nicht so gut zu diesem Buch, denn es deutet irgendwie auf einen mittelmäßigen Krimi hin und ich hätte das Buch nie gekauft, es ist so unauffällig. Für solch eine Serie wünsche ich mir ein auffälligeres Cover, das dem Inhalt gerecht wird! Mein – Lesezeichenfees – Fazit: Der beste Münster-Krimi, den ich je gelesen habe. Eine Serie, die ich allen ans Herz legen kann und nun muss ich erst mal gucken, wie ich mir die anderen Teile besorgen kann. :-) Sehr spannend und ein grandioses Showdown. Einfach klasse. Klare 10 Sterne.

Überzeugender Münster-Krimi mit symphatischen Ermittlern und packender Story
von ech am 29.07.2016

In diesem Buch lässt die Autorin Christine Drews ihre Kommissare Charlotte Sandmann und Peter Käfer von der Kriminalpolizei Münster in ihrem inzwischen 4. Fall ermitteln. Und auch dieses Buch konnte mich wieder auf ganzer Linie überzeugen. Charlotte Sandmann, gerade erst aus der Elternzeit in den Polizeidienst zurückgekehrt, ... In diesem Buch lässt die Autorin Christine Drews ihre Kommissare Charlotte Sandmann und Peter Käfer von der Kriminalpolizei Münster in ihrem inzwischen 4. Fall ermitteln. Und auch dieses Buch konnte mich wieder auf ganzer Linie überzeugen. Charlotte Sandmann, gerade erst aus der Elternzeit in den Polizeidienst zurückgekehrt, wird zum Fundort einer Frauenleiche, die auf besonders grausame Art ermordet wurde, gerufen. Zusammen mit ihrem Partner Peter Käfer nimmt sie die Ermittlungen auf. Zunächst deutet alles auf einen Sexualstraftäter hin. Der junge Familienvater Antonio Gomez hat die Leiche im Rahmen seiner regelmäßigen Joggingrunde rund um den Aasee gefunden, die Polizei aber aufgrund seiner eigenen bewegten Vergangenheit und der Tatsache, das er das Mordopfer aus eben dieser Zeit kannte, anonym verständigt. Zudem kommt ihm schnell der Verdacht, das er die Leiche nicht zufällig gefunden hat. Als die Polizei ihn aufgrund von Spuren, die er am Tatort hinterlassen hat, identifizieren kann, rückt er automatisch in den Kreis der Verdächtigen. Doch Charlotte verfolgt noch eine andere Spur ... Das Buch überzeugt durch symphatische Charaktere, einen flotten und flüssigen Schreibstil und eine ausgeklügelte Story, die den Leser mit hohem Tempo und überraschenden Wendungen auf einen dramatischen Showdown zutreibt. Ein wenig wurde der Lesegenuß vom Umstand getrübt, das der Klappentext des Buches leider viel zu viel davon verrät, in welche Richtung sich der Fall entwickelt. Hier wäre weniger mehr gewesen.

Spannender Regionalkrimi - Leseempfehlung
von Yvonne Hantschel am 10.07.2016

Das Buch „ Denn mir entkommst du nicht“ ist das 2. Buch, welches ich von der Autorin Christine Drews gelesen habe. Auch dieses mal konnte mich die Autorin wieder von sich überzeugen. Das Buch ist der 4. Band einer Reihe um die Kommissare Charlotte Schneidmann und Peter Käfer, die zusammen in der Münster-Region ermitteln. Die ... Das Buch „ Denn mir entkommst du nicht“ ist das 2. Buch, welches ich von der Autorin Christine Drews gelesen habe. Auch dieses mal konnte mich die Autorin wieder von sich überzeugen. Das Buch ist der 4. Band einer Reihe um die Kommissare Charlotte Schneidmann und Peter Käfer, die zusammen in der Münster-Region ermitteln. Die 3 Vorgängerbände sind „Schattenfreundin“, „Phönixkinder“ und „Tod nach Schulschluss“. Diese Bücher kenne ich leider noch nicht, aber ich hatte auch nicht das Gefühl, das mir etwas bei Lesen des 4. Bandes gefehlt hat, um der Handlung zu folgen. Hier und da wird auf die Vergangenheit hingewiesen, das macht mich natürlich neugierig und die Vorgängerbände werde ich auf alle Fälle noch lesen. Aber um was geht es in diesem Buch?...... Antonio Gomez, ein junger Familienvater mit zwielichtiger Vergangenheit, findet beim all abendlichen Joggen die Leiche einer jungen Frau, die, wie sich später herausstellt, als Prostituierte arbeitet. Diese ist schrecklich zugerichtet, ein riesiges Loch klafft in ihrem Unterleib. Beim näheren Hinsehen erkennt er mit Schrecken eine frühere gute Freundin in dem Opfer. Er verständigt anonym die Polizei und hofft, dass damit die Sache für ihn erledigt ist. Doch weit gefehlt, denn plötzlich geschehen seltsame Dinge in seinem Leben und nach kurzer Zeit muss Antonio erkennen, dass hier jemand sein bisheriges Leben vernichten will. Antonio schwebt nicht nur in Lebensgefahr, auch den Mord an der ehemaligen Freundin will ihm jemand in die Schuhe schieben….. Derweil ermitteln die Kommissare Charlotte Schneidmann und Peter Käfer in dem Mordfall und aufgrund der Spuren haben sie auch schon bald einen Hauptverdächtigen – Antonio Gomez. Doch Charlotte stören einige Details bei den Spuren und sie beginnt auch in eine andere Richtung zu ermitteln, an einen Prostituiertenmord glaubt sie nicht mehr wirklich. Auch die Tatsache, dass das Opfer kurz vor ihrem Tod schwanger war, lässt Charlotte aufhorchen. Dann wird eine 2. Leiche gefunden, ebenso grausam verstümmelt und auch sie war schwanger kurz vor ihrem Tod ……. Christine Drews ist mit diesem Buch ein fesselnder Kriminalroman gelungen, den ich innerhalb kürzester Zeit verschlungen habe. Gleich auf den ersten Seiten wird der Leser mit dem Mord konfrontiert, belangloses Vorgeplänkel gibt es bei der Autorin nicht. Man kann die ganze Zeit über rätseln, wer die grausamen Morde begeht, ich hatte zwar einen richtigen Riecher, was das berufliche Umfeld des Mörders angeht, bin jedoch nicht auf den Täter selbst gekommen. Zu gut verstrickt waren die kleinen Hinweise und gut gelegt die falschen Fährten durch die Autorin. So macht Kriminalromane lesen einfach nur Spaß. Die Protagonisten sind mir sehr sympathisch gewesen, allen voran Kommissarin Charlotte Schneidmann, die nach der Geburt ihres Kindes versucht, nun den Spagat zwischen Beruf und Privatleben zu meistern. Das gelingt ihr nicht immer, aber macht sie als Charakter einfach menschlich, denn im Real Life ist auch das eine wahre Herausforderung für Mütter. Während Charlotte der Kindersegen schon beschert ist, versuchen Peter Käfer und seine Freundin seit einiger Zeit ebenso Nachwuchs zu bekommen. Hier bekommt man als Leser auch einen kleinen Einblick in diese Thematik. Dieses Privatleben der Protagonisten Schneidmann und Käfer wird von Charlotte dabei geschickt in die Handlung eingeflochten, so dass dem Leser trotzdem nichts an Spannung verloren geht. Das Spannungslevel ist von Beginn an auf hohem Niveau und man möchte die Seiten einfach nur schneller lesen. Übersichtliche Kapitel und ein flüssiger und spannender Schreibstil der Autorin prägen dieses Buch. Erwartungsgemäß endet das Buch in einem Showdown, der es in sich hat. Hier – und das ist mein einziger kleiner Kritikpunkt- wird der Leser mit einem offenen Ende zurück gelassen. Die Morde allerdings werden aufgeklärt. Ich hoffe sehr auf eine Fortsetzung der Reihe, möchte ich doch brennend wissen, ob……..nein, ich verrate es euch nicht. Mir hat der 4. Band der Reihe um Schneidmann und Käfer sehr gut gefallen und ich freu mich auf weitere Bücher der Autorin. Das Buch bekommt von mir 5 Sterne.


  • Artikelbild-0