Warenkorb

Ein Monster kommt selten allein / Monsterjäger Bd.3

Roman

Monsterjäger Band 3

Weitere Formate

Earl Harbinger ist jahrhundertealt — doch man sieht es ihm nicht an. Harbinger ist ein Werwolf und, wie die Ironie es will, Anführer und bester Jäger der Geheimorganisation Monster Hunter International. Er hat es geschafft, seinen Fluch in eine Tugend zu verwandeln, und kämpft auf der Seite der Guten. Das kann man aber leider nicht von jedem Übernatürlichen behaupten, und so steht Harbinger bald einem Werwolf gegenüber, der nur eins im Sinn hat: möglichst viele Anhänger um sich zu scharen und die Menschheit auszulöschen ...
Rezension
"So ist auch dies wieder großes Kino, ein Action-Knaller, der Appetit weckt auf die noch ausstehenden beiden restlichen Bände der Reihe." Carsten Kuhr, phantastiknews.de, 24. April 2016 "Ironisch, witzig - der dritte, in sich abgeschlossene Teil der Monster-jäger-Reihe lohnt die Lektüre." Wochenzeitung Ermstal & Uracher Alb, 4. Mai 2016 "Mit viel Ironie und smarten Sprüchen liefert er den in sich abgeschlossenen dritten Teil seiner Monsterjäger Reihe." Szene Köln-Bonn, Mai 2016
Portrait
Larry Correia ist New-York-Times-Bestsellerautor und war 2011 für den John W. Campbell Award als bester neuer Fantasyautor nominiert. Der erste Band seiner Reihe um die Geheimorganisation Monster Hunter International erschien zuerst im Selbstverlag und später, aufgrund des immensen Erfolgs, bei Baen Books. Die ersten drei Bände landeten auf der Bestsellerliste der New York Times.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Paperback
Seitenzahl 544
Altersempfehlung ab 16
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-404-20840-1
Reihe Monster Hunter 3
Verlag Lübbe
Maße (L/B/H) 21,6/13,7/5 cm
Gewicht 661 g
Originaltitel Monster Hunter - Alpha
Auflage 2. Auflage
Übersetzer Michael Krug
Verkaufsrang 101731
Buch (Paperback)
Buch (Paperback)
16,00
16,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Monsterjäger

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Er ist Jahrhunderte alt,

Mario Lindemann, Thalia-Buchhandlung Lutherstadt Eisleben

doch dass sieht man dem besten Monsterjäger und Chef von MHI (Monster Hunter International) nicht an. Er ist ein Werwolf, doch anderes als seine Artgenossen hat er seinen Fluch in eine Tugend verwandelt. Leider lässt sich dies nicht von allen Mitgliedern seiner Spezies behaupten. Und so findet Earl sich in einem kleinen Provinznest irgendwo im Nirgendwo wieder und muss einer drohenden Werwolfinvasion Einhalt gebieten.... nicht so einfach, wenn Einem die Kräfte genommen wurde. Der dritte Band der MHI Reihe und diesmal ohne Owen Pitt. Geht nicht? Geht doch! Und tzwar genau so actiongeladen und furios wie die Vorgängerbände.

Lowey Diana, Thalia-Buchhandlung Muenster

Ein Solo-Auftritt für Harbinger, jede Menge Werwölfe und ein toller dritter Teil. Selten habe ich Bücher gelesen, bei denen mir ein entsprechender Film so klar vor Augen war. Topp!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
6
1
0
0
0

Die Welt aus der Sicht von Earl
von einer Kundin/einem Kunden am 30.03.2020
Bewertet: eBook (ePUB)

Dieses Buch hat nicht wie die beiden vorigen Bücher den Blick auf Owen Pitt, sondern auf Earl Harbinger und auf seinen Werdegang als Werwolf. Dafür wurden an mehreren Stellen Tagebucheinträge aus der Anfangszeit seines „Werwolf-Fluchs“ eingebettet. In Copper County, eine Kleinstadt in Michigan, hat sich ein Vorfall mit einem... Dieses Buch hat nicht wie die beiden vorigen Bücher den Blick auf Owen Pitt, sondern auf Earl Harbinger und auf seinen Werdegang als Werwolf. Dafür wurden an mehreren Stellen Tagebucheinträge aus der Anfangszeit seines „Werwolf-Fluchs“ eingebettet. In Copper County, eine Kleinstadt in Michigan, hat sich ein Vorfall mit einem Werwolf, bei dem ein Deputy verletzt wurde, ereignet. Dies ruft das Amt für Monsterkontrolle auf den Plan. Doch der zuständige Agent ist korrupt und kontaktiert, gegen seine Dienstbestimmungen eine Monsterjägeragentur namens Briarwood um an einen Anteil an der SUMF-Prämie beteiligt werden zu können. Daher nimmt er nur einen Kollegen in die Stadt mit anstatt ein komplettes Team, damit seine Absichten gelingen können. Zur gleichen Zeit wird Earl und sein Erzfeind Nikolai Petrov, beide über Hundertjahre alte Werwölfe, ebenfalls in die Stadt gelockt. Beide denken, dass sie endlich ihre alten Rechnungen begleichen können, die sie in zahlreichen Kriegen begonnen haben. Als Earl in Copper County eintrifft und nach Nikolai sucht lernt er die Deputy Heather Kerkonen kennen, die im Laufe des Buches ebenfalls den Fluch bekommt, jedoch nicht wie von Earl oder dem Agenten befürchtet von diesem beeinflusst wird. Es tauchen immer mehr Werwölfe auf, die von einem Alpha erschaffen und für dunkle Pläne gelenkt werden. Als wäre das noch nicht schlimm genug wird der Alpha von einer Hexe unterstützt, die verhindern kann, dass weder Earl, der vom Alpha vom Werwolf-Fluch befreit wurde, noch der Agent Verstärkung rufen können. Ein erbitterter Kampf zwischen den Parteien entsteht. Das Buch endet mit einem Cliffhanger. Ich habe dieses Buch sehr gerne gelesen. Es war wie die Vorgänger sehr spannend. Für mich ist der Schreibstil bzw. die Art der Übersetzung angenehm zu lesen. Einzelne Rechtschreibfehler, die zum Glück eher selten sind, lassen einen jedoch beim Lesen stolpern. Im Großen und Ganzen ist dieses Buch und speziell die Reihe eine süchtig machende Geschichte. Nur zum Empfehlen. Ich freue mich auf das nächste Buch der Reihe, da sowohl in „Der Club der toten Monster“ als auch in diesem ein Cliffhanger die Bücher beenden. Das nächste Buch heißt „Monster sehen und sterben“.

Monster Hunter International 3
von einer Kundin/einem Kunden am 03.12.2017

Im dritten Teil der sehr rasanten und spannenden Geschichte rund um die Monster Hunter International Crew geht es diesmal um Earl Harbinger und seinem Geheimnis ein Werwolf zu sein. Vor fast einem Jahrhundert wurde er verflucht und als er erfährt, dass einer seiner ältesten Feinde, ein sehr, sehr bösartiger Werwolf, der unterand... Im dritten Teil der sehr rasanten und spannenden Geschichte rund um die Monster Hunter International Crew geht es diesmal um Earl Harbinger und seinem Geheimnis ein Werwolf zu sein. Vor fast einem Jahrhundert wurde er verflucht und als er erfährt, dass einer seiner ältesten Feinde, ein sehr, sehr bösartiger Werwolf, der unteranderem einmal für den KGB arbeitete, in abgelegenen Wäldern von Michigan aufgetaucht ist, macht er sich auf den Weg, einige unerledigte Angelegenheiten zu klären. Die Angelegenheiten erweisen sich als schwieriger als zuerst gedacht, allerdings ist auch Harbinger einer von der zähen Sorte... Der dritte Teil der Monster Hunter International Reihe ist sehr erfrischend, dass liegt wohl auch daran, dass hier die Geschichte nicht aus der Sicht von Owen Pitt erzählt wird, sondern sein Chef Earl Harbinger im Mittelpunkt steht. Diese Form der Erzählung mag ich besonders, eben weil es oft den einen oder anderen Nebencharakter gut beleuchtet und die Geschichte, deren Hauptziel ist mit großen Waffen, größere Feinde, meist diverse Monster, zur Strecke zu bringen. In diesem Fall ist es ein verrückter und böser Werwolf, der sich ihm in den Weg stellt. Ansonsten bleibt sich Larry Correia treu und bietet dem geneigten Leser eine Menge an Waffenfeuer und geballter Spannung.

von einer Kundin/einem Kunden aus Ulm am 16.05.2017
Bewertet: anderes Format

Ausnahmsweise ist nicht Owen Pitt unser Protagonist, sondern der knallharte MHI Chef Earl Harbinger, den wir somit endlich näher kennenlernen. Gelungen und äußerst actiongeladen!