Warenkorb

Das Böse Buch

Ein interaktives Abenteuer

Alles andere als ein normales Buch! Das hier ist kein gewöhnliches Buch, denn das Böse Buch ist ein interaktives Fantasy-Abenteuer mit sechs unheimlichen Geschichten von Magnus Myst. Die Leser müssen verschiedene Rätsel lösen, um am Ende in den Besitz des magischen Amuletts zu kommen. Doch freiwillig rückt Das Böse Buch seinen Schatz nicht heraus. Immer wieder versucht es, die Leser in die Irre zu führen und zu erschrecken. Wer also nicht wenigstens ein bisschen mutig ist: Finger weg von diesem Buch!
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 123
Altersempfehlung 10 - 12
Erscheinungsdatum 23.09.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8415-0008-3
Verlag Oetinger
Maße (L/B/H) 22,7/15,6/1,5 cm
Gewicht 230 g
Abbildungen mit Illustrationen
Auflage 2. Auflage
Illustrator Jörg Hartmann
Verkaufsrang 2598
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,00
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Silke Reith, Thalia-Buchhandlung Hamburg (AEZ)

Als Leser gelangt man zu der Überzeugung, dass das Buch Gedanken lesen kann. Einfach toll gemachte Unterhaltung im Stil der beliebten Exit und Escape Spiele.

Natascha Radtke, Thalia-Buchhandlung Langenfeld

Eine Gruselgeschichte zum selbst gestalten. Der Leser bestimmt wie es weitergeht; das Buch entscheidet, ob es den Leser weiter lässt ... Spannend!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
4
1
1
0
0

Toller Spass zu lesen und zu knobeln
von einer Kundin/einem Kunden am 16.10.2011
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ganz spannende Geschichte in welcher der Leser durch das ganze Buch persönlich angesprochen wird. Unter der Textseite verbirgt sich noch ein sehr spannendes Rätsellav^byrinth welches -auch für Erwachsene äussertst schwer zu knacken ist.

Super!!!!!!!!!!!
von einer Kundin/einem Kunden aus Nürnberg am 08.04.2011
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Das buch ist das beste das buch ist sehr gut es ist am anfang sehr Geheimnisvoll und es wir immer besser

Zitat: Bloß so ’ne satanistische Neonazi-Sadomaso-Bibel für kleine Kinder
von SPASSPREDIGER aus www.spassprediger.de am 13.04.2009
Bewertet: gebundene Ausgabe

In den Foren vieler namhafter Online-Buchhändler geht's in diesen Tagen heiß her. Auslöser der teils sehr aufgeregten Debatten ist ein Buch mit wahrlich programmtischem Titel: "Das Böse Buch" hat es in sich - und "es" bedeutet hier: verzwickte Rätsel, schaurig-schöne Illustrationen und jede Menge Aha-Erlebnisse. Fast könnte ... In den Foren vieler namhafter Online-Buchhändler geht's in diesen Tagen heiß her. Auslöser der teils sehr aufgeregten Debatten ist ein Buch mit wahrlich programmtischem Titel: "Das Böse Buch" hat es in sich - und "es" bedeutet hier: verzwickte Rätsel, schaurig-schöne Illustrationen und jede Menge Aha-Erlebnisse. Fast könnte man meinen, das berüchtigte schwarzmagische Necronomicon des wahnsinnigen Arabers Abdul Al'hazred, das Horror-Autor H. P. Lovecraft für seine Geschichten erfunden hat, sei Wirklichkeit geworden und von einem skrupellosen Buchhändler irgendwo zwischen den Abenteuern von Pippi Langstrumpf und Harry Potter im Kinderbuch-Regal platziert worden. Was die Disputanten verkennen, ist die Tatsache, dass die meisten Kinder durchaus ein Faible haben für gepflegten Grusel - wäre dem nicht so, wäre Joanne K. Rowlings Held Harry Potter sicher kein Erfolg beschieden gewesen. Auch Enid Blytons "Fünf Freunde" und die Helden der "???"-Bücher lösen übrigens oft Rätsel, die sehr spukig angehaucht sind. Mithin verraten die teils entrüsteten Reaktionen aufs Cover eine Menge über die Weltsicht der Betrachter, über die Kindertauglichkeit der Gestaltung aber nichts. Festhalten können wir aber schon eines: "Das Böse Buch" hebt sich schon äußerlich deutlich ab vom Gros der anderen Veröffentlichungen für Kinder. Das Buch fällt ins Auge und lädt schon deshalb dazu ein, sich eingehender mit ihm zu befassen. Wer unvoreingenommen genug ist, das Buch zur Hand zu nehmen, wird mit einem augenzwinkernden Vergnügen belohnt; wer hingegen nicht neugierig genug dazu ist, dem wird in der Literatur sicher noch so einiges entgehen. Im englischsprachigen Raum würde man "Das Böse Buch" wahrscheinlich den sogenannten activity books zurechnen; Büchern also, die mehr bieten als nur Lektüre, sondern die den Leser dazu auffordern, Rätsel zu lösen oder im Buch beschriebene Experimente nachzuvollziehen. So steckt "Das Böse Buch" nicht nur voller kleiner anekdotenhafter Geschichten, sondern auch voller Herausforderungen. Wer sich ihnen stellt, den belohnt das Buch schließlich mit der Bastelanleitung für ein magisches Amulett - was es damit auf sich hat, soll an dieser Stelle nicht verraten werden. Der Spassprediger meint: In gewisser Weise ist Das Böse Buch" eine moderne Variante von Joachim Ringelnatz' "Kinder-Verwirr-Buch". Der respektlose, unterhaltsame Mix aus frechen Geschichten in zeitgemäßer Sprache, schaurig-schönen Illustrationen, verblüffenden Experimenten und kniffligen Rätseln müsste auch Lesemuffeln gefallen, die sich für herkömmliche Kindergeschichten nicht oder nur schwer begeistern lassen.