Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Die Sünden der Lady Lydia

Fairbourne Quartet 4

(1)
Lady Lydia Alfreton verfasste einst ein skandalöses Manuskript und wird nun damit erpresst. Um das geforderte Geld aufzutreiben, geht sie in ihrer Verzweiflung auf eine Wette mit dem arroganten Duke of Penthurst ein - der Einsatz: ihre Jungfräuligkeit. Als sie beim Kartenspiel verliert, ist der Schock groß. Denn neben dem Erpresser, der damit droht, ihren Ruf zu zerstören, kommt nun noch ein zweites Problem hinzu: ein Duke, der entschlossen ist, ihre Wettschuld einzufordern ...
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 416 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 12.08.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783736300460
Verlag LYX.digital
Dateigröße 1054 KB
Übersetzer Anja Mehrmann
Verkaufsrang 48.350
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Fairbourne Quartet

  • Band 1

    37442801
    Die unerschrockene Miss Fairbourne
    von Madeline Hunter
    eBook
    8,99
  • Band 2

    40981093
    Die Eroberung der Lady Cassandra
    von Madeline Hunter
    eBook
    8,99
  • Band 3

    40669609
    Das Geheimnis der Mademoiselle Lyon
    von Madeline Hunter
    eBook
    8,99
  • Band 4

    44187612
    Die Sünden der Lady Lydia
    von Madeline Hunter
    (1)
    eBook
    8,99
    Sie befinden sich hier

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Die Sünde der Lady Lydia
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 10.05.2017

Dieses Buch hat sich gut lesen lassen. Ich habe mit Lydia mit gefiebert wegen Ihrer Freiheitsliebe. das Buch ist sehr interessant für mich, spannend und kurzweilig.