Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Unter fernen Himmeln

Roman

(6)
Hamburg, Gegenwart: Die Journalistin Stephanie ist in Neuseeland geboren und aufgewachsen. Doch an ihre ersten Lebensjahre dort und an ihren Vater hat sie jede Erinnerung verloren. Nun führt sie eine Recherchereise in das Land ihrer Kindheit - und bringt Vergangenes zurück: Als Kind wurde sie Zeugin eines Verbrechens. Stephanie reist durch ganz Neuseeland, um das lang gehütete Familiengeheimnis zu lüften. Begleitet wird sie von dem charismatischen Maori-Dozenten Weru, den mehr als die Suche nach der Wahrheit antreibt ...

Eine Geschichte von Wahrheit und Verschwiegenem, von falschen und richtigen Entscheidungen, von Vertrauen und Liebe.
Portrait
Unter dem Namen Christiane Gohl kam die deutsche Schriftstellerin 1958 in Bochum zur Welt. Bei ihren Lesern ist sie besser bekannt unter ihren Pseudonymen Sarah Lark, Ricarda Jordan und Elisabeth Rotenberg. Sie veröffentlichte neben Kinder- und Jugendbüchern auch Sachbücher und historische Romane. Christiane Gohl ist promovierte Pädagogin und war nach ihrem Studium erst als Werbetexterin und Reiseleiterin tätig. Dort entdeckte sie ihre große Liebe zu Neuseeland. Später wurde Christiane Gohl Journalistin und Fachautorin im Bereich Pferde und Reitsport. Mit ihren Büchern erreichte sie in kürzester Zeit Bestsellerstatus, sowohl mit ihren Jugendbüchern wie auch mit ihren historischen Romanen. Am bekanntesten darunter sind sie Neuseelandromane, die sie unter dem Pseudonym Sarah Lark veröffentlichte.
Christiane Gohl betreibt neben ihrer Tätigkeit als Autorin eine Pferdezucht in Andalusien, hier lebt sie auch seit einigen Jahren.

Meinung der Redaktion
Sarah Larks Neuseeland-Sagen sprengen die Grenzen, die bisher im romantischen Abenteuergenre gegolten haben. Wenn Hollywood einen epischen Stoff à la Australien zum Verfilmen sucht, dann sollte es sofort bei Sarah Lark zugreifen.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 570 (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 99
Erscheinungsdatum 10.06.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783732522859
Verlag Bastei Entertainment
Dateigröße 4448 KB
Verkaufsrang 1.805
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Hagen

Eine wunderschöne, spannende und geheimnisvolle Geschichte über eine Vergangenheit in Neuseeland. Ich konnte das Buch gar nicht mehr weglegen und wollte unbedingt das Ende wissen. Eine wunderschöne, spannende und geheimnisvolle Geschichte über eine Vergangenheit in Neuseeland. Ich konnte das Buch gar nicht mehr weglegen und wollte unbedingt das Ende wissen.

Sylvia Donath, Thalia-Buchhandlung Ettlingen

Eine Geschichte zwischen Vergangenheit und Zukunft. Das Buch entführt in eine andere Welt. Eine Geschichte zwischen Vergangenheit und Zukunft. Das Buch entführt in eine andere Welt.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
1
2
1
0
2

Taucht ein in eine wundervolle Atmosphäre!
von MsChili am 22.07.2016

"Unter fernen Himmeln" von Sarah Lark ist 2016 im Lübbe Verlag erschienen. Stephanie, eine deutsche Journalistin, wurde in Neuseeland geboren. Und dorthin macht sie sich nun auf, um Nachforschungen für einen Artikel über einen grausamen Mord anzustellen. Zeitgleich ist es auch eine Reise in ihre Vergangenheit. Denn sie erinnert sich... "Unter fernen Himmeln" von Sarah Lark ist 2016 im Lübbe Verlag erschienen. Stephanie, eine deutsche Journalistin, wurde in Neuseeland geboren. Und dorthin macht sie sich nun auf, um Nachforschungen für einen Artikel über einen grausamen Mord anzustellen. Zeitgleich ist es auch eine Reise in ihre Vergangenheit. Denn sie erinnert sich nicht an ihre ersten sechs Lebensjahre, die sie dort mit ihren Eltern verbracht hat. Was wird sie dort heraufinden? Mir hat sofort das Titelbild gefallen, denn es wirkt einfach harmonisch. Und ganz besonders möchte ich die Landkarte hervorheben, die innen im Buch ist, denn so kann man die Reise richtig verfolgen. Ich bin sofort gut ins Buch gekommen, denn der detailreiche Schreibstil lässt sich sehr angenehm und schnell lesen, wobei es mir manchmal etwas zu ausführlich war. Dennoch war ich sofort gefangen in dieser wundervollen Atmosphäre von Neuseeland. Die Autorin entführt den Leser in eine fantastische Welt in der man viel über die damalige Zeit und die Kultur der Maori und der Geschichte lernen kann. Durch den gekonnten Wechsel zwischen Gegenwart und Vergangenheit mit vielen ausdrucksstarken Charakteren ist hier eine schöne und wirklich emotionale Geschichte mit Schmerz, Liebe und Vertrauen entstanden. Stephanie ist ein interessanter Charakter, denn durch die fehlende Vergangenheit, ist sie noch auf der Suche und wirkt manchmal etwas unsicher. Dennoch mochte ich sie, wie auch Marama. Durch die Liebe zum Detail erfährt man viel über die damalige Zeit und kann sich die Orte wirklich bildlich vorstellen. Von mir gibt es eine Empfehlung für alle die gerne Geschichte über die Vergangenheit und Gegenwart lesen, die untrennbar miteinandern verknüpft sind!

Sehr enttäuschend
von einer Kundin/einem Kunden aus Rietberg am 19.07.2016
Bewertet: eBook (ePUB)

Leider bin ich von diesem Buch mehr als enttäuscht. Ich habe alle vorherigen Bücher von Sarah Lark gelesen, aber dieses ist anders. Die Vorgeschichte zieht sich ewig hin und das Hauptthema ist Hypnose und Reinkarnation. Nichts für mich, schade!

Bloß nicht..
von einer Kundin/einem Kunden aus Marburg am 12.07.2016

Also ganz zu Anfang... ich bin der größte Sarah Lark Fan, doch dieses Buch ist einfach nur schrecklich langweilig und öde. Anders als bei allen vorherigen Romanen der Schriftstellerin zieht sich die Geschichte ewig hin. Die Figuren sind weder aufregend beschrieben noch sympathisch gestaltet. Zwischen schnulzigen, platten Sätzen und... Also ganz zu Anfang... ich bin der größte Sarah Lark Fan, doch dieses Buch ist einfach nur schrecklich langweilig und öde. Anders als bei allen vorherigen Romanen der Schriftstellerin zieht sich die Geschichte ewig hin. Die Figuren sind weder aufregend beschrieben noch sympathisch gestaltet. Zwischen schnulzigen, platten Sätzen und einem gelangweilten Schreibstil verliert man nach den ersten 50 Seiten endgültig die Lust am Lesen. Ich habe mich bis zum Ende gekämpft und bin von Sarah Lark dermaßen enttäuscht, dass ich das Buch am liebsten wieder zurück bringen würde. Es ist, anders als alle anderen Bücher der Schriftstellerin, einfach nur langweilig und lustlos dahin geschrieben. Man hatte eher das Gefühl, dass Sarah Lark dachte: "Och, da schreib ich mal wieder ein Buch. Ja das Thema ist nicht spannend und die Landschaft habe ich ja auch schon 1000 Mal beschrieben, das lasse ich jetzt mal weg." Die Hauptfigur kommt dermaßen unsympathisch rüber, dass ich sie am Ende wirklich nur scheußlich fand. Die Handlung beruht auf absolut unglaubwürdigen Zufällen, die man auch keinen Fall erst nehmen kann.