Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Leuchtturmmord

Ein Rügen-Krimi

Romy Beccare 5

(28)
Rügen – zauberhaft und mörderisch.
An der Südspitze des Insel Zudar wird eine junge Frau ermordet aufgefunden. Romy Beccare geht dieser Fall besonders nahe. Die junge Frau ist erst achtundzwanzig Jahr alt und Mutter von zwei kleinen Kindern. Die Spurenlage am Tatort ist schwierig, doch einer gerät sofort in Verdacht: der Ehemann, der als aufbrausend gilt. Dann aber findet Romy heraus, dass dieser Fall viel größer ist. Vier Freunde der Toten sind in den letzten Jahren auf ungeklärte Weise ums Leben gekommen.
Ein neuer Fall der Bestsellerautorin mit ihrer Ermittlerin Romy Beccare.
Portrait

Katharina Peters, Jahrgang 1960, schloss ein Studium in Germanistik und Kunstgeschichte ab. Sie ist passionierte Marathonläuferin, begeistert sich für japanische Kampfkunst und lebt am Rande von Berlin.

… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 350 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 14.03.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783841210722
Verlag Aufbau digital
Dateigröße 4024 KB
Verkaufsrang 157
eBook
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Romy Beccare mehr

  • Band 1

    31511559
    Hafenmord
    von Katharina Peters
    (3)
    eBook
    7,99
  • Band 2

    34205145
    Dünenmord
    von Katharina Peters
    (10)
    eBook
    7,99
  • Band 3

    38053153
    Klippenmord
    von Katharina Peters
    (12)
    eBook
    7,99
  • Band 4

    40916584
    Bernsteinmord
    von Katharina Peters
    (5)
    eBook
    7,99
  • Band 5

    44191110
    Leuchtturmmord
    von Katharina Peters
    (28)
    eBook
    7,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 6

    47826773
    Deichmord
    von Katharina Peters
    (18)
    Buch
    9,99
  • Band 7

    83462903
    Strandmord
    von Katharina Peters
    (15)
    Buch
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Zu viele Personen und gleichzeitig laufende Fallermittlungen ließen die Handlung etwas verworren wirken und die Charaktere wirkten daher blasser-das kann sie besser, finde ich... Zu viele Personen und gleichzeitig laufende Fallermittlungen ließen die Handlung etwas verworren wirken und die Charaktere wirkten daher blasser-das kann sie besser, finde ich...

Bettina Krauß, Thalia-Buchhandlung Neuwied

Guter, solider Krimi mit Lokalkolorit, der Lust auf eine Reise nach Rügen macht!
Die Charaktere sind sehr sympatisch, der Fall gut durchdacht, endlich mal klassische Polizeiarbeit.
Guter, solider Krimi mit Lokalkolorit, der Lust auf eine Reise nach Rügen macht!
Die Charaktere sind sehr sympatisch, der Fall gut durchdacht, endlich mal klassische Polizeiarbeit.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
28 Bewertungen
Übersicht
11
12
4
1
0

Zu viele Protagonisten für mich
von peedee am 18.08.2018

Romy Beccare (Rügen-Krimi), Band 5: Merle Zober, eine junge Frau Ende zwanzig, verheiratet und Mutter von zwei Kindern wurde beim Leuchtturm ermordet aufgefunden. Der erste Verdacht fällt auf den als schwierig geltenden Ehemann ? er war es jedoch nicht. Von der früheren Clique von Mona sind mittlerweile fünf Personen... Romy Beccare (Rügen-Krimi), Band 5: Merle Zober, eine junge Frau Ende zwanzig, verheiratet und Mutter von zwei Kindern wurde beim Leuchtturm ermordet aufgefunden. Der erste Verdacht fällt auf den als schwierig geltenden Ehemann ? er war es jedoch nicht. Von der früheren Clique von Mona sind mittlerweile fünf Personen tot, es bleibt nur noch einer übrig. Zufall? Äusserst ungewöhnlich? Erster Eindruck: Ein alter Leuchtturm auf dem Cover, eine düstere Stimmung ? passt sehr gut zum Buchtitel. Dieser Band der Reihe lässt sich ohne Vorkenntnisse der Vorgängerbände lesen, aber schöner ist es trotzdem, Romy Beccare und ihr Team von Anfang an zu begleiten. Der aktuelle Fall bedingt Ermittlungen, die weit in die Vergangenheit zurückführen und behandelt u.a. Themen wie Stalking, illegale Fight-Szene mit No-limit-Kämpfen, Demütigung, Rache, Betrug. Die Teams um Jan Riechter und Romy Becarre arbeiten wie gewohnt sehr gut zusammen. Beim Team Riechter gab es einen Neuzugang: Olivia Durant. Sie hat an ihrer alten Stelle bei Ermittlungen offenbar in ein Wespennest gestochen, denn als ihr Fall gerade interessant wurde, hat der Staatsanwalt die Angelegenheit eingestellt. Ab da fingen die Unannehmlichkeiten für sie an? Im Team Becarre mache ich mir ein bisschen Sorgen um Kasper Schneider: Er wird bald das Pensionsalter erreichen und tut sich mit dieser bevorstehenden Situation sehr schwer ? das ist sehr gut nachvollziehbar. Ich kann mir das Team ohne Kasper gar nicht vorstellen. Die Einblicke in die Fight-Szene waren für mich erschütternd: Ich kann nicht nachvollziehen, wie Menschen sich an solchen No-limit-Kämpfen ?erfreuen? können! Bei diesen Kämpfen ist nämlich alles erlaubt ? je blutiger, desto besser! Der Unterlegene erhält, falls er sich gut gehalten hat, eine Mini-Überlebenschance, indem er in der Nähe einer Klinik deponiert wird. Es versteht sich von selbst, dass hier viel Geld im Spiel ist? Die Geschichte war spannend, keine Frage, aber für mich waren es definitiv zu viele Personen ? ich habe zuweilen wirklich den Überblick verloren und erst aufgrund der Zusammenhänge wieder begriffen, um wen es nun genau geht. Deshalb ziehe ich einen Stern ab. Ich freue mich auf die nächste Ermittlung.

Spannend
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamm am 29.05.2017

Wieder ein sehr spannendes Buch von Katharina Peters und wie bisher jeder Band der Folge mit überraschendem Ende! Ich werde mir auch die nächsten Bände holen!

Spannend
von einer Kundin/einem Kunden aus Velbert am 18.09.2016

Ein weiterer Fall für Romy und Jan. Und wieder spannend bis zur letzten Seite. Ich konnte das Buch gar nicht weglegen, es ar direkt ein Verdächtiger gefunden. So einfach konnte die Lösung doch nicht sein.