Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Totensommer

Kriminalroman

Kajsa Coren 1

(6)
Empfehlung der tolino select Redaktion:

Kasja Coren, Fernsehjournalistin, zieht in einen ruhigen Ort an der Küste von Møre um ein Buch zu schreiben. Doch plötzlich wird ein deutscher Urlauber ermordet und Kasja kann ihre Finger nicht von dem Fall lassen. Nach einiger Recherche stößt sie auf eine ungeheuerliche Geschichte. Trude Teige überzeugt mit einem angenehmen und anregenden Schreibstil, interessanten Charakteren und einer Story, die die Gegenwart mit dem historischen Hintergrund der 1940er Jahre in Deutschland verbindet. Ein absolut überzeugender Roman.

Ein Mord im hohen Norden…
Kajsa Coren ist eigentlich Fernsehjournalistin, aber sie hat sich an die Küste von Møre zurückgezogen, um ein Buch zu schreiben. Dann jedoch wird ein Deutscher ermordet, der seit vielen Jahren seinen Urlaub im Ort verbrachte und immer bei der alten Jenny wohnte. Die Trauer der alten Frau scheint weit über die übliche Betroffenheit hinauszugehen. Kasja beginnt zu recherchieren – und sie stößt auf eine unglaubliche Geschichte, die nicht nur mit den Geschehnissen unter deutscher Besatzung, sondern auch mit ihrer eigenen Vergangenheit verknüpft scheint.
Ein ungewöhnlicher Mordfall, dessen Spuren tief in die deutsch-norwegische Geschichte führen.
Portrait
Trude Teige, Jahrgang 1960, war Journalistin und gehört zu den erfolgreichsten Krimiautorinnen Norwegens. Im Aufbau Taschenbuch sind ihre Romane „Totensommer“ und „Das Mädchen, das schwieg“ lieferbar.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 336 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 18.07.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783841210883
Verlag Aufbau digital
Übersetzer Andreas Brunstermann, Gabriele Haefs
Verkaufsrang 16.703
eBook
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Kajsa Coren

  • Band 1

    44191125
    Totensommer
    von Trude Teige
    eBook
    7,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    47844374
    Das Mädchen, das schwieg
    von Trude Teige
    (15)
    eBook
    7,99
  • Band 3

    116765237
    Die Frau, die verschwand
    von Trude Teige
    Buch
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

Andrea Falk, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Ein spannender Krimi, der in einem idyllischen, kleinen Dörfchen in Norwegen spielt. Ein Toter und ein großes Geheimnis, was bis in die Vergangenheit des Zweiten Weltkriegs reicht. Ein spannender Krimi, der in einem idyllischen, kleinen Dörfchen in Norwegen spielt. Ein Toter und ein großes Geheimnis, was bis in die Vergangenheit des Zweiten Weltkriegs reicht.

Petra Worm, Thalia-Buchhandlung Kleve

Ein spannender Krimi mit geschichtlichem Hintergrund. Ein toter deutscher Mann in Norwegen, warum wurde er getötet - und von wem? Die Recherche bringt Ungeheuerliches zutage. Ein spannender Krimi mit geschichtlichem Hintergrund. Ein toter deutscher Mann in Norwegen, warum wurde er getötet - und von wem? Die Recherche bringt Ungeheuerliches zutage.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
5
1
0
0
0

Norwegen-Krimi
von Claudia Schütz am 29.03.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Krimi? Norwegen? Ja, da bin ich doch sofort dabei. Auf alle Fälle kein 08/15 Krimi, sondern mit Tiefgang und historischem Hintergrund. Trude Teige hat es eindrucksvoll geschafft, einen spannenden Plot mit Rückblicken in die 1940er Kriegsjahre zu schreiben und gleichzeitig familiäre Geheimnisse, die sich bis ins Heute ziehen, logisch darin... Krimi? Norwegen? Ja, da bin ich doch sofort dabei. Auf alle Fälle kein 08/15 Krimi, sondern mit Tiefgang und historischem Hintergrund. Trude Teige hat es eindrucksvoll geschafft, einen spannenden Plot mit Rückblicken in die 1940er Kriegsjahre zu schreiben und gleichzeitig familiäre Geheimnisse, die sich bis ins Heute ziehen, logisch darin zu verknüpfen. Jeder hätte der Täter oder die Täterin sein können, viele haben ein dunkles Herz und bis zum furiosen Ende war mir nicht klar wer nun für das ganze Leid verantwortlich ist. Wunderbar hat die Autorin auch die eindrucksvolle norwegische Landschaft beschrieben, so das ich gleich "Heimweh" bekommen habe. Endlich mal wieder ein Krimi der mich so richtig begeistern konnte.

Die Folgen des Krieges
von leseratte1310 am 19.08.2016
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Die Fernsehjournalistin Kasja Coren hat sich mit ihren Kindern an die Küste von Møre zurückgezogen. Dort will sie in Ruhe an ihrem Buch arbeiten. Doch dann wird ein Toter gefunden. Er wurde ermordet. Es handelt sich um einen deutschen Touristen, der seit Jahren seinen Urlaub in dem kleinen Ort... Die Fernsehjournalistin Kasja Coren hat sich mit ihren Kindern an die Küste von Møre zurückgezogen. Dort will sie in Ruhe an ihrem Buch arbeiten. Doch dann wird ein Toter gefunden. Er wurde ermordet. Es handelt sich um einen deutschen Touristen, der seit Jahren seinen Urlaub in dem kleinen Ort Losvika verbringt und dort bei der alten Jenny wohnt. Jenny ist sehr betroffen über den Tod des Mannes. Die Neugier von Kajsa ist geweckt und sie beginnt zu recherchieren. Was sie herausfindet, ist unglaublich und reicht weit in die Vergangenheit. Dann gibt es noch einen zweiten Mord. Das Buch lässt sich angenehm flüssig lesen, kurze Kapitel und die Zeitenwechsel sorgen für Spannung. Die Geschichte ist spannend und vor allem die historischen Geschehnisse sind sehr interessant. Die Charaktere sind gut gezeichnet, allerdings tritt Kasja nicht so in den Vordergrund wie ich das aufgrund der Buchbeschreibung erwartet hatte. Sie ist eine sympathische und erfolgreiche junge Frau. Der Mordfall wird von dem Polizisten Karsten untersucht. Auch er ist sympathisch und er ist der Freund von Kasja, daher versuchen sie gemeinsam in der Ermittlung voran zu kommen. Ein toter Deutscher in der heutigen Zeit bringt uns zurück in die Zeit des Zweiten Weltkrieges. Deutsche Soldaten waren in Norwegen stationiert, sie mussten von den Norwegern aufgenommen und versorgt werden. Dadurch kam es zu Liebschaften, die weder gewünscht noch geduldet wurden. Diese Abneigung, die bisweilen sogar zu Hass wird, lebt in diesem kleinen Dorf weiter, wo jeder jeden kennt. Aber man will seine Geheimnisse nicht preisgeben. Daher ist es für die Ermittler nicht einfach, sich durch das Schweigen und die Lügen der Wahrheit zu nähern. Es ist eine komplexe Geschichte, die in einem spannenden Showdown endet. Ich muss sagen, dass mich die Auflösung überrascht hat, aber sie ist schlüssig. Ein spannender Krimi, der zeigt, dass die Folgen des Krieges noch nicht vergessen sind.

Die Schatten des Zweiten Weltkriegs reichen bis in die heutige Zeit
von Marlen aus Dresden am 09.08.2016
Bewertet: Einband: Taschenbuch

In diesem Krimi aus Norwegen wird die Vergangenheit des Landes zum großen Thema. Als in einem kleinen Dorf an der Küste ein älterer deutscher Urlauber ermordet aufgefunden wird, muss nicht lang auf die Spekulationen der Dorfbewohner gewartet werden. Aber letztlich scheinen auch diese, die alteingessenen Bewohner von Losvika, alle... In diesem Krimi aus Norwegen wird die Vergangenheit des Landes zum großen Thema. Als in einem kleinen Dorf an der Küste ein älterer deutscher Urlauber ermordet aufgefunden wird, muss nicht lang auf die Spekulationen der Dorfbewohner gewartet werden. Aber letztlich scheinen auch diese, die alteingessenen Bewohner von Losvika, alle irgendwelche Geheimnisse mit sich herumzutragen. Dieses Geflecht der Lügen und Geheimnisse der Dorfbewohner war interessant zu lesen. Der Fall um den ermordeten Deutschen ist gut konstruiert und greift die Geschehnisse im Norwegen des zweiten Weltkriegs auf. Damals wurden deutsche Soldaten in Norwegen stationiert, die Norweger mussten ihnen Lebensmittel abtreten oder sie sogar beherbergen. Nicht wenige junge Mädchen scherten sich wenig um das von den Eltern vermittelte “Feindbild“ und bändelten mit den jungen Burschen an. Die Konsequenzen waren oftmals hart: die „Deutschenmädchen“ wurden geächtet, öffentlich angegriffen – verbal und auch physisch. Wie solche Situationen über Generationen nachwirken können, beschreibt dieser Kriminalroman deutlich und nachvollziehbar. Allerdings waren mir die Hauptpersonen – die Journalistin Kajsa und ihr Lebensgefährte, der Polizist Karsten, nicht so präsent, dass sie die Geschichte tragen konnten. Durch die ähnlich großen Präsenz-Anteile im Roman wusste man nicht so recht, wer der Held der Geschichte sein soll. Im Klappentext wird nur von Kajsa gesprochen, so dass man sich auf sie konzentriert und etwas enttäuscht ist, dass sie die Story gar nicht allein gestaltet. So ging es mir jedenfalls. Etwas merkwürdig fand ich die gelegentliche Bezugnahme im Text auf vorangegangene dramatische Erlebnisse der Hauptperson Kajsa (evtl. in einem Vorgängerroman?). Meinen Recherchen nach wurde „Totensommer“ bisher als einziges Buch der Autorin in Deutschland veröffentlicht, aber da sie in der Autorenbeschreibung auf der Umschlagseite als „eine der erfolgreichsten Krimiautorinnen Norwegens“ beschrieben wird, vermute ich, dass dies das zweite oder dritte Buch einer Reihe ist. Schade, dass hier bei der Veröffentlichung in Deutschland offenbar mittendrin angesetzt wurde. Letztlich fand ich den Krimi gut und flüssig zu lesen, ich bin als Leser drüber geblieben, was insbesondere an dem historischen Bezug lag. Für mich war es gute Krimi-Durchschnittskost, weshalb ich das Buch bei 3,5 Sternen ansiedle.