Warenkorb

Jetzt Thalia Classic-Mitglied werden und das Lesen fördern

Märzgefallene

Gereon Raths fünfter Fall

Kommissar Gereon Rath Band 5

Weitere Formate

»Kutschers historische Krimis sind ein Glücksfall.« FAS

Rosenmontag 1933: Gereon Rath feiert Karneval in Köln, und der Morgen danach beginnt für ihn mit einem heftigen Kater, der falschen Frau im Bett und einem Anruf aus Berlin: Der Reichstag steht in Flammen! Sofortige Urlaubssperre!

Zurück in Berlin wird Rath in die Kommunistenhatz der Politischen Polizei eingespannt und soll eine mysteriöse Mordserie aufklären, der immer mehr Weltkriegsveteranen zum Opfer fallen. Dazu muss er einen Geschäftsfreund des Gangsterbosses Johann Marlow aus den Klauen der SA befreien und sich um die Hochzeitsvorbereitungen mit seiner Dauerverlobten Charlotte »Charlie« Ritter kümmern.

Volker Kutscher zeigt wieder seine außergewöhnlichen Qualitäten: atemlose Spannung, ein komplexer Fall, zwischenmenschliche Komplikationen gepaart mit historischer Genauigkeit und Anschaulichkeit.
Portrait

Volker Kutscher, geboren 1962, arbeitete nach dem Studium der Germanistik, Philosophie und Geschichte zunächst als Tageszeitungsredakteur, bevor er seinen ersten Kriminalroman schrieb. Heute lebt er als freier Autor in Köln. Mit dem Roman »Der nasse Fisch«, dem Auftakt seiner Krimiserie um Kommissar Rath im Berlin der Dreißigerjahre, gelang ihm auf Anhieb ein Bestseller, dem bisher fünf weitere folgten. Die Reihe ist inzwischen in viele Sprachen übersetzt.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 608
Erscheinungsdatum 10.03.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-462-04903-9
Verlag Kiepenheuer & Witsch
Maße (L/B/H) 18,9/12,6/3,8 cm
Gewicht 449 g
Auflage 9. Auflage
Verkaufsrang 1466
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,00
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Kommissar Gereon Rath

  • Band 1

    15551893
    Der nasse Fisch / Kommissar Gereon Rath Bd.1
    von Volker Kutscher
    (91)
    Buch
    12,00
  • Band 2

    18620983
    Der stumme Tod / Kommissar Gereon Rath Bd.2
    von Volker Kutscher
    (38)
    Buch
    12,00
  • Band 3

    28916642
    Goldstein / Kommissar Gereon Rath Bd.3
    von Volker Kutscher
    (43)
    Buch
    12,00
  • Band 4

    37438042
    Die Akte Vaterland / Kommissar Gereon Rath Bd.4
    von Volker Kutscher
    (46)
    Buch
    12,00
  • Band 5

    44232089
    Märzgefallene
    von Volker Kutscher
    (4)
    Buch
    12,00
    Sie befinden sich hier
  • Band 6

    84077853
    Lunapark
    von Volker Kutscher
    Buch
    12,00
  • Band 7

    115377593
    Marlow
    von Volker Kutscher
    (18)
    Buch
    24,00

Buchhändler-Empfehlungen

Mehrere Veteranen des 1. Weltkriegs werden ermordet aufgefunden - Kommissar Rath ermittelt

M. Dupré, Thalia-Buchhandlung Limburg

Der Weltkriegsveteran Roddeck verfasst einen Tatsachenroman aus den Schützengräben des Ersten Weltkriegs, in dem er darlegen will, wie sehr Juden innerhalb der deutschen Armee "wehrkraftzersetzend" wirken. Die ersten Vorabdrucke werden von der deutschen Presse hochgejubelt, und die Nazis, die mittlerweile den Reichskanzler stellen, sehen der nahenden Veröffentlichung erfreut entgegen. Bald jedoch beginnt eine Mordserie in Berlin, und die Toten haben eines gemeinsam: sie dienten gemeinsam mit Roddeck in der gleichen Truppe.... Viel Arbeit für Kommissar Gereon Rath, aber erneut ein klasse Kriminalfall für Volker Kutschers Leser. Diese Reihe wird (bisher) einfach nicht schwächer.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
0
1
0
0

"Kommt Zeit, kommt RATH"!
von einer Kundin/einem Kunden aus Liebefeld am 26.05.2019
Bewertet: Medium: H?rbuch (MP3-CD)

Als "EXIL-Berliner" bin ich gerade auf dem "Volker Kutscher Trip" und höre mich auf meiner täglichen Pendelstrecke mit grosser Begeisterung "durch Berlin" und der Reihe nach die Staffel mit Kommisar Gereon Rath. Einfach TOLL !!! Nr. 1+2 haben noch verschiedene Sprecher, ab Nr. 3 ist es nur noch David Nathan!

Kutscher wird immer besser
von PMelittaM aus Köln am 06.05.2016

1933 verbringt Gereon Rath den Karneval in Köln, bis er nach Berlin zurückbeordert wird: Der Reichstag brennt und alle Polizeikräfte werden gebraucht. Doch Gereon wird nicht der Aufklärung des Reichstagsbrandes zugeordnet, sondern soll sich um Todesfälle unter Weltkriegsveteranen kümmern. Dennoch haben die Auswirkungen des Brand... 1933 verbringt Gereon Rath den Karneval in Köln, bis er nach Berlin zurückbeordert wird: Der Reichstag brennt und alle Polizeikräfte werden gebraucht. Doch Gereon wird nicht der Aufklärung des Reichstagsbrandes zugeordnet, sondern soll sich um Todesfälle unter Weltkriegsveteranen kümmern. Dennoch haben die Auswirkungen des Brandes auch Einfluss auf seine Arbeit. „Märzgefallene“ ist bereits der fünfte Roman um Gereon Rath. Man kann die Romane unabhängig voneinander lesen, da aber nicht nur die Charaktere sondern auch ihr Umfeld und Deutschland selbst Entwicklungen durchlaufen, ist es sinnvoller, sich an die Reihenfolge zu halten. Der erste Band spielt 1929, so konnte man schon in den letzten Bänden erleben, wie die Nazis eine immer größere Rolle im Land spielen, 1933 ist nun das Jahr der Machtergreifung und dies wirkt sich sehr konkret auch auf alle schon bekannten Charaktere aus. Ich bin sehr gespannt auf deren weiteres Schicksal in den zukünftigen Bänden, denn Vieles ändert sich nun. Es ist schön, Gereon, Charly und all die Anderen wieder zu treffen und ihre weitere Entwicklung zu erleben. Wer wird sich den Nazis andienen, wer Probleme mit ihnen bekommen? Wie sieht das weitere Leben in Nazideutschland aus? Aber nicht nur die großen politischen Fragen spielen eine Rolle, auch kleine, private, vor allem natürlich in der Beziehung zwischen Gereon und Charly. Kutscher schafft es sehr gut, (mehr oder weniger) liebgewonne Charaktere einer glaubhaften Weiterentwicklung zu unterziehen und diese mit der aktuellen politischen Lage zu verknüpfen. Alle Charaktere wirken dabei sehr authentisch und vermitteln gut, wie sich die Menschen dieser Zeit mit den Verhältnissen zu arrangieren versuchten (oder das eben nicht konnten). Da gibt es fanatische Nazis, Mitläufer, auf eine bessere Zukunft Hoffende, aber auch Gegner, mehr oder weniger offen, und solche, die unter den veränderten Verhältnissen leiden müssen oder gar in Lebensgefahr geraten. Der Autor hat dies alles sehr gut in seine Geschichte integriert, die sich verändernde Stimmung sehr gut herausgearbeitet, auf den Leser, der ja bereits weiß, wie sich das Ganze noch entwickeln wird, wirkt es sehr bedrückend. Erzählt wird aus verschiedenen Perspektiven, so dass die Geschehnisse, nicht nur die des Falles, auch die politischen, von verschiedenen Seiten beleuchtet werden. Der Fall ist ebenfalls gut in das politische Geschehen eingearbeitet und sehr interessant. Man kann gut mitraten und die Auflösung stellt zufrieden. Volker Kutscher steigert sich mit jedem Roman, für mich ist dieser sein bisher bester und ich bin sehr gespannt auf die weiteren Bände. Von mir gibt es verdiente volle Punktzahl und eine uneingeschränkte Leseempfehlung für die gesamte Reihe.

Naja
von einer Kundin/einem Kunden am 15.04.2016

Ich hatte mich eigentlich auf den 5. Fall sehr gefreut. Bin aber ehrlich gesagt enttäuscht, statt eines Krimis ist es eine Art Märchen geworden. Ein frisch verliebtes Paar-daß 2 große Kinder aufnimmt, ein geheimnisvoller Goldschatz und natürlich sind unsere Romanhelden als einzige gegen die Nationalsozialisten (hat langsam einen... Ich hatte mich eigentlich auf den 5. Fall sehr gefreut. Bin aber ehrlich gesagt enttäuscht, statt eines Krimis ist es eine Art Märchen geworden. Ein frisch verliebtes Paar-daß 2 große Kinder aufnimmt, ein geheimnisvoller Goldschatz und natürlich sind unsere Romanhelden als einzige gegen die Nationalsozialisten (hat langsam einen Bart). Ich hatte schon befürchtet, daß die Trauzeugen auch noch ein Paar werden. Aus meiner Sicht, der bisher schwächste Auftritt von Kommissar Rath. Schade!