Warenkorb

Raketenmänner

KIWI Band 1482

»Von himmelstürmenden Sehnsüchten und schmauchenden Fehlstarts auf dem Weg nach ganz oben« WAZ

Was ist ein Raketenmann? Er hat das Leben genauso gut im Griff wie sich selbst, hadert nicht und vollbringt mindestens einmal die Woche Phänomenales. Die Protagonisten in Frank Goosens unvergesslichen Geschichten verbindet eins: Alle wären sie gern Raketenmänner und müssen sich doch mit sich selbst begnügen.

Frank Goosens zart miteinander verwobene Geschichten spielen im Hier und Jetzt. Sie erzählen von den Männern unserer Gegenwart, von Freundschaft, Rivalität und Treue, von verlorenen Träumen, vom Älterwerden und vom Aufbrechen. So lakonisch wie charmant, so liebevoll wie komisch spüren sie den großen Lebensthemen nach und bringen uns auf wundersame Weise zu uns selbst.
Rezension
"Goosen hat eine neue Ernsthaftigkeit gewonnen, ohne seinen Humor und seine Authentizität zu verlieren." hr-online
Portrait
Frank Goosen hat neben seinen erfolgreichen Büchern, darunter »Raketenmänner«, »Sommerfest« und »Liegen lernen«, zahlreiche Kurzgeschichten undKolumnen in überregionalen Publikationen und diversen Anthologien veröffentlicht. Darüber hinaus verarbeitet er seine Texte teilweise zu Soloprogrammen, mit denen er deutschlandweit unterwegs ist. Einige seiner Bücher wurden dramatisiert oder verfilmt. Frank Goosen lebt mit seiner Frau und seinen beiden Söhnen in Bochum.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 240
Erscheinungsdatum 18.02.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-462-04908-4
Verlag Kiepenheuer & Witsch
Maße (L/B/H) 18,9/12,6/1,7 cm
Gewicht 183 g
Auflage 3. Auflage
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 3 - 5 Tagen Versandkostenfrei
Lieferbar in 3 - 5 Tagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von KIWI

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Andrea Dippel, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Frank Goosen bringt Tatsachen auf den Punkt. Wahnsinnig komisch und grundehrlich. Unbedingt lesen!

Dirk Bluhm, Thalia-Buchhandlung Lünen

Wie schon in Radio Heimat finden sich auch in Raketenmänner witzige und warmherzige Erzählungen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
3
2
0
0
0

Schräge Vögel
von Ira Rübenkönig aus Baden-Baden am 17.03.2015
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Frank Goosen hat in seinem zuletzt erschienenen Roman Raketenmänner wiedermal derart schräge " Vögel " entwickelt. Da gibt es zum Beispiel Kamerke, der es seiner untreuen Gattin gerne heimzahlen möchte, aber leider kein "Frauenfischer" ist. Dann gibt es den jungen Wenzel, der seine komplette Kohle in einen Plattenladen steckt,... Frank Goosen hat in seinem zuletzt erschienenen Roman Raketenmänner wiedermal derart schräge " Vögel " entwickelt. Da gibt es zum Beispiel Kamerke, der es seiner untreuen Gattin gerne heimzahlen möchte, aber leider kein "Frauenfischer" ist. Dann gibt es den jungen Wenzel, der seine komplette Kohle in einen Plattenladen steckt, in den aber nur ein paar Teenager kommen, um im Keller zu knutschen. Oder aber Frohnberg, beruflich erfolgreich, der aber beim Kochen, den festgesaugten Deckel eines Nudeltopfs, nicht geöffnet bekommt. Frank Goosen stellt eine ganze Reihe solcher Mannsbilder vor, die alles sind, nur eben keine Raketenmänner!! Tragisch torkeln sie durch den Alltag ihrer Midlife-Crisis, mit Zweifeln, mit Hadern und Scheitern, auf der Suche nach einer Lösung für ihre Probleme. Die Charaktere Goosens sind meisterlich auf den Punkt gebracht, sentimental, voll Situationskomik und Schicksalsironie. Dieser Roman, sorgt für Gesprächsstoff, nicht nur beim nächsten Kneipenbesuch mit dem eben kennengelernten Tresenbruder...