Warenkorb
 

Im Grunde ist alles ganz einfach

Vom Weltuntergang, von freien Gehirnzellen und Frauenparkplätzen

(8)
Augenzwinkernd und selbstironisch geht Dora Heldt den Fragen des weiblichen Alltags auf den Grund und trifft mit ihren lebensnahen und locker-leichten Beobachtungen ins Schwarze. Wieso macht Smalltalk auf Partys eigentlich immer so langsam im Kopf? Gibt es sie wirklich, die absolut perfekte Handtasche? Und wie trickst man erfolgreich den inneren Schweinehund aus? Egal, ob es nun um die sportliche Herausforderung beim Einparken geht, um Gehirnzellen, die voller unnützer Informationen stecken, um den Kauf unerotischer Kabelbinder oder die ansteckend gute Laune der australischen Quokkas, Kurzschwanzkängurus: Deutschlands erfolgreichste Romanautorin spricht in ihren Kolumnen Frauen wirklich aus der Seele. Das gleichnamige Buch ist im Deutschen Taschenbuch Verlag erschienen.
Portrait
Dora Heldt wurde 1961 als Bärbel Schmidt auf Sylt geboren. Das Pseudonym, unter dem sie ihre Bücher schreibt und veröffentlicht ist der Name ihrer verstorbenen Großmutter. Nach ihrem Abitur machte sie eine Ausbildung zur Buchhändlerin in Bad Godesberg. In Koblenz und Cuxhaven arbeitete sie ebenfalls als Buchhändlerin, bis sie 1992 Verlagsvertreterin für den "Deutschen Taschenbuch Verlag" wurde. Die Idee mit dem Schreiben anzufangen, kam Dora Heldt beim Lesen eines Manuskripts auf dem Sofa, als sie sich dachte, es einfach einmal selbst zu versuchen. Ihr erster Roman "Ausgebliebt" der 2006 erschien, war schon erfolgreich, der Durchbruch kam jedoch mit ihrem Roman "Urlaub mit Papa" 2008. Das Buch wurde verfilmt und in mehrere Sprachen übersetzt. Die Autorin Dora Heldt, die in Loriot ihr Vorbild sieht, liest nach wie vor und verkauft die Bücher anderer. Wenn Dora Heldt gerade nicht selbst welche schreibt, lebt sie mit ihrer Familie in Hamburg.

Meinung der Redaktion
Die Geschichten von Dora Heldt über Christine und ihren Vater Heinz haben mittlerweile fast schon einen Kultstatus! Witzig geschrieben wird der Leser mit auf Reisen genommen, wobei auch die Landschaft der deutschen Inseln immer detailliert beschrieben wird und man sich wie im Urlaub fühlt. Einfach zum wohlfühlen und mitlachen!
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Sprecher Dora Heldt
Anzahl 2
Erscheinungsdatum 10.06.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783833735745
Genre Belletristik
Verlag Jumbo Neue Medien
Auflage 1
Spieldauer 160 Minuten
Hörbuch (CD)
11,99
bisher 13,99

Sie sparen: 14 %

inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

"So ist es!", möchte man mit einem Lächeln auf den Lippen rufen. Die treffenden und komischen Kleinode der beliebten Tante-Inge-Autorin machen einfach gute Laune. "So ist es!", möchte man mit einem Lächeln auf den Lippen rufen. Die treffenden und komischen Kleinode der beliebten Tante-Inge-Autorin machen einfach gute Laune.

Sophie Grübler, Thalia-Buchhandlung Bautzen

52 knackige Storys, die allesamt aus dem Alltag gegriffen sind. Sie alle lehren einen, dass sich das Aufregen nicht lohnt. Viel lieber lachen und gelassen reagieren. Vergnüglich! 52 knackige Storys, die allesamt aus dem Alltag gegriffen sind. Sie alle lehren einen, dass sich das Aufregen nicht lohnt. Viel lieber lachen und gelassen reagieren. Vergnüglich!

„Kolumnen aus dem wirklichen Leben“

Ulrike Schmidt, Thalia-Buchhandlung Bernburg (Saale)

Dieses Buch ist eine sommerlich leichte Lektüre mit Schmunzelgarantie.
"Das Leben ist zu kurz um sich aufzuregen. Man sollte über viel mehr Dinge lachen" - diese Widmung im Buch spricht das aus, was man sich innerlich nach jeder gelesenen Kolumne denkt.
Humorvoll, locker und unterhaltsam - es hat wirklich Spaß gemacht dieses Buch zu lesen.
Dieses Buch ist eine sommerlich leichte Lektüre mit Schmunzelgarantie.
"Das Leben ist zu kurz um sich aufzuregen. Man sollte über viel mehr Dinge lachen" - diese Widmung im Buch spricht das aus, was man sich innerlich nach jeder gelesenen Kolumne denkt.
Humorvoll, locker und unterhaltsam - es hat wirklich Spaß gemacht dieses Buch zu lesen.

„Heldinnen des Alltags“

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

… hier bleibt kein Auge trocken!
Auf gewohnt charmante und selbstironische Art beschreibt die Autorin in 52 Anekdoten den Alltag der Frau um die 50! Da wird alles auf's Korn genommen und nichts verschwiegen. Humorvoll, lebensnah, frech, fröhlich: Ein Gute-Laune-Buch par exellence! … mit großem Wiedererkennungswert.
… hier bleibt kein Auge trocken!
Auf gewohnt charmante und selbstironische Art beschreibt die Autorin in 52 Anekdoten den Alltag der Frau um die 50! Da wird alles auf's Korn genommen und nichts verschwiegen. Humorvoll, lebensnah, frech, fröhlich: Ein Gute-Laune-Buch par exellence! … mit großem Wiedererkennungswert.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
4
3
0
1
0

Geht auch besser
von einer Kundin/einem Kunden aus Neuwied am 21.12.2016
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

konnte nicht ersehen, dass es sich um sehr kurze Geschichten handelte. Leider auch nur mit sehr mit flachem Inhalt und kaum zum Schmunzeln.

von Mareike Kollenbrandt am 04.11.2016
Bewertet: anderes Format

Wunderbare Kolumnen, aus dem Leben gegriffen. Sehr erheiternd und eine schöne Lektüre für zwischendurch.

Alltäglicher Wahnsinn
von Everett am 02.08.2016
Bewertet: Taschenbuch

52 Kolumnen aus der Zeitschrift Für Sie. Jede über zweieinhalb Seiten lang und aus dem Alltag gegriffen. Von der Autorin werden die verschiedensten Themen kurz und prägnant behandelt. Sie bringen eine zum Lachen, aber auch zum Grübeln. Richtig gut gefallen hat mir z.B. Ein Herz für Nervensägen. Davon gibt... 52 Kolumnen aus der Zeitschrift Für Sie. Jede über zweieinhalb Seiten lang und aus dem Alltag gegriffen. Von der Autorin werden die verschiedensten Themen kurz und prägnant behandelt. Sie bringen eine zum Lachen, aber auch zum Grübeln. Richtig gut gefallen hat mir z.B. Ein Herz für Nervensägen. Davon gibt es ja so viele im Alltag und nach einem Freund von Dora Heldt soll man sich doch mal überlegen, was diesen Menschen dazu getrieben hat, so zu sein. Ein irrer Denkansatz. Der führt entweder zur stoischen Ruhe, oder man hat einen Grund sich auch ätzend zu verhalten. Mir haben die Kolumnen viel Spaß gemacht, sie lassen sich wirklich gut lesen und handeln auch eher von alltägliche Dingen und Erlebnissen, die man durchaus selber erlebt, erleben kann. Die Gelassenheit zu entwickeln, zu lachen statt sich aufzuregen, ist wünschenswert.