Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Die Reise der Amy Snow

Roman

(57)
Als Baby wurde Amy Snow ausgesetzt. Mittellos und von allen gehasst wird sie auf dem noblen Hatville Court aufgezogen. Die schöne Tochter des Hauses, Aurelia Vennaway, ist Amys einzige Freundin und der wichtigste Mensch in ihrem Leben. Als Aurelia jung stirbt, bricht Amys Welt zusammen. Aber Aurelia macht ihr ein letztes Geschenk: ein Bündel Briefe, das Amy auf Schatzsuche schickt. Einen Code, den nur Amy entschlüsseln kann. Am Ende erwartet Amy ein Geheimnis, das ihr Leben verändern wird. Amy Snow begibt sich auf eine Reise quer durch England.
Portrait
Tracy Rees studierte in Cambridge und hat acht Jahre in einem Sachbuchverlag gearbeitet. Ihr Debütroman "Die Reise der Amy Snow" wurde aus über tausend Einsendungen in einem Schreibwettbewerb als Gewinner ausgewählt. Sie lebt in South Wales, England.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 480 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 14.03.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783843712637
Verlag Ullstein eBooks
Dateigröße 3503 KB
Übersetzer Elfriede Peschel
Verkaufsrang 3.466
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Sympathische Hauptfigur ein toller Schreibstil. Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Sympathische Hauptfigur ein toller Schreibstil. Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen.

Juliane Moeller, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Die Geschichte zweier Freundinnen, von der eine viel zu jung stirbt und die andere mit ihrem Vermächtnis auf die Spur um das Geheimnis ihrer Herkunft bringt. Die Geschichte zweier Freundinnen, von der eine viel zu jung stirbt und die andere mit ihrem Vermächtnis auf die Spur um das Geheimnis ihrer Herkunft bringt.

Melanie Wolf, Thalia-Buchhandlung Frankenthal

England im 19. Jahrhundert
Ein unglaublich schöner Schmöker über die Geschichte zweier Frauen, die nichts trennen kann. Für alle Fans von Lucinda Riley.
England im 19. Jahrhundert
Ein unglaublich schöner Schmöker über die Geschichte zweier Frauen, die nichts trennen kann. Für alle Fans von Lucinda Riley.

„Altenglischer Charme“

Yvonne Delvos, Thalia-Buchhandlung Mülheim

Schon nach wenigen Sätzen war ich gefangen. Gefangen inmitten einer sehr beeindruckenden Geschichte im viktorianischen England.

Die Hauptprotagonisten hat mir sehr gut gefallen. Sehr gut charakterisiert, sodass ich sie bei ihren Handlungen bildlich vor mir sehen konnte.
Schon nach wenigen Sätzen war ich gefangen. Gefangen inmitten einer sehr beeindruckenden Geschichte im viktorianischen England.

Die Hauptprotagonisten hat mir sehr gut gefallen. Sehr gut charakterisiert, sodass ich sie bei ihren Handlungen bildlich vor mir sehen konnte.

Wilma Krönke, Thalia-Buchhandlung Aurich

Spannende Erzählung über eine junge Frau, die durch England geschickt wird, um sich selber zu finden. Wird sie es schaffen, sich zu behaupten? Großartiger Gesellschaftsroman. Spannende Erzählung über eine junge Frau, die durch England geschickt wird, um sich selber zu finden. Wird sie es schaffen, sich zu behaupten? Großartiger Gesellschaftsroman.

Christiane Koch, Thalia-Buchhandlung Dortmund

Die Reise der Amy Snow ist eine fabelhafte, leichte, historische Lektüre für zwischendurch. Der Leser begleitet eine starke Protagonistin durch das Großbritannien des 19. Jh. Die Reise der Amy Snow ist eine fabelhafte, leichte, historische Lektüre für zwischendurch. Der Leser begleitet eine starke Protagonistin durch das Großbritannien des 19. Jh.

Alexandra Gerhard, Thalia-Buchhandlung Köln

So was von hinreissend, Freunde! Wen die bewegende Reise des schönen Findelkindes unberührt lässt, der hat ein Herz aus Stein. Alle anderen: Kleenex-Box bereithalten und mitreisen! So was von hinreissend, Freunde! Wen die bewegende Reise des schönen Findelkindes unberührt lässt, der hat ein Herz aus Stein. Alle anderen: Kleenex-Box bereithalten und mitreisen!

Bettina Mohler, Thalia-Buchhandlung Soest

Der Kampf der jungen Amy um ein bescheidenes Glück + die große Liebe, angesiedelt im viktorianischen England. Tee kochen und Taschentücher raus. Einfach schön! Der Kampf der jungen Amy um ein bescheidenes Glück + die große Liebe, angesiedelt im viktorianischen England. Tee kochen und Taschentücher raus. Einfach schön!

Sarah Scheulen, Thalia-Buchhandlung Dorsten

Ein schöner historischer Roman, welcher zum schwelgen einlädt. Ein gutes Gefühl danach ist garantiert. Ein wunderbarer Schmöker! Ein schöner historischer Roman, welcher zum schwelgen einlädt. Ein gutes Gefühl danach ist garantiert. Ein wunderbarer Schmöker!

Rita Berhausen, Thalia-Buchhandlung Siegburg

Eine Freundschaft, die über dern Tod hinaus wirkt und eine "Schnitzeljagd" durch England. Eine tolle Geschichte aus der Viktorianischen Zeit, auch für Downton Abbey-Fans Eine Freundschaft, die über dern Tod hinaus wirkt und eine "Schnitzeljagd" durch England. Eine tolle Geschichte aus der Viktorianischen Zeit, auch für Downton Abbey-Fans

„Richtig toller Schmöker“

Sina Hufnagel, Thalia-Buchhandlung Baden-Baden

Tracy Rees hat das Buch „Die Reise der Amy Snow“ bei einem Schreibwettbewerb eingereicht und hat sich gegen über 1000 Einsendungen durchgesetzt und gewonnen -und dies zu Recht! Die Autorin hat ein literarisches Meisterwerk geschaffen, was sich lohnt zu lesen. Mit diesem Buch sind einem viele schöne Lesestunden gesichert. Der Schreibstil ist leicht und flüssig, die Geschichte spannend und traurig zugleich.

Das Victorianische England: Amy Snow wurde als Baby im Schnee aussetzt und von Aurelia gefunden. Diese nimmt sie mit ins Herrenhaus und kümmert sich um Amy, die von allen gemieden, ja sogar verachtet wird. 1848 stirbt Aurelia viel zu jung und für die 17 jährige Amy bricht die Welt zusammen. Nicht nur das sie ihre beste Freundin, ja Schwester verloren hat, nein sie ist zudem mittellos und verliert auch ihr zuhaue. Denn die reichen Eltern von Aurelia jagen sie fort. Aber Aurelia hat vorgesorgt. Sie hat für Amy eine Schatzsuche vorbereitet die Amy nicht nur zu Geld bringt sondern sie auch durch ganz England führt. Amy lernt auf ihrer Reise viele nette aber auch skurrile Menschen kennen. Lernt sich besser kennen, aber auch mit dem Verlust von Aurelia zu Recht zukommen. So wird aus diesem Mädchen ohne Selbstvertrauen eine selbstbewusste junge Frau. Es ist eine Reise quer durch England, eine Reise bei der Amy zu sich selbst findet, aber auch eine Reise zu einem gut gehüteten Geheimnis.
Tracy Rees hat das Buch „Die Reise der Amy Snow“ bei einem Schreibwettbewerb eingereicht und hat sich gegen über 1000 Einsendungen durchgesetzt und gewonnen -und dies zu Recht! Die Autorin hat ein literarisches Meisterwerk geschaffen, was sich lohnt zu lesen. Mit diesem Buch sind einem viele schöne Lesestunden gesichert. Der Schreibstil ist leicht und flüssig, die Geschichte spannend und traurig zugleich.

Das Victorianische England: Amy Snow wurde als Baby im Schnee aussetzt und von Aurelia gefunden. Diese nimmt sie mit ins Herrenhaus und kümmert sich um Amy, die von allen gemieden, ja sogar verachtet wird. 1848 stirbt Aurelia viel zu jung und für die 17 jährige Amy bricht die Welt zusammen. Nicht nur das sie ihre beste Freundin, ja Schwester verloren hat, nein sie ist zudem mittellos und verliert auch ihr zuhaue. Denn die reichen Eltern von Aurelia jagen sie fort. Aber Aurelia hat vorgesorgt. Sie hat für Amy eine Schatzsuche vorbereitet die Amy nicht nur zu Geld bringt sondern sie auch durch ganz England führt. Amy lernt auf ihrer Reise viele nette aber auch skurrile Menschen kennen. Lernt sich besser kennen, aber auch mit dem Verlust von Aurelia zu Recht zukommen. So wird aus diesem Mädchen ohne Selbstvertrauen eine selbstbewusste junge Frau. Es ist eine Reise quer durch England, eine Reise bei der Amy zu sich selbst findet, aber auch eine Reise zu einem gut gehüteten Geheimnis.

Petra Worm, Thalia-Buchhandlung Kleve

Das Findelkind Amy Snow bekommt nach dem Tod ihrer Freundin ein Testament, welches sie auf eine Reise schickt. Sehr lesenswert, und der Leser lernt: Geld ist nicht alles! Das Findelkind Amy Snow bekommt nach dem Tod ihrer Freundin ein Testament, welches sie auf eine Reise schickt. Sehr lesenswert, und der Leser lernt: Geld ist nicht alles!

B. Igler, Thalia-Buchhandlung Halle (Saale)

Nach dem frühen Tod ihrer Freundin Aurelia lernt Amy die Vorzüge der aristokratischen Gesellschaft in London kennen. Für alle Leser von Jane Austen und Emily Brontë. Nach dem frühen Tod ihrer Freundin Aurelia lernt Amy die Vorzüge der aristokratischen Gesellschaft in London kennen. Für alle Leser von Jane Austen und Emily Brontë.

Sylvia Donath, Thalia-Buchhandlung Ettlingen

Amy Snow macht sich auf den Weg und nimmt uns mit auf die Suche nach ihrem Leben. Am Besten vor dem Lesen schon mal prophylaktisch von der Außenwelt abmelden ... Amy Snow macht sich auf den Weg und nimmt uns mit auf die Suche nach ihrem Leben. Am Besten vor dem Lesen schon mal prophylaktisch von der Außenwelt abmelden ...

Kundenbewertungen

Durchschnitt
57 Bewertungen
Übersicht
35
18
4
0
0

Eins der berührensten Bücher, die ich seit langem gelesen habe!
von Gina Samuelsen aus Kaiserslautern am 09.02.2018

Durch den leichten Schreibstil der Autorin fällt es leicht sich in die Protagonistin hinein zu versetzten. Amy's Reise ist nicht nur eine Reise durch England sondern auch eine Reise auf der sie zu sich selbst findet. Amy Snow kann man so schnell nicht wieder vergessen, was vermutlich sowohl an... Durch den leichten Schreibstil der Autorin fällt es leicht sich in die Protagonistin hinein zu versetzten. Amy's Reise ist nicht nur eine Reise durch England sondern auch eine Reise auf der sie zu sich selbst findet. Amy Snow kann man so schnell nicht wieder vergessen, was vermutlich sowohl an ihrer Geschichte als auch an ihrem Charakter liegen mag.

Sehr zu empfehlen
von einer Kundin/einem Kunden am 08.01.2018

Lange nicht mehr so schnell und flüssig durchgelesen.......Spannend geschrieben, konnte es kaum weglegen und die ein oder andere Träne verdrückt..... TOP TOP TOP......

von einer Kundin/einem Kunden aus Ulm am 11.11.2017
Bewertet: anderes Format

Eine junge Heldin, die nicht als solche geboren wurde, reist allein durch England. Eine hinreißende Geschichte toll erzählt.