Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Morgen früh in New York

Roman

(1)
Am 27. Oktober 1949 hebt die neue Lockheed Constellation in Paris Richtung New York ab. Unter den 48 Passagieren: Marcel Cerdan, Boxchampion und Geliebter von Édith Piaf, die Violinvirtuosin Ginette Neveu und Disney-Manager Kay Kamen. Die Laune an Bord ist glänzend, die Stewardess reicht Champagner und Macarons, als plötzlich über den Azoren der Funkkontakt abreißt.
In seinem glänzenden Debüt verknüpft Adrien Bosc das Schicksal des berühmtesten Flugzeugs der Nachkriegszeit mit den Lebensgeschichten der Reisenden – eine Hommage an die Ära des Hollywood-Kinos und des französischen Chansons.
Portrait
Adrien Bosc, 1986 in Avignon geboren, hat an der Pariser Universität Sorbonne studiert und drei Masterabschlüsse, u.a. in Verlagswesen. Mit 25 gründete er den Verlag Éditions du Sous-Sol, in dem die Literaturzeitschrift Feuilleton und die Sportzeitschrift Desports erscheinen. Morgen früh in New York, sein erster Roman, wurde in den französischen Medien begeistert besprochen und mit dem Grand Prix de l'Académie Française und dem Prix littéraire de la Vocation ausgezeichnet.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 224 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 26.02.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783843712606
Verlag Ullstein eBooks
Dateigröße 1898 KB
Übersetzer Olaf M. Roth
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
0
1
0
0

Constellation-Crash
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 18.04.2016
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Adrien Bosc begibt sich auf eine ganz besondere Spurensuche. Basierend auf den wirklichen Ereignissen versucht er die Opfer des Flugzeugabsturzes der Constellation aus dem Jahre 1949 aus der Vergessenheit zu holen. Darunter waren vielen Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, der Kunst und aus Sports. In kurzen Portraits lässt der Autor... Adrien Bosc begibt sich auf eine ganz besondere Spurensuche. Basierend auf den wirklichen Ereignissen versucht er die Opfer des Flugzeugabsturzes der Constellation aus dem Jahre 1949 aus der Vergessenheit zu holen. Darunter waren vielen Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, der Kunst und aus Sports. In kurzen Portraits lässt der Autor uns teilhaben an ihren Wünschen, Träumen, Hoffnungen und Enttäuschunge, wobei ein interessantes Bild aus der Mitte des letzten Jahrhunderts vermittelt wird. Von Paris über Marokko bis nach Kalifornien spannen sich die Leben der Menschen, die wir an ihrem letzten Tag begleiten.