Die Schwester

Roman

(17)
Ein kleines Mädchen verschwindet. Ihre Mutter und ihre Schwester bleiben zurück. Und werden Jahre später mit einer Wahrheit konfrontiert, die sie ins Herz der Finsternis führt ...Caroline Shipley ist voller Vorfreude, denn ihr Mann Hunter hat sie zur Feier ihres Hochzeitstages in ein Luxushotel in Mexiko eingeladen. Gemeinsam mit ihren beiden kleinen Töchtern reisen sie an und beziehen ihre komfortable Suite. Doch was als paradiesischer Aufenthalt geplant war, wandelt sich zum tiefen Trauma in Carolines Leben, von dem sie sich nie erholen wird - denn eines Abends wird die zweijährige Samantha aus der Suite entführt und bleibt für immer verschwunden. Caroline zerbricht beinahe an dem Verlust und muss sich auch noch den Verdächtigungen der Presse stellen, an der Entführung beteiligt gewesen zu sein. Die Jahre vergehen, und irgendwann gibt Caroline selbst den letzten Funken Hoffnung auf, dass Samantha doch noch am Leben ist. Bis sie eines Tages den Anruf einer mysteriösen jungen Frau erhält, die behauptet, ihre verlorene Tochter zu sein - und damit einen Strudel von Ereignissen auslöst, der Caroline die schockierende Wahrheit darüber offenbart, was wirklich geschah in jener heißen Sommernacht in Mexiko ...
Rezension
Anja Menne, Literatur-Expertin Thalia:
"Es ist ein Albtraum, den Caroline und Hunter vor 15 Jahren erlebten: Damals waren sie noch verheiratet und feierten ihren 10. Hochzeitstag in Mexiko. Mit dabei: die kleine Samantha und die ältere, fünfjährige Schwester Michelle. Die Eltern freuen sich auf einen festlichen Abend, als plötzlich der Babysitter absagt. Doch was kann schon passieren, denken sich Caroline und Hunter. Wir gehen schön essen und schauen jede halbe Stunde nach den Mädchen. Alles scheint bestens, doch dann ist das Bettchen von Samantha leer. Jemand hat sie aus dem Hotelzimmer entführt. Bestsellerautorin Joy Fielding erzählt uns in „Die Schwester“, was so ein Trauma mit einer Familie macht. Wie leben mit dieser Ungewissheit, der Schuld, welche die Eltern fühlen, weil sie nicht da waren, und der nagenden Frage, ob Samantha noch lebt. Aber natürlich erzählt Fielding noch mehr... Denn Mutter Caroline versucht nach wie vor, etwas über das Verschwinden ihrer Tochter herauszufinden. Auf die Veröffentlichung eines Bild, auf dem ein Profi rekonstruiert hat, wie Samantha heute aussehen könnte, meldet sich eine junge Frau namens Lili. Könnte das Samantha sein? Caroline hofft und verbietet sich gleichzeitig diese Hoffnung. Zu oft schon ist sie enttäuscht worden. Doch mit dem Auftauchen von Lili kommt auch etwas in Bewegung, das vielleicht zum Täter von damals führt. Dass die Auflösung ein Knaller ist, versteht sich. Und auch sonst gelingt Joy Fielding hier ein Pageturner, der unter die Haut geht, und eine sensible Psychostudie zugleich."
Portrait
Joy Fielding gehört zu den unumstrittenen Spitzenautorinnen Amerikas. Seit ihrem Psychothriller „Lauf, Jane, lauf“ waren alle ihre Bücher internationale Bestseller. Joy Fielding lebt mit ihrem Mann und zwei Töchtern in Toronto, Kanada, und in Palm Beach, Florida.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 448
Erscheinungsdatum 11.07.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-31272-6
Verlag Goldmann
Maße (L/B/H) 22,2/14,7/4,2 cm
Gewicht 730 g
Originaltitel She's not there
Übersetzer Kristian Lutze
Verkaufsrang 42.420
Buch (gebundene Ausgabe)
19,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Die Schwester

Die Schwester

von Joy Fielding
(44)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,99
+
=
Die Entscheidung

Die Entscheidung

von Charlotte Link
(67)
Buch (gebundene Ausgabe)
22,99
+
=

für

42,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Ein Kind verschwindet....“

Julia Joachimmeyer, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Der Alptraum einer jeder Mutter: die zweijährige Samantha verschwindet aus dem Hotelzimmer in Mexiko. Was geschah wirklich in jener Nacht? Gewohnt spannend mit überraschendem Ende. Der Alptraum einer jeder Mutter: die zweijährige Samantha verschwindet aus dem Hotelzimmer in Mexiko. Was geschah wirklich in jener Nacht? Gewohnt spannend mit überraschendem Ende.

„Guter Thriller“

Tina Lehmann-Klein, Thalia-Buchhandlung Iserlohn

Vor 15 Jahren verschwindet während eines Urlaubs die 2 jährige Tochter von Caroline. Wie haben sich die Beteiligten im Laufe der Jahre entwickelt? Plötzlich Steht ein 17 jähriges Mädchen vor der Tür..... Vor 15 Jahren verschwindet während eines Urlaubs die 2 jährige Tochter von Caroline. Wie haben sich die Beteiligten im Laufe der Jahre entwickelt? Plötzlich Steht ein 17 jähriges Mädchen vor der Tür.....

Kundenbewertungen

Durchschnitt
17 Bewertungen
Übersicht
10
2
3
1
1

Spannende Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden am 23.07.2018

ich kenne andere Bücher von Joy Fielding nicht aber mir hat diese Geschichte gefallen.Das Ende war für mich nicht überraschend (ich habe damit schon gerechnet) aber trotzdem ist dieses Buch lesenswert . Unterhaltsam,spannend,teilweise schockierend und berührend

Langweilig
von einer Kundin/einem Kunden am 19.02.2018

Wer zuvor das Buch - lauf, Jane lauf gelesen hat und hier eine ähnlich spannende Story erwartet, wird enttäuscht. Eine langatmige Geschichte um ein verschwundenes Kind, die vielleicht spannend sein könnte, wenn sich die Autorin nicht mit so viel nebensächlich und unwichtigem beschäftigt hätte. Hier geht es hauptsächlich... Wer zuvor das Buch - lauf, Jane lauf gelesen hat und hier eine ähnlich spannende Story erwartet, wird enttäuscht. Eine langatmige Geschichte um ein verschwundenes Kind, die vielleicht spannend sein könnte, wenn sich die Autorin nicht mit so viel nebensächlich und unwichtigem beschäftigt hätte. Hier geht es hauptsächlich um ein Eheproblem und einen unsympathischen, aufmüpfigen Teenager ... Endlose Unterhaltungen zwischen Mutter und Tochter ... Für mich nicht packend oder spannend - vieles in der Geschichte ist vorhersehbar. Schade !!!

Spannung pur
von einer Kundin/einem Kunden aus Adnet am 30.08.2017

Man will gar nicht mehr aufhören zu lesen. Bis zur letzten Seite spannend?