Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Blick in die Ewigkeit

Die faszinierende Nahtoderfahrung eines Neurochirurgen

(22)
Die Ärzte hatten ihn schon aufgegeben. Als Eben Alexander an bakterieller Meningitis erkrankt und schlagartig ins Koma fällt, fallen seine Gehirnfunktionen nach und nach aus. Doch nach sieben Tagen erwacht er wie durch ein Wunder – und berichtet von einer der faszinierendsten Nahtoderfahrungen, die je ein Mensch erlebt hat. Als international renommierter Neurochirurg überprüft Dr. Alexander seine Reise ins Jenseits nach streng wissenschaftlichen Kriterien. Die Ergebnisse lassen nur einen Schluss zu: Wir alle sind Teil eines universalen, unsterblichen Bewusstseins – es gibt tatsächlich ein Leben nach dem Tod!

Portrait
Dr. med. Eben Alexander ist Neurochirurg mit 25-jähriger Berufserfahrung, u.a. an der Harvard Medical School, Boston. Mit über 150 wissenschaftlichen Artikeln (Autor oder Koautor) sowie über 200 Vorträgen auf medizinischen Fachkongressen erwarb er internationales Renommee. Im November 2008 erkrankte er an bakterieller Meningitis und fiel für sieben Tage ins Koma. Seine Nahtoderfahrung sowie deren wissenschaftliche Erforschung beschreibt er im Buch Blick in die Ewigkeit, das weltweit zum Bestseller wurde.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 256
Erscheinungsdatum 11.04.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-70312-4
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 19/13,3/2,3 cm
Gewicht 210 g
Originaltitel Proof of Heaven
Übersetzer Juliane Molitor
Verkaufsrang 4.825
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

A. Tesch, Thalia-Buchhandlung Berlin

Ein sehr gutes Buch zum Thema Nahtod-Erfahrung. Ein Arzt beschreibt hier seine eigenen Erlebnisse sehr detailgetreu und interessant. Ein sehr gutes Buch zum Thema Nahtod-Erfahrung. Ein Arzt beschreibt hier seine eigenen Erlebnisse sehr detailgetreu und interessant.

„Leben über den Tod hinaus“

Inge Wieder, Thalia-Buchhandlung Freiburg im Breisgau

1977 war es Dr. med. Raymond Moody, der als einer der ersten in seinem gleichnamigen Buch das Thema „Leben nach dem Tod“ aufgegriffen hat. Nun kommt wieder ein Mediziner zu Wort, Dr. Eben Alexander, Neurochirurg und Harvard-Dozent, ein ausgewiesener Skeptiker, was das Thema Nahtoderfahrungen angeht – bis er selbst erkrankt und für eine Woche ins Koma fällt, wodurch er eine Erfahrung macht, die sein bisheriges Weltbild vollkommen auf den Kopf stellt.
Er zeigt in wissenschaftlicher Analyse, daß es eine Bewußtseinsebene außerhalb der eigenen Frequenz gibt und regt durch seinen Bericht dazu an, die eigene Sichtweise einmal zu überprüfen. Wissenschaft und Spiritualität sind hier kein Gegensatz. Gut lesbar und spannend geschrieben!
1977 war es Dr. med. Raymond Moody, der als einer der ersten in seinem gleichnamigen Buch das Thema „Leben nach dem Tod“ aufgegriffen hat. Nun kommt wieder ein Mediziner zu Wort, Dr. Eben Alexander, Neurochirurg und Harvard-Dozent, ein ausgewiesener Skeptiker, was das Thema Nahtoderfahrungen angeht – bis er selbst erkrankt und für eine Woche ins Koma fällt, wodurch er eine Erfahrung macht, die sein bisheriges Weltbild vollkommen auf den Kopf stellt.
Er zeigt in wissenschaftlicher Analyse, daß es eine Bewußtseinsebene außerhalb der eigenen Frequenz gibt und regt durch seinen Bericht dazu an, die eigene Sichtweise einmal zu überprüfen. Wissenschaft und Spiritualität sind hier kein Gegensatz. Gut lesbar und spannend geschrieben!

„Ein wunderbares Werk!“

Anja Terporten, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Dies ist eines der besten Bücher zum Thema NAHTOD-Erfahrung, die ich in den letzten Jahrzehnten gelesen habe! Ein Buch, das seinen Platz in der Bestsellerliste zurecht hat.
Eben Alexander, Neurochirurg und Schulmediziner durch und durch, der vor seiner Erfahrung nie an eine Existenz nach dem Tod geglaubt hat und solche Erlebnisse als Neurotransmitter-Auslösung betrachtete, erkrankte an einer seltenen Form der Hirnhautentzündung, in deren Folge er als hirntot galt. Seine Erlebnisse unterscheiden sich teilweise von der herkömmlichen Literatur zu diesem Thema, aber sind dadurch nicht weniger glaubwürdig. Durch die intensive Liebes- und Lichterfahrung, die er auf diese Weise erfahren durfte, veränderte sich sein Leben nachdem er wieder erwacht war zu einer neuen Ganzheit. Er versöhnte sich auch im Äusseren mit seinen Lebensthemen und hat seine Meinung zum Tod grundlegend gewandelt.
Ein Buch, das jeder Mensch lesen sollte, der sich für solche Themen interessiert!

Dies ist eines der besten Bücher zum Thema NAHTOD-Erfahrung, die ich in den letzten Jahrzehnten gelesen habe! Ein Buch, das seinen Platz in der Bestsellerliste zurecht hat.
Eben Alexander, Neurochirurg und Schulmediziner durch und durch, der vor seiner Erfahrung nie an eine Existenz nach dem Tod geglaubt hat und solche Erlebnisse als Neurotransmitter-Auslösung betrachtete, erkrankte an einer seltenen Form der Hirnhautentzündung, in deren Folge er als hirntot galt. Seine Erlebnisse unterscheiden sich teilweise von der herkömmlichen Literatur zu diesem Thema, aber sind dadurch nicht weniger glaubwürdig. Durch die intensive Liebes- und Lichterfahrung, die er auf diese Weise erfahren durfte, veränderte sich sein Leben nachdem er wieder erwacht war zu einer neuen Ganzheit. Er versöhnte sich auch im Äusseren mit seinen Lebensthemen und hat seine Meinung zum Tod grundlegend gewandelt.
Ein Buch, das jeder Mensch lesen sollte, der sich für solche Themen interessiert!

„Blick in die Ewigkeit“

Ulrike Seine, Thalia-Buchhandlung Lingen

Dr.med. Eben Alexander ist ein beeindruckendes Buch über sein Nahtoderlebnis gelungen. Teilweise fällt es ihm schwer die passenden Worte zu finden und das sagt er auch so. Für das Erlebte gibt es keine Worte, die es richtig beschreiben können.
Interessant fand ich seine Beschreibung von einer zunächst dunklen Welt, er nennt sie Regenwurmperspektive, bevor ein Aufstieg in die Ewigkeit erfolgte. Dort bedarf es keiner sterblichen Hülle, unsere irdischen Sinne würden nicht ausreichen um alles aufzunehmen und zu verstehen.
Und er schreibt von der unendlichen Liebe Gottes, von dem wir uns kein Bild machen sollen, von Engeln, die uns begleiten.
Natürlich versucht Eben Alexander immer wieder medizinische Erklärungen zu finden, schließlich ist er Neurochirurg, aber es gibt keine.
Sein Fazit sehe ich so: Alles ist Eins, Liebe und Dankbarkeit sind das Wichtigste.
Dr.med. Eben Alexander ist ein beeindruckendes Buch über sein Nahtoderlebnis gelungen. Teilweise fällt es ihm schwer die passenden Worte zu finden und das sagt er auch so. Für das Erlebte gibt es keine Worte, die es richtig beschreiben können.
Interessant fand ich seine Beschreibung von einer zunächst dunklen Welt, er nennt sie Regenwurmperspektive, bevor ein Aufstieg in die Ewigkeit erfolgte. Dort bedarf es keiner sterblichen Hülle, unsere irdischen Sinne würden nicht ausreichen um alles aufzunehmen und zu verstehen.
Und er schreibt von der unendlichen Liebe Gottes, von dem wir uns kein Bild machen sollen, von Engeln, die uns begleiten.
Natürlich versucht Eben Alexander immer wieder medizinische Erklärungen zu finden, schließlich ist er Neurochirurg, aber es gibt keine.
Sein Fazit sehe ich so: Alles ist Eins, Liebe und Dankbarkeit sind das Wichtigste.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
22 Bewertungen
Übersicht
12
7
2
0
1

Für alle, die Angst vor dem Sterben haben oder Fragen haben zur Organentnahme nach dem sog. Hirntod!
von einer Kundin/einem Kunden aus Oberschan am 12.12.2017
Bewertet: gebundene Ausgabe

Die Erfahrungen von Dr. E. Alexander, von seinen Arztkollegen offiziell klinisch als hirntod erklärt (dokumenmtiert) und aufgeben worden ist, kehrt zurück ins Leben, ohne Hirnschäden.

Blick in die Ewigkeit von Eben Alexander
von einer Kundin/einem Kunden aus Wilnsdorf am 21.08.2017

Ein sehr empfehlenswertes Buch, das den Horizont des real Erfassbaren erweitert und so die materiellen und räumlichen Dimensionen des Universums sprengt.

Blick in die Ewigkeit
von einer Kundin/einem Kunden aus Horb am 29.03.2017

Dieses Buch hat mir sehr viel gegeben und hat mich nicht mehr losgelassen. Es hat auch etwas den Blickwinkel auf das Leben verändert und sagt mir, dass man nicht alle so verbissen sehen soll. Auch Ängste, wie es nach dem Tod weitergeht haben sich sehr vermindert.