Meine Filiale

Die Kirschvilla

Roman

Hanna Caspian

(31)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

9,99 €

Accordion öffnen
  • Die Kirschvilla

    Heyne

    Sofort lieferbar

    9,99 €

    Heyne

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Isabell und ihre Großmutter Pauline treten ein Erbe in Köln an – Paulines Geburtshaus. Doch die alte Villa am Rheinufer birgt dunkle Geheimnisse. Bald sieht sich Isabell mit der Frage konfrontiert, ob ihr Liebesglück mit den Geheimnissen ihrer Familie zusammenhängt. Denn ausgerechnet Julius, Isabells neue Liebe, scheint tief in die schmerzliche Familientragödie verstrickt. Doch schließlich geben zwei Tagebücher aus den 1920er-Jahren, die die Zeit überdauert haben, Auskunft über die schockierenden Geschehnisse am Rheinufer – und über Wahrheiten, die niemand gerne über seine Familie erfährt.

Hinter Hanna Caspian verbirgt sich eine erfolgreiche deutsche Autorin, die ihr Herz ans Rheinland verloren hat. Ihre Liebesromane behandeln spannende Themen der vergessenen deutschen Geschichte. Hanna Caspian studierte Literaturwissenschaften und Sprachen. Mit ihrem Mann wohnt und arbeitet sie dort, wo auch ihr neuer Roman spielt – in unmittelbarer Nähe zum Rhein.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 480
Erscheinungsdatum 12.09.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-41955-1
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 18,8/11,6/4,3 cm
Gewicht 393 g
Verkaufsrang 712

Buchhändler-Empfehlungen

Andrea Dippel, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Sehr spannendes Familiendrama auf zwei Zeitebenen. Für alle, die sich für deutsche Geschichte ab 1910 interessieren. Mir hat das Buch sehr gut gefallen!

Laura Koch, Thalia-Buchhandlung Köln

Eine spannende Familiengeschichte mit dunklen Geheimnissen, die den Leser ins Köln der 20er-Jahre entführt. Mitreißend!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
31 Bewertungen
Übersicht
23
7
1
0
0

Familiengeheimnisse
von einer Kundin/einem Kunden aus Leopoldshöhe am 20.02.2020

2914 erfährt Pauline, das ihr Bruder Oskar in Amerika verstorben ist und sie eine Villa am Rheinufer geerbt hat. Sie und ihr Bruder hatten schon seit über 30 Jahren kein Kontakt mehr miteinander. Mit ihrer Enkeltochter Isabell und dem Notar Julius Grotehues schauen sie sich ihr Erbe an. Isabell findet in der Villa in einem Verst... 2914 erfährt Pauline, das ihr Bruder Oskar in Amerika verstorben ist und sie eine Villa am Rheinufer geerbt hat. Sie und ihr Bruder hatten schon seit über 30 Jahren kein Kontakt mehr miteinander. Mit ihrer Enkeltochter Isabell und dem Notar Julius Grotehues schauen sie sich ihr Erbe an. Isabell findet in der Villa in einem Versteck die Tagebücher von Clementine, die älteste Schwester von Pauline. Beim lesen findet sie sich in den 20ger Jahren wieder und kommt dadurch einem furchtbaren Familiengeheimnis auf die Spur, deren Auswirkungen bis in die Gegenwart Bestand hat und auch die Zukunft von Isabell in Frage stellt. Mich hat das Buch bis zur letzten Seite gefesselt, aufgewühlt und zum weinen gebracht. Von mir gibt es ein absolutes empfehlenswert.

Die Kirsch-Villa
von einer Kundin/einem Kunden aus Wahlen b. Laufen am 27.12.2019

Noch nicht gelesen! Bin erst kürzlich aus Spital entlassen worden, nach linker Hüftimplantat-OP! Bitte etwas gedulden!

super spannend!
von einer Kundin/einem Kunden aus Ingolstadt am 01.09.2018

Das ist das erste Buch, welches ich von der Autorin gelesen habe. Der Aufbau, der Schreibstil und die Geschichte haben mich so gefesselt, dass ich es nicht mehr weglegen konnte!


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1