Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Sisters in Love, Violet - So hot

Roman

Sisters in Love 1

(15)
Ich bin die mittlere Tochter, die Pflichtbewusste. Die, die sich für das Firmenimperium ihrer Familie aufopfert. Ich weiß nichts über Ryder McKay – nur, dass er in mir bisher ungekannte Gefühle weckt. Ich bin bereit, alles zu riskieren, nur um bei ihm zu sein – auch mein Herz und meine Seele. Alles.

Portrait
Murphy, Monica
Die New York Times-, USA Today- und internationale Bestseller-Autorin Monica Murphy stammt aus Kalifornien. Sie lebt dort im Hügelvorland unterhalb Yosemites, zusammen mit ihrem Ehemann und den drei Kindern. Sie ist ein absoluter Workaholic und liebt ihren Beruf. Wenn sie nicht gerade an ihren Texten arbeitet, liest sie oder verreist mit ihrer Familie.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 528
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-41972-8
Reihe Together Forever 1
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 19,1/12,4/4 cm
Gewicht 440 g
Originaltitel OWNING VIOLET
Abbildungen 1 schwarzweisse Abbildungen
Übersetzer Lucia Sommer
Verkaufsrang 69.517
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Sisters in Love

  • Band 1

    44253093
    Sisters in Love, Violet - So hot
    von Monica Murphy
    (15)
    Buch
    9,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    44253014
    Rose - So wild
    von Monica Murphy
    (11)
    Buch
    9,99
  • Band 3

    44253085
    Lily - So sexy
    von Monica Murphy
    (15)
    Buch
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Sisters in love “

K. Wölfel, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Nicht so stark wie die Together Forever Reihe.
Die Geschichte ist vom Konzept süß und die Charaktere gefallen mir. Allerdings besteht das Buch zu 3/4 aus Sexszenen und es bleiben viele Fragen offen. Auch vom Schreibstil ist es nicht so flüssig wie in der anderen Reihe. Außerdem hat das Buch meiner Meinung nach einige Längen. Vor allem das Thema Sex wird sehr ausgereizt. Er ist zwar heiß, allerdings hätte es locker gereicht wenn man nur die Hälfte genommen hätte. Statt dessen hätte man etwas mehr über Ryders Vergangenheit erfahren können.
Alles in allem war das Buch zwar nett, allerdings hat die Autorin schon deutlich bessere Bücher geschrieben.
Nicht so stark wie die Together Forever Reihe.
Die Geschichte ist vom Konzept süß und die Charaktere gefallen mir. Allerdings besteht das Buch zu 3/4 aus Sexszenen und es bleiben viele Fragen offen. Auch vom Schreibstil ist es nicht so flüssig wie in der anderen Reihe. Außerdem hat das Buch meiner Meinung nach einige Längen. Vor allem das Thema Sex wird sehr ausgereizt. Er ist zwar heiß, allerdings hätte es locker gereicht wenn man nur die Hälfte genommen hätte. Statt dessen hätte man etwas mehr über Ryders Vergangenheit erfahren können.
Alles in allem war das Buch zwar nett, allerdings hat die Autorin schon deutlich bessere Bücher geschrieben.

Manja Berg, Thalia-Buchhandlung Wildau

Zwischen ihnen beginnt alles ganz langsam. Es soll eine Abmachung sein, dass sie sich gegenseitig benutzen, um das zu bekommen, was sie wollen. echt heiß Zwischen ihnen beginnt alles ganz langsam. Es soll eine Abmachung sein, dass sie sich gegenseitig benutzen, um das zu bekommen, was sie wollen. echt heiß

Lisa Leibrandt, Thalia-Buchhandlung Brandenburg

Intrigen, Hass und Unsicherheit. Tolle Sexszenen aber vorhersehbare Handlung. Intrigen, Hass und Unsicherheit. Tolle Sexszenen aber vorhersehbare Handlung.

Andrea Becker, Thalia-Buchhandlung Fulda

Die pflichtbewusste Tochter des Geschäftsführers ist liiert mit einem Abteilungsleiter der Firma. Der Kollege Ryder flirtet mit ihr: will er sie oder legt er sie nur rein? Die pflichtbewusste Tochter des Geschäftsführers ist liiert mit einem Abteilungsleiter der Firma. Der Kollege Ryder flirtet mit ihr: will er sie oder legt er sie nur rein?

Katja Steuer, Thalia-Buchhandlung Wolfsburg

Das Beste, was ich seit Monaten gelesen habe! Originell und nicht wieder so ein Abklatsch von "Shades of Grey". Brillant und macht süchtig ;) Das Beste, was ich seit Monaten gelesen habe! Originell und nicht wieder so ein Abklatsch von "Shades of Grey". Brillant und macht süchtig ;)

Kundenbewertungen

Durchschnitt
15 Bewertungen
Übersicht
4
6
4
0
1

Nein Danke
von einer Kundin/einem Kunden aus Remscheid am 21.04.2017

Eigentlich hat mir das Buch zu Beginn gut gefallen. Die Idee eine Reihe so aufzubauen, dass in jedem Buch die Geschichte einer Schwester erzählt wird, fand ich gerade in dieser Niesche sehr spannend. Auch fängt die Geschichte von Violet gut an, die, von ihrem Freund ausgenutzt, auf den mysteriösen... Eigentlich hat mir das Buch zu Beginn gut gefallen. Die Idee eine Reihe so aufzubauen, dass in jedem Buch die Geschichte einer Schwester erzählt wird, fand ich gerade in dieser Niesche sehr spannend. Auch fängt die Geschichte von Violet gut an, die, von ihrem Freund ausgenutzt, auf den mysteriösen Ryder trifft und mit ihm ein brisantes Spiel beginnt, bei dem sie gegenseitig beide Vorteile aus ihrem Tête-à-Tête ziehen wollen. Bis hierhin in Ordnung, jedoch ging es mir irgendwann gehörig gegen den Strich andauernd zu lesen, dass er sie benutzen und zerbrechen will. Das Verhältnis hat nichts von einem hierarchischen Zusammenspiel à la Shades of Grey an sich, bei dem es um die Lust der Partner geht, eigentlich will er sie fertig machen. Da nutzt es auch nichts, dass er sich gefühlt alle 20 Seiten (nämlich immer wenn seine Sicht kommt) umentscheidet, ob er sie nun liebt oder doch lieber zerstören will. Noch viel schlimmer fand ich es allerdings, dass sich Violet in dieser Rolle suhlte und es toll fand sich in den Dreck ziehen zu lassen. Das Buch ist eigentlich eine Beleidigung für emanzipierte Frauen.

Heiß!
von Romantische Seiten - Der Buchblog mit Herz am 31.12.2016

Dies ist der Auftakt der Triologie um die drei Schwestern Violet, Rose und Lilly Fowler. Die drei sind Erben der Fleur Cosmetics and Fragance. Zur Zeit leitet ihr Vater das Unternehmen. Ihre Mutter ist vor ein paar Jahren verstorben und die drei haben außer ihrem Vater noch ihre Großmutter,... Dies ist der Auftakt der Triologie um die drei Schwestern Violet, Rose und Lilly Fowler. Die drei sind Erben der Fleur Cosmetics and Fragance. Zur Zeit leitet ihr Vater das Unternehmen. Ihre Mutter ist vor ein paar Jahren verstorben und die drei haben außer ihrem Vater noch ihre Großmutter, die Gründerin des Unternehmens. Im ersten Buch dreht sich alles um Violet.. Violet ist mit Zachary zusammen und hofft das er ihr nach fast zwei Jahren Beziehung endlich einen Heiratsantrag macht. Leider sieht Zachary das anders und nimmt das Jobangebot ihres Vaters an und will nach London aufbrechen,um dort seine Stelle als Marketingleiter für Europa an zu treten. In der Firma ihrer Familie arbeitet auch Ryder McKay. Er hat eine schwierige Jugend hinter sich. Sein Vater hat sich nicht um ihn gekümmert und seine Mutter ist früh verstorben. So ist er immer mehr auf die schiefe Bahn geraten. Bis zu dem Tag, an dem Pilar Vasquez in sein Leben getreten ist. Sie rettet ihn und lässt Ryder auch nach Jahren immer wieder spüren, das sie es war, die ihm das Leben gerettet hat. Pilar arbeitet im selben Unternehmen und ist am Anfang Ryders Vorgesetzte, bis er sich nach und nach weiter nach oben arbeitet. Ab und zu haben sie auch eine Erotische Beziehung. Ryder und Pilar haben eins gemeinsam: Sie wollen Macht – egal wie! Weswegen sie den Plan aushecken Violet und Zachary aus einander zu bringen. Ryders verwegende Ausstahlung treibt Violet regelmäßig in den Wahnsinn und sie versucht ihm aus den Weg zu gehen. Da sie in der Firma nicht mit ihm zusammen arbeiten muss, fällt ihr das dementsprechend leicht. Ryder dagegen ist von ersten Augenblick von Violet fasziniert und setzt alles daran sie zu verführen. Er kann nicht verstehen was Violet an ihrem „Arschloch-Freund“ findet. Er würde doch viel besser zu ihr passen. Da jeder in diesem Buch seine eigene Suppe kocht, kommt es zu vielen Verwirrungen, Missverständnissen und Überraschungen. Die sich am Ende aber alle wieder auflösen. Der Schreibstiel der Aurtorin ist toll und lässt einem, schnell die Zeit beim lesen vergessen. Das Buch wird abwechselnd aus der Sicht von Ryder und Violet erzählt. Ich finde dies ist der Autorin hervorragend gelungen. Man weiß immer genau, aus wessen Sicht man die Geschichte gerade verfolgt. Vilolets Teile sind feminin erzählt und Ryders dagegen männlich dominant. Die beiden Hauptprotagonisten finde ich sehr sympathisch. Beide haben schreckliche Erlebnisse in ihrer Vergangenheit hinter sich, sind aber trotzdem daran nicht zerbrochen oder haben einen Hass auf die Welt. Beide heilen sich gegenseitig. Mir hat der erste Teil sehr gut gefallen und ich freue mich schon darauf zu erfahren wie die beiden anderen Schwestern es anstellen ihre große Liebe zu finden und sie auch fest zuhalten.

Jeder hat ein dunkles Geheimnis...
von einer Kundin/einem Kunden aus Herrenberg am 20.12.2016
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Violet ist perfekt, sie ist der Inbegriff von Eleganz. Was auch immer sie tut, sie tut es mit Klasse und Anmut. Für ihren Freund Zachary ist sie die perfekte Freundin, hält sich im Hintergrund, unterstützt ihn wo sie nur kann und stellt ihre eigenen Bedürfnisse weit zurück, um seinen... Violet ist perfekt, sie ist der Inbegriff von Eleganz. Was auch immer sie tut, sie tut es mit Klasse und Anmut. Für ihren Freund Zachary ist sie die perfekte Freundin, hält sich im Hintergrund, unterstützt ihn wo sie nur kann und stellt ihre eigenen Bedürfnisse weit zurück, um seinen Erfolg zu schüren. Natürlich erwartet Violet, wie fast jedes Mädchen, nach einiger Zeit in der Beziehung zu Zachary einen Antrag, schlicht und elegant natürlich, nichts extravagantes. Bei einem Abendessen, so vermutet sie, soll es so weit sein, denn Zachary hat etwas mit ihr zu besprechen. Anders als erwartet geht es jedoch um ein berufliches Thema, denn Violet und Zachary arbeiten in der gleichen Firma, Fleur Cosmetics, die von Violets Großmutter gegründet und mittlerweile von ihrem Vater geleitet wird. Auch Rose ihre jüngere Schwester arbeitet dort. Lediglich Lily, die älteste der drei ist vor einiger Zeit ausgeschieden. Dieser eine Abend mit Zachary wird zum Wendepunkt in Violets Leben, denn auch Ryder besucht dieses Restaurant an jenem Abend. Auch er ist in Begleitung und diese ist Violet nicht gut gesinnt. Auf Grund seiner Vergangenheit ist Ryder ein Bad Boy wie er im Buche steht, er benutzt Frauen und wirft sie danach in die Ecke wie ein ungeliebtes Spielzeug. So soll nun auch Violet eine Kerbe in seinem Bettpfosten werden. Was er nicht ahnt? Auch die sonst so beherrschte und elegante Violet hat ein dunkles Geheimnis. Wird sie sich Ryder offenbaren? Wird er sein Wissen ausnutzen um Violet zu zerbrechen? Das alles kann man in diesem tollen Roman von Monica Murphy nachlesen. Meine Meinung: Das Buch geistert ja schon ein Weilchen durch die Booktube- und Bloggerwelt, sodass es letztlich auch auf meinem Wunschzettel gelandet ist. Mit seinen 528 Seiten ist es jetzt eher eines der dickeren/längeren Bücher aus diesem Genre und dennoch habe ich es in knapp 3 Tagen durchgesuchtet. Das hat mich dann auch dazu bewogen, die vollen 5 Sterne zu geben, auch wenn es ein oder zwei winzig kleine Kritikpunkte gab. Besonders zu Beginn des Buches hätte ich mir ein bisschen mehr Tiefgang gewünscht. Oft wurden Dinge angesprochen, die erst im hinteren Teil des Buches dann erklärt wurden. An manchen Stellen war das natürlich nötig um die Spannung zu erhalten, aber an anderen Stellen wäre es durchaus wünschenswert gewesen etwas mehr über die Dynamik zwischen den Charakteren zu erfahren. Dafür war im ersten Teil das Verhältnis zwischen "Erotik" und "Handlung" etwas besser. Für mich persönlich ist es wichtig, dass hier nicht nur versaute Bettszenen beschrieben werden, sondern auch ein bisschen Geschichte im Buch verpackt wird. Über das gesamte Buch gesehen ist das Verhältnis im Durchschnitt gut, es gibt aber auch Kapitel in denen quasi nichts passiert. Mit Violets Charakter verbindet mich eine Hassliebe, denn eigentlich ist sie eine taffe Geschäftsfrau, die etwas von ihrem Geschäft versteht und auf der anderen Seite hat sie so naive Anwandlungen, wenn sie mit Ryder zusammen ist. Aber vermutlich braucht jede starke Frau eine Schulter zu anlehnen, sodass sie mal nicht um Anerkennung kämpfen muss. Der Schreibstil von Monica Murphy ist durchweg ziemlich gut. Mich hat nur genervt, dass sie einen Satz quasi wortwörtlich mehrmals wiederholt. Jedes mal wenn jemand die Tür schließt, verriegelt die Tür mit einem lauten Geräusch. Nach der Hälfte des Buches hab ich aufgehört zu zählen, aber bis dahin hatte sich die Tür schon 4x laut geschlossen :-). Das tut dem Buch aber weniger Abbruch als ich dachte, denn dies ist das einzige kleine Manko am Schreibstil. Ansonsten lässt sich das Buch flüssig weglesen und verschwindet in relativ kurzer Zeit vom Stapel der ungelesenen Bücher. Dafür sind bei mir gleich zwei dazugekommen, denn ich möchte wissen wie es mit den Schwestern weitergeht. Im nächsten Band geht es um Rose, die jüngste der Schwestern und den werde ich so bald wie möglich lesen.