Warenkorb
 

Heart Of Ivy - Geliebter Feind

Nach einem verheerenden Krieg hat sich das Leben aller verändert: Die Mädchen der Verlierer sind auf ewig dazu verdammt, die Söhne der Gewinner zu heiraten. Nur eine kann für Gerechtigkeit sorgen: Ivy Westfall. Doch dazu muss sie Bishop Lattimer töten, Sohn des Präsidenten – und ihr Bräutigam … Bishop ist jedoch nicht wie gedacht, sondern der einzige Mensch, dem sie wirklich vertrauen kann. Prompt verliebt sich Ivy und steht vor einer folgenschweren Entscheidung.

Rezension
"Mitreißend. Fesselnd. Anders. Gefühlvoll. Nervenaufreibend." tianas-buecherfeder.blogspot.de
Portrait
Engel, Amy
Amy Engel wurde in Kanas geboren und verbrachte ihre Kindheit im Iran und Taiwan, Kansas, Kalifornien, Missouri und Washington D.C. Heute lebt sie mit ihrem Mann und zwei Kindern in Kansas City, Missouri. Sie arbeitete als Anwältin, ein Job, der nicht ganz so aufregend ist, wie er im Fernsehen immer dargestellt wird, bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete. Ihre Freizeit verbringt sie am liebsten mit Lesen oder Joggen.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 352
Altersempfehlung 13 - 99
Erscheinungsdatum 13.06.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-570-31069-4
Verlag Cbt
Maße (L/B/H) 18,3/12,6/3,2 cm
Gewicht 337 g
Originaltitel The Book Of Ivy
Abbildungen schwarzweisse Abbildungen
Übersetzer Michaela Link
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar, Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Erika Schmidt-Sonntag, Thalia-Buchhandlung Schweinfurt, Stadtgalerie

Tolle Charaktere, eine kraftvolle aber eher ruhige Handlung u. eine wunderschöne, gut nachvollziehbare Liebesgeschichte. Die Welt hätte etwas ausführlicher beschrieben sein können. Tolle Charaktere, eine kraftvolle aber eher ruhige Handlung u. eine wunderschöne, gut nachvollziehbare Liebesgeschichte. Die Welt hätte etwas ausführlicher beschrieben sein können.

„Eine neue, spannende Dystopie.“

V. Harings

Ivy muss den Sohn des Präsidenten heiraten. Da sie aus der Verlierer Familie kommt, nach dem verheerenden Krieg, ist das ihr Tribut an die Gewinner Familie. Ihr graut davor.
Doch Bishop ist anders als sie denkt...

Die Geschichte von Ivy und Bishop ist eine große Liebesgeschichte in einer Welt, in der sie zu Feinden bestimmt sind. Werden sie trotzdem einen Weg finden?
Das erfahren wir wohl in dem 2. Band.
Ivy muss den Sohn des Präsidenten heiraten. Da sie aus der Verlierer Familie kommt, nach dem verheerenden Krieg, ist das ihr Tribut an die Gewinner Familie. Ihr graut davor.
Doch Bishop ist anders als sie denkt...

Die Geschichte von Ivy und Bishop ist eine große Liebesgeschichte in einer Welt, in der sie zu Feinden bestimmt sind. Werden sie trotzdem einen Weg finden?
Das erfahren wir wohl in dem 2. Band.

Heart of Ivy ist eine packende Dystopie! Man möchte unbedingt wissen, wie es mit Ivy und Bishop weiter geht. Heart of Ivy ist eine packende Dystopie! Man möchte unbedingt wissen, wie es mit Ivy und Bishop weiter geht.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
8
2
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 11.04.2017
Bewertet: anderes Format

Kann aus einer arrangierten Ehe Liebe entstehen und ist diese stärker als Rachepläne?Die Geschichte um Ivy und Bishop ist unheimlich spannend.Bin auf die Fortsetzung gespannt.

von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 25.08.2016
Bewertet: anderes Format

Ganz anders, als das Cover vermuten lässt: Eine gelungene, mitreißende Dystopie mit neuen Ideen, einer interessanten Heldin und einer glaubwürdigen Liebesgeschichte.

sehr gut gelungene Dystopie mit sympathischen Charakteren
von Christiane Petra am 03.07.2016
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Heart of Ivy ist eine interessante Mischung aus Dystopie und Jugendbuch. Im Zentrum der Geschichte, steht dabei ein 16 jähriges Mädchen namens Ivy (welche Überraschung). Dabei kann man sich sehr gut vorstellen, dass jenes Covermädchen eben das besagte Mädchen aus der Geschichte sein könnte. Die Autorin gibt sich Mühe, die Story... Heart of Ivy ist eine interessante Mischung aus Dystopie und Jugendbuch. Im Zentrum der Geschichte, steht dabei ein 16 jähriges Mädchen namens Ivy (welche Überraschung). Dabei kann man sich sehr gut vorstellen, dass jenes Covermädchen eben das besagte Mädchen aus der Geschichte sein könnte. Die Autorin gibt sich Mühe, die Story sorgfältig und detailliert aufzubauen. Wir lernen die Figuren Stück für Stück kennen und auch der Ort und seine Besonderheiten werden dem Leser sehr prägnant dargestellt. Mir hat der Einstieg in die Geschichte sehr gut gefallen, sie war flüssig zu lesen und hatte durchaus schon einige spannende Momente zu bieten. Hat man sich erstmal in der Geschichte zurecht gefunden ist es ein leichtes den Figuren, mit dem Charme und der Sympathie die sie ausstrahlen durch eben diese zu folgen. Hier zeigt sich das erste Mal das 350 Seiten sehr kurz sein können. Ich hätte mir gewünscht, dass die Autorin vielleicht 500 Seiten oder mehr geschrieben hätte. Die Autorin gibt sich an verschiedenen Stellen wirklich Mühe, den Figuren Leben einzuhauchen und sie mittels kleinen Szenen und persönlichen Anekdoten persönlicher wirken zu lassen. Manchmal gelingt es ihr richtig gut, an anderen Stellen eher weniger. Die Geschichte entwickelt sich von Beginn an sehr dynamisch, die Charaktere und ihre Handlungen geben ihr zusätzlich Schub und tragen dazu bei, dass man sich als Leser von ihr tragen lassen kann. Die Settings und auch der Plot sind sehr realistisch und obwohl es sich um eine Dystopie handelt, nehme ich der Autorin jedes Wort ab. Sie hat die Welt einfach sehr gut konstruiert und die Figuren samt Handlung perfekt eingepasst. Zum Schluss war ich sogar ein wenig den Tränen nahe, was selten ein Buch schafft, so emotional und anrührend hat die Autorin die Geschichte gesetzt. FAZIT: Mir hat Heart of Ivy sehr gut gefallen, obwohl es das erste Buch der Autorin für mich war. Ich habe mich nicht nur gut unterhalten, sondern auch wirklich mitgerissen gefühlt. Einzig allein, dass es nur knapp 350 Seiten hat, war mir persönlich zu wenig. Die Serie ist als Dilogie, d.h. als Zweiteiler angelegt. Das erste Buch in Englisch heißt „The Book of Ivy“ (dt. Heart of Ivy – geliebter Feind) und das zweite Buch heißt „ The Revolution of Ivy“ ( dt.bisher noch nicht erschienen).