Wer nicht das Dunkel kennt / Louis & Salomon Bd.3

Thriller. Originalausgabe

Louis & Salomon 3

(1)
Kriminalhauptkommissarin Lydia Louis steht unter Schock: Das Unfallopfer, das sie befragen soll, ist der Rechtsanwalt Gregor Kepler - ein Mann, den sie aus der Vergangenheit kennt und dessen Gesicht sie in ihren schlimmsten Albträumen heimsucht ... Unauffällig gibt Lydia den Fall an einen jungen Kollegen ab. Kurz darauf werden sie und ihr Partner Chris Salomon an einen Tatort gerufen: In einem Teich wurde die entstellte Leiche einer Frau gefunden. Ihre Handtasche samt Handy liegt am Ufer. Ihr Name: Silvia Kastinzky. Ihr letzter Anrufer: Gregor Kepler. Diesmal muss Lydia den Fall übernehmen - und riskiert damit nicht nur ihren Job, sondern auch ihr Leben ...
Portrait
Sabine Klewe, Jahrgang 1966, arbeitet als Schriftstellerin, Übersetzerin und Dozentin in Düsseldorf und hat zahlreiche erfolgreiche Kriminalromane veröffentlicht. Ihre spannungsgeladenen Geschichten um das Düsseldorfer Ermittlerduo Lydia Louis und Christopher Salomon begeistern Leser wie Kritiker gleichermaßen.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Klappenbroschur
Seitenzahl 320
Erscheinungsdatum 15.08.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-48239-9
Reihe Louis und Salomon ermitteln 3
Verlag Goldmann
Maße (L/B/H) 18,8/12,1/2,7 cm
Gewicht 262 g
Buch (Klappenbroschur)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Wer nicht das Dunkel kennt / Louis & Salomon Bd.3

Wer nicht das Dunkel kennt / Louis & Salomon Bd.3

von Sabine Klewe
(1)
Buch (Klappenbroschur)
9,99
+
=
Die weißen Schatten der Nacht / Louis & Salomon Bd.2

Die weißen Schatten der Nacht / Louis & Salomon Bd.2

von Sabine Klewe
(3)
Buch (Taschenbuch)
8,99
+
=

für

18,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Louis & Salomon

  • Band 1

    28852172
    Der Seele weißes Blut / Louis & Salomon Bd.1
    von Sabine Klewe
    (2)
    Buch
    8,99
  • Band 2

    33790892
    Die weißen Schatten der Nacht / Louis & Salomon Bd.2
    von Sabine Klewe
    (3)
    Buch
    8,99
  • Band 3

    44253402
    Wer nicht das Dunkel kennt / Louis & Salomon Bd.3
    von Sabine Klewe
    (1)
    Buch
    9,99
    Sie befinden sich hier

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Spannend und plausibel
von scarlett59 aus Berlin am 20.11.2016

Zum Inhalt: In Frankfurt wird eine grausam zugerichtete Frauenleiche gefunden. Das Team von Kommissarin Louis wird mit dem Fall betraut. Als im Rahmen der Ermittlungen immer öfter der Name des Rechtsanwalts Gregor Kepler auftaucht, fühlt sich die Leiterin der Mordkommission, Linda Louis, unwohl, denn sie kennt Gregor Kepler … Meine Meinung: Ein... Zum Inhalt: In Frankfurt wird eine grausam zugerichtete Frauenleiche gefunden. Das Team von Kommissarin Louis wird mit dem Fall betraut. Als im Rahmen der Ermittlungen immer öfter der Name des Rechtsanwalts Gregor Kepler auftaucht, fühlt sich die Leiterin der Mordkommission, Linda Louis, unwohl, denn sie kennt Gregor Kepler … Meine Meinung: Ein Ermittlerteam mit Ecken und Kanten sowie Geheimnissen in der Vergangenheit, grausame Todesfälle und viele Spuren, die in unterschiedliche Richtungen führen, machen diese recht komplexe Story aus. Gleich zu Beginn hat die Anzahl der vorgestellten Protagonisten meine volle Aufmerksamkeit erfordert, um nicht den Faden zu verlieren. Im weiteren Verlauf der Geschichte war das jedoch kein Problem mehr. Die Autorin hat definitiv einen spannenden und plausiblen Fall erschaffen. Als Leser wollte ich immer wissen, wie es weitergeht und auch nähere Informationen zu den Geheimnissen aus der Vergangenheit erhalten. Dennoch war es für meinen Geschmack ein wenig zu viel. Ein paar Handlungsstränge weniger hätten der Spannung keinen Abbruch getan. Insofern kann ich leider nicht die „volle Punktzahl“ vergeben.