Die Falle

Ungekürzte Ausgabe, Lesung

Melanie Raabe

(92)
Hörbuch (MP3-CD)
Hörbuch (MP3-CD)
8,19
bisher 9,99
Sie sparen : 18  %
8,19
bisher 9,99

Sie sparen:  18 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 10,00 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

19,99 €

Accordion öffnen
  • Die Falle

    btb

    Sofort lieferbar

    19,99 €

    btb

eBook (ePUB)

4,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

8,19 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

6,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Intelligente Spannung zum Sonderpreis

Linda Conrads ist ihren Fans und der Presse ein Rätsel. Sie veröffentlicht Jahr für Jahr Bücher, die zu Bestsellern werden, lebt aber völlig zurückgezogen. Seit gut elf Jahren hat sie keinen Fuß mehr über die Schwelle ihres Hauses gesetzt. Die Medien spekulieren über eine mysteriöse Krankheit, doch den wahren Grund kennt niemand außer Linda selbst: Sie wird von einer schrecklichen Erinnerung gequält, denn vor vielen Jahren hat sie ihre jüngere Schwester Anna ermordet aufgefunden – und den Mörder flüchten sehen. Der Täter wurde nie gefasst, und das Gesicht des Mörders verfolgt Linda seither bis in ihre Träume. Doch eines Tages flimmert genau dieses Gesicht über ihren Fernseher. Es gehört Victor Lenzen, dem neuen Reporter einer Nachrichtensendung …

(1 mp3-CD, Laufzeit:10h 24)

Birgit Minichmayr, geboren 1977 in Linz, ist derzeit als freischaffende Theaterschauspielerin für das Wiener Burgtheater, das Münchner Residenztheater, die Berliner Volksbühne und das Hamburger Schauspielhaus tätig. Sie ist aber auch in der Filmwelt zuhause: Sie hatte Rollen in der Bestseller-Adaption „Das Parfüm“, in „Kirschblüten-Hanami“ von Doris Dörrie, in "Gnade" von Matthias Glasner und in "Das weiße Band" von Michael Haneke. 2009 wurde Minichmayr der Darstellerpreis der Berlinale für ihren Part in Maren Ades „Alle Anderen“ verliehen, 2013 erhielt sie den Kurt-Meisel-Preis. Im Hörverlag ist sie zu hören in den Hörspieladaptionen von „Die Blendung“ von Elias Canetti und „Ulysses“ von James Joyce, sowie als Zelda Fitzgerald in „Wir waren furchtbar gute Schauspieler“.Devid Striesow wurde 1973 auf Rügen geboren. Sein Leinwanddebüt gab er 2000 in „Kalt ist der Abendhauch“, seitdem ist Striesow ein vielbeschäftigter Mann. Auch in Sachen Krimi: Seit 2013 spielt er den Saarbrücker „Tatort“-Ermittler Jens Stellbrink. Striesow lebt mit seiner Frau und vier Kindern in Berlin.

Produktdetails

Medium MP3-CD
Sprecher Birgit Minichmayr, Devid Striesow
Spieldauer 624 Minuten
Erscheinungsdatum 11.04.2016
Verlag Der Hörverlag
Anzahl 1
Fassung ungekürzt
Hörtyp Lesung
Sprache Deutsch
EAN 9783844521276

Buchhändler-Empfehlungen

Ein spannendes Verwirrspiel

Ulrike Ackermann, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Seit dem gewaltsamen Tod ihrer Schwester, verlässt die Autorin Linda Conrads ihre Wohnung nicht mehr. Die Schatten der Vergangenheit begleiten sie ständig, denn sie ist sich sicher, den Täter gesehen zu haben. Linda beginnt, einen mörderischen Plan zu schmieden und glaubt, mit Hilfe eines von ihr geschrieben Krimis, den Täter überführen zu können. Was für eine durchdachte Handlung. Ein psychologisches Verwirrspiel, das mich immer wieder schwanken ließ, wer denn nun wirklich der Mörder war. Ideal für Freunde des psychologischen Thrillers.

Sie hat den Mörder ihrer Schwester wieder gesehen. Aber war er es wirklich?

Julie Lapierre, Thalia-Buchhandlung Köln

Toller Krimi! Die Gedanken und Ängste der Protagonistin werden hier sehr detailliert und ausführlich beschrieben. Ein Großteil des Buches spielt sich in ihrem Kopf ab und ab einem bestimmten Punkt wusste ich kaum noch wo vorne und hinten ist. Alle meine Gedanken waren mindestens so durcheinander wie die von Linda: kann sie ihren Erinnerungen wirklich trauen oder spielen ihr ihre Ängste und psychischen Probleme etwas vor? Dieses Buch ist kein Thriller und hat dementsprechend zwischendrin auch Phasen, wo es sich mal etwas ziehen kann weil alles erst einmal entwirrt werden muss.Trotz allem ein gutes Buch, vor allem für Leute, die auch Interesse an der menschlichen Psyche haben.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
92 Bewertungen
Übersicht
52
32
4
4
0

Packender Thriller bis zum Schluss
von einer Kundin/einem Kunden aus Greifswald am 22.07.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Dieses Buch hat mich wirklich überrascht. Nachdem ich es geschenkt bekommen habe, lag es nich sehr lange ungelesen in meinem Bücherregal. Doch als ich es heute angefangen hatte, konnte ich es nicht mehr aus der Hand legen und habe es in einem Rutsch durchgelesen. Die Handlung ist gut durchdacht, knifflig und spannend. Die Ide... Dieses Buch hat mich wirklich überrascht. Nachdem ich es geschenkt bekommen habe, lag es nich sehr lange ungelesen in meinem Bücherregal. Doch als ich es heute angefangen hatte, konnte ich es nicht mehr aus der Hand legen und habe es in einem Rutsch durchgelesen. Die Handlung ist gut durchdacht, knifflig und spannend. Die Idee ist mal etwas anderes und der Erzählstil einfach nur klasse und einzigartig. Ich liebe Bücher wie diese, in denen aus der Ich-Perspektive erzählt wird. Ich tauchte ein in die Tiefe von Linda's Gefühlswelt und in ihre Abgründe. Ich habe mitgefiebert, konnte die nächste Seite kaum erwarten. Der Perspektivenwechsel zwischen gegenwärtiger Geschichte und der Vergangenheit, verpackt in einem neuen Buch von Linda Conrads, ist sehr gut gelungen. Das Ende wird nochmal richtig spannend und hat mich nicht enttäuscht zurückgelassen. Insgesamt ein packender Psychothriller, den ich nur weiterempfehlen kann!

Unglaubhaft
von einer Kundin/einem Kunden aus Dübendorf am 19.02.2021
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Alles an dem Buch wirkt schlecht konstruiert und einfach nicht überzeugend. Ich habe mich nur durchgequält, weil ich jedes angefangene Buch auch fertiglese. Wer seichte Unterhaltung mag, wird wahrscheinlich gut unterhalten, aber mich haben leider weder die Story noch die Charaktere überzeugt und ich habe mich einfach nur gelangw... Alles an dem Buch wirkt schlecht konstruiert und einfach nicht überzeugend. Ich habe mich nur durchgequält, weil ich jedes angefangene Buch auch fertiglese. Wer seichte Unterhaltung mag, wird wahrscheinlich gut unterhalten, aber mich haben leider weder die Story noch die Charaktere überzeugt und ich habe mich einfach nur gelangweilt.

von einer Kundin/einem Kunden aus Lübeck am 29.06.2020
Bewertet: anderes Format

Es braucht ein wenig, bis die Handlung Fahrt aufnimmt. Im ersten Drittel nimmt sich die Autorin viel Zeit, um den Lesern Einblicke in die seelische Verfassung der Hauptfigur zu geben. Danach entwickelt sich der Thriller zu einem spannenden Kammerspiel.


  • artikelbild-0
  • artikelbild-1
  • Die Falle

    Die Falle
  • Die Falle

    1. Die Falle