Warenkorb
 

Die Falle

MP3 Format, Lesung. Ungekürzte Ausgabe


Intelligente Spannung zum Sonderpreis

Linda Conrads ist ihren Fans und der Presse ein Rätsel. Sie veröffentlicht Jahr für Jahr Bücher, die zu Bestsellern werden, lebt aber völlig zurückgezogen. Seit gut elf Jahren hat sie keinen Fuß mehr über die Schwelle ihres Hauses gesetzt. Die Medien spekulieren über eine mysteriöse Krankheit, doch den wahren Grund kennt niemand außer Linda selbst: Sie wird von einer schrecklichen Erinnerung gequält, denn vor vielen Jahren hat sie ihre jüngere Schwester Anna ermordet aufgefunden – und den Mörder flüchten sehen. Der Täter wurde nie gefasst, und das Gesicht des Mörders verfolgt Linda seither bis in ihre Träume. Doch eines Tages flimmert genau dieses Gesicht über ihren Fernseher. Es gehört Victor Lenzen, dem neuen Reporter einer Nachrichtensendung …

(1 mp3-CD, Laufzeit:10h 24)

Portrait
Birgit Minichmayr, geboren 1977 in Linz, ist derzeit als freischaffende Theaterschauspielerin für das Wiener Burgtheater, das Münchner Residenztheater, die Berliner Volksbühne und das Hamburger Schauspielhaus tätig. Sie ist aber auch in der Filmwelt zuhause: Sie hatte Rollen in der Bestseller-Adaption „Das Parfüm“, in „Kirschblüten-Hanami“ von Doris Dörrie, in "Gnade" von Matthias Glasner und in "Das weiße Band" von Michael Haneke. 2009 wurde Minichmayr der Darstellerpreis der Berlinale für ihren Part in Maren Ades „Alle Anderen“ verliehen, 2013 erhielt sie den Kurt-Meisel-Preis. Im Hörverlag ist sie zu hören in den Hörspieladaptionen von „Die Blendung“ von Elias Canetti und „Ulysses“ von James Joyce, sowie als Zelda Fitzgerald in „Wir waren furchtbar gute Schauspieler“
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3-CD
Sprecher Birgit Minichmayr, Devid Striesow
Anzahl 1
Erscheinungsdatum 15.04.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783844521276
Genre Krimi/Thriller
Verlag DHV Der Hoerverlag
Spieldauer 624 Minuten
Verkaufsrang 6.812
Hörbuch (MP3-CD)
Hörbuch (MP3-CD)
9,49
9,49
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar, Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Abgründe tun sich auf...!!!“

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Spannend, temporeich und rasant verfolgt man, wie die Schriftstellerin Linda Conrads versucht, den Mörder ihrer Schwester aus der Reserve zu locken und tappt dabei selbst von einer Falle in die nächste bis zum überraschenden Ende!!! Auch als Hörbuch einfach klasse!!! Spannend, temporeich und rasant verfolgt man, wie die Schriftstellerin Linda Conrads versucht, den Mörder ihrer Schwester aus der Reserve zu locken und tappt dabei selbst von einer Falle in die nächste bis zum überraschenden Ende!!! Auch als Hörbuch einfach klasse!!!

„Abgründig!“

Bettina Hellwig, Thalia-Buchhandlung Fulda

Die erfolgreiche, traumatisierte und völlig isoliert lebende Autorin meint, in einer Fernsehsendung den Mörder ihrer Schwester zu erkennen, und lockt ihn unter einem Vorwand in ihr Haus, um ihn zu überführen und der Polizei zu übergeben. Nichts läuft wie geplant...

Sehr spannend und mitreißend! Bitte lesen!
Die erfolgreiche, traumatisierte und völlig isoliert lebende Autorin meint, in einer Fernsehsendung den Mörder ihrer Schwester zu erkennen, und lockt ihn unter einem Vorwand in ihr Haus, um ihn zu überführen und der Polizei zu übergeben. Nichts läuft wie geplant...

Sehr spannend und mitreißend! Bitte lesen!

„Psychologische Spannung und ohne viel Blutvergießen. “

Daniel Kornwinkel, Thalia-Buchhandlung Remscheid

Ich war von diesem Thriller hin und weg, ein super Interessantes Thema hat Frau Raabe hier aufgegriffen und erstklassig umgesetzt!

Hatte die Ehre die Autorin persönlich kennen zu lernen und Sie wird über die Jahre eine für mich vielversprechende Crime Autorin auch wenn ich selbst kaum im Crime Genre lese!

Es gab kein unnötiges Gemetzel, das Buch wurde sowohl aus der Sicht der Protagonistin Linda Conrads beschrieben doch auch die Sichtweise auf die vergangene Zeit in der Ihre Schwester umgebracht worden ist geschickt als Buch im Buch verpackt!

Einfach nur toll zu lesen!
Ich war von diesem Thriller hin und weg, ein super Interessantes Thema hat Frau Raabe hier aufgegriffen und erstklassig umgesetzt!

Hatte die Ehre die Autorin persönlich kennen zu lernen und Sie wird über die Jahre eine für mich vielversprechende Crime Autorin auch wenn ich selbst kaum im Crime Genre lese!

Es gab kein unnötiges Gemetzel, das Buch wurde sowohl aus der Sicht der Protagonistin Linda Conrads beschrieben doch auch die Sichtweise auf die vergangene Zeit in der Ihre Schwester umgebracht worden ist geschickt als Buch im Buch verpackt!

Einfach nur toll zu lesen!

„Ein spannendes Katz-und-Maus-Spiel“

Mareike Schmitz, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Bestsellerautorin Linda Conrads glaubt den Mann, der vor Jahren ihre Schwester umgebracht hat, im Fernsehen zu erkennen.
Als sie beschließt ihm eine Falle zu stellen, beginnt ein düsteres Katz-und-Maus Spiel.
Melanie Raabe hat einen tollen Schreibstil, der einen absolut fesselt.
Tolle Geschichte mit einigen überraschenden Wendungen!
Bestsellerautorin Linda Conrads glaubt den Mann, der vor Jahren ihre Schwester umgebracht hat, im Fernsehen zu erkennen.
Als sie beschließt ihm eine Falle zu stellen, beginnt ein düsteres Katz-und-Maus Spiel.
Melanie Raabe hat einen tollen Schreibstil, der einen absolut fesselt.
Tolle Geschichte mit einigen überraschenden Wendungen!

„Raabe, Die Falle“

Beate Mildenberger, Thalia-Buchhandlung Pforzheim

Die Autorin versteht es geschickt mit wenigen Mitteln die Spannung durch das gesamte Buch aufrecht zu erhalten und mit einem überaus gelungenen Showdown zu enden.
Es hat mich eine schlaflose Nacht gekosten, da ich nicht aufhören könnte zu lesen.
Die Autorin versteht es geschickt mit wenigen Mitteln die Spannung durch das gesamte Buch aufrecht zu erhalten und mit einem überaus gelungenen Showdown zu enden.
Es hat mich eine schlaflose Nacht gekosten, da ich nicht aufhören könnte zu lesen.

„Psychologisch-strategisch.... Nervenkitzel pur!“

Wiebke Renken, Thalia-Buchhandlung Günthersdorf

Melanie Raabe spielt gekonnt mit Überraschungseffekten und Wendungen… Das Buch ist wie ein Strategiespiel: Wer kann wen mit welchem Zug in die Enge treiben, täuschen? Seitdem ihre Schwester ermordet wurde, verläßt die Autorin Linda ihr Haus nicht mehr. Schlagartig verändert sich ihr Leben, als sie, die den Mörder vor seiner Flucht noch gesehen hat, diesen Mann auf dem Bildschirm ihres Fernsehers sieht… Mir gefällt an Raabes Büchern, wie facettenreich sie die Handlung aufbaut und wie psychologisch interessant die Figuren im Roman interagieren und sich gegenseitig zu neuen „Schachzügen“ antreiben! Meine Favoritin unter den deutschen Krimiautoren! Melanie Raabe spielt gekonnt mit Überraschungseffekten und Wendungen… Das Buch ist wie ein Strategiespiel: Wer kann wen mit welchem Zug in die Enge treiben, täuschen? Seitdem ihre Schwester ermordet wurde, verläßt die Autorin Linda ihr Haus nicht mehr. Schlagartig verändert sich ihr Leben, als sie, die den Mörder vor seiner Flucht noch gesehen hat, diesen Mann auf dem Bildschirm ihres Fernsehers sieht… Mir gefällt an Raabes Büchern, wie facettenreich sie die Handlung aufbaut und wie psychologisch interessant die Figuren im Roman interagieren und sich gegenseitig zu neuen „Schachzügen“ antreiben! Meine Favoritin unter den deutschen Krimiautoren!

„Spannung pur!“

Christa Fugenzi, Thalia-Buchhandlung Brühl

Dieser Thriller ist eine echte Entdeckung! Sie sollten sich nichts anderes vornehmen! Ich war von der ersten Seite an fasziniert und konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Sensationell. Dieser Thriller ist eine echte Entdeckung! Sie sollten sich nichts anderes vornehmen! Ich war von der ersten Seite an fasziniert und konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Sensationell.

„Schuldig oder unschuldig? “

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Hängen Sie sich ein „Bitte nicht stören!“ Schild an die Tür, denn bei der Lektüre dieses pychologisch dichten Krimis werden Sie über die Frage von Schuld und Unschuld nachdenken müssen, um so den wahren Mörder zu entlarven.
Genau in dieser Situation befindet sich die berühmte Bestsellerautorin Linda Conrads. Sie hat vor elf Jahren ihre ermordete Schwestern Anna tot aufgefunden und dabei dem Mörder für einen Sekundenbruchteil in die Augen gesehen. Nun glaubt sie, den Journalisten Viktor Lenzen als den Täter im Fernsehen wiedererkannt zu haben. Unter dem Vorwand ein Interview führen zu wollen, lädt sie den Mann in ihr Haus ein und lockt ihn in „Die Falle“ - oder wird ihr diese gar selbst zum Verhängnis!?
Im Wesentlichen fokussiert sich die Handlung auf das Interwiew zwischen den beiden, welches erwartungsgemäß aus dem Ruder läuft. Lindas Verwirrungen und Emotionen sind dabei so gut und nachempfindbar beschrieben, dass man dieser sympatischen, psychisch instabilen Frau unbedingt helfen möchte. Der Leser/ die Leserin selbst spürt deutlich Lindas Zweifel, Verwirrungen, Wut, Frage nach der Schuld und ihr großes Anliegen nach so langer Zeit endlich den Mord an ihrer Schwester zu sühnen. Was damals geschah erfahren wir nebenbei in der Form eines Buchs „Blutsschwestern“ im Buch. Das ist raffiniert und macht die Krimihandlung bis auf die letzte Seite äußerst fesselnd. Es gibt einige Cliffhanger in dieser temporeichen Story. Sie werden sicherlich viele viele neue Ideen und Theorien entwerfen, aber am Ende atemlos feststellen, dass die Autorin Sie geschickt in die Irre geführt hat.
Allerbeste Lese-Kost für Fans von Psychothrillern und so manch anderer wird hier sicherlich zum Krimileser werden. Hier stimmt einfach alles. Die Zeitung „Die Welt“ schreibt, dass Melanie Raabe am Küchentisch schreibt. Da wünsche ich uns Lesern einen weiterhin aufgeräumten Küchentisch, mit vielen neue Ideen für neue spannende Kapitel! Da wird Essen zur Nebensache. Absolute Leseempfehlung!... wer mag, kann auch nebenher „All you need is love“ von den Beatles hören.
Hängen Sie sich ein „Bitte nicht stören!“ Schild an die Tür, denn bei der Lektüre dieses pychologisch dichten Krimis werden Sie über die Frage von Schuld und Unschuld nachdenken müssen, um so den wahren Mörder zu entlarven.
Genau in dieser Situation befindet sich die berühmte Bestsellerautorin Linda Conrads. Sie hat vor elf Jahren ihre ermordete Schwestern Anna tot aufgefunden und dabei dem Mörder für einen Sekundenbruchteil in die Augen gesehen. Nun glaubt sie, den Journalisten Viktor Lenzen als den Täter im Fernsehen wiedererkannt zu haben. Unter dem Vorwand ein Interview führen zu wollen, lädt sie den Mann in ihr Haus ein und lockt ihn in „Die Falle“ - oder wird ihr diese gar selbst zum Verhängnis!?
Im Wesentlichen fokussiert sich die Handlung auf das Interwiew zwischen den beiden, welches erwartungsgemäß aus dem Ruder läuft. Lindas Verwirrungen und Emotionen sind dabei so gut und nachempfindbar beschrieben, dass man dieser sympatischen, psychisch instabilen Frau unbedingt helfen möchte. Der Leser/ die Leserin selbst spürt deutlich Lindas Zweifel, Verwirrungen, Wut, Frage nach der Schuld und ihr großes Anliegen nach so langer Zeit endlich den Mord an ihrer Schwester zu sühnen. Was damals geschah erfahren wir nebenbei in der Form eines Buchs „Blutsschwestern“ im Buch. Das ist raffiniert und macht die Krimihandlung bis auf die letzte Seite äußerst fesselnd. Es gibt einige Cliffhanger in dieser temporeichen Story. Sie werden sicherlich viele viele neue Ideen und Theorien entwerfen, aber am Ende atemlos feststellen, dass die Autorin Sie geschickt in die Irre geführt hat.
Allerbeste Lese-Kost für Fans von Psychothrillern und so manch anderer wird hier sicherlich zum Krimileser werden. Hier stimmt einfach alles. Die Zeitung „Die Welt“ schreibt, dass Melanie Raabe am Küchentisch schreibt. Da wünsche ich uns Lesern einen weiterhin aufgeräumten Küchentisch, mit vielen neue Ideen für neue spannende Kapitel! Da wird Essen zur Nebensache. Absolute Leseempfehlung!... wer mag, kann auch nebenher „All you need is love“ von den Beatles hören.

„Die Kraft der Angst“

Maren Oberwelland

Was muss passieren, dass du dich elf Jahre in deinem Haus versteckst und was muss passieren, dass du es wieder verlässt?
Als Linda Conrads ihre Schwester tot auffindet sieht sie nur noch den vagen Umriss eines Mannes verschwinden. Elf Jahre später identifiziert Linda den Mörder ihrer Schwester, der sie vom Fernsehbildschirm aus anlächelt. Für sie steht fest: sie wird sich rächen, sie wird den Tod ihrer Schwester rächen. Doch wie kann das gelingen, wenn man seit elf Jahren nicht in der Lage ist, das eigene Haus zu verlassen?
Melanie Raabe hat mit "Die Falle" einen unglaublich spannenden Thriller geschrieben, der zeigt, wie lähmend Angst sein kann; er zeigt aber noch mehr, welche Kraft Angst in einem Menschen freisetzen kann!
Ein absolutes Muss für alle Fans guter psychologisch ausgefeilter Thriller!
Was muss passieren, dass du dich elf Jahre in deinem Haus versteckst und was muss passieren, dass du es wieder verlässt?
Als Linda Conrads ihre Schwester tot auffindet sieht sie nur noch den vagen Umriss eines Mannes verschwinden. Elf Jahre später identifiziert Linda den Mörder ihrer Schwester, der sie vom Fernsehbildschirm aus anlächelt. Für sie steht fest: sie wird sich rächen, sie wird den Tod ihrer Schwester rächen. Doch wie kann das gelingen, wenn man seit elf Jahren nicht in der Lage ist, das eigene Haus zu verlassen?
Melanie Raabe hat mit "Die Falle" einen unglaublich spannenden Thriller geschrieben, der zeigt, wie lähmend Angst sein kann; er zeigt aber noch mehr, welche Kraft Angst in einem Menschen freisetzen kann!
Ein absolutes Muss für alle Fans guter psychologisch ausgefeilter Thriller!

„gefährliches Katz- und Mausspiel“

Stefanie Kellmann, Thalia-Buchhandlung Chemnitz-Röhrsdorf

Linda hat in ihrer Vergangenheit schreckliches erlebt. Sie wurde Zeugin bei der Ermordung ihrer Schwester und hat sogar den Täter flüchten sehen- dieser wurde jedoch niemals gefasst.
Als Erwachsene ist sie zwar eine sehr erfolgreiche Schriftstellerin, lebt jedoch zurückgezogen wie ein Einsiedler und verlässt nie die Wohnung. Kontakt hat sie nur zu sehr wenigen Menschen.
Eines Tages glaubt sie den Mörder ihrer Schwester im Fernseher zu erkennen. Sie beschließt, ihn zu sich ins Haus einzuladen unter dem Vorwand zu einem Interview bereit zu sein. Wochenlang bereitet sie sich vor, aber ist das genug um ihm eine Falle zu stellen? Oder stellt gar er ihr eine Falle?
Die Thriller benötigt kein Blut oder eiskalte Killer um spannend zu sein. Man fiebert bis zur letzten Seite mit und weiß nie was einen erwartet. Einfach grandios. Melanie Raabe hat es geschafft die Angst des Ungewissen in ein Buch zu packen.
Linda hat in ihrer Vergangenheit schreckliches erlebt. Sie wurde Zeugin bei der Ermordung ihrer Schwester und hat sogar den Täter flüchten sehen- dieser wurde jedoch niemals gefasst.
Als Erwachsene ist sie zwar eine sehr erfolgreiche Schriftstellerin, lebt jedoch zurückgezogen wie ein Einsiedler und verlässt nie die Wohnung. Kontakt hat sie nur zu sehr wenigen Menschen.
Eines Tages glaubt sie den Mörder ihrer Schwester im Fernseher zu erkennen. Sie beschließt, ihn zu sich ins Haus einzuladen unter dem Vorwand zu einem Interview bereit zu sein. Wochenlang bereitet sie sich vor, aber ist das genug um ihm eine Falle zu stellen? Oder stellt gar er ihr eine Falle?
Die Thriller benötigt kein Blut oder eiskalte Killer um spannend zu sein. Man fiebert bis zur letzten Seite mit und weiß nie was einen erwartet. Einfach grandios. Melanie Raabe hat es geschafft die Angst des Ungewissen in ein Buch zu packen.

„dramatisches Verwirrspiel...“

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln

Als die Bestsellerautorin Linda Conrad den wahrscheinlichen Mörder ihrer Schwester im Fernsehen sieht , ist es um ihre vermeintliche Ruhe und ihre 11jährige selbst gewählte Isolation geschehen ! Sie tüftelt an einem perfiden Plan um ihm eine Falle zu stellen , ihn zu überführen und ihrer Schwester Gerechtigkeit widerfahren zu lassen. Das Ganze hat absoluten Gänsehautcharakter und wird durch den Thriller BLUTSSCHWESTERN , in dem Linda Conrad als Autorin die Hintergründe des Verbrechens aufrollt, noch dramatisiert ! Spannend, packend und außergewöhnlich.... Als die Bestsellerautorin Linda Conrad den wahrscheinlichen Mörder ihrer Schwester im Fernsehen sieht , ist es um ihre vermeintliche Ruhe und ihre 11jährige selbst gewählte Isolation geschehen ! Sie tüftelt an einem perfiden Plan um ihm eine Falle zu stellen , ihn zu überführen und ihrer Schwester Gerechtigkeit widerfahren zu lassen. Das Ganze hat absoluten Gänsehautcharakter und wird durch den Thriller BLUTSSCHWESTERN , in dem Linda Conrad als Autorin die Hintergründe des Verbrechens aufrollt, noch dramatisiert ! Spannend, packend und außergewöhnlich....

„Die Falle“

K. Meyer, Thalia-Buchhandlung Halle

Was für ein Buch....
Linda, erfolgreiche Autorin, hat ihre Schwester Anna vor 12 Jahren brutal erstochen aufgefunden. Den Täter hat sie noch gesehen. ...das Gesicht nie vergessen. 11 Jahre hat Linda ihr Haus nicht verlassen. Kontakte zur Außenwelt hat sie kaum. Auf Reisen geht sie nur in ihrer Fantasie.
Was muss passieren das Linda ihr Haus nach 11 Jahren verlässt? Sie sieht den Mörder ihrer Schwester in den Nachrichten und schmiedet einen Plan....
Ein Buch voller Täuschungen mit überraschenden Wendungen, Ängste, Selbstzweifel, Schuld oder Nichtschuld.
Ein tolles Buch. Ich hoffe es wird noch weitere Bücher von Melanie Raabe geben.
Was für ein Buch....
Linda, erfolgreiche Autorin, hat ihre Schwester Anna vor 12 Jahren brutal erstochen aufgefunden. Den Täter hat sie noch gesehen. ...das Gesicht nie vergessen. 11 Jahre hat Linda ihr Haus nicht verlassen. Kontakte zur Außenwelt hat sie kaum. Auf Reisen geht sie nur in ihrer Fantasie.
Was muss passieren das Linda ihr Haus nach 11 Jahren verlässt? Sie sieht den Mörder ihrer Schwester in den Nachrichten und schmiedet einen Plan....
Ein Buch voller Täuschungen mit überraschenden Wendungen, Ängste, Selbstzweifel, Schuld oder Nichtschuld.
Ein tolles Buch. Ich hoffe es wird noch weitere Bücher von Melanie Raabe geben.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
74 Bewertungen
Übersicht
42
27
2
3
0

Kannst du dir selbst trauen?
von FrauSchafski am 02.12.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Nachdem in diesem Jahr alle Welt über „Der Schatten“ von Melanie Raabe spricht, dachte ich mir, ich nehme mir erst einmal ihr Debüt vor. Denn ich finde es immer ungemein spannend, die Entwicklung eines Schreiberlings von Buch zu Buch zu verfolgen. Und das, was die Autorin in ihrem Erstling... Nachdem in diesem Jahr alle Welt über „Der Schatten“ von Melanie Raabe spricht, dachte ich mir, ich nehme mir erst einmal ihr Debüt vor. Denn ich finde es immer ungemein spannend, die Entwicklung eines Schreiberlings von Buch zu Buch zu verfolgen. Und das, was die Autorin in ihrem Erstling präsentiert, ist schon ziemlich gut. Bestsellerautorin Linda Conrads lebt allein und zurückgezogen in einem abgelegenen alten Herrenhaus. Seit dem Mord an ihrer Schwester ist sie schwer traumatisiert und hat das Haus nicht mehr verlassen. Sie hat sich arrangiert mit dieser Art zu leben, ihre Ausflüge unternimmt sie im Kopf - lesend. Doch eines Tages glaubt sie, den Mörder ihrer Schwester im Fernsehen zu entdecken. Davon ist sie so felsenfest überzeugt, dass sie beschließt, ihn in eine Falle zu locken, um ihn endlich hinter Gitter zu bringen. So sehr Linda auch sich selbst versichert, dass der Mann aus dem Fernsehen der Mörder ihrer Schwester ist, umso mehr beginnt sie nach und nach an ihrem Verstand zu zweifeln. Es geschehen merkwürdige Dinge, sie hört Geräusche, sieht Dinge, die eigentlich nicht da sein dürften. Und so wird ihre eigene Glaubwürdigkeit nach und nach auch in den Köpfen der Leser infrage gestellt. Unterstützt wird dieser Eindruck durch die dichte, unheilvolle Atmosphäre, die Melanie Raabe kreiert. Von diese Atmosphäre lebt das ganze Buch, sie kreiert Spannung und ein unbehagliches Gefühl. Das alles passiert völlig unterschwellig, ganz so wie es auch in den Kurzgeschichten und Romanen von Edgar Allan Poe oder Theodor Storm geschieht. Das mögen große Vergleiche sein, denen Melanie Raabe natürlich nicht gerecht wird, aber die Verwandtschaft ist deutlich spürbar. Fazit: Endlich mal wieder ein Krimi, der ohne großes Tamtam und Blutvergießen auskommen, sondern allein aus der Stimmung heraus Spannung aufbaut. Die Protagonistin empfand ich stellenweise etwas blass und unglaubwürdig, aber darüber kann ich aufgrund des Gesamteindrucks hinwegsehen. Daher vergebe ich 3,5 Sterne, die ich auf 4 aufrunden möchte und freue mich auf die weiteren Romane von Melanie Raabe. Ich hatte übrigens das Glück, sie bei einer Lesung aus „Der Schatten“ live zu erleben und bin sehr begeistert von ihrer authentischen Art - eine super sympathische Frau.

Ein zu enger Plot ohne Tiefe, sprachlich geht auch noch mehr
von einer Kundin/einem Kunden aus Mülheim-Kärlich am 04.09.2017
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Das Buch wirkt wie die Zusammenstückelung von bekannten Spielfilmen aus der B-Liga, die jeder mal irgendwann im TV-Programm geschaut hat, sich nur nicht mehr an den Titel erinnert. Da gibt es die Frau, die aufgrund eines zurückliegenden Traumas nicht mehr das Haus verlässt. Da gibt es den Verdächtigen. Da... Das Buch wirkt wie die Zusammenstückelung von bekannten Spielfilmen aus der B-Liga, die jeder mal irgendwann im TV-Programm geschaut hat, sich nur nicht mehr an den Titel erinnert. Da gibt es die Frau, die aufgrund eines zurückliegenden Traumas nicht mehr das Haus verlässt. Da gibt es den Verdächtigen. Da gibt es den großen Plan. Da gibt es den Polizisten, der noch an einen glaubt. Alles Stangenware, die irgendwie zusammengepresst keine intensive Thriller-Geschichte ergibt, sondern eindimensional bleibt. Schuld ist nicht nur die Tatsache, dass viele Nebenstränge einfach angerissen werden, um dann irgendwie vor sich hin zu plätschern. Auch sprachlich erinnerte mich das Werk eher an Romane in Bahnhofs-Heftchen, die ich als Jugendlicher verschlungen habe. Die plakative Dramatik in den Sätzen wirkt eher hilflos als Empathie erregend und die Stilmittel bleiben so eindimensional wie die Geschichte an sich. Schade. Man bricht das Lesen nicht zwangsläufig ab, aber hofft doch irgendwann auf ein rasches Ende.

Ein sehr gut gemachtes Hörbuch!
von einer Kundin/einem Kunden aus Leverkusen am 14.06.2017

Die Lesung von Raabes Debüt ist toll gemacht, abwechselnd werden die Rollen von Devid Striesow und Birgit Minichmmayr gelesen. Sie werden der intensiven Atmosphäre, die Melanie Raabe in diesem Buch schafft, wunderbar gerecht und geben der Geschichte durch unaufgeregtes, pointiertes Vorlesen genug Raum. Ein Hörgenuss für Autofahrten oder einfach zum... Die Lesung von Raabes Debüt ist toll gemacht, abwechselnd werden die Rollen von Devid Striesow und Birgit Minichmmayr gelesen. Sie werden der intensiven Atmosphäre, die Melanie Raabe in diesem Buch schafft, wunderbar gerecht und geben der Geschichte durch unaufgeregtes, pointiertes Vorlesen genug Raum. Ein Hörgenuss für Autofahrten oder einfach zum Beine hochlegen, um in die ganz eigene Welt Linda Conrads abzutauchen.