Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Die Macht der Zeit

(1)
Clara und Frank Jensen haben ein furchtbares Erlebnis hinter sich: die Entführung ihres neunjährigen Sohnes Lukas. Obwohl dem Jungen durch einen glücklichen Zufall die Flucht gelang, will sich der frühere ungezwungene Familienalltag nicht mehr einstellen. Der Umzug der Familie in die malerische Kulisse des Capilano Lake bei Vancouver soll ein Neuanfang sein. Doch als die Ehe der Eltern trotzdem zu zerbrechen droht, fasst Lukas einen waghalsigen Plan: Gemeinsam mit seinem Freund Matt flüchtet Lukas in die Wildnis der Berge – ohne zu ahnen, in welche Gefahr er sich damit begibt…
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 250 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 02.11.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783955307585
Verlag Edel Elements
Verkaufsrang 72.023
eBook
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Die Macht der Zeit

Die Macht der Zeit

von Christin Busch
(1)
eBook
4,99
+
=
Der Duft des Jacaranda-Baums

Der Duft des Jacaranda-Baums

von Christin Busch
eBook
4,99
+
=

für

9,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

ein schönes, spannendes Buch
von Fleur_de_livres am 24.06.2017

Meinung: Das Cover zeigt einen See mit Blick auf schneebedeckte Berge. Es ist farblich sehr schön abgestimmt. Die Autorin hat einen sehr schönen Schreibstil, den ich gerne gelesen habe. Das Thema Kindesentführung, welches ja einen großen Anteil auf die weitere Geschichte hat, ist sehr realistisch. Die Ängste und Gefühle, besonders der... Meinung: Das Cover zeigt einen See mit Blick auf schneebedeckte Berge. Es ist farblich sehr schön abgestimmt. Die Autorin hat einen sehr schönen Schreibstil, den ich gerne gelesen habe. Das Thema Kindesentführung, welches ja einen großen Anteil auf die weitere Geschichte hat, ist sehr realistisch. Die Ängste und Gefühle, besonders der Mutter sind absolut nachvollziehbar. Obwohl Lukas unversehrt nach Hause kommt und die Eltern in Kanada einen Neuanfang beginnen wollen, können sie ihre Vergangenheit nicht vergessen. Die Mutter – Clara - wird zu einer Art „Übermutter“, die ihren Sohn fast nicht mehr aus den Augen lassen mag und über jeden Schritt Bescheid wissen will. Irgendwie kann man diese Reaktion nachvollziehen. Nur bemerkt die Mutter gar nicht, was sie damit ihrem Sohn antut. Seine Mitschüler hänseln ihn und ärgern ihn, weil er so „umsorgt“ wird, von seiner Mutter. Lukas als Sohn, wird so gut beschrieben, dass man seine Sorgen um seine Eltern/deren Ehe und seine Ängste aufgrund der mütterlichen Überwachung nachvollziehen kann. Weiterhin beschreibt die Autorin die kanadische Natur so wundervoll, dass man dort gerne mal Urlaub machen möchte. Fazit: Insgesamt ist hier ein schönes, spannendes Buch mit einem ernsten Thema entstanden!