Warenkorb
 

Pasta-Werkstatt

Mit Werkzeug aus dem Baumarkt Pasta selber machen. 40 Nudelsorten

(1)
Wer hätte gedacht, dass ein Spachtel und ein Schraubenzieher das wichtigste Handwerkszeug für die Herstellung von Orecchiette sein können? Oder ein Hammer Gnocchi die perfekte Form gibt? Der Südtiroler Pasta-Gipfelstürmer Markus Holzer weiß genau, wie man mit diesem Zubehör aus dem Baumarkt aus Nudelteig 40 verschiedene Pasta-Sorten herstellen kann. Wie das genau geht, zeigt er in zehn detaillierten „Bauanleitungen“: von Holzkohle-Tagliolini über Kräuter-Fazzoletti bis hin zu süßen Pasta-Kreationen. Den Feinschliff gibt dann noch die Sauce. Die hat der Pasta-Koch passend zu jeder Sorte kreiert, damit sie garantiert an der Pasta haften bleibt.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 160
Erscheinungsdatum 11.02.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-440-14628-6
Verlag Franckh-Kosmos Verlags-GmbH & Co. KG
Maße (L/B/H) 26,4/19,7/2 cm
Gewicht 761 g
Abbildungen 1 schwarzweisse Abbilmit 149 FarbabbildungenFarbabb.
Auflage 1
Fotografen Anne Rogge, Jan Jankovic
Buch (gebundene Ausgabe)
25,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Ein Hoch auf das Handwerk
von einer Kundin/einem Kunden am 21.02.2016

Sein Restaurant betreibt der Küchenchef Markus Holzer oberhalb von Innichen, im Hochpustertal, in den Dolomiten Südtirols. Laut der Empfehlung einer Kundin aus meiner Kochbuchabteilung, ist das Restaurant sehr gut. Auch wenn Markus Holzer hier ein Kochbuch offeriert, das sich ausschließlich mit der Pasta-Herstellung und ihrer Verwendung beschäftigt, so hält sein... Sein Restaurant betreibt der Küchenchef Markus Holzer oberhalb von Innichen, im Hochpustertal, in den Dolomiten Südtirols. Laut der Empfehlung einer Kundin aus meiner Kochbuchabteilung, ist das Restaurant sehr gut. Auch wenn Markus Holzer hier ein Kochbuch offeriert, das sich ausschließlich mit der Pasta-Herstellung und ihrer Verwendung beschäftigt, so hält sein Restaurant ein größeres Repertoire an Speisen zur Verfügung. Das Originelle an seinem Pasta-Buch ist die Herstellung der Nudel, die er in Variationen vorschlägt. Zu den Herstellungsweisen, die Markus Holzer exemplarisch verführt, benutzt er den Werkzeugkasten samt Spachtel, Schraubendreher, Hammer und Zange. Dabei scheint der „Heimwerker“ vollends im Chefkoch durchzukommen. Dennoch geht es Markus Holzer nicht um eine bloße Attitüde oder um eine „männliche“ Spielerei, vielmehr hat er im Sinn zu zeigen, dass die Herstellung der Pasta ein einfaches Handwerk, ein Küchenhandwerk ist. In der italienischen Küche wurden und werden die Nudeln mit der Hand und mittels einfachem Werkzeug hergestellt. Nur im Handwerk und durch die Handarbeit entfaltete die italienische Küche die Variationsbreite und damit den Genuss und die Geschmacksvielfalt der Pasta. Die maschinelle Produktionsweise, der Supermarkt und die Lebensmittelkonzerne hätten nie die Kapazitäten und das Vermögen gehabt, die italienische Nudel zu erfinden und herzustellen. Und nebenbei gesagt, das Buch ist nicht nur ein Lehrbuch zur Nudelherstellung, sondern hält auch köstliche Rezepte bereit, die den Laien dahingehend unterweisen, wozu die verschiedensten Formen der Nudel gut sind: Zur Geschmacksentfaltung. PS.: Das Buch gibt unterschiedliche Rezepturen an, die zur Pastateigmischungen dienen: Unterschiedliche Mehlsorten, mit Gemüseanteil, mit Kräuter und Gewürzen.