Die Halbwertszeit der Liebe

Roman

(6)
Margarete, 45, weiß um die Unerbittlichkeit der Zeit. Sie ist Fachärztin für plastische Chirurgie mit eigener Praxis in Zürich und wird tagtäglich mit den Erscheinungen körperlichen Verfalls konfrontiert. Dass das Alter auch vor ihr nicht halt macht, ist eine Realität, der sie ins Gesicht schaut.
Warum Männer sie dennoch begehren? Vielleicht weil sie die Kunst der Verführung mit ähnlicher Perfektion beherrscht, wie sie Fett absaugt oder Knie liftet. Auf einem Kongress in Berlin lernt sie Heinrich kennen, eine Koryphäe der Brustchirurgie. Und sie beschließt: Ihn wird sie lieben. Zwischen den beiden entspinnt sich ein Liebesspiel, das verloren Geglaubtes wachzurufen verspricht. Doch bei einer gemeinsamen Bergwanderung gerät dieses Spiel außer Kontrolle.

In ihrem vierten Roman kehrt Corinna T. Sievers das Innerste ihrer Figuren nach außen: Margarete, die faszinierende und provozierende Heldin ihrer Geschichte, ist zerbrechlich und ehrgeizig, zart und willensstark. In ihrem abgründigen Liebesroman wagt Corinna T. Sievers eine Operation am offenen Herzen. Und der Leser ahnt: Nicht alle kommen lebend davon.
Portrait
Corinna T. Sievers wurde auf Fehmarn geboren. Ihre Kindheit verbrachte sie an der Ostsee. Später studierte sie Politik, Medizin und Zahnmedizin in Hamburg, Frankfurt am Main und Kiel. Heute lebt sie in Zürich und arbeitet als Kieferorthopädin. Ihr erster Roman »Samenklau« erschien 2010 in der Frankfurter Verlagsanstalt.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 320
Erscheinungsdatum 01.03.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-627-00225-1
Verlag Frankfurter Verlags-Anstalt
Maße (L/B/H) 21,1/12,8/2,7 cm
Gewicht 357 g
Auflage 1
Buch (gebundene Ausgabe)
22,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Die Halbwertszeit der Liebe

Die Halbwertszeit der Liebe

von Corinna T. Sievers
(6)
Buch (gebundene Ausgabe)
22,00
+
=
Angst vorm Sterben

Angst vorm Sterben

von Erica Jong
(2)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,99
+
=

für

41,99

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Die Halbwertszeit der Liebe“

Tina Dammer, Thalia-Buchhandlung Baden-Baden

Margarete Dorn, 45 Jahre, ist Schönheitschirurgin mit Schwerpunkt männliches Geschlechtsteil. Sie ist beruflich erfolgreich, aber in Liebesangelegenheiten gestört. Margarete lebt in einem kleinen Zimmer (nur mit einem Bett) obwohl sie wirtschaftlich gut da steht. Trotz des fortschreitenden Alters wirkt die 1,80 m große knabenhafte Frau anziehend auf die Männerwelt. Auf einem Ärztekongress in Berlin trifft sie auf Professor Dr. Hans Heinrich. Kühl beschließt Margarete, dass Heinrich der Kandidat Für eine Ehe und der Vater ihres zukünftigen Kindes ist. Das Heinrich ein übergewichtiger Angeber ist drängt sie analytisch in den Hintergrund ihrer Gedankenwelt. Emotionslos und berechnend gibt sich Margarete den zielorientierten Sexspielen hin. Bei einer Bergwanderung gerät das Spiel außer Kontrolle.
Es ist ein außergewöhnlicher, rücksichtsloser, intelligenter Roman.
Margarete Dorn, 45 Jahre, ist Schönheitschirurgin mit Schwerpunkt männliches Geschlechtsteil. Sie ist beruflich erfolgreich, aber in Liebesangelegenheiten gestört. Margarete lebt in einem kleinen Zimmer (nur mit einem Bett) obwohl sie wirtschaftlich gut da steht. Trotz des fortschreitenden Alters wirkt die 1,80 m große knabenhafte Frau anziehend auf die Männerwelt. Auf einem Ärztekongress in Berlin trifft sie auf Professor Dr. Hans Heinrich. Kühl beschließt Margarete, dass Heinrich der Kandidat Für eine Ehe und der Vater ihres zukünftigen Kindes ist. Das Heinrich ein übergewichtiger Angeber ist drängt sie analytisch in den Hintergrund ihrer Gedankenwelt. Emotionslos und berechnend gibt sich Margarete den zielorientierten Sexspielen hin. Bei einer Bergwanderung gerät das Spiel außer Kontrolle.
Es ist ein außergewöhnlicher, rücksichtsloser, intelligenter Roman.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
4
2
0
0
0

Genial!
von einer Kundin/einem Kunden aus Aeugst am Albis am 05.03.2018

Fesselnd und angenehm verstörend zugleich. Konnte es nicht aus der Hand legen! Geniale Sprache. Und ich musste oft lachen! Danke, liebe Frau T. Sievers, für diese Meisterstück!

Unbrauchbar ...
von einer Kundin/einem Kunden aus Uetikon am See am 01.04.2016

... sind eure "Bewertungen", denn ich will das Buch selber lesen. Also: kurz und prägnant! Das Buch ist bereits geschrieben!

Eine Geschichte von Liebe und Eifersucht und vom männlichen Geschlechtsteil
von einer Kundin/einem Kunden aus Erlenbach am 11.03.2016
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Eine Geschichte von Liebe und Eifersucht. Margarete ist 45 und Schönheitschirurgin, Spezialgebiet Penischirurgie. Ausserdem ist sie alibidinös (ohne Verlangen). Aber allein bleiben möchte sie nicht, und daher erwählt sie ihren Kollegen Heinrich zum Liebesobjekt. Heinrich verliebt sich, leidet aber unter Eifersucht und verlangt von Margarete den Liebesbeweis. Sie soll... Eine Geschichte von Liebe und Eifersucht. Margarete ist 45 und Schönheitschirurgin, Spezialgebiet Penischirurgie. Ausserdem ist sie alibidinös (ohne Verlangen). Aber allein bleiben möchte sie nicht, und daher erwählt sie ihren Kollegen Heinrich zum Liebesobjekt. Heinrich verliebt sich, leidet aber unter Eifersucht und verlangt von Margarete den Liebesbeweis. Sie soll der Verführung durch einen anderen Mann widerstehen. Dass gerade diese Konstellation etwas Ungeahntes in Margarete hervorruft, verkompliziert die Angelegenheit. Auf einer Bergwanderung treffen in schwindelnder Höhe alle drei zusammen. Die Männer kommen in diesem Buch nicht allzu gut davon. Es ist Margaretes Geschichte, diejenige einer sehr intelligenten, aber zerbrechlichen Frau, die zunächst manipuliert wird, dann aber den Spiess umdreht. Mir hat die Beschreibung von Liebe und Sex mittels kühler Sprache extrem gut gefallen. Vor allem aber hat es mir gefallen, dass hier einmal die Männer zum Gegenstand der Beobachtung und Klassifizierung werden ("Der Penis: schräge Wuchsform, 60 Grad Erektionswinkel, für einen Mittfünfziger leicht überdurchschnittlich.") In einem Rutsch gelesen, bin sehr berührt.