Henrietta, mein Geheimnis

Maja Hjertzell

(10)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
12,99
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

12,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

„Plötzlich entdecke ich sie. Das versetzt mir einen Stich, tut sogar richtig weh, irgendwo in den Tiefen meines Brustkorbs. Gleichzeitig fühlt es sich an, als hätte mir jemand einen harten Schlag in die Magengrube versetzt, und ich ringe nach Luft. Ist das Liebe?“

Möwe ist heimlich in Henrietta verliebt, traut sich aber nicht an sie heran. Doch wenn man zu viele Chancen ungenutzt vorbeiziehen lässt, ist es vielleicht irgendwann zu spät. Beinahe macht Möwes Schüchternheit alles zunichte, aber schließlich siegt doch noch die Liebe und die Leser erwartet ein Ende, das niemand vorhersehen konnte...

Mit Zitaten und Gedichten von Sappho, Karin Boye, Tove Jansson und Jeanette Winterson.

Übersetzt von: Stephanie Elisabeth Baur

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 208
Altersempfehlung 12 - 15 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 09.03.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-440-14912-6
Verlag Franckh-Kosmos
Maße (L/B/H) 22,1/14,1/2,5 cm
Gewicht 422 g
Abbildungen Raster, farbig, schwarz-weiss Illustrationen, farbige Illustrationen, Raster, schwarz-weiss
Auflage 1
Übersetzer Stephanie E. Baur

Buchhändler-Empfehlungen

Henrietta, mein Geheimtipp

Katja Simon, Thalia-Buchhandlung Dresden

Jugendbücher skandinavischer Autoren haben für mich immer etwas Besonderes. Sie überraschen, sie bewegen sich jenseits von Konventionen und Standards, sie sind auf eine positive Art anders und überrumpelnd, sie machen neugierig auf mehr und erstaunen mich immer wieder aufs Neue. In diesem tollen Buch kommt die erste Liebe ganz zaghaft, schüchtern und tastend daher. Sie kostet Mut und Überwindung und zwingt die Protagonisten zu sich selbst zu stehen. Den krönenden Abschluss bildet ein wunderschönes, völlig überraschendes Ende, das einen glücklich seufzend das Buch zuklappen lässt.

tricky end

Kirsten Küper-Jagsteit, Thalia-Buchhandlung Neuss

"Ich hab gehört, du bist in mich verliebt..." Möwe hätte da einfach ja sagen können, aber dann wäre uns eine tolle Liebesgeschichte mit tricky end entgangen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
7
3
0
0
0

Wo die Liebe hinfällt...
von einer Kundin/einem Kunden aus Dresden am 08.04.2016

Fünf Sterne sind nicht genug für dieses wunderbare Jugendbuch! Es erzählt von Möwes Liebe zu Henrietta, die ebenso perfekt wie unerreichbar scheint. Doch die Angst vor Zurückweisung und Spott muss Möwe überwinden, wenn auch nur die geringste Chance auf ein glückliches Ende besteht... Von der ersten bis zur letzten Seite ist die... Fünf Sterne sind nicht genug für dieses wunderbare Jugendbuch! Es erzählt von Möwes Liebe zu Henrietta, die ebenso perfekt wie unerreichbar scheint. Doch die Angst vor Zurückweisung und Spott muss Möwe überwinden, wenn auch nur die geringste Chance auf ein glückliches Ende besteht... Von der ersten bis zur letzten Seite ist diese zauberhafte Geschichte so mitreißend schön geschrieben, dass man gar nicht anders kann, als immer weiter zu lesen. Man wünscht Möwe so sehr das ersehnte Happy End und wird auf den letzten Seiten derart überrumpelt vom unerwarteten Ende des Buches, dass man sich wünscht es würden noch mindestens 200 Seiten folgen. Ein fabelhaftes und außergewöhnliches Buch jenseits des Mainstream für alle, die zum ersten Mal von der großen Liebe träumen.

Sein, wer man ist
von einer Kundin/einem Kunden aus Marburg am 01.05.2017

Eine gradlinige Geschichte, in der nicht viel passiert, aber viel erzählt wird. Die Liebesgeschichte von Möwe und Henrietta ist anders und doch so, wie jede andere. Und am Ende für den einen oder anderen eine ziemliche Überraschung.

Wunderschön!
von einer Kundin/einem Kunden am 18.06.2016

Bereits von der ersten Seite an hat mich Möwes Geschichte in den Bann gezogen. Maja Hjertzell hat einen flüssigen, unglaublich gefühlvollen Schreibstil, ohne gewollt zu wirken oder kitschig zu werden. Mit "Henrietta, mein Geheimnis" ist ihr ein tiefgründiger Jugendroman über die erste Liebe gelungen, den man am liebsten in einem... Bereits von der ersten Seite an hat mich Möwes Geschichte in den Bann gezogen. Maja Hjertzell hat einen flüssigen, unglaublich gefühlvollen Schreibstil, ohne gewollt zu wirken oder kitschig zu werden. Mit "Henrietta, mein Geheimnis" ist ihr ein tiefgründiger Jugendroman über die erste Liebe gelungen, den man am liebsten in einem Stück durchlesen möchte, und dessen Ende den Leser völlig überrascht. Daher hat dieses Buch volle fünf von fünf Sternen mehr als verdient.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1