Warenkorb
 

Kuckucksnest

Lesung

(6)
Portrait
Bei Sonja und ihrer Zwillingsschwester Senta ist alles geregelt für ein Leben mit Kindern. Sie wohnen mit ihren Traummännern in ihren fertig eingerichteten Traumhäusern. Und dann der Schock: Sowohl Senta als auch Sonja sind unfruchtbar. Doch die beiden Frauen geben nicht auf und wollen adoptieren. Viele meterlange Fragebögen später sind die Anträge endlich durch. Zehn Jahre lang flattern beiden Familien nacheinander je fünf Kinder ins Haus, die eins gemeinsam haben. Alle sind sie in Heime abgeschoben worden. Die Zwillingsschwestern lieben sie vorbehaltlos und ermöglichen den Kindern einen guten Start ins Leben.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Sprecher Doris Wolters
Anzahl 3
Erscheinungsdatum 13.05.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783899649420
Genre Belletristik
Verlag Audiobuch
Auflage 1
Spieldauer 218 Minuten
Hörbuch (CD)
18,39
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
6
0
0
0
0

Einfach nur schlecht...
von einer Kundin/einem Kunden aus Jena am 27.01.2018
Bewertet: gebundene Ausgabe

Ich lese gerne. Und viel. Bei diesem Buch wünschte ich, ich könnte es zurückgeben... Nachdem ich sah, dass es sich um eine wahre Geschichte handelt, war ich noch viel enttäuschter, was hätte man aus dieser Geschichte machen können?! Stattdessen einfach nur platt, ohne Gefühl oder vielleicht auch einer kritischen... Ich lese gerne. Und viel. Bei diesem Buch wünschte ich, ich könnte es zurückgeben... Nachdem ich sah, dass es sich um eine wahre Geschichte handelt, war ich noch viel enttäuschter, was hätte man aus dieser Geschichte machen können?! Stattdessen einfach nur platt, ohne Gefühl oder vielleicht auch einer kritischen Auseinandersetzung mit dem Thema. Stattdessen pauschales Aufgreifen von Vorurteilen (im Osten gibt es nur Nazis, Kinderheime sind reine Verwahranstalten, das Jugendamt langsam und wenig engagiert...) Kurzum: ich bin enttäuscht! ,

Spannende Lektüre
von einer Kundin/einem Kunden aus Pfinztal am 28.04.2017
Bewertet: gebundene Ausgabe

Spritzig frech, herrlich humorvoll und teils sarkastisch geschrieben, man kennt es nicht anders von Hera Lind. Das Buch war von Anfang bis Ende spannend und sehr realistisch geschrieben. Das Buch wurde kaum aus der Hand gelegt. Ich freue mich schon auf die nächste Ausgabe, die ich schon bestellt habe.... Spritzig frech, herrlich humorvoll und teils sarkastisch geschrieben, man kennt es nicht anders von Hera Lind. Das Buch war von Anfang bis Ende spannend und sehr realistisch geschrieben. Das Buch wurde kaum aus der Hand gelegt. Ich freue mich schon auf die nächste Ausgabe, die ich schon bestellt habe. Toll, weiter so!

Aus klein wird groß
von Magische Farbwelt am 06.12.2016
Bewertet: gebundene Ausgabe

Auch mit diesem Roman, der einer wahren Geschichte nacherzählt ist, hat Hera Lind mich komplett in den Bann gezogen – ich kenne bereits schon einige Bücher der Autorin. Das Buch erzählt von soviel Liebe und Führsorge, Ängsten und auch Wut, dass ich vollkommen mitfühlen konnte. Die Geschichte ist leicht... Auch mit diesem Roman, der einer wahren Geschichte nacherzählt ist, hat Hera Lind mich komplett in den Bann gezogen – ich kenne bereits schon einige Bücher der Autorin. Das Buch erzählt von soviel Liebe und Führsorge, Ängsten und auch Wut, dass ich vollkommen mitfühlen konnte. Die Geschichte ist leicht und verständlich geschrieben, sodass das Lesen wie von selbst ging. Auch wenn ich niemals eine solche Begebenheit durchlebt habe: Ich konnte mich sowohl in die Adoptiveltern als auch in die Kinder hineinversetzen, auch wenn es hier und da etwas schmerzlich wurde. Das Buch schreibt kapitelweise abwechselnd aus der Sicht der beiden Zwillingsschwestern Senta und Sonja. Und manchmal wusste ich dann auch gar nicht mehr so genau, bei welcher Schwester ich gerade zu Hause bin. Aber das ist auch nicht so schlimm, denn die beiden Adoptivfamilien sind zu einer großen Familie verschmolzen. Jeder ist für den anderen da. Und das macht doch auch das Glück aus, was Leben heißt, oder? Hera Lind hat mir mit ihrem Roman „Kuckucksnest“ gezeigt, wie viel wert die kleinen Dinge des Lebens sind, um daraus etwas Großes wachsen zu lassen.