Meine Filiale

Löwen zählen

Tiere der Wildnis ganz nah

Katie Cotton

(3)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,90
19,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Erscheint demnächst (Nachdruck) Versandkostenfrei
Erscheint demnächst (Nachdruck)
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Wer hat schon einmal einen Löwen von so Nahem gesehen? Oder gar zwei Gorillas, fünf Elefanten, acht Schildkröten, zehn Zebras? In diesem Buch ist jedes Bild – fotografisch fein in Kohle gezeichnet von Stephen Walton – ein Erlebnis, das uns zu Tieren der Wildnis wirklich in Beziehung bringt. Ihr Wesen und ihre Lebensweise vergegenwärtigt Katie Cotton in kleinen poetischen Porträts, die durch sachliche Informationen über jede Tierart ergänzt werden. Auch die Angabe des Schutzstatus
fehlt dabei nicht. Denn zwar gibt es noch – was für ein Glück! – mehr als nur einen
Löwen in freier Wildbahn. Aber wir Erwachsene haben allen Anlass, den Bestand
der Löwen zu zählen, und erst recht den der Gorillas.

Stephen Walton ist Betreuer und
Fotograf im Bury Art Museum
in Manchester. Seine künstlerische
Ausdrucksform und
seine Technik haben sich parallel
zu seiner Liebe für die Fotografie
herausgebildet. Er wurde als
‹Wildlife Artist des Jahres 2013›
ausgezeichnet.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 32
Altersempfehlung 5 - 7 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 01.06.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7725-2790-6
Verlag Freies Geistesleben
Maße (L/B/H) 34,8/28,6/1,2 cm
Gewicht 688 g
Originaltitel Counting Lions
Auflage 2. Auflage
Illustrator Stephen Walton
Verkaufsrang 37345

Buchhändler-Empfehlungen

schwarz-weiß und unglaublich toll !!!

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Dieses ganz besondere,großformatige Zähl-Bilderbuch sollten Sie sich und ihren Kindern auf jeden Fall gönnen. Die Briten Katie Cotton(Autorin) und Stephen Walton (der Autodidakt !/ Illustrator) haben gemeinsam für die Zahlen von eins bis zehn besondere Wildtiere gesucht ,deren Status momentan von nicht gefährdet bis stark gefährdet variiert. Dabei sind die wunderbaren Kohle-Zeichnungen des Illustrators in ihrem Fotorealismus unglaublich beeindruckend ! Das Vorwort von Virginia McKenna,Gründerin der "Born Free Foundation", ruft dem Leser eindringlich ins Gedächtnis,das die Zahlen der Wildtiere auf unserem Planeten heftig im Schwinden begriffen sind und wir jedes Tier in seiner eigenen Schönheit als unschätzbares Geschenk und keine selbstverständliche Gegebenheit sehen sollten. Abgerundet werden die tollen Tierportraits mit kleinem,poetischen Text durch einen Steckbrief zu jeder Art am Ende des Buches. Ich persönlich fand den Löwen und die trinkenden Zebras besonders beeindruckend ! KAUFEN,bitte !

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Wer zählt die Zebras?
von einer Kundin/einem Kunden am 31.01.2019

Wunderschön gezeichnetes Kinderbuch -die Illustrationen haben die Qualität einer Fotographie- das dem Zählenlernen einen regelrechten Zauber verleiht. Gleichzeitig macht es aber auch kleine und große Leser darauf aufmerksam, dass man manche Tierarten tatsächlich fast schon an zwei Händen abzählen kann. Ein wichtiges Buch.

von einer Kundin/einem Kunden aus Bielefeld am 12.02.2018
Bewertet: anderes Format

Ein absolutes Must-Have für alle, die besondere Bilderbücher lieben. Ganz wunderbare Illustrationen und eine wichtige Botschaft.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • «Ein atemberaubend schön illustriertes, tief berührendes und wichtiges Buch. Virginia McKenna erinnert in ihrem Vorwort daran, dass wir alle, Jung und Alt, dazu aufgerufen sind, eine Welt zu schützen und zu retten, die verloren zu gehen droht.» Lauren St John