Warenkorb
 

The Shepherd's Crown

A Discworld Novel

(1)
Deep in the Chalk, something is stirring. The owls and the foxes can sense it, and Tiffany Aching feels it in her boots. An old enemy is gathering strength.This is a time of endings and beginnings, old friends and new, a blurring of edges and a shifting of power. Now Tiffany stands between the light and the dark, the good and the bad. As the fairy horde prepares for invasion, Tiffany must summon all the witches to stand with her. To protect the land. Her land.There will be a reckoning . . .
Portrait
Terry Pratchett, geboren 1948, ist einer der erfolgreichsten Autoren der Gegenwart. Von seinen Scheibenwelt-Romanen wurden weltweit rund 45 Millionen Exemplare verkauft, seine Werke sind in 34 Sprachen übersetzt. Auf seinen Lesereisen füllt er spielend ganze Hallen, denn seine Fans können gar nicht genug von dem Mann mit dem hintersinnigen Humor bekommen. Umgeben von den modernsten Computern (und so durch ein Stück Schnur mit dem Rest der Welt verbunden) lebt Terry Pratchett mit seiner Frau Lyn in der englischen Grafschaft Wiltshire, wo er dieses Jahr seine eigenen Gewürzgurken anbaut.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 336
Altersempfehlung 12 - 15
Erscheinungsdatum 02.06.2016
Sprache Englisch
ISBN 978-0-552-57448-8
Verlag Random House Children's
Maße (L/B/H) 17,7/11,1/2,5 cm
Gewicht 184 g
Illustrator Paul Kidby
Buch (Taschenbuch, Englisch)
6,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Ein Nachruf
von einer Kundin/einem Kunden am 07.11.2015
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Man merkt beim Lesen, dass Pratchett nicht mehr ganz auf seiner Höhe war. Trotzdem ist ihm ein wunderbare Geschichte gelungen, die sich damit auseinandersetzt, wie die Hexen auf der Scheibenwelt ohne Granny Weatherwax weitermachen sollen und damit auch ein bisschen Trost spendet für uns Leser, die wir in Zukunft... Man merkt beim Lesen, dass Pratchett nicht mehr ganz auf seiner Höhe war. Trotzdem ist ihm ein wunderbare Geschichte gelungen, die sich damit auseinandersetzt, wie die Hexen auf der Scheibenwelt ohne Granny Weatherwax weitermachen sollen und damit auch ein bisschen Trost spendet für uns Leser, die wir in Zukunft ohne neue Pratchett-Bücher auskommen müssen. Junghexe Tiffany Aching (die in der deutschen Übersetzung tatsächlich "Weh" heißt), muss sich also ohne Granny mit einer neuen alten Bedrohung herumschlagen, die die dünn gewordenen Grenzen zwischen den Welten dazu nutzen will, ihre Macht auszubauen. Mehr zu verraten, wäre unfair, also bleibt nur zu sagen, dass man, wenn man alle anderen gelesen hat, auch dieses Buch lieben wird, aber auf keinen Fall damit beginnen sollte, wenn man Pratchett noch nicht kennt.