Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Der Überläufer

(10)
Ein unveröffentlicher Roman von Siegfried Lenz erscheint mit 65 Jahren Verspätung. 1951 geschrieben, ist "Der Überläufer" Siegfried Lenz’ zweiter Roman. Obgleich vollendet und vom Autor mehrfach überarbeitet,
blieb er bis heute unveröffentlicht.
Es ist der letzte Kriegssommer, die Nachrichten von der Ostfront sind schlecht. Der junge Soldat Walter Proska aus dem masurischen Lyck wird einer kleinen Einheit zugeteilt, die eine Zuglinie sichern soll und sich in einer Waldfestung verschanzt hat und. Bei sengender Hitze und zermürbt durch stetige Angriffe von Mückenschwärmen und Partisanen, aufgegeben von den eigenen Truppen, werden die Befehle des kommandierenden Unteroffiziers zunehmend menschenverachtend und sinnlos. Die Soldaten versuchen sich abzukapseln: Einer führt einen aussichtslosen Kampf gegen einen riesigen Hecht, andere verlieren sich in Todessehnsucht und Wahnsinn. Und Proska stellen sich immer mehr dringliche Fragen: Was ist wichtiger, Pflicht oder Gewissen? Wer ist der wahre Feind? Kann man handeln, ohne schuldig zu werden? Und: Wo ist Wanda, das polnische Partisanenmädchen, das ihm nicht mehr aus dem Kopf geht?
Portrait
Siegfried Lenz (1926–2014) zählt zu den bedeutenden und meistgelesenen Schriftstellern der deutschen Literatur. Für seine Bücher wurde er mit vielen wichtigen Preisen ausgezeichnet, unter anderem mit dem Goethepreis der Stadt Frankfurt am Main, dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels und mit dem Lew-Kopelew-Preis für Frieden und Menschenrechte 2009. Seit 1951 veröffentlichte er alle seine Romane, Erzählungen, Essays und Bühnenwerke im Hoffmann und Campe Verlag.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 304 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 27.02.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783455814026
Verlag Hoffmann und Campe
Verkaufsrang 56.140
eBook
10,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Gina van Noppen, Thalia-Buchhandlung Hilden

Unbedingt lesen! Ein Roman, der im letzten Kriegssommer spielt und einige Fragen bei dem Protagonisten und auch beim Leser aufwirft. Sprachlich und inhaltlich sehr empfehlenswert! Unbedingt lesen! Ein Roman, der im letzten Kriegssommer spielt und einige Fragen bei dem Protagonisten und auch beim Leser aufwirft. Sprachlich und inhaltlich sehr empfehlenswert!

Katja Engler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Besser spät als nie! Das gilt sowohl für das Erscheinen des Buches aus dem Nachlass von Siegfried Lenz, als auch für die Entscheidung, die seine Figur Walter Proska trifft. Besser spät als nie! Das gilt sowohl für das Erscheinen des Buches aus dem Nachlass von Siegfried Lenz, als auch für die Entscheidung, die seine Figur Walter Proska trifft.

Andrea Dippel, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Bedrückender Kriegsroman, nach dem man Lenz' Bücher alle noch einmal neu lesen muss. Bedrückender Kriegsroman, nach dem man Lenz' Bücher alle noch einmal neu lesen muss.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Tragisch und schicksalhafte Erlebnisse, die zum Teil langweilig erzählt werden. Die Entscheidungen des Protagonisten sind aus heutiger Sicht nicht immer nachvollziehbar. Tragisch und schicksalhafte Erlebnisse, die zum Teil langweilig erzählt werden. Die Entscheidungen des Protagonisten sind aus heutiger Sicht nicht immer nachvollziehbar.

Ulrike Kaiser, Thalia-Buchhandlung Mülheim Rhein-Ruhr-Zentrum

Wenn man die Geschichte um den zweiten Roman von Lenz kennt, liest man den "Überläufer", der 1951 geschrieben wurde, mit anderen Augen. Bemerkenswertes Frühwerk des jungen Lenz! Wenn man die Geschichte um den zweiten Roman von Lenz kennt, liest man den "Überläufer", der 1951 geschrieben wurde, mit anderen Augen. Bemerkenswertes Frühwerk des jungen Lenz!

Leokadia Kessel, Thalia-Buchhandlung Dinslaken

Vor über 60 Jahren geschrieben und erst jetzt veröffentlicht. Beeindruckend, poetisch und erschreckend. Vor über 60 Jahren geschrieben und erst jetzt veröffentlicht. Beeindruckend, poetisch und erschreckend.

Michael Wasel, Thalia-Buchhandlung Münster

Sprachlich und inhaltlich eine absolut tolle "Neu"-Erscheinung. Gut, dass dieses Manuskript wieder aufgetaucht ist! Sprachlich und inhaltlich eine absolut tolle "Neu"-Erscheinung. Gut, dass dieses Manuskript wieder aufgetaucht ist!

„Großartig erzählt!“

Annegrit Fehringer, Thalia-Buchhandlung Kassel

Eigentlich braucht man zu diesem großartigen Schriftsteller gar nichts mehr sagen, außer: Lesen Sie seine Bücher! Und vor allem: dieses! Eigentlich braucht man zu diesem großartigen Schriftsteller gar nichts mehr sagen, außer: Lesen Sie seine Bücher! Und vor allem: dieses!

Sabine Rößler, Thalia-Buchhandlung Wildau

Was ist wichtiger, Pflicht oder Gewissen? Diese Frage stellte sich Lenz bereits vor 65 Jahren! Jetzt endlich ist das Buch erschienen und es ist aktueller denn je. Unbedingt lesen! Was ist wichtiger, Pflicht oder Gewissen? Diese Frage stellte sich Lenz bereits vor 65 Jahren! Jetzt endlich ist das Buch erschienen und es ist aktueller denn je. Unbedingt lesen!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
5
4
0
1
0