House of Secrets. Der Fluch des Denver Kristoff

(22)
Als die Geschwister Brendan, Eleanor und Cordelia erkennen, in was für ein großartiges und zugleich gruseliges Haus sie gezogen sind, ist es bereits zu spät: Die alte Nachbarin hat sie in einen fiesen Plan verwickelt. Ihre Eltern sind spurlos verschwunden, stattdessen streunen blutrünstige Krieger durch dschungelartige Wälder und übermenschliche Piraten bevölkern die Meere. Was haben die fantastischen Romane des ehemaligen Hausbesitzers und Autors Denver Kristoff damit zu tun und warum hat er die Familie Walker in sein dunkles Spiel verstrickt?
Portrait
Ned Vizzini war vielgepriesener Jugendbuchautor. Sein Roman „Eine echt verrückte Story“ wurde verfilmt. Er hat sowohl für die „New York Times” als auch für Fernsehsender wie MTV und ABC geschrieben. Seine Arbeit wurde in sieben Sprachen übersetzt. Der Autor starb 2014. Foto © Sabra Embury
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 464
Altersempfehlung 11 - 13
Erscheinungsdatum 04.01.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-401-50848-1
Verlag Arena
Maße (L/B/H) 20,5/13,4/4 cm
Gewicht 470 g
Übersetzer Anke Knefel
Buch (Taschenbuch)
13,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

House of Secrets. Der Fluch des Denver Kristoff

House of Secrets. Der Fluch des Denver Kristoff

von Chris Columbus, Ned Vizzini
Buch (Taschenbuch)
13,99
+
=
Der gefährliche Traum

Der gefährliche Traum

von Claudia Frieser
Buch (Taschenbuch)
6,99
+
=

für

20,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Voller Spannung! Eine Geschichte über die Macht der Bücher und ihre Leser. Total augregend und fesselnd.
Leider mit offenem Ende.
Voller Spannung! Eine Geschichte über die Macht der Bücher und ihre Leser. Total augregend und fesselnd.
Leider mit offenem Ende.

„Eine abenteuerliche Reise...“

Britta Christan, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Als Familie Walker in das neue Haus einzieht, merken die drei Kinder Brendan, Cordelia und Eleanor gleich, dass es dort nicht mit rechten Dingen zugeht. Noch ehe sie sich richtig eingerichtet haben in dem Haus auf den Klippen, dass trotz seiner Größe und Herrschaftlichkeit spottbillig war, erfahren sie, dass die nette Nachbarin, die zum Einzug Kuchen vorbeibringt, in Wirklichkeit eine schreckliche Windfurie ist. Diese will unbedingt an ein Buch kommen, dass ihr Vater vor einem Jahrhundert fand und das alle Wünsche erfüllen kann. Durch einen Fluch ist es ihr allerdings nicht möglich, dem Buch nahe zu kommen, und so versucht sie die Walker-Kinder mit allen Mitteln dazu zu bringen, es zu finden und für sie zu benutzen. Dazu zaubert sie die Geschwister in verschiedene Bücher ihres Vaters, in denen sie Abenteuer und Gefahren erleben, die ihnen klar machen, dass die Windfurie das Buch niemals bekommen darf…
Eine spannende Geschichte, die zum Teil recht gewalttätig daherkommt. Deshalb ist dieses Buch nichts für schwache Nerven! Der Roman ist gut durchdacht, und auch wenn einige Umstände etwas unlogisch rüberkommen, ist das Buch sehr empfehlenswert und sowohl für Jungen wie auch für Mädchen ein Lesegenuss!
Als Familie Walker in das neue Haus einzieht, merken die drei Kinder Brendan, Cordelia und Eleanor gleich, dass es dort nicht mit rechten Dingen zugeht. Noch ehe sie sich richtig eingerichtet haben in dem Haus auf den Klippen, dass trotz seiner Größe und Herrschaftlichkeit spottbillig war, erfahren sie, dass die nette Nachbarin, die zum Einzug Kuchen vorbeibringt, in Wirklichkeit eine schreckliche Windfurie ist. Diese will unbedingt an ein Buch kommen, dass ihr Vater vor einem Jahrhundert fand und das alle Wünsche erfüllen kann. Durch einen Fluch ist es ihr allerdings nicht möglich, dem Buch nahe zu kommen, und so versucht sie die Walker-Kinder mit allen Mitteln dazu zu bringen, es zu finden und für sie zu benutzen. Dazu zaubert sie die Geschwister in verschiedene Bücher ihres Vaters, in denen sie Abenteuer und Gefahren erleben, die ihnen klar machen, dass die Windfurie das Buch niemals bekommen darf…
Eine spannende Geschichte, die zum Teil recht gewalttätig daherkommt. Deshalb ist dieses Buch nichts für schwache Nerven! Der Roman ist gut durchdacht, und auch wenn einige Umstände etwas unlogisch rüberkommen, ist das Buch sehr empfehlenswert und sowohl für Jungen wie auch für Mädchen ein Lesegenuss!

„Actionreiches Abenteuer“

Fenja Völz, Thalia-Buchhandlung Hilden

Familie Walker sucht sich als neues Heim ausgerechnet die Villa Kristoff aus, auf der unglücklicherweise ein Fluch liegt. Eine Verwandte des ursprünglichen Besitzers taucht bald in Gestalt einer Windfurie auf und greift Familie Walker an. Die drei Geschwister Eleanor, Brendan und Cordelia werden von ihr an einen seltsamen Ort verbannt, der starke Ähnlichkeit mit einem der Bücher des Denver Kristoff hat. Der einzige Ausweg ist, den Auftrag der Furie zu erfüllen, nämlich das „Buch des Verderbens und Vergessens“ zu finden. Zahlreiche Hindernisse und Gefahren gibt es dabei jedoch zu überwinden und die Geschwister müssen über sich selbst hinaus wachsen.

Als Leser hat nicht lang Zeit es sich im neuen Leben der Walkers gemütlich zu machen, denn schon sehr bald geht es los mit der Action und den Abenteuern und wie die Walker-Geschwister kommt man kaum dazu, durchzuatmen.
Der Schreibstil trägt dazu bei, denn er ist flüssig und flott zu lesen. Man hat bisweilen das Gefühl sich in einem Hollywoodfilm zu befinden so lebhaft hat man die Szenen vor Augen.
Viel Spaß machen auch die Anspielungen an unsere Popkultur (z. B. ist Cordelia nach der gleichnamigen Figur aus der Serie „Buffy“ benannt).
Die Perspektiven wechseln sich ab, mal erlebt man das Geschehen aus der Sicht Cordelias, mal aus der, eines der anderen Kinder.

Das Buch hat insgesamt Spaß gemacht, auch wenn die Altersempfehlung vielleicht etwas niedrig angesetzt ist, den stellenweise geht es schon etwas rauer zu. Trotzdem ist es sehr zu empfehlen für junge Leser und Leserinnen ab 12 oder 13, die gerne Abenteuer und/ oder Fantasy mögen.
Familie Walker sucht sich als neues Heim ausgerechnet die Villa Kristoff aus, auf der unglücklicherweise ein Fluch liegt. Eine Verwandte des ursprünglichen Besitzers taucht bald in Gestalt einer Windfurie auf und greift Familie Walker an. Die drei Geschwister Eleanor, Brendan und Cordelia werden von ihr an einen seltsamen Ort verbannt, der starke Ähnlichkeit mit einem der Bücher des Denver Kristoff hat. Der einzige Ausweg ist, den Auftrag der Furie zu erfüllen, nämlich das „Buch des Verderbens und Vergessens“ zu finden. Zahlreiche Hindernisse und Gefahren gibt es dabei jedoch zu überwinden und die Geschwister müssen über sich selbst hinaus wachsen.

Als Leser hat nicht lang Zeit es sich im neuen Leben der Walkers gemütlich zu machen, denn schon sehr bald geht es los mit der Action und den Abenteuern und wie die Walker-Geschwister kommt man kaum dazu, durchzuatmen.
Der Schreibstil trägt dazu bei, denn er ist flüssig und flott zu lesen. Man hat bisweilen das Gefühl sich in einem Hollywoodfilm zu befinden so lebhaft hat man die Szenen vor Augen.
Viel Spaß machen auch die Anspielungen an unsere Popkultur (z. B. ist Cordelia nach der gleichnamigen Figur aus der Serie „Buffy“ benannt).
Die Perspektiven wechseln sich ab, mal erlebt man das Geschehen aus der Sicht Cordelias, mal aus der, eines der anderen Kinder.

Das Buch hat insgesamt Spaß gemacht, auch wenn die Altersempfehlung vielleicht etwas niedrig angesetzt ist, den stellenweise geht es schon etwas rauer zu. Trotzdem ist es sehr zu empfehlen für junge Leser und Leserinnen ab 12 oder 13, die gerne Abenteuer und/ oder Fantasy mögen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
22 Bewertungen
Übersicht
7
13
2
0
0

Tolles Jugendbuch
von Karlheinz aus Frankfurt am 27.03.2017
Bewertet: gebundene Ausgabe

Inhalt: Die Familie Walker, ein Ehepaar mit drei Kindern, kauft ein Haus zu einem unglaublich günstigen Preis. Doch gerade als sie eingezogen sind stellen sie fest, dass sie mehr bekommen haben als sie eigentlich wollten. Als Folge daraus erleben die Geschwister Eleanor, Brendan und Cordelia Walker einige spannende Abenteuer. Auffällig... Inhalt: Die Familie Walker, ein Ehepaar mit drei Kindern, kauft ein Haus zu einem unglaublich günstigen Preis. Doch gerade als sie eingezogen sind stellen sie fest, dass sie mehr bekommen haben als sie eigentlich wollten. Als Folge daraus erleben die Geschwister Eleanor, Brendan und Cordelia Walker einige spannende Abenteuer. Auffällig als erstes die bunte und schöne Aufmachung mit Prägung. Das Buch ist ein echter „Hingucker“ und auch die Aufteilung ist wirklich kinder- bzw. jugendfreundlich. Viele Kapitel und keines das über zehn Seiten lang ist. Bei der Aufmachung bleiben keine Wünsche übrig, wirklich sehr gelungen. Die Geschwister Walker, die Protagonisten, sind sehr gut dargestellt und bereits nach wenigen Seiten leidet man mit den dreien. Vor allem wenn das rasante Abenteuer beginnt, fällt es schwer das Buch wieder beiseite zu legen. Es gibt zwar einen roten Faden der sich durch Buch zieht, aber man kann sich in keinem Kapitel auf die Handlung einstellen. Eine Überraschende Wendung reiht sich an die nächste, das gehört einfach zu diesem Buch und dadurch bleibt das Spannungslevel hoch und es kommt keine Langeweile auf. Das Autorenteam weiß genau was es tut und man merkt ihnen an, dass sie viele Ideen hatten und sie schaffen es diese auch einfließen zu lassen ohne es zu übertreiben. Der Schreibstil ist nicht nur rasant, sondern auch manchmal sehr detailliert und hier ist auch mein einziger Kritikpunkt, nämlich das vieles sehr detailliert dargestellt wird, worauf man hätte verzichten können. Das Blut fließt ist ja ok, aber man muss gerade so was nicht so detailliert darstellen, zumal die gruseligen Teile dagegen eher bieder wirken. Deswegen vielleicht eher nicht ab zehn Jahren. Dennoch selbst mir als Erwachsenem hat dieses Buch gefallen, also die Zielgruppe ist für mich ab 12 Jahre. Fazit: Toll geschriebenes Buch ab 12 Jahre und wenn es wirklich der Auftakt zu einer Serie von Jugendbüchern ist, dann können sich meine Kinder darauf freuen und nicht nur sie, denn diese Reihe werde auch ich verfolgen.

Gefangen von diesem Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Osterwald am 31.05.2016
Bewertet: gebundene Ausgabe

Cordelia, Brendan und Eleanor Walker sind Geschwister. Sie ziehen um in ein tolles Haus, eine alte Villa voller Geheimnisse. In diesem Haus lebte früher ein Schriftsteller, Denver Kristoff. Dieser hat Romane geschrieben, in denen es von wilden Rittern, Piraten und waghalsigen Piloten nur so wimmelt. Als eine alte Nachbarin... Cordelia, Brendan und Eleanor Walker sind Geschwister. Sie ziehen um in ein tolles Haus, eine alte Villa voller Geheimnisse. In diesem Haus lebte früher ein Schriftsteller, Denver Kristoff. Dieser hat Romane geschrieben, in denen es von wilden Rittern, Piraten und waghalsigen Piloten nur so wimmelt. Als eine alte Nachbarin die Walkers in ihrem neuen Heim besucht, wird alles anders: Die Kinder finden sich an einem ganz anderen Ort wieder und die Eltern sind verschwunden. So müssen sich die Geschwister allein gegen wilde Horden, Piraten, Riesen und sonstige Gefahren behaupten. Die Bücher des Denver Kristoff scheinen damit zu tun zu haben. Dieses Buch nimmt einen beschaulichen Anfang mit dem Umzug der Walkers, einer typischen Familie mit Streitereien, aber auch großem Zusammenhalt. Dann aber geht es Schlag auf Schlag, der Leser hetzt mit den Kindern von einem Abenteuer zum nächsten. Am Anfang dachte ich, das Buch sei zu unrealistisch, um spannend zu werden, aber nach kurzer Zeit nimmt einen diese Geschichte gefangen. Wer sich auf das Geschehen einlässt, kann das Buch kaum aus der Hand legen. Die Sprache tut das Ihrige dazu, sie ist schnörkellos und klar, flüssig und setzt im Kopf des Lesers das Kino in Gang. Sehr gelungen finde ich auch den Humor, der unterschwellig immer vorhanden ist. Das Cover ist außergewöhnlich schön. Nur mit dem vorgeschlagenen Lesealter kann ich mich nicht anfreunden, für meine Begriffe ist das Buch für 10-jährige noch nicht geeignet, dazu sind einige Szenen doch zu brutal und gruselig. Dieses Buch kann ich wärmstens an Jugendliche und auch an Erwachsene empfehlen.

Die Walkers
von HK1951/trucks am 04.08.2015
Bewertet: Buch (gebunden)

Wie schon bei meinem Leseeindruck bemerkt, finde ich, dass man die Zielgruppe ruhig ein wenig erweitern könnte, denn 1. ist das Buch auch für ältere Leser durchaus geeignet und 2. fand ich einige Szenen z. Bsp. für ein 10-jähriges Kind doch zu heftig... Familie Walker zieht mit Sack und Pack... Wie schon bei meinem Leseeindruck bemerkt, finde ich, dass man die Zielgruppe ruhig ein wenig erweitern könnte, denn 1. ist das Buch auch für ältere Leser durchaus geeignet und 2. fand ich einige Szenen z. Bsp. für ein 10-jähriges Kind doch zu heftig... Familie Walker zieht mit Sack und Pack in ein neues Haus: Vater, Mutter und die drei Kinder Eleanor, Brendan und Cordelia, die Kleinste. Doch dann taucht eine unheimliche Frau auf und die Eltern sind verschwunden, spurlos... Und als wäre das noch nicht gruselig genug für die Kinder, entdecken sie vor der Haustür noch allerlei eigentümliches Getier und dichte Wälder. Der Autor und ehemalige Hausbesitzer Denver Kristoff hat wohl damit zu tun – auch von einem Fluch ist die Rede... Ich möchte hier nicht zuviel verraten. Nur soviel: das Buch ist so abwechlungsreich, dass man kaum mal zum Durchatmen kommt. Man muss einfach immer weiterlesen. Die Figuren sind nicht immer sympathisch, aber sehr interessant und vielschichtig. Gerade die drei Geschwister schließt man schnell ins Herz und möchte ihnen helfen, den richtigen Weg zurück zu ihren Eltern zu finden. Auch vom Cover her zieht das Buch einen gleich in den Bann, ist auffällig und sehr schön zugleich und wäre mir auch im Buchladen gleich aufgefallen. Die Spannung ist immer spürbar und das Buch strahlt eine gewisse Magie aus, der ich mich nicht entziehen konnte, bis es ausgelesen war. Mit einem Wort: Toll !!