Warenkorb
 

Miss Wattenmeer singt nicht mehr

Gekürzte Lesung

Ostfriesen-Krimi 3

(7)
Während am Strand von Greetsiel die „Ostfriesische-Schlickrennen-Wältmeisterschaft“ tobt, wird Aleke Dönnerschlach auf ihrer Fischfarm ertränkt. Ihr frisch angetrauter Gatte hat ein wasserdichtes Alibi. Die Kripo Wittmund hat schnell einen Schuldigen parat, aber Henner, Rudi und Rosa haben da mal wieder ihre Zweifel. Und als ein zweiter Mord geschieht, legt das Trio sich so richtig ins Zeug …
Portrait
Sprecher: Oliver Kalkofe ist ungemein vielseitig. Bekannt wurde der Satiriker, Kolumnist, Autor und Schauspieler durch seine preisgekrönte Sendung „Kalkofes Mattscheibe“ und durch Kinoerfolge wie „Der WiXXer“ und „Neues vom WiXXer“.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Sprecher Oliver Kalkofe
Anzahl 4
Erscheinungsdatum 08.04.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783956390821
Genre Krimi/Thriller
Verlag Audio media GmbH
Auflage 1
Spieldauer 300 Minuten
Verkaufsrang 2.162
Hörbuch (CD)
14,19
bisher 19,99

Sie sparen: 29 %

inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Ostfriesen-Krimi

  • Band 2

    40926971
    Der letzte Heuler / Ostfriesen-Krimi Bd.2
    von Cornelia Kuhnert
    (9)
    Buch
    9,99
  • Band 3

    44339029
    Miss Wattenmeer singt nicht mehr
    von Christiane Franke
    (7)
    Hörbuch
    14,19
    bisher 19,99
    Sie befinden sich hier

Buchhändler-Empfehlungen

„„Operation Killerfisch“ vs. „Häkelbüdel-Club““

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

...ein „mörderisch heißer“ Sommer in Ostfriesland.
„Operation Killerfisch“ - das originelle Trio um Rudi (Dorfpolizist), Henner (Dorfpostbote) und Rosa (Lehrerin) unterstützt die Polizei in einem verzwickten Mordfall.
Und der hat es in sich! Der Plot ist glaubwürdig und überzeugend, zeigt er wieder einmal deutlich, zu was ein Mensch fähig sein kann.
Während die Männer beim Schlickschlittenrennen den 3. Platz belegen, wird Aleke auf dem Gelände ihrer Fischfarm hinterlistig ermordet. Vermehrt hatten Mitglieder des örtlichen Tierschutzvereins durch rebellische Aktionen gegen die Fischfarm protestiert. So auf sich aufmerksam gemacht, geraten sie zwangsläufig in den Fokus der Ermittlungen.
Als wäre dies nicht schon genug, ist das Chaos perfekt, als zwei Tage später die Leiche einer weiteren jungen Frau gefunden wird. Treibt ein Serientäter sein Unwesen an der idyllischen Nordseeküste? Hängen diese beiden Todesfälle zusammen? War es Mord? Oder haben wir es lediglich mit einer Verkettung unglücklicher Zufälle zu tun? Stammt der Täter gar aus dem Freundeskreis? Jeder verdächtigt jeden. Das Dorfleben jedenfalls wird auf eine harte Probe gestellt.
Doch einen waschechten Ostfriesen hingegen kann so schnell nichts aus der Ruhe bringen.
Seien Sie eine Woche lang mit dabei, wenn „friesisch herb“, herzensgut, witzig, bodenständig in einem raffinierten, spannenden Fall ermittelt wird. Erleben Sie wie unter 'fischkopf.de' amouröse Bekanntschaften zustandekommen, wie 'Frikadellenfisch' verkauft wird, wie die wirklich wichtigen Entscheidungen bei einer (oder zwei) Flasche(n) Ostfriesenbräu hinter dem Hühnerstall getroffen werden. Erfahren Sie, was die kreativen Landfrauen in ihrem Häkelbüdel-Club so alles auf die Beine stellen.
Lesen – Mitraten – spannendes und amüsantes Lesevergnügen !
Um es abschließend mit Klaus-Peter Wolf zu formulieren „Love it or leave it!“ … ich meine: Love it!
...ein „mörderisch heißer“ Sommer in Ostfriesland.
„Operation Killerfisch“ - das originelle Trio um Rudi (Dorfpolizist), Henner (Dorfpostbote) und Rosa (Lehrerin) unterstützt die Polizei in einem verzwickten Mordfall.
Und der hat es in sich! Der Plot ist glaubwürdig und überzeugend, zeigt er wieder einmal deutlich, zu was ein Mensch fähig sein kann.
Während die Männer beim Schlickschlittenrennen den 3. Platz belegen, wird Aleke auf dem Gelände ihrer Fischfarm hinterlistig ermordet. Vermehrt hatten Mitglieder des örtlichen Tierschutzvereins durch rebellische Aktionen gegen die Fischfarm protestiert. So auf sich aufmerksam gemacht, geraten sie zwangsläufig in den Fokus der Ermittlungen.
Als wäre dies nicht schon genug, ist das Chaos perfekt, als zwei Tage später die Leiche einer weiteren jungen Frau gefunden wird. Treibt ein Serientäter sein Unwesen an der idyllischen Nordseeküste? Hängen diese beiden Todesfälle zusammen? War es Mord? Oder haben wir es lediglich mit einer Verkettung unglücklicher Zufälle zu tun? Stammt der Täter gar aus dem Freundeskreis? Jeder verdächtigt jeden. Das Dorfleben jedenfalls wird auf eine harte Probe gestellt.
Doch einen waschechten Ostfriesen hingegen kann so schnell nichts aus der Ruhe bringen.
Seien Sie eine Woche lang mit dabei, wenn „friesisch herb“, herzensgut, witzig, bodenständig in einem raffinierten, spannenden Fall ermittelt wird. Erleben Sie wie unter 'fischkopf.de' amouröse Bekanntschaften zustandekommen, wie 'Frikadellenfisch' verkauft wird, wie die wirklich wichtigen Entscheidungen bei einer (oder zwei) Flasche(n) Ostfriesenbräu hinter dem Hühnerstall getroffen werden. Erfahren Sie, was die kreativen Landfrauen in ihrem Häkelbüdel-Club so alles auf die Beine stellen.
Lesen – Mitraten – spannendes und amüsantes Lesevergnügen !
Um es abschließend mit Klaus-Peter Wolf zu formulieren „Love it or leave it!“ … ich meine: Love it!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
7
0
0
0
0

neuer, toller Fall für das Ostfriesentrio
von Lisam aus Wien am 18.04.2016
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Aleke wird auf ihrer Fischfarm ertränkt aufgefunden und schnell ist klar, dass es sich um keinen Unfall handelt. Ihr frisch angetrauter Gatte hat ein wasserdichtes Alibi, da er gemeinsam mit Rudi und Henner am Schlickrennen teilgenommen hat. Da die Kripo Wittmund wieder einmal den falschen Schuldigen überführen will, müssen... Aleke wird auf ihrer Fischfarm ertränkt aufgefunden und schnell ist klar, dass es sich um keinen Unfall handelt. Ihr frisch angetrauter Gatte hat ein wasserdichtes Alibi, da er gemeinsam mit Rudi und Henner am Schlickrennen teilgenommen hat. Da die Kripo Wittmund wieder einmal den falschen Schuldigen überführen will, müssen sich Postbote Henner, Dorfpolizist Rudi und Lehrerin Rosa wieder einmal auf Mördersuche begeben. Da ich bereits die ersten beiden Fälle mit dem Ermittlertrio Henner, Rudi und Rosa mit Begeisterung gelesen habe, musste ich natürlich sofort zum neuen Küstenkrimi greifen. Es ist jedesmal Urlaubsfeeling mit Familien- bzw. Dorfanschluss im toll beschriebenen Ostfriesenland. Auch der Krimi kommt in diesem Band nicht zu kurz. Das Rätseln um das Motiv und den Täter war wieder spannend und für mich erst kurz vor der Auflösung klar. Wieder ein witziger, spannender Krimi mit Urlaubsfeeling, den ich uneingeschränkt weiterempfehlen kann. Auch ohne Vorkenntnisse kann man mit diesem Band starten.

Miss Wattenmeer singt nicht mehr
von dorli am 18.04.2016
Bewertet: Taschenbuch

Neuharlingersiel. Es ist Sommer in Ostfriesland und damit Zeit für die Schlickschlittenrennen-Wältmeisterschaft in Greetsiel. Henner, Rudi und dessen Sohn Sven haben gemeinsam mit Fischzüchter Reent Dönnerschlach als „die Daltons“ teilgenommen und einen hervorragenden dritten Platz erzielt. Die Freude über die Bronzemedaille endet jäh, als Reent auf seine Fischfarm zurückkehrt... Neuharlingersiel. Es ist Sommer in Ostfriesland und damit Zeit für die Schlickschlittenrennen-Wältmeisterschaft in Greetsiel. Henner, Rudi und dessen Sohn Sven haben gemeinsam mit Fischzüchter Reent Dönnerschlach als „die Daltons“ teilgenommen und einen hervorragenden dritten Platz erzielt. Die Freude über die Bronzemedaille endet jäh, als Reent auf seine Fischfarm zurückkehrt und seine Frau tot im Stör-Becken findet – Aleke wurde ermordet, wie schnell feststeht… „Miss Wattenmeer singt nicht mehr“ ist bereits der dritte Ostfriesen-Krimi mit Dorfpolizisten Rudi, Postboten Henner und Lehrerin Rosa in den Hauptrollen - und wieder hat mich das aufgeweckte Ermittlertrio begeistert. Besonders Rosa geht ein weiteres Mal beherzt und unerschrocken zu Werke, um dem Täter auf die Schliche zu kommen – und rutscht dann ganz unversehens in eine für sie sehr brenzlige Situation. Am besten hat mir der lässige Umgangston zwischen den Akteuren gefallen, die Dialoge sind frisch und schwungvoll und lassen die Handlung stets echt und lebendig wirken. Außerdem versprühen die Figuren mit ihren Eigenheiten ganz viel gute Laune. Der Humor ist unverfälscht und natürlich und wirkt zu keiner Zeit aufgesetzt. Ganz hervorragend gelungen sind Christiane Franke und Cornelia Kuhnert die Beschreibungen der Handlungsorte - ich konnte mir die Schauplätze in Neuharlingersiel und Umgebung sehr gut vorstellen, die Nordseeküsten-Atmosphäre ist durchweg präsent. „Miss Wattenmeer singt nicht mehr“ ist ein Krimi, der von der ersten bis zur letzten Seite kurzweilige Unterhaltung bietet und zum Miträtseln einlädt - ein tolles Lesevergnügen.

Rezension zu "Miss Wattenmeer singt nicht mehr"
von Zsadista am 17.04.2016
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Das alljährliche sportliche Event, die „Ostfriesische Schlickrennen Weltmeisterschaft“ findet wieder statt. Selbstverständlich nehmen Rudi, der Dorfpolizist und Henner, der Postbote daran teil. Die Lehrerin Rosa ist zur tatkräftigen Unterstützung natürlich auch mit an Bord. Doch während der sportlichen Betätigungen wird auf der nahe liegenden Fischfarm Aleke Dönnerschlach ermordet. Ihr... Das alljährliche sportliche Event, die „Ostfriesische Schlickrennen Weltmeisterschaft“ findet wieder statt. Selbstverständlich nehmen Rudi, der Dorfpolizist und Henner, der Postbote daran teil. Die Lehrerin Rosa ist zur tatkräftigen Unterstützung natürlich auch mit an Bord. Doch während der sportlichen Betätigungen wird auf der nahe liegenden Fischfarm Aleke Dönnerschlach ermordet. Ihr frisch angetrauter Ehemann hat schon mal ein wasserfestes Alibi. Er rannte bei Rudi und Henner in der Mannschaft um die Weltmeisterschaft. Nach den Ermittlungen der Polizei steht ein Verdächtiger schnell fest. Doch Rudi ist mit dem Ergebnis alles andere als zufrieden und beginnt natürlich einmal wieder mit eigenen Ermittlungen. Was Rosa und Henner natürlich mit auf den Plan ruft. Denn nur die drei zusammen, sind das unschlagbare Ermittlerteam. „Miss Wattenmeer singt nicht mehr“ ist der dritte Teil um die Dreiergruppe Rudi, Henner und Rosa. Wieder einmal haben sich die beiden Schriftstellerinnen Christiane Franke und Cornelia Kuhnert voll übertroffen. Die Charaktere sind einfach zum lieb haben und urkomisch. Zu dem schon bekannten Team kommen dieses Mal noch ein paar neue Gesichter hinzu. Ich bin gespannt, wie die neuen Gesichter in den nächsten Krimis ihre Rollen finden. Der Schreibstil der Autorinnen ist genau nach meinem Geschmack. Krimi mit viel Humor und schrägen Protagonisten. Einfach herrlich. Die Kapitel sind zwar länger, aber von vielen kleinen Unterkapiteln getrennt. So habe ich ab und an mal wieder länger gelesen, als ich eigentlich sollte. Das Cover ist wie immer sehr gut gelungen. Vor allem die mittlerweile bekannte Möwe schmückt wieder das Bild. So sieht man auf den ersten Blick schon, zu welcher Serie das Buch gehört. Der Innenteil endet auch wieder mit einem Glossar. Personen, übersetzte Wörter und die Rezepte findet man darin. Wobei ich immer noch nicht „Snirtjebraa“ aussprechen kann. Ich freue mich jetzt schon auf den nächsten Fall mit den drei außergewöhnlichen Freunden. Ich kann den Krimi allen Liebhabern für humorvolle Krimis empfehlen. Ein herrliches Buch für den gemütlichen Sofaabend oder im Urlaub!