Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Kommt ein Pferd in die Bar

Roman

(12)
Für eine gute Pointe gab Dovele schon immer alles. Als Kind lief er oft auf den Händen. Er tat das, um seine Mutter zum Lachen zu bringen und damit ihm keiner ins Gesicht schlug. Heute steht er ein letztes Mal in einer Kleinstadt in Israel auf der Bühne. Er hat seinen Jugendfreund, einen pensionierten Richter, eingeladen. Im Laufe des Abends erzählt der Comedian zwischen vielen Witzen eine tragische Geschichte aus seiner Jugend. Es geht um Freundschaft und Familie, Liebe, Verrat und eine sehr persönliche Abrechnung auf dem Weg zu einer Beerdigung. Dem Kleinstadtpublikum ist das Lachen vergangen. Den Leser hält David Grossman mit diesem grandiosen Roman bis zur letzten Zeile gefangen.
Portrait
David Grossman wurde 1954 in Jerusalem geboren und gehört zu den bedeutendsten Schriftstellern der israelischen Gegenwartsliteratur. 2008 erhielt er den Geschwister-Scholl-Preis, 2010 den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels, 2017 den internationalen Man-Booker-Preis für seinen Roman Kommt ein Pferd in die Bar. Bei Hanser erschienen zuletzt Diesen Krieg kann keiner gewinnen (2003), Das Gedächtnis der Haut (2004), Die Kraft zur Korrektur (2008), Eine Frau flieht vor einer Nachricht (Roman, 2009), Die Umarmung (2012), Aus der Zeit fallen (2013), Kommt ein Pferd in die Bar (Roman, 2016), Die Sonnenprinzessin (2016) und Eine Taube erschießen (Reden und Essays, 2018).
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Erscheinungsdatum 01.02.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783446251892
Verlag Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG
Übersetzer Anne Birkenhauer
Verkaufsrang 10.867
eBook
10,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Kommt ein Pferd in die Bar

Kommt ein Pferd in die Bar

von David Grossman
eBook
10,99
+
=
Diese Fremdheit in mir

Diese Fremdheit in mir

von Orhan Pamuk
eBook
11,99
+
=

für

22,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

Janne Oeser, Thalia-Buchhandlung Saarbrücken

Dovele steht auf der Bühne, das Publikum starrt gebannt auf ihn und dann beginnt seine Show. Das was der Comedian erzählt, bringt nicht jeden zum Lachen. Bitterböse und irre gut! Dovele steht auf der Bühne, das Publikum starrt gebannt auf ihn und dann beginnt seine Show. Das was der Comedian erzählt, bringt nicht jeden zum Lachen. Bitterböse und irre gut!

„"Kommt ein Pferd in die Bar"“

Angela Biermann, Thalia-Buchhandlung Münster

Ich sah ihn gleich vor mir, diesen abgehalfterten Komödianten, der da auf die Bühne stolpert und sein erwartungsvolles Publikum mit seinem Auftritt irritiert, mit seiner Geschichte bis ins Mark trifft. Und ich bin ihm atemlos gefolgt bei seinem Monolog, mit wachsender Begeisterung für dieses großartige Buch. Ich sah ihn gleich vor mir, diesen abgehalfterten Komödianten, der da auf die Bühne stolpert und sein erwartungsvolles Publikum mit seinem Auftritt irritiert, mit seiner Geschichte bis ins Mark trifft. Und ich bin ihm atemlos gefolgt bei seinem Monolog, mit wachsender Begeisterung für dieses großartige Buch.

B. Gebhardt, Thalia-Buchhandlung Aurich

Der Wille war da, das Interesse auch, nur war mir der Stil des Romans leider zu sperrig, als dass er mich tatsächlich fesseln konnte. Schade, die Geschichte selbst ist bewegend. Der Wille war da, das Interesse auch, nur war mir der Stil des Romans leider zu sperrig, als dass er mich tatsächlich fesseln konnte. Schade, die Geschichte selbst ist bewegend.

Katrin Knauft, Thalia-Buchhandlung Bernburg (Saale)

Eine tragische Lebensgeschichte, vorgetragen als Bühnenshow, bei der man als Leser das Gefühl hat, selbst im Publikum zu sitzen. Man lacht, leidet, ist berührt und begeistert. Eine tragische Lebensgeschichte, vorgetragen als Bühnenshow, bei der man als Leser das Gefühl hat, selbst im Publikum zu sitzen. Man lacht, leidet, ist berührt und begeistert.

Florian Rudewig, Thalia-Buchhandlung Kassel

Soghafter Roman über einen israelischen Comedian. Eine pointierte Lebensbeichte. Mit erzählbaren Witzen. Soghafter Roman über einen israelischen Comedian. Eine pointierte Lebensbeichte. Mit erzählbaren Witzen.

Sprachlich brillant schreibt Grossman über die Seele des Clowns. Tragisch, brüskierend, selten komisch, manchmal obszön und zu Diskussionen anregend. Sprachlich brillant schreibt Grossman über die Seele des Clowns. Tragisch, brüskierend, selten komisch, manchmal obszön und zu Diskussionen anregend.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
9
2
0
1
0

In einem Atemzug zu lesen
von einer Kundin/einem Kunden aus Winterthur am 10.10.2017
Bewertet: gebundene Ausgabe

Das Buch ist stilistisch ein Meisterwerk! Ich konnte das Buch nicht weglegen und habe es an einem einzigen Tag gelesen. Das ist auch zu empfehlen, denn der Leser fühlt sich beim Lesen wie der Stand-up Comedian im Buch: atemlos. Das Buch liest sich deshalb am Besten in einem Atemzug.... Das Buch ist stilistisch ein Meisterwerk! Ich konnte das Buch nicht weglegen und habe es an einem einzigen Tag gelesen. Das ist auch zu empfehlen, denn der Leser fühlt sich beim Lesen wie der Stand-up Comedian im Buch: atemlos. Das Buch liest sich deshalb am Besten in einem Atemzug. Die Story packte mich sofort und führte mich sehr langsam aber sich an den Abgrund der menschlichen Seele hin. Der Protagonist muss eine grausame Entscheidung treffen, welche im ganzen Buch nie wortwörtlich erwähnt wird, sich dem Leser aber unaufhaltsam eröffnet, je weiter er liest. Als Leserin fühlte ich mit und wurde in diesen Abgrund und in die Entscheidung des Protagonisten mitgerissen. Unwillkürlich trifft man als Leser ebenfalls eine Entscheidung.

"Ein Blick in die Hölle von jemand anderem"
von einer Kundin/einem Kunden am 07.08.2017
Bewertet: Taschenbuch

Das Publikum des seltsamen Comedians auf der Bühne einer israelischen Kleinstadt wäre wohl schon längst gegangen, "wenn da nicht etwas Verlockendes wäre, dem man so schwer widerstehen kann: ein Blick in die Hölle von jemand anderem" - mit einem Schuss bitter-bösen Humors.

von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Kann die Erinnerung an einen geliebten Menschen seinen Tod verhindern? Mit atemloser Spannung erzählt, trifft dieser Roman den Leser ins Herz. Ganz große Literatur!