Warenkorb
 

Das ist kein Mathebuch

Kritzel dich zum Mathe-Genie

(1)
Vom Mathemuffel zum Geometriemeister In diesem ungewöhnlichen Mal- und Kritzelbuch voller unterhaltsamer Zeichenaufgaben wird ganz nebenbei auch Mathematik vermittelt. Leicht verständliche Anweisungen erklären Schritt für Schritt, wie geometrische Formen und Muster entstehen und welche mathematischen Geheimnisse darin verborgen liegen. Ob wunderbare Mosaike oder Mandalas, verzerrte keltische Knoten oder faszinierende Bildkompositionen – ganz spielerisch zeigt sich hier, wie Mathematik und Kunst zusammenhängen – und dass beides Spaß machen kann!
Portrait
Anna Weltman lebt in den USA und ist leidenschaftliche Mathematiklehrerin. Sie möchte Kindern vor allem vermitteln, dass Mathematik eine große Rolle in unserem täglichen Leben, aber auch in Kunst und Musik, spielt.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 96
Altersempfehlung 8 - 10
Erscheinungsdatum 17.02.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86873-878-0
Verlag Knesebeck
Maße (L/B/H) 27,9/21,7/1,5 cm
Gewicht 319 g
Abbildungen mit Illustrationen
Übersetzer Regina Schneider
Verkaufsrang 67.046
Buch (gebundene Ausgabe)
12,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Kreative Musterbildung - eine einfache Anleitung
von Dr. M. am 13.07.2018

Natürlich ist das kein Mathebuch. Aber genauso wenig werden sich mit ihm Kinder zum Mathe-Genie kritzeln. Sie lernen lediglich, mit welch einfachen Methoden man sehr schöne Muster konstruieren kann. Alles in unserer Umgebung ist Mathematik. Wenn man das einmal wirklich verstanden hat, sieht man die Dinge anders. Geometrische Muster... Natürlich ist das kein Mathebuch. Aber genauso wenig werden sich mit ihm Kinder zum Mathe-Genie kritzeln. Sie lernen lediglich, mit welch einfachen Methoden man sehr schöne Muster konstruieren kann. Alles in unserer Umgebung ist Mathematik. Wenn man das einmal wirklich verstanden hat, sieht man die Dinge anders. Geometrische Muster und Größenverhältnisse, die man nun einmal nur in Zahlen beschreiben kann, findet man überall. Viele auf den ersten Blick kompliziert aussehende Strukturen lassen sich ganz einfach konstruieren. Man braucht dafür (wie in diesem Buch - nur einen Zirkel, einen Winkelmesser, ein Lineal und einen Stift. Kinder lernen hier, wie man Schritt für Schritt ganz einfach vorgehen muss, um tolle Dinge zu konstruieren. Sogar einfache Fraktale, also Muster, die sich (wenisgstens theoretisch) unendlich oft wiederholen und dabei immer kleiner werden, kommen dabei heraus. Die sogenannte Kochsche Schneeflocke entsteht aus einem gleichseitigen Dreieck, ebenso wie das sogenannte Sierpinski-Dreieck. Auch die sogenannte Goldene Spirale, ein Grundmuster aus der Natur, lässt sich ganz einfach mit einem Zirkel auf Karopapier konstruieren. Das Buch in seiner Einfachheit besitzt einen ans Geniale grenzenden pädagogischen Effekt. Es nimmt kreativen Kindern die Angst vor einer Mathematik, die in der Schule leider viel zu oft von oben (also bereits relativ abstrakt) gelehrt wird, anstatt sie Kindern (wie hier) spielerisch beizubringen. Nur, wenn man Kindern auf solche Weise klar macht, dass Mathematik nicht irgendeine unverständliche Lehre ist, sondern lediglich eine Widerspiegelung der Realität auf einer etwas abstrakteren Ebene, die erst ihre universelle Anwendbarkeit garantiert, wird man ihnen die Angst nehmen können, sollte sie denn vorhanden sein. Dieses Buch zeigt genau dies. Komplizierte Strukturen entstehen aus ganz einfachen, fast schon banalen Ansätzen. Es fängt mit einer praktischen Frage an, die immer weiter verfolgt wird, bis man eine Lösung findet. Dann merken kluge Menschen, dass man diese Lösung auch auf andere Probleme anwenden kann, wenn man sie ein wenig verallgemeinert. Am Ende steht ein abstraktes und universelles Werkzeug. Leider lehrt man später dann nur noch die abstrakte Handhabung dieses abstrakten Hilfsmittels. Dass es aus einer oft sehr einfachen praktischen Frage entstand, ist verlorengegangen. Und genau das ist der Grund, warum sich viele Menschen mit Mathematik so schwer tun. In diesem Sinne führt dieses Buch in genau die andere Richtung. Es zeigt wie einfach Geometrie tatsächlich ist, wenn man erst gar viel herumredet, sondern nur zeigt, wie in wenigen Schritten aus ihr tolle Dinge entstehen, die Freude bringen und ein Aha-Erlebnis erzeugen. Und vielleicht einen kleinen Schritt zu einem anderen Verhältnis zu diesem oft ungeliebten, weil schlecht erklärten Schulfach.