Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Verfluchte Wünsche

(10)

**Wenn man mehr als nur drei Wünsche freihat...**
Annie passiert das, wovon nahezu jeder träumt. Von einem auf den anderen Tag gehen all ihre Wünsche sofort in Erfüllung. Na ja, fast alle. Dem unfreundlichen Businessman sein Akku leer wünschen? Check. Die perfekte Figur haben? Nope. Zu allem Überfluss taucht dann auch noch dieser Raik auf. Ein Bild von einem Mann, doch leider unerträglich fürsorglich. Klar ist es nett von ihm, dass er ihr helfen will, die nicht selten in Katastrophen endende Fähigkeit wieder loszuwerden. Doch Annie ist gar nicht mehr dazu bereit, ihre Macht zu verlieren. Bis der Fluch Überhand nimmt…

//Textauszug:
Er nahm meinen Kopf und lehnte ihn an seine Brust, während er mir sanft übers Haar streichelte. »Ich hab mal ein Mädchen kennenlernen dürfen, das mit seiner Gabe viel Unsinn getrieben hat. Das MMBF war der Meinung, sie sei gefährlich und sie sollte so lange in Verwahrung genommen werden, bis sie sich dazu entschließen würde, ihre Gabe aufzugeben.« Ich wischte mir über die Augen und sah zu ihm hoch. »Eines Tages sollte ich sie abholen, doch mich traf bald der Schlag, als ich sie sah.« Interessiert zog ich die Brauen hoch. »Das Mädchen war furchtbar unfreundlich. Klar, laut MMBF war sie dabei, sich zu einer der gefährlichsten BM’s zu entwickeln, die es je gegeben haben soll.« Ich schniefte. »Doch das war sie nicht. Als ich sie sah, sah ich ihre Seele und es war die wunderbarste und schönste, die ich je gesehen hatte. Reiner als das reinste Weiß, heller als der hellste Stern. Wie ein gleißendes Licht durchflutete sie ihren Körper und fesselte mich mit ihrer Vollkommenheit. Ich hatte die Hoffnung schon aufgeben, jemals so jemanden zu finden …« »So was gibt’s?« »Sehr selten, Annie. Um ehrlich zu sein, habe ich so was bis jetzt nur bei einer einzigen Person gesehen.« Aus traurigen Augen schaute ich ihn an. »Und diese Person bist du, Annie«, sagte er und nahm mein Gesicht zärtlich in seine Hände, während er mit seinen Daumen sanft meine Tränen wegstrich.//

Portrait
Carina Mueller wurde 1984 im schönen Westerwald geboren, wo sie heute immer noch lebt und arbeitet. Neben ihrem Hund und ihren Pferden zählte das Lesen schon immer zu ihren größten Hobbies, woraus sich dann die Idee entwickelte, eigene Romane zu schreiben. Sie selbst liebt Jugendbücher und auch Fantasy-Romane, vor allem die ganz spannenden, weshalb sie auch in diesen Genres schreibt.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 267 (Printausgabe)
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 07.01.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783646601961
Verlag Carlsen
Dateigröße 1625 KB
Verkaufsrang 13.068
eBook
2,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
4
4
2
0
0

Was wäre wenn ?
von einer Kundin/einem Kunden aus Spiesen-Elversberg am 11.05.2016

Annie erhält an ihren 18 Geburtstag eine eine sehr begehrte Gabe.Ihr wünsche erfüllen sich oder besser gesagt ihre Verwünschungen. Eine 1 In Mathe ... Pustekuchen....fall vom Stuhl ...BingoZitat: " Sieh dich vor und sei nicht leichtfertig, Wünsche können in Erfüllung gehen ... ? " Solche Macht ist mit süßen 18... Annie erhält an ihren 18 Geburtstag eine eine sehr begehrte Gabe.Ihr wünsche erfüllen sich oder besser gesagt ihre Verwünschungen. Eine 1 In Mathe ... Pustekuchen....fall vom Stuhl ...BingoZitat: " Sieh dich vor und sei nicht leichtfertig, Wünsche können in Erfüllung gehen ... ? " Solche Macht ist mit süßen 18 schwer zu verwalten und so kommt es wie es kommen muss, Annie übertreibt und bekommt die Konsequenzen zu spüren.Sehr schöne Jugend Geschichte von der Carina Mueller,wobei sie zielsicher die Themen aufgreift die Jugendliche so betreffen.Auch sehr gut die Verteilung von Macht und wie schnell sie missbraucht werden kann,obwohl man es nicht wirklich will.Alles in allen eine sehr schöne Idee gut Umgesetzt, ich denke auch von Erwachsen gut zu lesen.Muhaha ich will das auch können, man wäre ich ein Biest !!!

Verflucht gut?!
von Marysol Fuega am 11.04.2016

Nachdem dieses Buch einen Coverwechsel erlebt hat und ich ja noch die Moonlit- Trilogie lesen möchte, erschien mir dieser Einzelband als die ideale Einstimmung... Vor kurzem habe ich ein anderes Buch über Wünsche gelesen, doch "Verfluchte Wünsche" ähnelt diesem gar nicht. Denn hier wird nicht gewünscht, nicht geholfen und unterstützt...... Nachdem dieses Buch einen Coverwechsel erlebt hat und ich ja noch die Moonlit- Trilogie lesen möchte, erschien mir dieser Einzelband als die ideale Einstimmung... Vor kurzem habe ich ein anderes Buch über Wünsche gelesen, doch "Verfluchte Wünsche" ähnelt diesem gar nicht. Denn hier wird nicht gewünscht, nicht geholfen und unterstützt... hier wird geflucht! Und zwar mit böser Absicht! Und diese Idee Carina Muellers ist einfach nur genial! Zudem ist sie wunderbar ausgearbeitet, mit den verschiedenen "Talenten", Nummerierungen und Einteilungen ^^ Leider wird dieses Potential nicht so richtig ausgeschöpft, was vor allem an den recht oberflächlichen und farblosen Protagonisten liegt. Annie schwankt zwischen den Extremen, ohne dabei wirklich einen eigenen, starken Charakter zu entwickeln. Zwischendurch ist sie mir sogar richtig auf den Keks gegangen mit ihrer Art... Und auch ihr Gegenpart Raik konnte mich mit seiner gutherzigen und sanften Ausstrahlung nicht überzeugen - ihm haben einfach Ecken und Kanten gefehlt, vielleicht auch ein kleine Prise Bad Boy ;) Der einzige Charakter, der mich für sich einnehmen konnte, war ja Luzifer, der dann aber leider viel zu kurz kommt :( Der Schreibstil hat mir als solches gut gefallen, der er leicht zu lesen und verständlich ist. Er spiegelt aber auch die Handlung wieder - seicht und ohne größere Aufregungen. Denn irgendwie konnte mich die Geschichte nie so ganz packen und die Spannung flaute gerade im Hauptteil stark ab. Dafür ist das Ende dann Schlag auf Schlag, nicht überraschend aber dafür ziemlich schnulzig und mir persönlich einfach too much. Alles in allem eine unterhaltsame und nette Geschichte für Zwischendurch, die die mahnende Botschaft vermittelt, vorsichtig mit seinen Wünschen zu sein und nicht vorschnell zu urteilen, sondern freundlich zu anderen Menschen zu sein. Fazit: Eine Geschichte, in der wirklich viel Potential steckt, doch mit oberflächlichen Charakteren und Überstürzungen runtergezogen wird -.-

Eine Geschichte die Verflucht gut ist!!! :D
von Solara300/ Blogger v. Bücher aus dem Feenbrunnen aus Contwig am 31.01.2016

Cover Das Cover ist sehr schön gestaltet. Hinter diesem Cover verbirgt sich meiner Meinung nach ein Schatz an einer Geschichte... Schreibstil Die Autorin Carina Mueller hat mich mit Ihrem flüssigen Schreibstil und dieser Geschichte die ich einfach Klasse finde überzeugt. Und ich hoffe noch mehr von Ihr zu lesen. Charaktere Annie ist die Hauptcharaktere die... Cover Das Cover ist sehr schön gestaltet. Hinter diesem Cover verbirgt sich meiner Meinung nach ein Schatz an einer Geschichte... Schreibstil Die Autorin Carina Mueller hat mich mit Ihrem flüssigen Schreibstil und dieser Geschichte die ich einfach Klasse finde überzeugt. Und ich hoffe noch mehr von Ihr zu lesen. Charaktere Annie ist die Hauptcharaktere die nicht nur die Netteste person ist von der ich je gelesen habe sondern auch die Hilfsbereiteste und gerät immer wieder an Menschen die das schamlos ausnutzen oder gemein zu Ihr sind. Bis Sie eines Tages eine Entdeckung bei sich macht und sich daraufhin verändert..... Hanna ist Annies beste Freundin und steht Ihr immer zur Seite und verteidigt Sie, da Sie Ihr Fels in der Brandung ist, auch gegen Ihren Ex- Freund der Sie am schlimmsten behandelt, verpasst sie den ein oder anderen Dämpfer,..... Dann kommt später Raik ins Spiel der nicht nur sehr gut aussieht, sondern auch eine sehr ruhige, aber doch mysteriöse Art an sich hat und Annie von irgendwo her zu kennen scheint. Allerdings will er von Annie das Sie Ihm folgt und Sie denkt gar nicht daran einfach so mit einem Fremden mitzugehen, bis Sie erkennt das Ihre Mutter Raik zu kennen scheint und so gar nichts dagegen hat das Sie mitgeht, ganz im Gegenteil... Meinung Eine Geschichte die Verflucht gut ist!!! :D Für Annie ist das Leben kein Zuckerschlecken, da Sie außer Ihrer besten Freundin in der Schule schikaniert wird, der schlimmste von allen ist Ihr Ex- Freund. Aber Annie lässt sich alles gefallen und Ihre beste Freundin Hanna schlägt Ihr deshalb öfters vor das Annie sich endlich wehren soll. Aber Hilfsbereit wie Annie ist, kassiert sie nicht nur eine Sechs im Unterricht da Ihr Ex Ihren lang recherchierten Aufsatz abschreibt und einfach für Ihren ausgibt, sondern auch der blaue Hintern auf dem sich ein Bluterguss abzeichnet. Den denn hatte Sich Annie eingefangen nachdem Sie von einem Baum in die Tiefe fiel und das nur weil Sie der Nachbarin Ihre katze retten wollte und das zum wiederholten Mal. So ist Annie oder sollte ich sagen so WAR Annie, denn plötzlich geschehen Dinge die Annie nicht geheuer sind und auch nachdem Sie Hanna mit Harry Potter vergleicht, mischt sich ein mulmiges Gefühl mit ein. Denn wenn sie sich was wünscht, tritt genau das ein. Wenn jetzt einer denkt das ist cool, ja das wünschen an sich schon, aber bei Annie hat die Sache einen haken, sie kann nur Flüche als Wünsche aussprechen. Denn sowas wie ich hätte gerne schönes Wetter kann Sie sich nicht wünschen. Als wenn das nicht bedenklich genug wäre, versucht sich Annie mit unterstützung von Hanna daran es Ihrem Ex heimzuzahlen und sei es auch nur, das der Stuhl auf dem er sitzt nach hinten kippt, der Kuli den er im Mund hat sich öffnet und ihm Tinte in den Mund läuft. Annie tut alles ab als wenn es Erziehungsmaßnahmen wären. Aber Annie macht das ganze viel Freude und die anfänglichen Zweifel sind verflogen und Ihre Flüche weiten sich auf Ihre Mitmenschen aus und Sie schwänzt die Schule, aber auch Hanna zieht sich immer mehr zurück und bekommt so allmälich Angst. Annie ist so in Rage über die Ungerechtigkeit die Ihr an den Kopf geworfen werden, da sie schlicht und ergreifend der Meinung ist, das Sie das recht auf Ihrer Seite hat, das Sie erst ziemlich spät bemerkt das ein junger Mann am Schulgelände auf Sie zu warten scheint und Sie dann auch noch anspricht. Er gibt Ihr den Rat, aufzuhören solange es noch Zeit ist, nur am Rande nimmt Sie sein gutes Aussehen war und regt sich zur selben Zeit über Ihn auf, den Sie glaubt nicht das er weiß was in Ihr vorgeht. Als wäre das nicht schon alles, sitzt der Fremde Namens Raik auch noch bei Ihrer Mutter in der Küche und ihr wird kurz daraufhin mitgeteilt das Ihre Eltern Maßlos enttäuscht von Ihr sind und das Raik Sie mit einem Kollegen mitnimmt in ein spezielles Institut wo Sie lernen soll mit Ihrer Fähigkeit umzugehen. Annie ist fassungslos angesichts der Tatsache das Ihre Eltern Fähigkeiten an sich zu kennen scheinen. Sie wird doch wirklich durch Raiks Bodyguard mitgenommen und trotz Ihres Protests und Ihren Flüchen passiert nichts, den es gibt noch mehr mit besonderen Fähigkeiten. Und Unter anderem sind an der Schule zwei Personen die alle Fähigkeiten neutralisieren können. Und einer nimmt Allie mit. Was Sie dort erwartet ist nicht nur freundlichkeit und neue Freundschaften, sondern auch Neid und Mißgunst und Allie muss aufpassen wem Sie trauen kann und wem nicht, den es steht Viel mehr auf dem Spiel als nur die Beherrschung Ihrer Gabe..... Fazit Ich muss sagen das ich begeistert bin von dieser Geschichte und das ich bei den Typen die dort an der Schule rumrennen und den Mädchen doch eine Gänsehaut bekommen habe. Der Einstieg war leicht und ich habe mich schwer gewundert was für eine fantastische Geschichte dahinter steckt , die das Cover so gar nicht erwarten lässt und bin im positiven sehr überrascht worden. Ich habe mit Annie gelitten und hätte Sie zwischenzeitlich schütteln können und ich finde wenn mich ein Buch mitfiebern lässt dann ist es eine Story die ich hiermit sehr gerne weiter empfehlen kann. Den diese Geschichte hat es in sich und ist in sich abgeschlossen, wobei es von den Schülern bestimmt so einiges noch zu berichten gäbe.