Brennender Midi / Capitaine Roger Blanc Bd. 3

Ein Provence-Krimi

Capitaine Roger Blanc Band 3

Cay Rademacher

(51)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,99
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 10,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Tod im Olivenhain – Capitaine Roger Blancs dritter Fall

Es ist Herbst geworden in der Provence – und Capitaine Roger Blanc kommt nicht zur Ruhe. Im Nachbarort Lançon stürzt ein Propellerflugzeug über einem Olivenhain ab, der Pilot der Maschine ist tot. Blanc und seine Kollegen sehen sich schon bald mit vielen Ungereimtheiten konfrontiert: Der Tote war beim Militär und dort als hervorragender Flieger bekannt. Mehrere Zeugen wollen den Absturz beobachtet haben, doch ihre Aussagen passen nicht zusammen. Wer lügt? Handelt es sich vielleicht gar nicht um einen tragischen Unfall? Der Capitaine beginnt mit den Ermittlungen, die schon bald Beunruhigendes zutage fördern. Offenbar ist der Tote noch für einen anderen, geheimnisvollen Auftraggeber geflogen. Und seine Kameraden sind seltsamerweise überhaupt nicht erschüttert angesichts des Unfalls …
Auch Blancs Privatleben bleibt turbulent. Mit den Scheidungspapieren hat er das Ende seiner Ehe nun schriftlich. Und seine Beziehung zu Untersuchungsrichterin Aveline Vialaron-Allègre gestaltet sich nicht ganz einfach. Vielleicht ist da Ablenkung durch die Arbeit ganz gut. Doch dann stirbt noch jemand im Olivenhain …

Mord in der Provence - Capitaine Roger Blanc ermittelt:
Band 1: Mörderischer Mistral
Band 2: Tödliche Camargue
Band 3: Brennender Midi
Band 4: Gefährliche Côte Bleue
Band 5: Dunkles Arles
Band 6: Verhängnisvolles Calès
Band 7: Verlorenes Vernègues
Band 8: Schweigendes Les Baux

Alle Bände sind eigenständige Fälle und können unabhängig voneinander gelesen werden.

»Das ist ein richtig schöner, aktueller, dicht und rasant komponierter Krimi.«
Annemarie Stoltenberg, NDR KULTUR GEMISCHTES DOPPEL

»Wer der Schönheit der Provence verfallen ist, muss unbedingt dem smarten wie ortskundigen Capitaine Roger Blanc in den Olivenhain folgen.«
BRIGITTE

»Cay Rademacher zeichnet mit seinem gut recherchierten Krimi ›Brennender Midi‹ ein stimmungsvolles Bild der französischen Region und unterhält bestens.«
FÜR SIE

»Cay Rademacher schreibt mit großer Empathie für die Region und seine einprägsamen Figuren. Auch die Sprache, die auf der Zunge schmilzt, ist ein Genuss. So schwankt der Leser ständig zwischen Schmunzeln und spannungsvoller Erwartung und wird beim krachenden Finale überrascht.«
Emmanuel van Stein, BÜCHER MAGAZIN (KSTA)

»Ein spannender, intelligenter und politisch hochaktueller Provence-Krimi, bei dem man ab und zu schmunzeln muss.«
Carolina Müller, OBERHESSISCHE PRESSE

»Dem Autor gelingt es, eine vielschichtige und spannende Geschichte zu entwickeln.«
Monika Claus-Feikert, BADISCHE NEUESTE NACHRICHTEN

»Die Kenntnis der Region ermöglicht es Rademacher, seine Leser in den südfranzösischen Lebensstil mitzunehmen und ihnen zugleich die gesellschaftlichen Umwälzungen vor Augen zu führen, denen dieser ausgesetzt ist.«
Christa Nebenführ, BUCHKULTUR KRIMI SPEZIAL

»Cay Rademacher gelingt es wieder, die Provence und mittendrin den smarten Ermittler Roger Blanc zum Dreh- und Angelpunkt der Geschichte zu machen.«
Andreas Trojan, BÖRSENBLATT

»Spannend und so präsent geschrieben.«
Sabine Vöhringer, REISE RUBIN

»Rademacher [...] lässt seine Kenntnisse der französischen Politik elegant in seine Bücher einfließen.«
GÖTTINGER TAGEBLATT

Cay Rademacher, geboren 1965, ist freier Journalist und Autor. Bei DuMont erschienen seine Kriminalromane aus dem Hamburg der Nachkriegszeit: ›Der Trümmermörder‹ (2011), ›Der Schieber‹ (2012) und ›Der Fälscher‹ (2013). Seine Provence-Serie um Capitaine Roger Blanc umfasst acht Fälle, zuletzt kam ›Schweigendes Les Baux‹ (2021) heraus. Außerdem verfasste er den Kriminalroman ›Ein letzter Sommer in Méjean‹ (2019). Cay Rademacher lebt mit seiner Familie in der Nähe von Salon-de-Provence in Frankreic

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 304
Erscheinungsdatum 07.06.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8321-9819-0
Reihe Capitaine Roger Blanc ermittelt 3
Verlag DUMONT Buchverlag
Maße (L/B/H) 22/14,4/3 cm
Gewicht 429 g
Auflage 2. Auflage

Weitere Bände von Capitaine Roger Blanc

Buchhändler-Empfehlungen

Ein toller Frankreich-Krimi mit Urlaubs-Flair

Meike Westermann, Thalia-Buchhandlung Kamen

Im Örtchen Lançon stürzt ein Propellerflugzeug über einem Olivenhain ab, der Pilot der Maschine ist tot. Capitaine Blanc und seine Kollegen sehen sich mit vielen Ungereimtheiten konfrontiert: Der Tote war beim Militär und dort als hervorragender Flieger bekannt. Mehrere Zeugen wollen den Absturz beobachtet haben, doch ihre Aussagen passen nicht zusammen. Handelt es sich vielleicht gar nicht um einen tragischen Unfall? Der Capitaine beginnt mit den Ermittlungen, die schon bald Beunruhigendes zutage fördern. Offenbar ist der Tote noch für einen anderen, geheimnisvollen Auftraggeber geflogen. Und seine Kameraden sind seltsamerweise überhaupt nicht erschüttert angesichts des Unfalls ... Und dann stirbt noch jemand im Olivenhain ... Es war mein erster Krimi von Cay Rademacher, aber bestimmt nicht der Letzte. Ich war begeistert. Er hat es sehr gut hinbekommen, auch "Späteinsteiger" wie mich abzuholen, denn ich konnte ohne Probleme die Verbindungen der einzelnen Charaktere entschlüsseln, auch ohne die ersten beiden Teile gelesen zu haben, das fand ich sehr erfrischend. Darüber hinaus gefiel mir die Mischung aus der sehr spannenden Krimi-Geschichte und den witzigen Dialogen unter den wirklich schlagfertigen Kollegen. Da wäre man manchmal gern dabei gewesen. Auch dann, wenn Roger abends heim fährt zu seinem hübschen Häuschen. Dort könnte man gut bei einem Gläschen Wein den Tag ausklingen lassen. Kurzum: Ich bin bei diesem Krimi so richtig auf meine Kosten gekommen und habe auch noch etwas über Oliven gelernt! :-)

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Absolut lesenswert, gerade wenn man Frankreich mag eine sehr zu empfehlende Reihe. Spannend und gut konstruiert

Kundenbewertungen

Durchschnitt
51 Bewertungen
Übersicht
29
17
4
1
0

Für den Umfang des Buchs etwas zu komplex
von Igelmanu66 aus Mülheim am 14.05.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

»Wir haben also drei Zeugen, deren Aussagen nichts taugen. Wir haben einen Experten der BEA, der sich einen Scheißdreck um die Gendarmerie schert. Wir haben einen Luftwaffen-Offizier, der dir versichert, dass eigentlich alles in Ordnung ist. Wir haben einen cholerischen Politiker, der diesen Unfall als Munition für seine Kampagn... »Wir haben also drei Zeugen, deren Aussagen nichts taugen. Wir haben einen Experten der BEA, der sich einen Scheißdreck um die Gendarmerie schert. Wir haben einen Luftwaffen-Offizier, der dir versichert, dass eigentlich alles in Ordnung ist. Wir haben einen cholerischen Politiker, der diesen Unfall als Munition für seine Kampagne nutzen wird. Wir haben die Arschkarte gezogen.« Capitaine Roger Blanc, aus Paris versetzt in die Provence und sein Kollege Marius Tonon haben mal wieder eine harte Nuss zu knacken. Dabei sieht der Absturz des Propellerflugzeugs in einem Olivenhain, bei dem der Pilot starb, wie ein klarer Unfall aus. Zumindest für alle anderen. Blanc, Tonon und ihre großartige Kollegin Fabienne Souillard stoßen jedoch auf einige Ungereimtheiten und im Anschluss in das ein oder andere Wespennest… Der dritte Fall für Roger Blanc hat bei mir wieder enormes Fernweh ausgelöst. Die Beschreibungen von Landschaft, Speisen, Gebäuden, Klima und dem provenzalischen Lebensgefühl sind so intensiv, dass ich am liebsten gleich meinen Koffer packen würde. Was mir ebenfalls sehr gefällt, sind die drei Hauptcharaktere. Blanc zieht unbeirrt sein Ding durch und lässt sich von keinem noch so wichtigen Würdenträger beindrucken, Marius ist einfach ein toller Mensch, mit allerdings einer großen Schwäche und Fabienne könnte mit ihren Hacker-Fertigkeiten auf der anderen Seite des Gesetzes vermutlich sehr reich werden ;-) Der Fall hat mich diesmal allerdings nicht ganz so überzeugt wie die Vorgänger, er wirkte leicht überfrachtet und für mein Empfinden am Ende nicht ganz rund. Dabei waren die diversen Ermittlungsansätze hochspannend aber auch komplex und wären auf 100 Seiten mehr sicher besser aufgearbeitet worden. Ich werde die Reihe aber weiterverfolgen und hoffe, beim nächsten Mal wieder rundum zufrieden zu sein. Fazit: Tolle Charaktere und Fernweh-Atmosphäre, der Fall war für den Umfang des Buchs jedoch etwas zu komplex.

Im Olivenhain
von einer Kundin/einem Kunden aus Obfelden am 02.04.2021
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Spannend, doch nicht so wie der Letzte. Das Thema am Schluss mit den "Gotteskriegern" gefällt mir nicht. Der immer überlastete Commisaire Blanc sollte mal in die Ferien. Auch frag ich mich, ob er mit der Pharma- und Tabaclobby einen Werbevertrag hat. Immer ist ein Kettenraucher dabei und Blanc lechtzt nach seinen Kopfwehpillen.

sehr spannend!
von einer Kundin/einem Kunden aus Grossaffoltern am 25.01.2021
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Capitaine Roger Blanc ist so kult! man wird süchtig! Top Bücherreihe!


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3