Meine Filiale

Förster, mein Förster

Roman

Frank Goosen

(3)
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

10,99 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

19,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

14,89 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

8,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

»Wenn man Licht sieht, kann man auch klingeln.«

Ein Mann kurz vor seinem fünfzigsten Geburtstag. Zwei Freunde, die sich seit vierzig Jahren kennen und streiten. Eine greise Saxofonspielerin mit Post aus der Vergangenheit, ein Hamster namens Edward Cullen und ein Trip ans Meer. Frank Goosens neuer Roman ist ein tragikomisches Lesevergnügen für alle, die einfach mal weg wollen: nach Iowa, ins Outback oder zumindest an die Ostsee.

Förster ist ein Schriftsteller, dem nichts mehr einfällt. Von seinem neuen Buch existiert schon seit Langem nur der erste Satz. Seine Freundin treibt sich derweil auf den Äußeren Hebriden herum. Sein Nachbar Dreffke trägt auch mit siebzig noch knappe Badehosen, aber was er hustet, sieht nicht gut aus. Fränge und Brocki, die Förster seit der Schulzeit kennt, geht es auch nicht besser. Der eine ist drauf und dran, seine Ehe an die Wand zu fahren, der andere scheitert an den Herausforderungen des modernen Lebens. Und dann ist da noch Finn, der wohlstandsverwahrloste Teenager. Sie alle müssen mal raus hier. Da trifft es sich gut, dass Försters verwirrte Nachbarin Frau Strobel, die betagte Saxofonistin, einen Brief aus der Vergangenheit erhält. In Fränges altem Bulli fahren sie alle sechs an die Ostsee, um dem Reunion-Konzert der Tanzkapelle Schmidt beizuwohnen. Vor allem aber, um sich - die eigene Vergangenheit im Gepäck - der Zukunft wie einer steifen Meeresbrise entgegenzustellen.

Zwischen absurder Komik und feiner Melancholie erweist sich Frank Goosen in diesem Roman erneut als brillanter Beobachter des Zwischenmenschlichen.

»Goosen hat ganz sanft eine Dichterbiografie verfasst, einen neuen »Taugenichts«, in dem es ja auch um die Aussöhnung von Poesie und Leben geht: »Das schien sein Job zu sein«, schreibt er über [seinen Helden] Förster: »zuschauen. Und sich alles merken. Und irgendwann aufschreiben.« Gut, dass Goosen/Förster das getan haben«

Frank Goosen hat neben seinen erfolgreichen Büchern, darunter »Raketenmänner«, »Sommerfest« und »Liegen lernen«, zahlreiche Kurzgeschichten und
Kolumnen in überregionalen Publikationen und diversen Anthologien veröffentlicht. Darüber hinaus verarbeitet er seine Texte teilweise zu Soloprogrammen, mit denen er deutschlandweit unterwegs ist. Einige seiner Bücher wurden dramatisiert oder verfilmt. Frank Goosen lebt mit seiner Frau und seinen beiden Söhnen in Bochum.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 336 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 18.02.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783462315578
Verlag Kiepenheuer & Witsch
Dateigröße 1269 KB
Verkaufsrang 38973

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Reise durch den Alltag

Magdalena Kötter, Thalia-Buchhandlung Münster

Mal wieder ein bisschen Abwechslung, mal wieder raus aus der Normalität - wem täte das nicht gut? Heiter, spritzig und herrlich unaufgeregt erzählt Frank Goosen die Geschichte von Förster, der eben auch ein ganz normales Leben führt. Eine Geschichte, die an ihrem Ende zeigt, dass es manchmal nur Kleinigkeiten braucht, um Großes zu verändern. Das perfekte Buch für alle, die in ihrem Alltag feststecken und ein bisschen Magie und Zauber vertragen könnten.

Mit Bulli on Tour!

Markus Kowal, Thalia-Buchhandlung Köln, Rhein-Center

Was für verrückte, coole und doch so menschliche Charaktere treffen hier auf einander und geraten in den lustigsten Roadmovie Roman, den ich seit langer Zeit gelesen habe! Frank Goosen hat es mal wieder geschafft! Er schreibt so großartige Geschichten, dass man direkt mit in den Bulli einsteigen und gemeinsam mit den Protagonisten an die Ostsee fahren möchte!

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0