Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Jackaby

Die JACKABY-Reihe

(40)
New Fiddleham 1892: Neu in der Stadt und auf der Suche nach einem Job trifft die junge Abigail Rook auf R. F. Jackaby, einen Detektiv für Ungeklärtes mit einem scharfen Auge für das Ungewöhnliche, einschließlich der Fähigkeit, übernatürliche Wesen zu sehen. Abigails Talent, gewöhnliche, aber dafür wichtige Details aufzuspüren, macht sie zur perfekten Assistentin für Jackaby. Bereits an ihrem ersten Arbeitstag steckt Abigail mitten in einem schweren Fall: ein Serienkiller ist unterwegs. Die Polizei glaubt, es mit einem gewöhnlichen Verbrecher zu tun zu haben, aber Jackaby ist überzeugt, dass es sich um kein menschliches Wesen handelt ...

Rezension
"Detektivarbeit gewürzt mit Magie ergibt in William Ritters Roman 'Jackaby' eine tolle Kombination, die es sich auf jeden Fall zu lesen lohnt."
Portrait
William Ritter hat an der University of Oregon studiert und unter anderem Kurse in Trampolinspringen, Jonglieren und über das Italienische Langschwert aus dem 17. Jahrhundert belegt. Er ist verheiratet, stolzer Vater und unterrichtet englische Literatur. Jackaby – Der leichenbleiche Mann ist der dritte Band seiner preisgekrönten Reihe um den Detektiv für ungeklärte Phänomene.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 320 (Printausgabe)
Altersempfehlung 13 - 99
Erscheinungsdatum 11.07.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783641177041
Verlag Cbt
Dateigröße 862 KB
Übersetzer Dagmar Schmitz
Verkaufsrang 39.934
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Jackaby

Jackaby

von William Ritter
(40)
eBook
8,99
+
=
JACKABY - Die verschwundenen Knochen

JACKABY - Die verschwundenen Knochen

von William Ritter
(14)
eBook
8,99
+
=

für

17,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

Anna-Lena Würtenberger, Thalia-Buchhandlung Bayreuth

Ein ungewöhnliches Duo ermittelt in einem Mordfall mit übernatürlichem Täter. Sympathische Charaktere, eine fesselnde Handlung und witzige Dialoge - nicht nur für Jugendliche! Ein ungewöhnliches Duo ermittelt in einem Mordfall mit übernatürlichem Täter. Sympathische Charaktere, eine fesselnde Handlung und witzige Dialoge - nicht nur für Jugendliche!

„Sherlock Holmes trifft auf Übernatürliches“

Sarah Lempa, Thalia-Buchhandlung Neunkirchen

Jackaby, ein Detektiv wie kein anderer! Spezialisiert ist er auf alles unerklärliche und übernatürliche.
Die junge Abigail Rook stößt auf den außergewöhnlichen Jackaby, auf der Suche nach einem Job. Gut das die beiden so ein gutes Team sind, denn das grauen fällt schon bald in New Fiddleham ein...

Mich hat der kauzige Jackaby von seiner Art her sehr an Sherlock Holmes erinnert, das fand ich natürlich großartig! Dazu noch ein bisschen Fantasy und die Geschichte hatte mich...
Wer auf viktorianische Fantasy-Krimi Geschichten steht, sollte sich dieses Buch nicht entgehen lassen...und wer so etwas noch nie gelesen hat, ran an das Buch ;-)
Jackaby, ein Detektiv wie kein anderer! Spezialisiert ist er auf alles unerklärliche und übernatürliche.
Die junge Abigail Rook stößt auf den außergewöhnlichen Jackaby, auf der Suche nach einem Job. Gut das die beiden so ein gutes Team sind, denn das grauen fällt schon bald in New Fiddleham ein...

Mich hat der kauzige Jackaby von seiner Art her sehr an Sherlock Holmes erinnert, das fand ich natürlich großartig! Dazu noch ein bisschen Fantasy und die Geschichte hatte mich...
Wer auf viktorianische Fantasy-Krimi Geschichten steht, sollte sich dieses Buch nicht entgehen lassen...und wer so etwas noch nie gelesen hat, ran an das Buch ;-)

Kaike Lösche, Thalia-Buchhandlung Bremen

Großartiger Auftakt einer tollen Detektivserie! Wunderbar zum Wegschmökern an einem verregneten Wochenende mit einer schönen Kanne Tee. Unbedingt lesen! Großartiger Auftakt einer tollen Detektivserie! Wunderbar zum Wegschmökern an einem verregneten Wochenende mit einer schönen Kanne Tee. Unbedingt lesen!

Julia Nitschke, Thalia-Buchhandlung Dortmund

Einfach großartig! Spannend, mysteriös und absolut unterhaltsam! Einfach großartig! Spannend, mysteriös und absolut unterhaltsam!

„Ein Detektiv für Übernatürliches“

Nancy Jarisch, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Jackaby ist eine gelungene Mischung die zwei meiner Lieblingsreihen vereint: Sherlock Holmes und Lockwood & Co.

Zweifellos ist Jackaby, der 1892 in New Fiddleham ermittelt ein Meister der Deduktion, der es versteht seine junge Assistentin Abigale Rook durch seine Schlussfolgerungen zu verblüffen. Sein besonderer Blick für das Übernatürliche verwickelt beide kurzehand in die Aufklärung einer Mordserie, bei der der Täter nicht von dieser Welt zu sein scheint....

Kurzweilige Lektüre, die düster und atmosphärisch ist und dennoch voller Witz und Charme. Definitiv ein gelungener Reihenauftakt, der Lust auf mehr macht!
Jackaby ist eine gelungene Mischung die zwei meiner Lieblingsreihen vereint: Sherlock Holmes und Lockwood & Co.

Zweifellos ist Jackaby, der 1892 in New Fiddleham ermittelt ein Meister der Deduktion, der es versteht seine junge Assistentin Abigale Rook durch seine Schlussfolgerungen zu verblüffen. Sein besonderer Blick für das Übernatürliche verwickelt beide kurzehand in die Aufklärung einer Mordserie, bei der der Täter nicht von dieser Welt zu sein scheint....

Kurzweilige Lektüre, die düster und atmosphärisch ist und dennoch voller Witz und Charme. Definitiv ein gelungener Reihenauftakt, der Lust auf mehr macht!

Kristin Schenk, Thalia-Buchhandlung Coesfeld

Eine Sherlock-Geschichte, die es in sich hat. Mit faszinierenden Persönlichkeiten und einem skurrilen Helden ist Jackaby ein All-Age-Roman, der begeistert. Eine Sherlock-Geschichte, die es in sich hat. Mit faszinierenden Persönlichkeiten und einem skurrilen Helden ist Jackaby ein All-Age-Roman, der begeistert.

Lisa Teichmann, Thalia-Buchhandlung Nürnberg

Sherlock Holmes trifft auf 'Flüsse von London'. Klasse geschrieben und mit vielen offenen Geheimnissen für die folgenden Bände! Sherlock Holmes trifft auf 'Flüsse von London'. Klasse geschrieben und mit vielen offenen Geheimnissen für die folgenden Bände!

„Jackaby - der paranormale Sherlock Holmes!“

Lisa Leiteritz, Thalia-Buchhandlung Marburg

Fans von Lockwood & Co und Sherlock Holmes aufgepasst: Hier kommt das amerikanische Pendant zu den beiden britischen Buchreihen. Die Mischung ist nicht neu: Ein exzentrischer Detektiv, eine eigensinnige Assistentin, eine Portion trockener Humor und jede Menge Geisterwesen... und doch so gut! Mit den Grundzutaten des Meisters Jonathan Stroud gelingt William Ritter eine eigene, wenn auch noch nicht ganz ausgereifte Geschichte, die nach "mehr" schreit. Mein Wunsch ist es, dass Ritter in den folgenden Bänden mehr Zeit hat sich um den Fall zu kümmern, als um die Hintergründe und die Figuren (was beim Beginn einer Reihe aber auch irgendwie total normal ist). Fans von Lockwood & Co und Sherlock Holmes aufgepasst: Hier kommt das amerikanische Pendant zu den beiden britischen Buchreihen. Die Mischung ist nicht neu: Ein exzentrischer Detektiv, eine eigensinnige Assistentin, eine Portion trockener Humor und jede Menge Geisterwesen... und doch so gut! Mit den Grundzutaten des Meisters Jonathan Stroud gelingt William Ritter eine eigene, wenn auch noch nicht ganz ausgereifte Geschichte, die nach "mehr" schreit. Mein Wunsch ist es, dass Ritter in den folgenden Bänden mehr Zeit hat sich um den Fall zu kümmern, als um die Hintergründe und die Figuren (was beim Beginn einer Reihe aber auch irgendwie total normal ist).

„Sherlock meets Supernatural“

Michelle Gomez, Thalia-Buchhandlung Pforzheim

Man nehme: ein bisschen Sherlock Holmes, kombiniert ihn mit einer Prise Übernatürlichkeit und heraus kommt Jackaby! Eine klassische Detektiv-Geschichte im 19. Jahrhundert, die durch eine starke Heldin und einen skurrilen Detektiven überzeugen kann! Und einen Tipp hab ich noch: starren Sie nicht den Frosch an! Man nehme: ein bisschen Sherlock Holmes, kombiniert ihn mit einer Prise Übernatürlichkeit und heraus kommt Jackaby! Eine klassische Detektiv-Geschichte im 19. Jahrhundert, die durch eine starke Heldin und einen skurrilen Detektiven überzeugen kann! Und einen Tipp hab ich noch: starren Sie nicht den Frosch an!

„Fantastisch!“

Nadine Granzow, Thalia-Buchhandlung Bremen

In diesem Buch stimmt die Mischung aus spannender Kriminalgeschichte mit mystischem Einschlag und liebevoll gestalteten Charakteren. Ein All-Age-Buch für Freunde der humorvollen Fantasylektüre.
Welch ein Vergnügen, diese so unterschiedlichen Charaktere bei ihren Ermittlungen zu begleiten.
Unbedingt LESEN!
In diesem Buch stimmt die Mischung aus spannender Kriminalgeschichte mit mystischem Einschlag und liebevoll gestalteten Charakteren. Ein All-Age-Buch für Freunde der humorvollen Fantasylektüre.
Welch ein Vergnügen, diese so unterschiedlichen Charaktere bei ihren Ermittlungen zu begleiten.
Unbedingt LESEN!

„Ein wirklich gelungenes Debut!“

Lisa Gebhardt, Thalia-Buchhandlung Göttingen

Schon nach wenigen Seiten fällt es einem schwer zu glauben, dass Jackaby der erste Roman von dem US-Amerikaner William Ritter ist. Sein Stil ist sehr bildlich und fantasievoll und die Geschichte einfach fesselnd. Mr. Jackaby ist ein Detektiv (auch wenn er selbst sich nie so nennen würde), der Dinge sieht, die andere nicht sehen. Im New Fiddleham des 19. Jahrhunderts treiben Wesen ihr Unwesen, die normalen Menschen wie uns nicht auffallen. Da ihm durch diese Gabe jedoch Alltägliches verborgen bleibt, nimmt er die Vagabundin Abigail auf, damit sie als Assistentin für ihn arbeiten kann. Zusammen versuchen sie, einem Serienmörder auf die Spur zu kommen.

Jackaby ist ein Fantasy-Krimi mit einem Hauptcharakter, der furchtbar schrullig ist, den man aber dennoch lieben muss.
Schon nach wenigen Seiten fällt es einem schwer zu glauben, dass Jackaby der erste Roman von dem US-Amerikaner William Ritter ist. Sein Stil ist sehr bildlich und fantasievoll und die Geschichte einfach fesselnd. Mr. Jackaby ist ein Detektiv (auch wenn er selbst sich nie so nennen würde), der Dinge sieht, die andere nicht sehen. Im New Fiddleham des 19. Jahrhunderts treiben Wesen ihr Unwesen, die normalen Menschen wie uns nicht auffallen. Da ihm durch diese Gabe jedoch Alltägliches verborgen bleibt, nimmt er die Vagabundin Abigail auf, damit sie als Assistentin für ihn arbeiten kann. Zusammen versuchen sie, einem Serienmörder auf die Spur zu kommen.

Jackaby ist ein Fantasy-Krimi mit einem Hauptcharakter, der furchtbar schrullig ist, den man aber dennoch lieben muss.

Simone Scheffler, Thalia-Buchhandlung Dortmund

Ein Detektiv mit der Fähigkeit, das Übernatürliche zu sehen und eine Assistentin mit einem Auge für Details. Ein tolles Team! Gewürzt mit viel Humor ist dieses Buch ein Muss! Ein Detektiv mit der Fähigkeit, das Übernatürliche zu sehen und eine Assistentin mit einem Auge für Details. Ein tolles Team! Gewürzt mit viel Humor ist dieses Buch ein Muss!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Rostock

Sherlock Holmes lässt grüßen! Gelungene Mischung aus Fantasy und Krimi, schmökert man am besten im Ohrensessel bei einer Tasse Tee. Fortsetzung folgt! Sherlock Holmes lässt grüßen! Gelungene Mischung aus Fantasy und Krimi, schmökert man am besten im Ohrensessel bei einer Tasse Tee. Fortsetzung folgt!

Verena Zimmermann, Thalia-Buchhandlung Nuernberg

Wenn Sherlock Holmes und Ghostbusters verschmelzen würden wäre das Ergebnis Jackaby. Sehr lustig, spannend und mit einer entzückenden Assistentin. Ein All-Age Lesemuss! Toll. Wenn Sherlock Holmes und Ghostbusters verschmelzen würden wäre das Ergebnis Jackaby. Sehr lustig, spannend und mit einer entzückenden Assistentin. Ein All-Age Lesemuss! Toll.

C. Gäbke, Thalia-Buchhandlung Heidenheim an der Brenz

Eine sehr spannende und unterhaltsame Detektivgeschichte. Eine sehr spannende und unterhaltsame Detektivgeschichte.

Carolin Bühler, Thalia-Buchhandlung Freiburg

Ein Hauch Sherlock Holmes, ein Hauch Übernatürliches und ein Detektivgespann, das einen nicht mehr so leicht aus seinem Bann lässt. Sympathisch, witzig und packend! Ein Hauch Sherlock Holmes, ein Hauch Übernatürliches und ein Detektivgespann, das einen nicht mehr so leicht aus seinem Bann lässt. Sympathisch, witzig und packend!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

Eine fesselnde, spannende, aber auch teilweise witzige Detektivgeschichte mit fantastischen, übernatürlichen Elementen. Klare Leseempfehlung! Eine fesselnde, spannende, aber auch teilweise witzige Detektivgeschichte mit fantastischen, übernatürlichen Elementen. Klare Leseempfehlung!

Violetta Hofmann, Thalia-Buchhandlung Dresden

Lockwood trifft Sherlock! Genial! Dieser Roman ist eines meiner Lieblingsbücher 2016! Volle Punktzahl! Lockwood trifft Sherlock! Genial! Dieser Roman ist eines meiner Lieblingsbücher 2016! Volle Punktzahl!

Erika Schmidt-Sonntag, Thalia-Buchhandlung Schweinfurt, Stadtgalerie

Perfekte Sherlock-Holmes-Variante mit mystischen Kreaturen, verrückten Ideen u. klasse Humor. Die vielen tollen Charaktere sind alle unglaublich liebenswert ausgearbeitet! -> Lesen Perfekte Sherlock-Holmes-Variante mit mystischen Kreaturen, verrückten Ideen u. klasse Humor. Die vielen tollen Charaktere sind alle unglaublich liebenswert ausgearbeitet! -> Lesen

„Bitte mehr davon...“

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Wenn Mr.Cumberbatch nicht schon Sherlock zu spielen hätte, wäre er auch eine gute Besetzung für den "Jackaby" aus W.Ritter`s gleichnamigen Jugendroman.
Der schlaksige Typ im ausgebeulten Mantel mit zig Taschen ,gefüllt mit Materialien für seine speziellen Nachforschungen (bei Banshees und Co.) und seine neue Assistentin Abigail bilden bald ein hervorragendes Team, um die amerikanische Stadt New Fiddleham 1892 zu sicherer zu machen.Auch wenn die junge Miss Abigail Rook nie gedacht hätte, dass sie mal für einen Mann arbeiten würde, in dessen Haus ein weiblicher Geist wirtschaftet und dessen vorletzter Mitarbeiter sich NICHT von einem Erpel wieder in einen Menschen zurückverwandeln möchte...Überhaupt, dieses Haus......
Mit sarkastischen Wortgefechten, einer spannenden Mordserie und einer unfreiwilligen Heldin an der Seite des paranormalen Ermittlers, hat "Jackaby" den Leser schnell am Wickel und man kann nur hoffen,dass dieser Band den Beginn einer neuen Serie darstellt.
Auf jeden Fall etwas für Leser von Stroud`s "Lockwood & Co." ! Viel Vergnügen !
Wenn Mr.Cumberbatch nicht schon Sherlock zu spielen hätte, wäre er auch eine gute Besetzung für den "Jackaby" aus W.Ritter`s gleichnamigen Jugendroman.
Der schlaksige Typ im ausgebeulten Mantel mit zig Taschen ,gefüllt mit Materialien für seine speziellen Nachforschungen (bei Banshees und Co.) und seine neue Assistentin Abigail bilden bald ein hervorragendes Team, um die amerikanische Stadt New Fiddleham 1892 zu sicherer zu machen.Auch wenn die junge Miss Abigail Rook nie gedacht hätte, dass sie mal für einen Mann arbeiten würde, in dessen Haus ein weiblicher Geist wirtschaftet und dessen vorletzter Mitarbeiter sich NICHT von einem Erpel wieder in einen Menschen zurückverwandeln möchte...Überhaupt, dieses Haus......
Mit sarkastischen Wortgefechten, einer spannenden Mordserie und einer unfreiwilligen Heldin an der Seite des paranormalen Ermittlers, hat "Jackaby" den Leser schnell am Wickel und man kann nur hoffen,dass dieser Band den Beginn einer neuen Serie darstellt.
Auf jeden Fall etwas für Leser von Stroud`s "Lockwood & Co." ! Viel Vergnügen !

„Sherlock meets Supernatural“

Ramona Helmrich, Thalia-Buchhandlung Worms

Ja! Einfach nur "Ja!" Sie fragen sich, ob sie dieses Buch lesen sollten? JA, das sollten sie!
Dieses Buch ist nicht nur für Jugendliche eine kleine Schatzkammer, sondern auch für Erwachsene. Jackaby ist ein Mann in wahrer Sherlock Manier (wobei er mehr dem modernen Sherlock aus z.B. den BBC Verfilmungen ähnelt und weniger dem klassischen Sherlock von Conan Doyle) und man lächelt über seinen kuriosen Charakter und die vielen lustigen Sätze der Protagonistin Abigail. Die zwei bilden ein herrlichen Detektivgespann und der Hauch Magie und Übernatürliches, der über der Handlung liegt, hat mich gepackt und das Buch nicht mehr weglegen lassen.
Lesenswert für alle Hobbydetektive, Geistersucher, Koboldliebhaber und unerschrockene Werwolfstreichler.
Ja! Einfach nur "Ja!" Sie fragen sich, ob sie dieses Buch lesen sollten? JA, das sollten sie!
Dieses Buch ist nicht nur für Jugendliche eine kleine Schatzkammer, sondern auch für Erwachsene. Jackaby ist ein Mann in wahrer Sherlock Manier (wobei er mehr dem modernen Sherlock aus z.B. den BBC Verfilmungen ähnelt und weniger dem klassischen Sherlock von Conan Doyle) und man lächelt über seinen kuriosen Charakter und die vielen lustigen Sätze der Protagonistin Abigail. Die zwei bilden ein herrlichen Detektivgespann und der Hauch Magie und Übernatürliches, der über der Handlung liegt, hat mich gepackt und das Buch nicht mehr weglegen lassen.
Lesenswert für alle Hobbydetektive, Geistersucher, Koboldliebhaber und unerschrockene Werwolfstreichler.

Leokadia Kessel, Thalia-Buchhandlung Dinslaken

Eine packende Mörderhatz durchs historische London, gepaart mit ein wenig Mystery. Eine packende Mörderhatz durchs historische London, gepaart mit ein wenig Mystery.

„Spannender Genremix für Freunde von Detektiv- und Gruselgeschichten“

Michael Kaas, Thalia-Buchhandlung Köln

Dieser Serienauftakt macht wirklich Lust auf mehr! Die Detektivgeschichte ist spannend erzählt und mit gruseligen Fantasyelementen effektvoll angereichert. Der Charakter der Ich-Erzählerin bietet viele Entwicklungsmöglichkeiten, auch das Thema Liebe kommt nicht zu kurz. Dieser Serienauftakt macht wirklich Lust auf mehr! Die Detektivgeschichte ist spannend erzählt und mit gruseligen Fantasyelementen effektvoll angereichert. Der Charakter der Ich-Erzählerin bietet viele Entwicklungsmöglichkeiten, auch das Thema Liebe kommt nicht zu kurz.

Nour Piel, Thalia-Buchhandlung Neunkirchen

Sherlock Holmes mit mystischen Elementen! Humorvoll und unterhaltsam mit einer guten Ladung Fantastischem. Sherlock Holmes mit mystischen Elementen! Humorvoll und unterhaltsam mit einer guten Ladung Fantastischem.

Vivien Bechstein, Thalia-Buchhandlung Berlin

Lockwood & Co. trifft auf Sherlock Holmes. Mystische Elemente werden mit einer großartigen Detektivgeschichte verbunden. Absoluter Lesegenuss! Lockwood & Co. trifft auf Sherlock Holmes. Mystische Elemente werden mit einer großartigen Detektivgeschichte verbunden. Absoluter Lesegenuss!

Kristiane Müller, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Eine übersichtliche "Sherlock"-Variante. Gleichzeitig erfrischend neu und angenehm
vertraut. Es gibt noch Entwicklungspotential für die nächsten Bände.
Eine übersichtliche "Sherlock"-Variante. Gleichzeitig erfrischend neu und angenehm
vertraut. Es gibt noch Entwicklungspotential für die nächsten Bände.

Anne Heinz, Thalia-Buchhandlung Leuna

Jackaby vereint die Charakterzüge von Sherlock Holmes und Doctor Who in einer Person. Das Buch macht einfach Spaß. Jackaby vereint die Charakterzüge von Sherlock Holmes und Doctor Who in einer Person. Das Buch macht einfach Spaß.

Unsere Buchhändler-Tipps

Kundenbewertungen

Durchschnitt
40 Bewertungen
Übersicht
26
12
2
0
0

Verrückt einzigartig
von Lovelyceska am 01.05.2018
Bewertet: Taschenbuch

»Für einen Mann, der von sich behauptet, nur der Vernunft und den Gesetzen der Wissenschaft zu gehorchen, scheint er das Unfassbare und Märchenhafte geradezu magisch anzuziehen.« Über den Autor: William Ritter hat an der University of Oregon studiert und unter anderem Kurse in Trampolinspringen, Jonglieren und über das Italienische Langschwert... »Für einen Mann, der von sich behauptet, nur der Vernunft und den Gesetzen der Wissenschaft zu gehorchen, scheint er das Unfassbare und Märchenhafte geradezu magisch anzuziehen.« Über den Autor: William Ritter hat an der University of Oregon studiert und unter anderem Kurse in Trampolinspringen, Jonglieren und über das Italienische Langschwert aus dem 17. Jahrhundert belegt. Er ist verheiratet, stolzer Vater und unterrichtet englische Literatur. (Quelle: cbj) Klappentext: New Fiddleham 1892: Neu in der Stadt und auf der Suche nach einem Job trifft die junge Abigail Rook auf R. F. Jackaby, einen Detektiv für Ungeklärtes mit einem scharfen Auge für das Ungewöhnliche, einschließlich der Fähigkeit, übernatürliche Wesen zu sehen. Abigails Talent, gewöhnliche, aber dafür wichtige Details aufzuspüren, macht sie zur perfekten Assistentin für Jackaby. Bereits an ihrem ersten Arbeitstag steckt Abigail mitten in einem schweren Fall: ein Serienkiller ist unterwegs. Die Polizei glaubt, es mit einem gewöhnlichen Verbrecher zu tun zu haben, aber Jackaby ist überzeugt, dass es sich um kein menschliches Wesen handelt ? (Quelle: cbj) Meine Meinung: Abigail möchte ihren Traum leben. Keinesfalls möchte sie sich weiterhin von irgendwelchen Beschränkungen der Gesellschaft unterdrücken lassen. Im Gegensatz zum derzeitigen, klassischen Frauenbild will Abigail richtige Abenteuer erleben! Glücklicherweise läuft sie dem verrückten Jackaby über den Weg und ihre gemeinsame Geschichte nimmt ihren Lauf. Zusammen erinnern mich die Beiden an Sherlock und Watson, ein tolles Team, welches sich gegenseitig perfekt ergänzt. Beide Charaktere sind scharfsinnig, sodass es sehr Spaß macht, ihnen bei der Ermittlung zu folgen. Obwohl Abigail eine starke, unabhängige Frau ist, die man sich definitiv zum Vorbild nehmen kann, schlägt mein ganzes Herz für Jackaby. Er ist einzigartig komisch und das ist positiv gemeint. Seine Verrücktheit und Wortgewandheit entlockten mir oft herzliche Schmunzler. Jackaby ist für mich eine Mischung aus Sherlock und dem Hutmacher aus Alice in Wunderland. ^^ Hach, was würde ich dafür geben, um diesen Charakter in der Realität begegnen zu dürfen! Das Abenteuer ereignet sich im Jahre 1892. Der Sprachstil schmiegt sich diesem Zeitalter perfekt an und verleiht der Geschichte somit Authentizität, sodass ich mich sehr gut hineinfühlen konnte. Das Buch ist spannend und unterhält bestens. Die Verflechtungen mit dem Magischen und Übernatürlichen sind sehr gelungen. Fazit: Ich habe das kleine Abenteuer in vollen Zügen genossen. Das Ermittlungsduo hat mich mit ihrer wunderbaren Einzigartigkeit hervorragend unterhalten und ich freue mich auf weitere Abenteuer mit ihnen! Allen Fans von Sherlock Holmes, die es gerne auch mal übernatürlicher mögen, kann ich dieses Buch wärmstens empfehlen. ? NOTE: 1-2

Erfrischend und andersartig
von Estelle am 06.09.2017
Bewertet: Taschenbuch

1892. Die junge Abigail Rook ist auf der Suche nach Arbeit. Sie ist mittellos, hat Hals über Kopf die Universität verlassen und würde jeden Job annehmen. Da fällt ihr eine Annonce auf. Eine Assistentin wird gesucht. Sogleich begibt sie sich zu dem Haus und trifft auf R. F. Jackaby,... 1892. Die junge Abigail Rook ist auf der Suche nach Arbeit. Sie ist mittellos, hat Hals über Kopf die Universität verlassen und würde jeden Job annehmen. Da fällt ihr eine Annonce auf. Eine Assistentin wird gesucht. Sogleich begibt sie sich zu dem Haus und trifft auf R. F. Jackaby, einen ungewöhnlichen Privatdetektiv mit verstrubbelten dunklen Haaren und hellgrauen Augen, der immer einen ausgebeulten Mantel mit allerlei Zeug und einen langen Schal mit sich herumträgt. Sie bemerkt sogleich, dass er anders ist als die Menschen, die sie bisher traf. Und dann offenbart sich auch, warum er ihr so interessant erscheint. Er hat die Gabe, übernatürliche, fantastische Wesen zu erkennen. Sogleich wird sie von ihm "getestet", als sie es mit einer unheimlichen Mordserie zu tun bekommen, bei der Jackaby einen Mörder vermutet, der nicht unter den Menschen zu finden ist. Bald stehen die beiden auch auf der Todesliste, denn der Serienkiller hat ebenso die Spur des Detektivs und seiner Assistentin aufgenommen. Mir hat "Jackaby" sehr gefallen. Der Schreibstil von William Ritter ist zauberhaft. Einfach wunderbar, welch Geschichte er gesponnen hat. Man mag den Vergleich zu Sherlock Holmes ziehen, einem übersinnlich begabten Holmes, versteht sich, aber das fand ich nicht weiter schlimm, weil der Autor eine ganz eigene Welt kreiert hat. Hier gibt es Geister, Kobolde und slawische Domvois. Wer wissen will, was das ist, sollte das Buch lesen. In der Geschichte geht es auch blutig zu, aber sie schafft den Spagat gekonnt, ohne allzu heftig ins Horrormäßige abzudriften. Jackaby und Abigail waren mir gleich sympathisch. Vor allem der Detektiv, der mit seiner besonderen Art regelrecht ansteckend ist. Man kann öfter schmunzeln über die Dialoge und Einfälle des Autors. Ziemlich früh erkennt man zwar, wer der gesuchte Serienkiller ist, das ist das einzige Manko, dies hat aber die Erzählweise und die Handlung an sich nicht beeinträchtigt. Trotzdem wünsche ich mir im nächsten Band mehr Rätselraten. Spannend, anders und erfrischend. Eben Jackaby. 5 Sterne.

Fantasy trifft Sherlock
von einer Kundin/einem Kunden aus Darmstadt am 06.09.2017
Bewertet: Taschenbuch

Ich war neugierig, als ich das Buch in die Finger bekommen habe und wurde nicht enttäuscht. Der etwas exzentrische und eigene Jackaby und seine neue Assistentin Abigail (die alles gelassener hinnimmt, als so manch anderer vermutlich) stellen sich nun gemeinsam Dingen, die andere nicht zu verstehen mögen. Toll!